Zum Inhalt springen
...mit dem murkligen Geschmack der Sympathie
  • "Raumpatrouille Orion" heute im Fernsehen

    14:30 Uhr auf ARD
    • Bewertung

    • Aufrufe

      356
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Am Sonntag 14. Mai um 14:30 bietet der ARD einen wahren Pflichttermin für alle SciFi Freunde:

    Anläßlich des 80. Geburtstages von Dietmar Schönherr (am 17. 5.) wird der aus dem Jahr 2003 stammende Kinofilm „Raumpatrouille Orion – Rücksturz ins Kino“ ausgestrahlt.

    „Rücksturz ins Kino“ ist ein Zusammenschnitt aus den 7 Abenteuern des Raumschiffes Orion, die vor 40 Jahren zum ersten Mal auf ARD (Starttermin war der 17. September 1966) über den Bildschirm flimmerten. Vier Jahre vor der ersten Mondlandung und noch vor der Erstausstrahlung von Star Trek führte uns diese, von den Bavaria Studios produzierte, Weltraumserie in eine phantastische Welt von Übermorgen.

    Es gibt keine Nationalstaaten mehr, nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum. Der Meeresboden ist als Wohnraum erschlossen. Mit heute noch unvorstellbaren Geschwindigkeiten durcheilen Raumschiffe unser Milchstraßensystem. Eins dieser Raumschiffe ist die ORION unter dem Kommando von Cliff McLane. Sie ist winziger Teil eines gigantischen Sicherheitssystems, das die Erde vor Bedrohungen aus dem All schützt, die sich in Gestalt der „Frogs“ nähern...

    Hans Kneifels Zukunftsvision in „Raumpatrouille Orion“ mutet im Vergleich zu Star Trek etwas militanter und manchmal totalitär an. Die Serie bietet weniger Tiefgang aber erstklassige Weltraumunterhaltung mit Spannung und Humor. Wenn auch nur 7 Folgen und diese in schwarz-weiß und mit primitiven Special Effects aus dem Prä-Computerzeitalter hergestellt wurden, zählt „Raumpatrouille Orion“ auch heute noch zu den ganz großen Klassikern des SciFi Serienfernsehens und Requisiten wie etwa das Bügeleisen auf der Steuerkonsole des Raumkreuzers oder die überdimensionalen Goldfische hinter dem Sichtfenster des Starlight Casinos sind zu, von den Fans geliebtem, Kult geworden.

    Jeder, der „Raumpatrouille Orion“ in seiner Jugend gesehen hat und alle, die es bisher noch nicht kennen, sollten diesen Termin auf ARD keinesfalls verpassen. Begleiten wir die ORION und ihre Besatzung bei ihrem Patrouillendienst am Rande der Unendlichkeit...!

    Vielen Dank an Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin für diese Meldung!

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      158
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.