Zum Inhalt springen
...wir sind die Coolsten, denn wir cruisen!
  • Chronik der Chaoten

    „Brain Up!“
    • Bewertung

    • Aufrufe

      335
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Soso, da haben wir sie also wieder! Wie inzwischen jedes Jahr üblich minierte Walter Krämer, der Vorsitzende des Vereins Deutsche Sprache ( VDS ) die Kandidaten für den ehrwürdigen Titel „Sprachpanscher des Jahres 2004“.
    Ganz vorne dabei in diesem Titelrennen ist eine prominente Persönlichkeit aus der Politik. Niemand geringeres als unsere Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn hat beste Chancen sich dieses Aushängeschild in die eigenen Visitenkarten aufnehmen zu können.
    Die Begründung:
    „Wer mit einer Aktions namens `Brain Up´ für deutsche Spitzenuniversitäten wirbt,
    hat diese Nominierung bestens verdient,“ so Krämer.

    TREKNews unterstützt diesen Vorschlag vehement und sagt: „go for it!“
    ( eigentlich auch ein Ausspruch, für den man nominiert werden könnte. Wo kann man denn bitteschön seine Bewerbung einreichen?? )
    „Brain Up!“, dies klingt international, belesen und jugendlich zugleich, wie eine neuerliche Modeschöpfung großer Designer wie Lagerfeldt, dessen Genialität uns erst im Nachhinein bewusst wird. Ihr merkt es selbst, liebe Freunde des Wahnsinns, ich komme nicht drum herum über diesen Ausspruch nachzudenken. Was könnte Frau Bulmahn uns damit sagen wollen? Welche Intention verfolgte sie damit? Hatte sie überhaupt irgendeine?

    Um diese Frage zu klären müssen wir uns wohl der Übersetzung dieses Ausspruchs widmen. Doch oh weh, es gibt mehrere Interpretationsvarianten!!
    „Brain Up!“ könnte wörtlich übersetzt „Gehirn auf!“ bedeuten. Schon jetzt ein moderner Klassiker, wie ich finde, doch was soll er uns bedeuten? Dass wir endlich unsere Schädeldecke öffnen und ihn mit Inhalt befüllen sollen? Eine recht blutige Angelegenheit, wenn ihr mich fragt. Oder soll das ganze „Gehirn hoch!“ bedeuten? Hoch? Wohin denn?
    Ist damit nur das Gehirn gemeint oder vielleicht unser ganzer Gang. Beobachtet man die Rückenleiden der jungen Generation, so ist man tatsächlich ab und an versucht den väterlichen Rat zu geben doch einmal aufrechter zu gehen. Und statt dauernd zu sagen „hey, sitz doch mal aufrecht“ kann der liebende Vater ja auch einmal fürsorglich flüstern
    „Gehirn hoch, Sohnemann“. Oder ist damit „Gehirn an!“ gemeint, was sicherlich die finalste Lösung aller Bildungsprobleme wäre? Wäre ich ehrlich gesagt nicht so für, denn diese Schweinerei... aber lassen wir es.

    Dies ist das geniale an diesem Satz, er lässt sich auf Hunderte Art und Weisen interpretieren. Schon jetzt sehe ich vor meinem geistigen Auge ganze Hörsaale voller wissensdurstiger Germanistik-Studenten, die ihre Doktorarbeit nur über diesen Ausspruch schreiben.
    Was unweigerlich doch noch zu dem Ziel führen würde, welches unsere Bildungsministerin gehofft hatte zu erreichen! Wunderbar!

    „Brain up!“ wünscht euch euer,
    Nadir Attar

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      335
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.