Zum Inhalt springen
...wir sind die besseren Tänzer!
  • Starbuck fühlt sich in Season 3 unterrepräsentiert

    ACHTUNG: Spoiler
    • Bewertung

    • Aufrufe

      585
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    The SciFi World führte ein Interview mit Battlestar Galactica Darstellerin Katee Sackhoff (Starbuck), in dem sie über verschiedenste Aspekte der dritten Staffel sprach. Hier einige Auszüge:

    Sie haben einen Vertrag über fünf Jahre mit Galactica, sofern ich richtig informiert bin. Jedoch halten sich hartnäckig Gerüchte, dass Sie nicht in einer kommenden vierten Staffel auftauchen werden. Kann man diese Gerüchte also als falsch ansehen?
    Katee Sackhoff: Ich kann diese Frage nicht mit absoluter Bestimmtheit beantworten. Alles, was ich sagen kann ist, dass ich nach dem Lesen des Drehbuchs für die 16. Episode geschockt war.

    Sie hatten ihr Leben lang lange Jahre, aber Sie mussten sie für die Serie abschneiden. Wie reagierten Sie auf diese Forderung und wie empfanden sie es, in der zweiten Staffel wieder welche bekommen zu haben?
    Katee Sackhoff: Ich weiß, dass dies völlig unsinnig klingt...aber ich musste weinen, als ich sie abschnitt. Es war toll, für Teile der zweiten und dritten Staffel wieder lange Haare tragen zu dürfen. Alles was ich sagen kann, ist, dass ich nie wieder für Battlestar meine Haare opfern werde.

    Sind Sie glücklich mit der Charakterentwicklung von Starbuck?
    Katee Sackhoff: Ich bin begeistert von meiner Figur. Jedoch fühle ich mich in der dritten Staffel etwas unterrepräsentiert. Mehrfach bekam ich Telefonanrufe von Menschen, die fragten, ob die Produzenten möglicherweise sauer auf mich seien. Glauben Sie mir, für einen kurzen Augenblick habe ich sogar ernsthaft daran geglaubt.

    Die dritte Staffel ist sehr düster, zumindest das, was ich bisher gesehen habe. Wissen Sie, wohin die Serie im nächsten Jahr steuern wird?
    Katee Sackhoff: Ich muss gestehen, dass ich derzeit nur wenig an BSG gedacht habe, sondern mehr an meine momentanen Projekte.

    In letzter Zeit gab es eine recht interessante Beziehung zwischen den Anders-Kara-Lee-Dualla-Figuren. Gefiel Ihnen diese Storyline?
    Katee Sackhoff: Ehrlich gesagt hasste ich diese Dreieckbeziehungen. Meiner Ansicht nach waren sie lächerlich. Aber leider wollte man wohl etwas Dramatisches.

    Als Schülerin haben sie sehr viel Star Trek geschaut. Sind sie immer noch Fan der Franchise?
    Katee Sackhoff: Leider habe ich seit Jahren nicht mehr Star Trek geschaut. Tut mir leid!

    Wie ist Ihre Beziehung zu Dirk Benedict? Ist sie eher schlecht?
    Katee Sackhoff: Ich habe absolut kein Problem mit Dirk Benedict!

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      585
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.