Zum Inhalt springen
...die Krankheit ohne Heilung
  • Sussman verteidigt "Regeneration"

    neue Spoiler zur Borg-Episode
    • Bewertung

    • Aufrufe

      605
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Seit der Enthüllung, dass die Borg in der "Enterprise"-Episode "Regeneration" auftauchen werden, wird von den Fans natürlich viel diskutiert, ob das Auftauchen der Borg im Prequel-Universum eine Verletzung der Star Trek-Geschichte darstellt und somit die "Kontinuität" des Star Trek Universums nicht mehr gewährleistet ist.

    Consulting Producer David A. Goodman hat den Fans vor einigen Wochen bereits versichert, dass die Episode die Kontinuität nicht zerstören wird. Nun meldete sich auch Co-Producer und Co-Writer von "Regeneration" Mike Sussman zu Wort, um die bisher noch nicht ausgestrahlte Episode zu verteidigen.

    Sussmann schrieb im TrekBBS-Forum, dass er peinlich genau auf die Kontinuität achtete, als er das Drehbuch schrieb.

    "Ich sehe mich selbst als eine Art 'Kontinuitätsjagdhund'," schrieb Sussman. "Während ich zugeben muss, dass die Serie nicht immer ganz wasserdicht in dieser Hinsicht ist, tun wir unser bestes, und bei "Regeneration" habe ich sehr genau auf diese Dinge geachtet. Als ein Fan zerstört für mich nichts schneller eine Episode als ein Widerspruch mit etwas, was bisher etabliert wurde."

    Sussman sagte, dass der Hauptkritikpunkt vieler Kritiker - dass "Star Trek: The Next Generation" den ersten Kontakt der Föderation mit den Borg in "Q Who?" zeigte - unkorrekt ist.

    "Die Begegnung der Enterprise-D in J-25 war nicht der erste Kontakt der Föderation mit den Borg," sagte er. "Es wird in 'Q Who?' deutlich klargemacht, dass die Borg zahlreiche Föderations- und Romulaneraußenposten entlang der Neutralen Zone im ersten TNG Staffelfinale (passenderweise 'The Neutral Zone' genannt) zerstört haben. Diese Tatsache wurde in zukünftigen Episoden stets ignoriert, doch in 'Q Who?' wird es definitiv gesagt."

    Sussman verwies auch auf "Dark Frontier" aus "Star Trek: Voyager", in der gezeigt wurde, dass die Borg schon lange vor den Ereignissen aus "Q Who?" Föderationsterritorium besuchten. Er meint sogar, dass "Regeneration" eine Erklärung für diese widersprüchlichen Fakten bietet.

    "Warum sind sie an unserem Teil der Galaxie so interessiert? Hat das Kollektiv eine Art "Insiderinformation" über die Erde oder die Föderation? Ohne zuviel zu verraten kann ich sicher sagen, dass 'Regeneration' eine MÖGLICHE Antwort liefern wird."

    Er ging auch auf Sorgen über einen Punkt der Episode ein, der vom SFX Magazine kürzlich enthüllt wurde - dass Doktor Phlox möglicherweise eine "Immunität" gegenüber Borg Nanoviren entwickelt. Sussman meinte dazu einfach: "Phlox ist definitiv nicht 'immun' gegenüber Borg Nanotechnologie."


    Quelle: SF-Radio
    • Bewertung

    • Aufrufe

      605
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.