Zum Inhalt springen
mit dem Gütesiegel des Würgers von Wolfenbüttel.
  • Review zu Star Trek 10 !!!

    Ein erster Bericht zu Star Trek X wurde heute im Internet veröffnet. Der Inhalt kurz und bündig? Picard ist gezwungen mit Schatten seiner Vergangenheit zu kämpfen und gleichzeitig die Erde vor einer romulanischen Rebellion beschützen.

    Okay, das war jetzt wirklich etwas arg knapp, doch wer weiterliest könnte schon mehr über den Film erfahren als ihm lieb ist! Also, ab jetzt wird gespoilert

    Der Test des Drehbuches wurde von einem gewissen ScriptManiac verfasst, der schon in der Vergangenheit Drehbücher vor deren Release bewertet hat!

    Der Film wird uns auf den Schwesterplanet von Romulus, Remus (oder Reman laut Script) bringen. Dieser Planet besteht zu einer Hälfte aus einer Hemisphäre voll gleißenden Lichts, zur anderen Hälfte aus immerwährender Dunkelheit. Die Bewohner werden aufgrund der immense Hitze des Lichts auf der dunklen Hälfte als Sklave gehalten, um für das romulanische Imperium als Sklaven Dilithium abzubauen.

    Picard und seine Crew werden auf eine diplomatische Mission nach Remus geschickt, um mit einem neuen Anführer der Romulaner namens Shinzon zusammenzuarbeiten. Doch sie wissen nicht, das Shinzon der Meinung ist, das Imperium habe sich schon viel zu lange zurückgehalten, das Shinzon eine Rebellion plant - und das Shinzon ein dunkles Geheimnis mit Picard teilt!

    Woraus dieses Geheimnis besteht wurde noch nicht bekannt, allerdings kann vermutet werden, das es das von Rick Berman ins Spiel gebrachte weitere Element des Films, Klonen, sein könnte.

    Doch nicht nur von Picards Vergangenheit werden wir erfahren, auch Brent Spiner hat sich mit seinem Charakter Data eine interessante Rolle auf den Leib geschrieben. So wird man im Film mehr über Datas Vergangenheit und die Gründe seiner Erschaffung erfahren.

    Als wäre das nicht genug, wird sowohl ein neues Schiff als auch ein bisher unbekannter Charakter einer anderen Star Trek Serie im Film auftreten!

    ScriptManiac bewertete das Script trotz einer Antipathie gegenüber Star Trek mit einer guten 7.5/10. Es wirke sehr gut, doch bei der Darstellung der Hintergründe der romulanischen Probleme scheint etwas mangelnde Arbeit geleistet worden zu sein. Wir sind gespannt und freuen uns auf weitere Meldungen bevor die Film hoffentlich möglichst schnell in die Kinos kommt!

    Movie Maniac von MovieHeadlines.net hat das Script zu Star Trek X in die Hände bekommen - lesen sie bei uns die Kritik von ihm!!

    Titel: Star Trek 10
    Rated: PG (also ab12)
    Starring:
    Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard
    Jonathan Frakes als Commander William T. Riker
    Brent Spiner als Lt. Commander Data


    Reviewed By: Script Maniac
    Übersetzt von: Daniel Räbiger www.treknews.de 
    Bewertung: 7.5 on 10 Punkten
    Inhaltsangabe: Captain Picard muss sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen um einen Aufstand einer romulanischen Rebellion niederzuschlagen bevor diese die Erde zerstört.



    Story:
    Ich bin nicht der größte Star Trek Fan. Ich möchte ein paar der Filme - besonders Star Trek 2 - der Zorn des Kahn und Star Trek 8 - der erste Kontakt - , habe viele der Original und einige der Next Generation Folgen gesehen aber nicht mehr.

    Das beste der Star Trek Filme war immer die Interaktion mit den Charakteren und die großartigen Gegenspieler.

