Zum Inhalt springen
...ich lass mich doch von Ihnen nicht anlügen!
  • Scott Bakula vermisst Star Trek und Quantum Leap

    Captain Archer im Chat
    • Bewertung

    • Aufrufe

      466
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Scott Bakula chattete mit Fans und Zuschauern seines aktuellen Musicals Shenandoah und gab an, dass er am liebsten mal in die Rolle des Dracula schlüpfen würde. Ebenso hofft er mehr junge Menschen als Besucher im Theater zu sehen.

    In dem von der Washington Post veranstalteten Livechat sprach er über die Herausforderungen und Schwierigkeiten, die sich durch das Spielen der Figur Charlie Anderson, dem Vater einer großen Familie in dem Musical, ergaben. Jene Figur versucht seine Kinder vor den Wirrungen des Amerikanischen Bürgerkriegs zu beschützen.

    „Die meisten meiner Rollen handelten von Menschen, die weder Familien noch Kinder hatten, also ist dieser Part schon etwas Anderes,“ so der Schauspieler. Ebenso gab Bakula zu, dass von allen Rollen die des Dr. Sam Becket in Quantum Leap seine liebste sei, denn „sie bot so viele Möglichkeiten und Rollen, die wir hatten ausprobieren können. Jede Woche brachte etwas neues mit sich!“

    Angesprochen auf das vorzeitige Ende von Enterprise und wie er die Serie aufgelöst hätte, antwortet Bakula: „Fast alle Personen bei Paramount, die Fans von Star Trek gewesen sind, waren gefeuert oder versetzt worden. Wäre dieser Umstand nicht gewesen, so würde die Serie heute vermutlich immer noch laufen!“ Ebenso hätte er kein Interesse daran die letzte Episode umzuschreiben

    Zwar sei er zur 40 Jahr Feier von Star Trek eingeladen worden, jedoch ist sich Bakula noch nicht sicher, ob er es schafft in Las Vegas zu erscheinen. Zu voll sei derzeit sein Terminkalender. „Die Arbeit am Theater oder in Musicals verlangt vollste Konzentration und Energie. Es ist viel härter, als vor der Kamera zu stehen!“

    Übrigens sei das Finale von Quantum Leap absichtlich so offen gelassen worden, weil die Produzenten sich immer die Hintertür für einen möglichen Film hatten offen lassen wollen. Er wäre sehr gerne bereit an einem solchen Projekt mitzuwirken, jedoch ist ihm derzeit keine Firma bekannt, die einen Film plant.

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      207
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.