Zum Inhalt springen
...das Revolverblatt!
  • Billingsley über Phlox und dessen Nudismus

    es war alles seine Idee...
    • Bewertung

    • Aufrufe

      455
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    John Billingsley sagte kürzlich in einem Interview, dass er die Arbeit bei Star Trek: Enterprise und seine Gastauftritte bei Stargate sehr genossen haben, er aber persönlich darüber froh ist, dass die meisten Menschen nicht die Polygamie wie sein fiktionaler Charakter Doktor Phlox in Enterprise praktizieren.

    Im Gespräch, das auf ShuttleMawson.com veröffentlicht wurde, erzählte der Schauspieler, dass "er sich nicht vorstellen kann, mehr als eine Ehefrau zu haben. Ich überlasse es anderen, diese Aussage nach Belieben zu interpretieren." Obwohl es nicht seine Idee gewesen sei, Phlox ein "Blasfisch-Gesicht" zu verpassen, gab er zu bekennen, dass er zu Phlox' Nudismus beigetragen habe, als er bei einer Party einmal den Autoren vorschlug, für seinen Charakter eine Nacktszene zu schreiben.

    "Der Manierismus, die sprachlichen Ticks usw. kamen alle von mir", erklärte Billingsley. "Der Nudismus entstand, als ich einem der Autoren eine Mutprobe stellte. Ich schlug vor, dass er nackt herumlungern sollte, bis auf einmal ein weiterer Mitarbeiter käme und ihn so sehen würde. Nun ja, er meinte daraufhin, dass ich mich selber nicht trauen würde, doch ich entgegnete ihm nur: 'Natürlich würde ich das machen, je alberner, desto besser.'"

    Phlox' Akzent war, so Billingsley weiter, das Ergebnis aus dem Spiel mit verschiedenen Betonungen für das Publikum, als er gebeten wurde, wie ein Alien zu sprechen. "Es schien, als hätte Phlox diese loslösende und beruhigende Art von Humor eines Zen-Buddhisten. Ich versuchte also, einen Akzent zu kreieren, der mich wie einen Guru sprechen ließ", merkte der Schauspieler an. "Ich meine mich nicht daran erinnern zu können, dass das Sprechen jemals so angenehm war, wie ich es mir vorgestellt hatte - in Wirklichkeit war es, dass ich es nicht immer vorführen konnte, wenn mich Leute darum baten, so wie Phlox zu sprechen."

    Während er Schauspieler es bedauert, kein weiteres Mal Stargate aufzutreten, absolvierte er Auftritte in mehreren Episoden der Serie Prison Break und dreht zurzeit einen Pilotfilm für ABC. Seine Ehefrau aus dem richtigen Leben, Bonita Friedericy, spielt in dem Pilotfilm auch seine fiktionale Ehefrau.

    "Es geht um einen verpatzten Banküberfall und wie er das Leben der Geiseln verändert", erklärte Billingsley. "Ich spiele einen niedergeschlagenen Arbeitlosen, der sich der Situation gewachsen fühlt, den Helden spielt und herausfindet, dass seine neue Berühmtheit ihm eigentlich sein neues Leben vermasselt."

    Quelle: SF-Radio.net
    • Bewertung

    • Aufrufe

      202
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.