Zum Inhalt springen
...mit dem bekloppten Merkmal der Sensation
  • Eick mit dem Neusten über Caprica

    Status gleicht einem Embryo
    • Bewertung

    • Aufrufe

      286
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Im zweiten Teil des Interviews sprach der TV Guide mit BSG-Executive Producer David Eick über den geplanten Spinoff Caprica, der derzeit von Fans weiltweit heiß diskutiert wird.

    Zeitlich soll das Spinoff ein halbes Jahrhundert vor den Ereignissen der Hauptserie spielen. Die Menschen der zwölf Kolonien leben in einer friedvollen Gesellschaft, die unserer nicht unähnlich ist, jedoch hat die hoch entwickelte Technologie das Leben fast jeden Bürger zum besseren verändert.

    Doch ein kommender Durchbruch in der Robotik steht vor der Tür, ein Durchbruch, der den uralten Traum künstlicher Intelligenz in einem vom Menschen geschaffenen Metallkörper wahr machen soll. Eine lebende Maschine. Ein Cylone.
    Verfolgt werden sollen die Leben zweier Familien dieser Zeit, die der Graystones und der Adamas (die Adamas, die wir auch aus BSG kennen). Caprica soll dabei ein fürs Fernsehen neuartiger Mix aus Intrigen, Techno-Action und geschlechterspezifische Politik in einer Science-Fiction Familien-Saga werden.

    Hier einige Auszüge des Interviews:

    TV Guide: Was gibt es neues von Caprica?
    Eick: Es befindet sich in einem sehr frühen Status; man könnte es mit einem Embryo vergleichen. Derzeit arbeiten wir gemeinsam mit dem Autor Remi Aubuchon an einer Outline. Dieses Dokument werden wir dann in der nächsten Woche an den Sender verschicken.

    TV Guide: Die Fans machen sich Sorgen, dass sich ihre Aufmerksamkeit durch die Arbeit an dem Spinoff von der ursprünglichen Serie wegbewegt und dadurch ihre Qualität leiden wird.
    Eick: Dieses Mal besteht der Unterschied meiner Meinung nach darin, dass wir in Remi einen Partner habe, der bei diesem neuen Projekt federführend ist. Und dieses neue Projekt steckt, derzeit zumindest, noch in den Kinderschuhen. Ron Moore und ich näheren uns dem Thema Caprica nicht auf dieselbe Art und Weise an, wie wir es mit Galactica gemacht haben. Einfach aus dem Grund, weil wir damals nur zu zweit gewesen sind. Wir sind schon sehr stark in Caprica involviert und wir verspüren hinsichtlich der Entwicklung einen großen Enthusiasmus, aber wenn es um die Detailarbeit in Punkto Skript geht, so verlassen wir uns auf unseren dritten Partner. Dieser wird derjenige sein, der die am meisten fordernde Aufgabe übernehmen wird, welche den gesamten Fokus der Aufmerksamkeit verlangen wird. Aus diesem Grund sehen Ron und ich keinerlei Probleme in Hinsicht auf ihre Fragestellung.

    TV Guide: Hat Sci Fi schon die Pilotepisode geordert oder nur das Drehbuch?
    Eick: Derzeit ist es nur das Drehbuch. Wir werden wahrscheinlich um Juli herum erfahren, ob sie auch den Piloten nehmen.

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      127
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.