Zum Inhalt springen
...echt krasse Schnecken Alter
  • McNeill über "The Breach"

    der Regisseur über die neue Folge
    • Bewertung

    • Aufrufe

      533
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Wenn das amerikanische TV-Network UPN heute Abend die "Enterprise"-Episode "The Breach" ausstrahlen wird, gibt es eine Person, die ganz besonders an der neuesten Folge interessiert sein wird - Regisseur Robert Duncan McNeill (ST:VOY Paris).

    "Ich bin auf den endgültigen Schnitt der Episode gespannt," sagte McNeill auf seiner offiziellen Webseite. Da die Episode acht Minuten kürzer ausfiel als die gewöhnliche Laufzeit, musste McNeill noch einmal zum Set zurückkehren, um weitere Aufnahmen zu drehen. "Es war sehr nahe am Ausstrahlungstermin - es war nur wenige Wochen zuvor - deshalb hatte ich keine Zeit einen Blick auf die Dailies zu werfen oder den Director's Cut zu schneiden. Deshalb habe ich die Folge einfach gedreht und ihnen gegeben. Ich habe den endgültigen Schnitt der Episode noch nicht gesehen."

    "The Breach" zeigt eine gefährliche Stunt Sequenz, in der Connor Trinneer (ENT Tucker), Dominic Keating (ENT Malcolm Reed) und Anthony Montgomery (ENT Mayweather) in das Zentrum eines außerirdischen Planeten hinabsteigen, um gestrandete denobulanische Geologen zu retten. Obwohl McNeill eine massive Felswand als Set zur Verfügung stand, musste er die Szene auf eine Art und Weise drehen, dass es so aussah, als würde die Enterprise-Crew tatsächlich in den Planeten hinabsteigen.

    "Wir nutzten deshalb jeden Zentimeter des Sets, jeden Winkel den wir finden konnten, um die Szenen zu drehen. Wo immer ich die Schauspieler an die Wand setzen konnte - dort setzte ich sie hin. Um die Illusion aufrecht zu erhalten, dass sie viele Milen gereist sind, durfte ich nie das ganze Set filmen. Wir haben die Schauspieler zehn oder fünfzehn Fuß zur Seite bewegt und den Kamerawinkel verändert und dadurch sah es so aus, als wären sie weitere einhundert Fuß unter der Stelle, an der sie zuvor waren. Als die Stunt Szenen fertiggestellt waren, sagte jeder, der die Szenen sah , einfach wow, es hat wunderbar funktioniert. Es hat etwas von 'Vertical Limit' oder 'Cliffhanger', einer dieser großen Bergsteigerfilme."

    Neben den Action-Szenen enthält "The Breach" auch eine eher charakterorientierte Story um Doktor Phlox. "Die Phlox-Story, die Doktor-Story enthüllt zum ersten Mal einen Teil aus Phlox' Leben, der meiner Meinung nach wirklich interessant ist," sagte McNeill. "Es gibt eine wundervolle, sehr einfache kleine Szene in der Kantine mit Phlox und T'Pol, die sich wundervoll entwickelt hat. Das Aufnahmedesign war sehr elegeant und es entstand so eine von diesen sehr einfachen Szenen, die nur zwei Kamera-Einstellungen für die gesamte Szene benötigen. Manchmal sind es diese einfachen, ruhigen Szenen, die die stärksten in einer Folge sind."

    McNeill wird im August zum Paramount Gelände zurückkehren, um eine Episode aus der dritten Staffel von "Enterprise" zu drehen. Derzeit bereitet er sich darauf vor, eine Folge von "Dead Like Me" zu verfilmen, die von dem ehemaligen "Voyager"-Autor Bryan Fuller geschrieben wurde. Um aber auch seine schauspielerischen Fähigkeiten nicht zu vernachlässigen, entwickel McNeill zusammen mit Connor Trinneer ein Theaterstück.

    "Connor Trinneer und ich haben darüber gesprochen, eine Bühnenproduktion von Sam Sheperds 'True West' zu entwickeln. Ich mag ihn sehr und wir kommen gut miteinander aus und haben ähnliche Sensibilitäten, und ich denke, wir könnten sehr gut als Brüder durchgehen. Ich glaube, es würde viel Spaß machen, ein Stück wie dieses als schauspielerische Übung zu spielen. Deshalb werden Connor und ich uns im Urlaub treffen, das Stück lesen und darüber nachdenken, wie wir es in einer Art und Weise zusammenstellen können, dass es nicht zu großen Druck auf uns ausübt. Ich denke an keine Aufführungen auf dem Broadway oder so etwas. Ich habe so lange nicht gespielt, doch es wäre ein Vergnügen für mich, mich hinzusetzen und hart an einem Charakter zu arbeiten."

    McNeills offizielle Webseite versteigert im Moment zwei unterschriebene Stücke für wohltätige Zwecke, darunter Pediatric AIDS und The Wildwood School. Um für einen Hallmark Delta Flyer Schmuck oder für eine "Infested" DVD zu bieten, besucht diese Seite.

    Das gesamte Interview, in dem McNeill mehr über die Regiearbeit bei "Enterprise", "Dead Like Me" und "The Dead Zone" spricht, findet man bei RobertDuncanMcNeill.net.

    Quelle: SF-Radio
    • Bewertung

    • Aufrufe

      533
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.