Zum Inhalt springen
...Glück im grenzenlosen Sein
  • Star Trek: The Next Generation' Gaststars, die am wahrscheinlichsten in "Picard" Staffel 3 auftauchen werden

    Eine Analyse
    Das Magazin Trekmovie hat sich eine Reihe von Figuren angeschaut, die gut in die dritte Staffel von "Star Trek: Picard" passen würden. Hier ist die Ausführliche Analyse:

    Der Showrunner von Star Trek: Picard Staffel 3, Terry Matalas, hat viel über die bevorstehende Wiedervereinigung der Next Generation-Besetzung gesprochen. Bei einem Auftritt im Podcast "Inglorious Treksperts " verriet er, dass die Mitglieder der Enterprise-D-Crew nicht die einzigen bekannten Gesichter sein werden, die wir wiedersehen werden:

    Zitat

    Und lustigerweise gibt es Momente, in denen das der Fall ist - denn in dieser Staffel kehren einige Leute aus Star Trek zurück, die nicht nur aus der Next-Gen-Besetzung stammen. Es gibt eine Figur aus Next Gen, bei der ich mir dachte: "Ich will wirklich, dass diese Figur zurückkommt", und als sie es dann tat, war das spannender als alles andere zusammen.

    Genug für eine Liste von Möglichkeiten? Auf jeden Fall. Im Folgenden findest du vier Top-Kandidaten, dann eine Liste mit anderen Möglichkeiten, die das TrekMovie Team fasziniert haben, ein paar, die wir einfach vermissen, und dann einige, von denen der Autor des Originalartikels persönlich hofft, dass sie nicht auf der Rückkehrliste stehen - nicht, weil ich sie nicht mag, sondern weil ihre Geschichten ihren Lauf genommen haben.

    Die Top-Picks: Charaktere mit unvollendeten Geschichten

    Ro Laren (Michelle Forbes)

    9k=

    Die Zuschauer waren nicht die Einzigen, die sich mehr Ro Laren wünschten. Der ursprüngliche Plan für Deep Space Nine sah vor, dass sie der erste Offizier der Station unter Benjamin Sisko werden sollte. Forbes lehnte die Rolle ab und wir bekamen stattdessen die großartige Kira Nerys (Nana Visitor). Das hat also alles gut geklappt, aber wir sind immer noch neugierig, wo Ro wohl gelandet ist.

    Als wir sie das letzte Mal sahen (ungeachtet der Comics und Bücher), verließ sie die Sternenflotte, um sich dem Maquis anzuschließen. Sie sagte zu Riker: "Es ist lange her, dass ich das Gefühl hatte, irgendwo hinzugehören" und bat ihn, sich bei Picard für sie zu entschuldigen.

    Sie wäre eine gute Wahl für eine Rückkehr, vor allem, wenn man bedenkt, dass sie besondere persönliche Beziehungen zu mehreren der Hauptfiguren hat: Picard, Riker (augenzwinkernd), Geordi und Guinan.

    Lt. Commander Shelby (Elizabeth Dennehy)

    2Q==

    Shelby war in TNGs klassischem Zweiteiler (und quälendem Cliffhanger) "Das Beste aus beiden Welten" ein herausfordernder Gegenspieler für Riker und hinterließ einen bleibenden Eindruck.

    Die Wahrnehmung der Figur hat sich im Laufe der Jahre stark verändert, wie die Schauspielerin Elizabeth Dennehy bestätigen kann. Auf Kongressen sagten ihr die Fans: "Oh, du warst so ein Miststück, ich habe dich gehasst", und sie sagten ihr, dass ihnen die Art und Weise, wie sie mit der Enterprise-Besatzung sprach, nicht gefiel, obwohl sie erkannte, dass sie die richtigen Entscheidungen traf, und dass sie es ihr fast übel nahmen, dass sie so klug und korrekt war, wie sie war. Aber heute, sagt sie, bekommt sie nur noch "wahnsinnigen Respekt".

    Während Lower Decks uns wissen ließ, dass sie vor einiger Zeit Captain wurde - und natürlich wurde sie es! - wissen wir nicht viel mehr darüber, was mit ihr geschah, nachdem sie loszog, um die Task Force zu leiten, die die Flotte nach den Ereignissen bei Wolf 359 wieder aufbaute. Außerdem sagte Matalas, dass die Auswirkungen des Dominion-Krieges in der kommenden Staffel eine große Rolle spielen werden und dass Shelby während des Krieges in der Sternenflotte gedient hat, so dass sie wahrscheinlich einige Geschichten zu erzählen hat.

    Mirasta Yale (Carolyn Seymour)

    Z

    "Ich bin auf die Realitäten des Weltraums vorbereitet, seit ich neun Jahre alt war und in einem Planetarium saß."

