Zum Inhalt springen
...ich lass mich doch von Ihnen nicht anlügen!
  • Neue Spoiler zu "Enterprise"-Episoden

    was erwartet uns bald?
    • Bewertung

    • Aufrufe

      491
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Die Webseite TheGreatLink.com hat einige neue Spoiler zur heutigen "Enteprise"-Episode namens "The Shipment" veröffentlicht, die im aktuellen SFX-Magazin abgedruckt waren. Zudem gibt es noch kurze Inhaltsangaben zu den Folgen "Twilight" und "Carpenter Street", die von CourierPress.Com veröffentlicht wurden. Es folgen alle Spoiler im Überblick:


    "The Shipment"

    Die Enterprise erreicht unentdeckt den Planeten, der ihnen von Tarquin in "Exile" genannt wurde. Der Planet ist größtenteils unbewohnt. Es gibt nur eine kleine industrielle Siedlung der Xindi-Faultiere. Archer und sein Außenteam gelingt es, den leitenden Techniker der Anlage - Gralik - in seinem Zuhause festzunehmen.

    In der Fabrik wird Kemocite produziert und raffiniert, eine nützliche Substanz die man in hoch raffinierter Form für die Xindi-Sonde verwendet hat, die für den Angriff auf die Erde verantwortlich war. Gralik ist bestürzt als er vom Tod von Millionen von Menschen erfährt. Er hatte keine Ahnung, dass sein Kemocite auf diese Art und Weise benutzt wurde. Deshalb hilft er Archer und dem Team, sich zu verstecken.

    Ein Xindi-Shuttle trifft ein, um die letzte Kemocite-Lieferung abzuholen. Gralik verspricht, die Anwesenheit des Außenteams nicht zu verraten. Die Offiziere der Enterprise werfen Archer vor, Gralik zu sehr zu vertrauen, aber Archer hat einen riskanten Plan. Er möchte ein Signalgerät an dem Shuttle anbringen, um es dorthin zu verfolgen, wo die neue Sonde gebaut wird.

    Gralik kehrt in die Fabrik zurück und trifft sich mit Degra, dem leitenden Wissenschaftler der Xindi-Humanoiden. Er bemerkt, dass Archer tatsächlich die Wahrheit über den Xindi-Angriff auf die Erde gesagt haben könnte. Deshalb manipuliert er die Kemocite-Lieferung...


    "Twilight"

    In dieser Folge erleidet Captain Jonathan Archer einen Gedächtnisverlust, so dass Trip das Kommando über das Schiff übernehmen muss. T'Pol kümmert sich währenddessen um Archer.

    Die Folge springt daraufhin 12 Jahre in die Zukunft und zeigt die Erde, die von den Xindi zerstört wurde. Was von der Menschheit übrig ist, lebt zusammengedrängt auf einem fernen Planeten. Die Frage ist nun, wie man die Zeitlinie verändern kann, um die Erde vor diesem Unheil zu retten.


    "Carpenter Street"

    In dieser Episode müssen Archer und T'Pol eine Zeitreise in das 21. Jahrhundert unternehmen, um die Xindi davon abzuhalten, die Erde mit einer bilogischen Waffe zu bedrohen. Zumindest wird T'Pol danach nicht mehr behaupten können, Zeitreisen wären unmöglich.

    Quelle: SF-Radio.net
    • Bewertung

    • Aufrufe

      491
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.