Zum Inhalt springen
Produzenten hassen diesen Trick!
  • Erste Infos zu 'Sleeping Dogs'

    • Bewertung

    • Aufrufe

      608
    • Kommentare

      0
    • Wesley
    Klingonenkrieger und Orion Whiskey werden eine unglückliche Kombination für die Crew der Enterprise NX-01 im Februar werden.

    Insider waren in der Lage, erste Informantionen über die Folge "Sleeping Dogs" zu bekommen, eine Folge, von der bisher nur der Name bekannt war. In der Folge wird Captain Archer nach "Broken Bow" und "Unexpected" seine dritte Begegnung mit dem Klimgonischen Imperium haben, doch diesmal wird die Enterprise nicht mit einem Bird-of-Prey zu tun haben- im Gegenteil: Diesmal wird die Enterprise eine Begegung mit einer klingonischen Raptor Klasse in den äusseren Ringen eines Gasriesen haben.

    Archer beschließt an Bord zu gehen und stellt fest, dass alle Klingonen von einem Virus infiziert wurden und bewusstlos sind. Archer versucht alles, um die Klingonen zu retten, doch er wird immer wieder von einem Klingonen behindert, der als einziger nicht infiziert wurde- der Schiffkoch, eine Frau namens Bu'kaH. Sie ist absolut paranoid- sie hegt abolutes Misstrauen gegen Archer und denkt, dass Archer und seine Crew die Klingonen infiziert haben. Bevor man sie auf die Enterprise bringen kann, lockt sie Trip, Reed und Hoshi an Bord des Klingonenschiffes in eine Falle. Zusätzlich weisen die Drei auch erste Anzeichen der Krankheit auf, welche auch die Klingonen haben und das klingonische Schiff droht im Gasriesen zu verglühen.

    Doch nachdem unsere drei Helden rausgefunden haben, wie man die Computerlogbücher der Klingonen ließt, stellen sie fest, was die Klingonen infiziert hat- sie sehen den Klingonischen Captain, wie er von einer Schlacht an einem Orion Handelsaussenposten und die darauf folgende Siegesfeier der mit entsprechendem Blutwein und Orionwhiskey. Durch diesen Hinweis findet Phlox herraus, dass der Virus durch Alkohol übertragen wird und das die Klingonen wurden absichtlich zum Orion gelockt wurden. Phlox kann ein Antiserum herstellen und verabreicht es Bu'kaH, welche auch anfängt, krank zu werden. Sie ist immernoch misstrauisch gegenüber Archer, aber T'Pol kann sie überreden, Archer die benötigten Informationen zu geben, die er braucht, um die bewusstlosen Klingonenkrieger zu heilen.

    Am Ende der Folge zeigt der wieder erwachte Klingonencaptain seine Dankbarkeit, in dem er die Enterprise nicht zerstört sondern sie entkommen und ihm den Hinweis gibt, schnellsten den Sektor zu verlassen bevor der gerufe Bird-of-Prey ankommt. Als die Enterprise wegfliegt, sehen wir den Decontaminationsraum, in dem Trip, Reed und Hoshi den Streß der letzten Tage von sich lassen.

    Mehr Informationen über "Sleeping Dogs" kann man hier finden. Bitte denkt daran, dass die oben genannten Informationen aus dem vielleicht noch geändert werden könnten. Genauso hat Paramount noch keine offiziellen Informationen, weshalb das auch nur ein Gerücht sein kann.

    Quelle: http://www.treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      608
    • Kommentare

      0
    • Wesley

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.