Zum Inhalt springen
...empfohlen von Dr. Prof. Prügelpeitsch
  • Sonequa Martin-Green antwortet auf "Star Trek: Discovery"-Kritik

    Noch kein "Endspiel" geplant
    Während sie in London war, um den Start von Paramount+ in Großbritannien zu unterstützen, sprach Sonequa Martin-Green darüber, wie sie und andere die Kritik hören, und sie sprach auch über die langfristigen Pläne für die Serie, deren Dreharbeiten für die fünfte Staffel gerade begonnen haben.

    Sonequa zu den Kritikern: "Ich habe es verstanden"

    In einem Interview mit der britischen Radio Times sprach Sonequa Martin-Green vor allem über die vierte Staffel, die mit dem Start von Paramount+ in Großbritannien neu veröffentlicht wurde, aber es wurden auch einige andere Themen angesprochen. Und Martin-Green freute sich über die Gelegenheit, dieses Thema zu diskutieren:

    Zitat

    Ich liebe es, darüber zu reden, denn seien wir mal ehrlich... Wir sind ganz anders als andere Serien. Und wir mussten uns erst finden. Wir mussten unsere Identität finden und uns darin einrichten. Und die Tatsache, dass wir uns immer wieder neu erfunden haben, dafür muss ich unseren Autoren ein Lob aussprechen. Es gibt eine Menge Veränderungen. Die Fangemeinde der Serie im Allgemeinen und von Discovery im Besonderen ist eine sehr intellektuelle und loyale Gruppe. Es sind sehr intelligente Menschen, die mit Leidenschaft, Herz und Loyalität bei der Serie dabei sind. Und so haben sie einen Anteil daran. Sie tragen es schon seit Jahren mit sich herum. Und es hat ihnen jahrelang viel bedeutet. Deshalb haben sie es verdient, dass ihre Stimmen gehört werden. Und wir schätzen ihre Stimmen, auch wenn sie nicht mit uns übereinstimmen. Auch wenn sie uns kritisieren, aber ich verstehe, woher du kommst, denn es bedeutet dir sehr viel.

    Und es ist schwer, bei so etwas anders zu sein. Und es war auch für uns schwer, anders zu sein. Aber ich glaube, wir haben uns selbst gefunden und ich glaube, unsere Fans haben jetzt auch ihre Beziehung zu uns gefunden. Das soll nicht heißen, dass wir Roboter sind und dass es uns egal ist, wenn sich jemand über etwas aufregt, das wir getan haben. Wir sagen dann: "Oh, Mann, das ist scheiße", aber gleichzeitig sagen wir auch: "Ja, aber wir verstehen, woher du kommst". Und dann gibt es viele Leute, die sagen: "Aber ich liebe die Veränderungen". Es gibt so viele verschiedene Perspektiven. Und geht es nicht gerade darum, so viele Perspektiven zu bieten? Das ist der ganze Teil von Vielfalt und Inklusion. Alle müssen vertreten sein. Ich verstehe dich also, aber vielleicht änderst du deine Meinung ja noch. Und wenn nicht, darfst du das auch. Es ist alles gut.

    Noch kein Endgame?

    Aus Sorge vor PR-Vergeltungsmaßnahmen von Paramount+ konnte Martin-Green nicht viel über die fünfte Staffel sagen, deren Dreharbeiten gerade begonnen haben:

    Zitat

    Mums das Wort. Ein Taser wird von der Decke kommen und mich holen... Ich weiß, dass es großartig werden wird. Und das meine ich ernst. Das kann ich dir sagen. (lacht) Es gibt noch viel mehr zu entdecken. Auch das kann ich dir sagen.

    Auf die Frage nach der langfristigen Zukunft der Serie und ob es Gespräche mit den ausführenden Produzenten über ein "Endspiel" für Discovery gegeben hat, war sie etwas offener und sagte:

    Zitat

    Nun, die Serie wird auf jeden Fall fortgesetzt, zum Glück. Aber es gab noch keine Gespräche über das Endspiel. Wir reden viel über Dinge, die wir noch sehen wollen, oder sie teilen mir zumindest ihre Ideen mit. Ich spreche über Dinge, die ich gerne sehen würde - nicht nur mit Burnham, sondern auch mit anderen und mit der Geschichte als Ganzes. Es gibt also durchaus ein vorausschauendes Denken. Und es wird vorausschauend gehandelt, ganz klar. Aber zum Glück führen wir noch keine Endspielgespräche.

    Martin-Green sprach auch darüber, dass sie gerne in die Fußstapfen von Sir Patrick Stewart (und Kate Mulgrew) treten und Jahrzehnte nach dem Ende der Serie in das Franchise zurückkehren würde:

    Zitat

    Auf jeden Fall. Und unsere geliebte Kate Mulgrew ist jetzt auch zurück und leiht ihre Genialität unserer Zeichentrickwelt. Ich bin froh, dass sowohl Sir Patrick als auch Kate die Möglichkeit hatten, zurückzukehren, denn sie sind heute genauso beliebt wie damals. Vielleicht sogar noch mehr, wahrscheinlich sogar noch beliebter. Sie sind legendär! Sie sind legendär! Es ist also sehr aufregend für uns und für alle, die die Serie lieben, sie wiederzusehen und sie auf eine neue Art und Weise wiederzusehen. Also ja, ich würde es tun. Ich liebe Michael Burnham. Es wäre wirklich cool, wenn ich in 30 Jahren zurückkommen könnte. So Gott will, werden wir alle in 30 Jahren noch gut drauf sein und immer noch fernsehen.

    Z

    Kate Mulgrew und Sonequa Martin-Green in London beim Paramount+ UK Launch Event am 20. Juni

    Anschauen

    Hier ist das vollständige Video-Interview mit Radio Times.


    Quelle: trekmovie.com

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    DSC ist besser als sein Ruf, in den ersten drei Staffeln hatte jede Staffel ihre Besonderheiten die mir wirklich gut gefallen hatten, aber auch Dinge die ich nicht so gut fand. Trotzdem fand ich die Serie insgesamt in den ersten drei Staffeln dennoch ansehenswert und besser als manche behaupten.

    Staffel 4 war dann für mich die erste Staffel die so ziemlich rundum perfekt für mich war..

    Wenn es in der Art weitergehen würde wäre ich schon sehr zufrieden.

    Ich hoffe sie werden die flammenwerfer auf der Brücke entfernen die das ganze ein bisschen übertrieben ließen ;)

    Von der Story her fand ich Staffel 4 aber großartig :)

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Wieso habe ich bei solchen Interviews immer das Gefühl, die Schauspieler werden unter Drogen gesetzt? Das ist doch immer Propaganda und vorgegeben, dass sie immer alles super toll zu finden haben...

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    "Ja, aber wir verstehen, woher du kommst"... Was genau soll das heißen? Ich verstehe das Interview so, daß sie zwar mitkriegen, daß es Kritik gibt, es sie letztendlich jedoch überhaupt nicht interessiert. Kann das sein?

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.