Zum Inhalt springen
...mit dem guten Geruch der Gier
  • Rekha Sharma über "Battlestar Galactica"

    Tory Foster ist Fan von Star Trek
    • Bewertung

    • Aufrufe

      689
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Rekha Sharma hatte bei "Battlestar Galactica" außergewöhnliches Glück: Sie kam als Ersatz für Paul Campbell in einer Nebenrolle in die Serie und konnte erleben, wie ihr Charakter an Bedeutung gewann und wichtig für die Mythologie der Serie wurde.

    Im Interview mit The TV Addict berichtet Rekha Sharma von ihrer Begeisterung für "Star Trek", ihren Zukunftsplänen und ihren Anfängen in der Schauspielerei. Außerdem berichtet sie, wie es dazu kam, dass Johnny Depp sie mit Tampons beworfen hat.

    Das Interview ist weitgehend spoilerfrei.

    Auszug:
    The TV Addict: Waren Sie, bevor Sie Teil dieser Serie wurden, ein Science-Fiction-Fan?
    Rekha Sharma: Ja, war ich. Ich hab das immer gemocht. Als ich ein kleines Kind war, habe ich mir "Star Trek"-Wiederholungen angesehen. Die liefen tagsüber, oder? Ich erinnere mich an meinen großen Bruder, der meinte immer: "Warum guckst du das? Und ich: "Es ist cool, es ist trashig". [lacht] Aber abgesehen davon, dass es cool und trashig war, konnte man Kirk sein Ding machen sehen. Ich habe die Idee dahinter immer gemocht. Das ist die Zukunft, es gibt keinen Rassismus. Die Menschen haben größere Ideen. Ich glaube, als Kind war ich Opfer von Rassismus, wie die meisten farbigen Menschen. Das merkt man schnell, kleine Kinder sind grausam, sie verschwenden keine Zeit. Ich mochte das also wirklich. Und Lt. Uhura war eine schwarze Frau und sie war eine der Hauptrollen. Und der Asiat. Ich mochte das wirklich, diese Idee, dass die Leute in der Zukunft viel cooler sein würden. Weniger kleinlich, weniger engstirnig.

    The TV Addict: Was glauben Sie, werden Sie machen, wenn die Serie zu Ende ist?
    Rekha Sharma: Ich habe ein paar Sachen, an denen ich in letzter Zeit gearbeitet habe, die passen ganz gut in meinen Plan. Nichts Großes. Ich plane aber, im Herbst ein Theaterstück herauszubringen. Darauf bin ich schon sehr gespannt. Es ist schon eine Weile her, dass ich auf einer Bühne war. Nachdem ich diese Serie gemacht habe und ein paar andere Sachen davor, ein wenig, als wäre ich an die Mattscheibe geklebt, innerhalb einer Kiste. Ich will unbedingt wieder auf die Bühne. Bevor ich mir was anderes aussuche.

    Wer lesen will, muss nur dem Link folgen!

    Quelle: Caprica-City.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      689
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.