Zum Inhalt springen
...mit dem mächtigen Spaß verständiger Eimer.
  • Rod Roddenberry über die Bedeutung von Inklusion im "Star Trek"-Franchise

    Als er aufwuchs, war Rod Roddenberry kein großer Fan von "Star Trek".
    Obwohl die Serie von seinem Vater Gene Roddenberry erfunden wurde und seine Mutter Majel Barrett in der Rolle der Krankenschwester Christine Chapel mitspielte, wurde Roddenberry erst geboren, nachdem die ursprüngliche Serie abgesetzt wurde, und sah in seiner Kindheit Serien wie "Kamen Rider" und "Dukes of Hazzard".

    Auf dem Variety Changemakers Summit sprach Roddenberry über seine Beziehung zur "Star Trek"-Franchise. In einer Grundsatzrede sprach Roddenberry mit Steve Shapiro, Senior Vice President der City National Bank, über seine Arbeit als CEO von Roddenberry Entertainment und seine Roddenberry Foundation.

    Die Episode der Serie, die Roddenberrys Macht wirklich zeigte, war die TOS-Episode "Der Teufel im Dunkeln" aus Staffel 1, in der die Besatzung der USS Enterprise in einer Bergbaukolonie mit einer bizarren, scheinbar gewalttätigen Kreatur konfrontiert wird. Die zentrale Wendung der Folge besteht darin, dass die Besatzung herausfindet, dass der Außerirdische in Wirklichkeit ein intelligentes Wesen ist, das die Eier seiner Kinder beschützt - eine Wendung, die Roddenberry schon als Kind umgehauen hat.

    "Das war das erste Mal, dass eine Geschichte eine Wendung hat, die dich zum Nachdenken anregt und dich sagen lässt: 'Mein Gott, wir könnten so dumm sein, so dumm waren wir schon oft. Wir sind oft so dumm. Und hoffentlich werden wir in Zukunft weniger vergesslich sein", sagte Roddenberry. "Das war also mein erster Hinweis darauf, was die Fans meinten, als sie sagten, 'Star Trek' sei intelligent, regt zum Nachdenken an und verändert in manchen Fällen vielleicht sogar das Leben."

    Während der Podiumsdiskussion sprach Roddenberry, der als ausführender Produzent für die neuen "Star Trek"-Serien auf Paramount+ tätig ist, über die Bedeutung von Vielfalt und Integration in der "Star Trek"-Franchise. Die ursprüngliche Besetzung der Serie war für ihre Zeit berühmt für ihre Vielfalt, wobei Charaktere wie Uhura und Sulu bahnbrechend waren. Mit Blick auf die kontinuierliche Geschichte der Serie, die sich durch eine vielfältige Besetzung auszeichnet, sagte Roddenberry, dass Inklusion in der DNA der Serie verankert ist, die einer Crew folgt, die durch die Galaxie reist, um neue und andere Lebensformen zu erforschen.

    "Wenn wir alle jeden Tag das Gleiche tun, wachsen wir nicht, entwickeln uns nicht weiter und lernen nichts. Und so ist es die Vielfalt in allem, ob es etwas draußen ist, andere Bäume, anders aussehende Menschen. Aber noch wichtiger ist der Unterschied in der Idee", sagte Roddenberry: "Die Enterprise und die Besatzung waren nicht auf der Suche nach seltsam aussehenden Außerirdischen. Sie waren auf der Suche nach Spezies, die das Universum auf eine andere Weise betrachten als wir. Denn bis zu diesem Zeitpunkt hatte sich die Menschheit endlich zusammengerauft und erkannt, dass es unsere Vielfalt ist, die uns besonders macht. Wir haben erkannt, dass wir gemeinsam so viel mehr erreichen können. Und so versuchten wir nun, Menschen zu finden, die das Universum auf eine andere Art und Weise betrachteten, weil wir wussten, dass wir wachsen und uns weiterentwickeln konnten, wenn wir etwas hörten, das wir noch nie zuvor gehört hatten. Und egal, ob wir damit einverstanden waren oder nicht, es war das Hören, das Analysieren und das Aufnehmen von Teilen, denen wir zustimmten und die wir in unser eigenes Leben einbauen konnten, das uns wachsen ließ."

    Sieh dir die gesamte Keynote oben an.


    Quelle: variety.com

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.