    Wie schon zuvor in Gerüchten verbreitet sehen beginnt das Script mit der Hochzeit von Riker & Troi in Alaska! Die komplette Crew ist anwesend um den Feierlichkeiten beizuwohnen. Es sieht so aus, als gäbe es etwas besonderes für die Leute die an der Hochzeit Mitwirken - sie dürfen zu einem besonderen Ort gehen und dürfen etwas anderes machen - Worf  darf das nicht. Das ist wirklich lustig deshalb verrate ich da nichts weiteres... (Anm. d. Übersetzers: Also wieder mal ein Witz mit dem Guten Worf der schon in der Eröffnungssequenz zu 'Generations' herhalten durfte [Sturz ins Wasser])

    Währenddessen hinter der Neutralen Zone auf dem Romulanischen Schwesterplaneten Reman: die eine Hälfte des Planeten ist die ganze Zeit im  Sonnenlicht während die andere Hälfte in ewiger Dunkelheit liegt. Es gibt dort auch Sklaven die in Dilithiumminen arbeiten. Dessen kühner Führer Shinzon denkt, dass der Planet lange genug und seine Sklaven lange genug vom Romulanischen Imperium unterdrückt worden ist. Im Zuge des darauffolgenden Aufstandes wird die Enterprise auf eine diplomatische Mission geschickt um zwischen den beiden Parteien zu vermitteln - von den geheimen Plänen Shizons und dem dunklen Mysterium, das er mit Picard teilt, unwissend.

    Das folgende Drama nimmt dann den Rest des Skriptes ein



    Das Gute:
    Die Interaktion mit der Crew der Enterprise untereinander ist immer lustig. Die Crew hat viele Schlachten zusammen geschlagen was sie sehr nahe zusammenbringt. 

    Da die Story teilweise auch von Brent Spiner geschrieben wurde ist klar, dass er hochgradig beteiligt sein wird - und er ist es. Die Crew macht eine Entdeckung, die zu den Anfängen von Datas Erschaffung hinabgeht und warum er gebaut wurde. Mit dem Handlungsverlauf um Data bewegt sich die Story exakt zu dem was Star Trek ausmacht!

    Die Kampfszenen sehen interessant aus, greifen auf frühere Strategien von Kirk zurück, aber stürzen sich diese Schiffe nicht wirklich immer in den Kampf bis kurz vor die Selbstzerstörung, aber ohne jemals unterzugehen?



    Das Schlechte:
    Obwohl es möglicherweise wegen Zeitgründen nicht gefilmt wird, würde ich mich über mehr Hintergrundinfos über die Situation der Romulaner sehen. Auch von Shinzon wüsste ich gerne seine Hintergrundgeschichte.

    Auch, sein Geheimnis, scheint von sonst wo her zu kommen. Ich habe nicht so viele TNG-Folgen gesehen, aber ich denke nicht, dass irgendwas jemals darauf hingedeutet hat

    Zusätzlich sieht es danach aus, dass immer wenn ein neuer Gegenspieler eingeführt wird, dieser mit einer Art von Waffe daher kommt die total neu ist und alles zerstören kann. Wie kann ein ein einzelner Mann mit einer Waffe wie dieser daherkommen ?

    Nichtsdestotrotz ist das Script sehr gut zu lesen. Ich mochte schon immer die politische Komponente von Star Trek und die Story ist mit ihren geheimen Bedrohungen ein wenig wie die aus Star Trek 6. Es gibt auch wie in Star Trek 6 ein neues Schiff das nie ein Mensch zuvor gesehen hat

    Keines der Gerüchte über die Gastauftritte von denen im Internet geredet wird sind zu diesem Zeitpunkt im Script, jedoch gibt es einen Charakter aus einer anderen Star Trek Serie der noch in den Gerüchten berücksichtigt wurde.

    Übersetzt von Daniel Räbiger


    Quelle: http://www.treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.