Zum Inhalt springen
...die romantische Käsekuchenverkostung
  • Rick Berman spricht über die Entwicklung von Series V

    Obwohl die offiziele Ankündigung von Series V erst ein Monat her ist, haben Rick Berman und Brannon Braga schon seit 2 Jahren an der Serie gearbeitet. In einem Interview schaut Berman das erste Mal zurück.

    "Das Studio fragte mich, ob ich nicht eine neue Serie machen wolle", sagte Berman zu Dan Madsen vom Star Trek Communicator.
    "Das begann einen Prozess in mir, über das ich mir schon länger Gedanken machte. Ich wollte nicht eine weitere Star Trek Serie produzieren, sonder was ganz neues und anderes.Ich hatte da wirklich eine gute Idee und ich wollte diese Serie mit Brannon Braga machen."

    Braga gefiel die Idee, und so begannen die zwei ein Konzept auszuarbeiten. "Wir verbrachten täglich 2 bis 3 Stunden um ein gutes Konzept auszuarbeiten, und das für acht Wochen. Dann begannen wir mit der Geschichte des zwei stündigen Pilotfilms. Wir arbeiteten Monate daran."

    Berman sagte das eine Fernsehserie nur dann Erfolg haben wird, wenn das Konzept frisch ist, damit man mehrere Jahre daran arbeiten kann. Da Series V diese Anforderung erfüllt, wird sie auch lange laufen.
    Berman und Braga sind gerade beim abschließen des Skripts für die erste regulöre Folgen und haben schon eine Geschichte für die nächste Episode. Außerdem gibt es noch ein Autorenteam bestehend aus Autoren von Voyager und Star Trek Neulingen.

    Während Series V nun in die Endphase geht, wurde früher sogar spekuliert die Serie noch während Voyager zu starten. "Es gab eine Zeit da wollten sie die Serie noch 1 Jahr vor dem Ende von Voyager ansetzen. Ich denke, das es eine gute Idee war sie jetzt anzusetzen"

    Seit Series V produziert wird gab es im Internet sehr viele Gerüchte über die Serie. Was hat Berman dazu zu sagen? "Ich würde verückt werden wenn ich alles nur ernst sehen würde. Manchmal mußte ich lachen, aber es gab auch Gerüchte die uns etwas durcheinander brachten. Wir können Sie nicht ignorieren, doch können wir nicht alles ernst nehmen"

    Im Interview sprach Berman auch kurz über Star Trek X. Er und John Logan würde zur Zeit das Skript etwas überarbeiten und über das Budget, Schauplätze, etc. mit Paramount reden.

    Quelle: http://www.trektoday.com/news/080601_03.shtml

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.