Zum Inhalt springen
...wipe them out - all of them!
  • Eick über den Galactica-Spinoff

    Konkrete Pläne...
    • Bewertung

    • Aufrufe

      270
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    iFMagazine.com veröffentlichte ein Interview mit David Eick, einem der Produzenten von Battlestar Galactica, indem er erstmals über Caprica sprach, dem geplanten Spinoff, welchen er gemeinsam mit Ronald D. Moore entwickelt. Hier sind einige Auszüge:

    iF: Wann glauben sie kann die Produktion von Caprica beginnen?

    Eick: Wir brauchen erst einmal grünes Licht. Aber ich kann mir vorstellen, dass es schon im August losgehen könnte. Ron und ich haben über eine mögliche Prequelserie gesprochen, während wir an der zweiten Staffel von Galactica gearbeitet hatten. Als wir Hercules gemacht hatte, produzierten wir parallel für Renaissance Pictures Xena, um so die ursprüngliche Serie zu begleiten. Wir dachten zwar schon früh an einen Spinoff, doch er sollte nicht um seiner selbst willen entstehen; er sollte schon seine Existenzberechtigung haben.

    iF: Was war die Geburtsstunde für Caprica?

    Eick: Wir sprachen über die Ereignisse, die vor den Cylonenangriffen stattgefunden hatten und ob es möglich wäre diese auf eine andere und Weise wie bei BSG zu erzählen. Wir wollten etwas romantischeres und mehr in Richtung einer Soap, welche sich mit einem Unternehmen befasst und einem Mann, der ein Unternehmen leitet. Eine Firma, die sich auf eine sehr unschuldige und idealistische Art und Weise mit der Forschung an künstlicher Intelligenz beschäftigt. Eine Intelligenz, die sich später einmal zu den Cylonen entwickeln würde. Dies war unsere Idee zu Beginn und wir haben sie während der zweiten Season von BSG erst einmal auf Eis gelegt. Die Staffel ist nun beendet und wir arbeiten momentan an der dritten. Während dieser Zeit wurden wir vom Studio einem Mann namens Remi Aubuchon vorgestellt, der eine sehr ähnliche Idee im Kopf hatte. Er war ebenfalls fasziniert von der Entwicklungsgeschichte der Cylonen. Ron und ich sahen da eine große Chance, um unser Konzept zu verwirklichen: Aubuchon könnte es schreiben und wir die Serie produzieren. Also schmissen wir unsere jeweiligen Ideen zusammen und nun beginnt er nächste Woche mit dem Schreiben des ersten Scripts.

    iF: Wird Caprica auf dem SCI FI Channel zu sehen sein?

    Eick: Wir haben uns Gedanken darüber gemacht. Der SCI FI Channel war begeistert von der Idee und hat sie angenommen. Sie sagten, sie kaufen es; wir sollen ruhig schon einmal mit dem Schreiben beginnen. Genau dies tun wir nun!

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      120
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.