    Das kann ich nachvollziehen! Das sagte Mirasta Yale zu Captain Picard am Ende der Folge "Der erste Kontakt", als ihr Planet trotz ihrer Bemühungen und inbrünstigen Wünsche noch immer nicht bereit war, die Existenz von Menschen aus anderen Welten zu akzeptieren und ihr Warpprogramm eingestellt wurde. Yale reiste mit der Enterprise ab, aber wir haben nie erfahren, was ihr seit diesem schicksalhaften, lebensverändernden Tag passiert ist oder wie lange sie auf dem Schiff war. Ihre Figur verkörpert das, was Star Trek als Franchise ausmacht, und würde gut zu einer TNG-Wiedervereinigung und einem Blick in eine optimistische Zukunft passen.

    Dr. Kate Pulaski (Diana Muldaur)

    2Q==

    Die Freude über die Rückkehr von Dr. Crusher in Staffel 3 von The Next Generation ließ uns Dr. Pulaski nicht weniger vermissen. Sie war klug, einfallsreich und furchteinflößend, und als Staffel 2 zu Ende war, verschwand sie so schnell wie sie gekommen war. Sie könnte jetzt die medizinische Abteilung der Sternenflotte leiten oder im Ruhestand sein und ihre eigenen (transporterfreien) Abenteuer erleben ... und es wäre toll, sie mit der alten Gang wiederzusehen. Und wer würde nicht gerne sehen, wie sie sich mit Beverly Crusher über Jean-Luc Picard austauscht?

    Andere Möglichkeiten: Was ist mit...?

    Captain Jellico (Ronny Cox)

    9k=

    Die Fans streiten sich immer noch über die Vorzüge von Captain Edward Jellico - dem Mann, der Riker herumkommandierte und Troi endlich in eine reguläre Uniform steckte. Manche finden, dass er zu knallhart war, andere meinen, dass er genau das war, was die Sternenflotte brauchte, um die Cardassianer zu bekämpfen - wo ist er also letztendlich gelandet?

    Molly O'Brien (Hana Hatae)

    2Q==

    Terry sagte den Treksperts, dass er Miles O'Brien nicht in Staffel 3 bringen konnte, und es macht Sinn, dass, wo Miles ist, auch Keiko ist. Aber Molly ist jetzt erwachsen, und wäre es nicht faszinierend zu erfahren, was sie mit ihrem Leben anfangen will? Wenn es einen Generationenwechsel gibt - und wir wissen, dass Geordi auf Picard erwachsene Töchter haben wird - dann könnte Molly leicht Teil davon sein.

    Amanda Rogers (Oliva D'Abo)

    Z

    Sie war nur in einer Folge zu sehen, aber Amanda Rogers war eine sehr wichtige Figur. Sie war eine Q, die auf der Erde geboren wurde. Ihre Eltern hatten sich als Menschen getarnt und wurden dann vom Q-Kontinuum hingerichtet, also wurde sie von menschlichen Eltern adoptiert und aufgezogen. Q fand das Ausmaß ihrer Kräfte heraus und überzeugte sie schließlich davon, sie anzunehmen, woraufhin sie sich auf den Weg machte... aber nicht ohne Dr. Crusher zu fragen, ob sie eines Tages zurückkommen und sie besuchen könne. Vielleicht ist dieser Tag endlich gekommen.

    Thomas Riker (Jonathan Frakes)

    9k=

    Er begann seine Reise bei TNG, bevor er zu DS9 kam. Das letzte, was wir hörten, war, dass Rikers vom Transporter erschaffenes Double in einem cardassianischen Arbeitslager sitzt, nachdem er die Defiant gestohlen hatte. Aber er ist ein einfallsreicher Kerl, genau wie das Original, also ist seine Geschichte dort sicher nicht zu Ende. Kira hatte versprochen, ihn zu retten, und sowohl Jonathan Frakes als auch DS9-Showrunner Ira Steven Behr hatten geplant, ihn zurückkehren zu lassen - warum also nicht jetzt?

    Ein paar mehr, nur so zum Spaß

    Matalas hat angedeutet, dass mehr als nur ein ehemaliger TNG-Gaststar in Picard auftauchen könnte, also sind hier noch ein paar andere, die wir gerne sehen würden:

    Vash (Jennifer Hetrick)

    9k=

    Picards Geliebte, Qs Partnerin und jetzt Quarks Partnerin im Verbrechen... Ich frage mich, in was für Schlamassel sie sich hineingeritten hat.

    Moriarty (Daniel Davis)

    Z

    Moriarty ist ein empfindungsfähiges Hologramm, das schon vor dem Doctor aus Voyager existiert hat. Er könnte sich inzwischen einen mobilen Emitter zugelegt haben.

    Simon Tarses (Spencer Garrett)

    2Q==

    Armer, verängstigter Simon Tarses. Hoffentlich hat ihm die Sternenflotte verziehen, dass er seine Herkunft verheimlicht hat, und er hat sich zu größeren und besseren Dingen aufgemacht.

    Roga Danar (Jeff McCarthy)

    Z

    Wir haben ihn in einem besonders angespannten Moment der angosianischen Geschichte zurückgelassen, entschlossen, Gewalt zu vermeiden, aber nicht sicher, ob er es schafft. Wie ist das alles ausgegangen?

    Robin Lefler (Ashley Judd)