Zum Inhalt springen
...wipe them out - all of them!
  • Interview mit Roxann Dawson

    B´Elana Torres spricht...
    • Bewertung

    • Aufrufe

      630
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Roxann Dawson (ST:VOY B'Elanna Torres) sprach kürzlich über ihre wiederkehrenden Regiearbeiten bei Enterprise und erklärte, dass es nicht immer möglich ist an die Grenzen zu gehen.

    Als die vom Schauspieler zum Regisseur gewechselte bei Ihrer letzten Regiearbeit, der Episode "Dawn", auf die Probe gestellt wurde, die "umfangreichste Kampfszene" in der Geschichte von StarTrek zu drehen. "Das habe nicht ich so gesagt, das war der Produzent", verriet sie SciFi Monthly, "Es war meine Herausforderung und dauerte ziemlich lang und war ziemlich wichtig. Sie [die Szene] ist ein Wendepunkt im Skript." Nach dem Filmen und Schneiden der Kampfsequenz war die Szene zweieinhalb Minuten lang. "Es ist wichtig, das sie die Art von Gewicht hatte, da sich beide bis zu dem Punkt bekämpfen, bis sie sich nicht mehr bewegen können. Nachdem sie nicht mehr kämpfen können, versöhnen sie sich.

    Dann jedoch fand Dawson heraus, dass die Szene nicht in Ihrer Gesamtheit verwendet werden sollte. "Die Produzenten sagten mir, ich sollte alle Stops aus der Kampfsequenz nehmen, am Ende schnitten Sie aber die einzige gewalttätige Sequenz heraus, von der ich meine, sie hätte sie drinnen lassen sollen. Ich glaube sie wollten zuerst zu weit gehen, bekamen dann aber Angst. Aber sie versuchen es und das ist eine gute Sache, da ich es wichtig für die Geschichte halte. Ich glaube nicht an ausschweifende Gewalt und Sex und all das, aber diese spezielle Kampfsequenz, diese Sektion, die ein wenig gewalttätiger war, als es das StarTrek-Publikum gewöhnt ist, war für unseren Plot wichtig."

    Enttäuschung beiseite gelassen, wirkt Dawson als traue sie dem Urteil der Produzenten. "Sie wollen nicht zu weit gehen. Auch wenn Enterprise versucht anders zu sein, ans Limit zu gehen und so das StarTrek Franchise zu redefinieren, ist es immer noch das StarTrek Franchise und ans Limit zu gehen heißt nicht es zu durchbrechen. Dennoch wissen sie augenscheinlich was beim Publikum wirkt."

    Quelle: Dailytrek.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      630
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.