Zum Inhalt springen
...mit dem murkligen Geschmack der Sympathie
  • Reeves-Stevenses Kommentar zu "Terra Prime"

    Audio-Kommentar zur Entstehung der Folge...
    • Bewertung

    • Aufrufe

      839
    • Kommentare

      0
    • M1Labbe
    Die Autoren Judith und Garfield Reeves-Stevens erklären in einem exklusiven Audio-Kommentar den Entstehungsprozess der Folge „Terra Prime“. StarTrek.com hat einen Podcast zu der vorletzten Folge von Enterprise gepostet. Wie zuvor wird der Kommentar in den Formaten Quicktime, WMA und MP3 angeboten. Den Zuhörern wird geraten, parallel zum Kommentar die Folge laufen zu lassen.

    Die Reeves-Stevenses nennen sich dabei selben Judy und Gar und beenden oft den Satz des anderen, was vielleicht ihre gewöhnliche Arbeitsweise ist. Sie erklären, dass das Paramount Theater als Starfleet Konferenzzentrum genutzt wurde, da es zu teuer gewesen wäre ein neues Set für die Verhandlungen mit den Außerirdischen zu bauen. Geld spielte auch eine Rolle dabei, welche Aliens nun an der Gründung der Föderation beteiligt sein würden. „Manny hoffte die kleinen kupferhäutigen Aliens aus ‚Journey to Babel’ zu haben, aber das überschritt die Grenzlinie der Ausgaben.“

    Das Ehepaar änderte einige Dialoge nachdem sie Peter Weller als Paxton in „Demons“ gesehen hatten („Demons“ wurde von Manny Coto geschrieben) und sie schrieben auch ein paar Dinge um, als einer der Andorianer – ursprünglich sollte es Shran sein – geändert werden musste, nachdem bekannt wurde, dass Darsteller Jeffrey Combs die Figur im Serienfinale „These Are the Voyages...“ verkörpern würde.

    Da die Folge der zweite Teil einer Doppelfolge ist, stimmten die Autoren überein, dass mehrere Änderungen nötig waren als vielleicht sonst nötig gewesen wären. Die Eröffnungssequenz wurde mehrmals verändert weil das Ende von „Demons“ sich ständig änderte und sie mithalten mussten. Die größte Anpassung, sagt Gar, war, dass „eine tickende Uhr für diese Folge“ nötig war, die 24-Stunden Drohung, und nachdem sie zu dieser Feststellung kamen, mussten Manny Coto fragen, dass in sein „Domons“-Drehbuch auch einzuarbeiten.

    „Es gibt einiges Vor und Zurück wenn man mehr als eine Folge macht, und es kann sehr aufregend werden“, lachte Judy, die auch enthüllte, dass eines der beiden Zwillings-Babys, das Tuckers und T’Pols Tochter Elizabeth spielt, eigentlich ein Junge war.

    Gar erklärte, dass Coto eine enorm große Einrichtung auf dem Mars haben wollte, die die Erde bedroht, und er dachte ursprünglich an Laser. „Aber wir kamen auf Verterons, weil schneller als das Licht, wären diese eine sofortige Bedrohung. Wenn man einen Laser vom Mars feuern würde, würde er einige Minuten bis zur Erde brauchen.“

    Das Paar teilte auch einige Zeilen mit, die sie für Paxtons Monolog schrieben, wovon einige aber im Hintergrund ungehört blieben, weil die Charaktere auf der Enterprisebrücke redeten, während Paxton seine Rede auf dem Hauptschirm hielt. „Für die nächsten 24 Stunden garantieren wir allen Außerirdischen, die unser Sonnensystem verlassen wollen, sicheres Geleit“, rezitiert Judy Paxton. „Solange Nicht-Menschen auf ihren eigenen Welten bleiben und sich mit ihrer eigenen Art fortpflanzen, werden wir keine Auseinandersetzung mit ihnen haben.“ Sie sagte, dass sie nicht genau weiß, wie viele Hintergrundzeilen in der Folge gehört werden würden, also schrieben sie so als wären sie alle voll verständlich.

    Der Kommentar kann hier heruntergeladen werden.

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      839
    • Kommentare

      0
    • M1Labbe

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.