Zum Inhalt springen
ist Dein Diener.
  • Neue Hoffnung für Caprica

    kommt die Serie doch noch?
    • Bewertung

    • Aufrufe

      554
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Bisher sah es so aus, als wäre die Battlestar Galactica-Ablegerserie Caprica in der Versenkung verschwunden. Doch wie es scheint, besteht noch Hoffnung.

    Wie TV Week berichtet, sind die Verantwortlichen beim amerikanischen SciFi-Channel zwar noch nicht so weit, gleich eine ganze Serie zu bestellen, sie erwägen aber ernsthaft, einen Pilotfilm zu drehen. Dieser soll dem BSG-TV-Film "Razor" folgen und ebenso gleich nach der Erstausstrahlung auf DVD erscheinen.

    Die aufkommende Idee, Caprica wiederzubeleben, rührt wohl hauptsächlich von der Sorge der SciFi-Channel-Verantwortlichen her, sie könnten Battlestar Galactica-Showrunner Ronald D. Moore an NBC und die große Leinwand verlieren. Grünes Licht für Caprica würde zumindest einige der Brücken zwischen Moore und dem Sender erhalten.

    "Vor allem, wenn der ähnlich konzipierte Film 'Razor' gute Zahlen einfährt, scheint der Gedankengang zu sein, dass ein zweistündiger Caprica-Pilot die Ausgaben rechtfertigt," meint James Hibberd von TV Week. "Schlimmstmöglicher Fall: Der Pilot wird gesendet, als DVD verkauft und holt die Kosten teilweise wieder herein. Wenn er gut läuft, dann hat der Sender eine neue Serie."

    Seit der SciFi-Channel vor zwei Jahren die Ablegerserie angekündigt hat, sitzt Caprica in der Vorproduktions-Hölle. Die Geschichte soll etwa 40 Jahre vor den Ereignissen der neuen Battlestar Galactica-Serie spielen und sich auf den Adama-Clan - angeführt von Willam Adamas Vater, Joseph - und den Ursprung der Zylonen konzentrieren. Doch schon "Razor" wird einen kleinen Blick in die Ära des ersten Zylonen-Krieges werfen. Die entsprechenden Szenen werden vor der TV-Ausstrahlung ab Oktober in Form von "Minisoden" als Appetitanreger gezeigt und für die DVD-Veröffentlichung wieder in den Film integriert werden.

    Bevor der Sender sich um die neue Serie kümmern kann, muss zuerst aber noch die Frage geklärt werden, ob die letzte Staffel von Battlestar Galactica zweigeteilt wird oder nicht. Die Studiobosse ziehen dies wohl aus finanziellen Gründen in Erwägung.

    "Da 'Battlestar' einen beträchtlichen Anteil des SciFi-Programm-Budgets auffrisst, könnte der Sender gezwungen sein, das resultierende Produkt über zwei Staffeln zu verteilen," so Hibberd.

    Moore bleibt von diesen Aussichten aber unbeeindruckt.

    "Es beeinflusst meine Arbeit nicht, da wir bis zum Schluss durchfilmen," erklärte der Produzent am Sonntag vor der Emmy-Verleihung. "Es wäre wohl besser, alles [im gleichen Jahr] zu senden, damit die Fans nicht warten müssen."

    Battlestar Galactica kehrt im November mit dem Fernsehfilm "Razor" ins US-Fernsehen zurück, bevor die vierte und letzte Staffel dort Anfang 2008 beginnt. Die dritte Staffel startet in Deutschland am 16.11. bei Premiere.

    Quelle: Dailytrek.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      554
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.