Zum Inhalt springen
...Glück im grenzenlosen Sein
  • UPN-Verantwortlicher legt Enterprise "Pause" nahe

    Absetzung scheint bevor zu stehen - Quoten nicht gut genug
    • Bewertung

    • Aufrufe

      722
    • Kommentare

      0
    • M1Labbe
    SciFi-Wire hat mit dem Viacom-Chef Leslie Moonves, der auch für die Tochterfirmen CBS und UPN verantwortlich ist, auf der Winter-Pressetour für CBS und UPN in Hollywood geprochen, und auch wenn noch keine Entscheidung über das Schicksal von Enterprise getroffen wurde, sagte dieser, „Die Quoten sind nicht großartig. Das Franchise sollte für ein oder zwei Jahre Pause machen. Ich weiß, dass das den hartgesottenen Fans nicht schmecken wird, aber ich denke nach den ein oder zwei Jahren Pause, könnte es etwas Besseres werden.“

    Scott Bakula (Captain Archer) bemühte sich die Gerüchte zu stoppen, die in den letzten Tagen kursierten, nach denen das Studio die Anzahl der Folgen gekürzt hat, die in dieser Staffel gedreht werden, und Bakula am Ende der Staffel gehen möchte. „Ich werde enttäuscht sein, wenn wir dieses Jahr einpacken“, kündigte der Darsteller an. „Ich liebe die Crew. Ich liebe den Cast. Die Arbeitssituation war riesig. Wir leisten kreative Arbeit.“

    Bakula hat erwartet, dass die Autoren früh genug benachrichtigt würden, wenn UPN entscheiden sollte, Enterprise einzustellen, um ein Serienfinale zu schreiben statt eines Cliffhangers wie den aus der letzten Staffel. Die Produzenten arbeiten gerade an der 21. von 22 Folgen, so dass eine solche Entscheidung jetzt bald kommen müsste. „Sie stehen in keiner Verpflichtung uns zu informieren“, fügte Bakula an. Er sagte, dass sie „oft“ Anzeichen bekommen hätten, das dies die letzte Staffel der Serie wäre, aber es wurde bisher keine offizielle Entscheidung angekündigt.

    „Ich denke, dieses Jahr war die Serie [kreativ gesehen] weit besser als letztes Jahr“, sagte Moonves bezogen auf die Änderungen, darunter die häufigeren Verbindungen zur Original Serie und das Augenmerk auf kleinere Arcs statt staffellanger Handlungsbögen. Moonves fügte hinzu, dass UPN nicht die gleichen Quoten-Anforderungen wie andere Networks, z.b. wie das Schwesternetwork CBS, hat, aber sagte, dass die Quoten der restlichen Staffel und der Programmplan der nächsten Staffel entscheidend seien.

    Die Originalmeldung gibt es bei SciFi-Wire. Now Playing Magazine hat weitere Aussagen von Bakula, nach denen die Gerüchte seines Ausscheidens am Staffelende „verrückt“ seien.

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      722
    • Kommentare

      0
    • M1Labbe

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.