Zum Inhalt springen
...die eleganteste Akzeptanz der Welt
  • "Strange New Worlds" ist die meistgesehene "Star Trek"-Serie auf Paramount+

    CEO sagt, das Franchise stehe "gerade erst am Anfang"
    Die erste Staffel von "Star Trek: Strange New Worlds" ist im letzten Monat geendet und wurde von vielen Kritikern gelobt und von den Fans positiv aufgenommen. Das schlägt sich auch in den Zuschauerzahlen auf Paramount+ nieder. Die Zahl der Abonnenten steigt international.

    Strange New Hit

    Heute hat Paramount+ bekannt gegeben, dass Star Trek: Strange New Worlds den stärksten Start einer Star Trek-Serie aller Zeiten hatte und in den ersten 90 Tagen einen neuen Rekord als meistgesehene "Originalserie" aufgestellt hat. Auch international hat die Serie einen starken Start hingelegt: In Großbritannien gehört sie zu den beiden meistgesehenen Serien auf Paramount+.

    Die Paramount-Führungskräfte zeigten sich in einer heute veröffentlichten offiziellen Erklärung begeistert von der Serie, allen voran die Programmchefin von Paramount+ Tanya Giles:

    Zitat

    Die 'Star Trek'-Fans auf der ganzen Welt haben diese unglaubliche neue 'Star Trek'-Reise mit Begeisterung aufgenommen. Wir sind begeistert, dass das "Star Trek"-Universum weiterhin eine der meistgesehenen Serien des Dienstes ist.

    Letzte Woche gab das Unternehmen bekannt, dass Paramount+ weltweit auf 43 Millionen Abonnenten angewachsen ist und im zweiten Quartal 2022 die meisten Neuanmeldungen für einen US-Abonnementdienst verzeichnete. In einer Telefonkonferenz mit Investoren in der vergangenen Woche nannte Bob Bakish, CEO von Paramount Global, Trek als einen der Treiber für Paramount+:

    Zitat

    Die Kraft und Stärke unserer bestehenden und neuen Franchises hat sich in diesem Quartal dank der starken Leistungen von Star Trek: Strange New Worlds, 1883 of the Yellowstone Universe und unserem neuesten South Park-Special South Park: the Streaming Wars sowie Halo, das sich weltweit zu einem Top-Treiber für die Abonnentengewinnung und -bindung entwickelt hat, voll entfaltet.

    2Q==

    Rebecca Romijn als Una, Anson Mount als Pike und Ethan Peck als Spock in Strange New Worlds

    Franchise: "Wir stehen erst am Anfang"

    In der heutigen Pressemitteilung lobte George Cheeks, Präsident und CEO von CBS, das Franchise und deutete an, dass es noch viel mehr zu bieten hat:

    Zitat

    In den letzten sechs Jahren haben Alex Kurtzman und sein großartiges Team auf brillante Weise ein neues "Star Trek"-Universum für Paramount+ geschaffen und sorgfältig kuratiert, mit fünf sich ergänzenden Serien, die sich in Ton, Stil, Geschichte und in einigen Fällen auch in der Zielgruppe unterscheiden. Jede Serie ist ein Erfolg für sich, und nun erntet die neueste Ausgabe der Serie, Strange New Worlds, die Anerkennung der Kritiker und erzielt sowohl im Inland als auch im Ausland beachtliche Erfolge auf dem Sender. Wir freuen uns auf die weitere Reise der Serie auf Paramount+ hier in den USA und weltweit, denn im Fall von Strange New Worlds stehen wir erst am Anfang."

    Die zweite Staffel von Strange New World s wurde bereits gedreht und wird voraussichtlich 2023 veröffentlicht werden. Es gibt noch keine offizielle Bestätigung für eine dritte Staffel, aber mit dieser Nachricht scheint die Zukunft der Serie fast sicher. Und die ausführenden Produzenten der Serie haben bereits angedeutet, dass die Planungen für die dritte Staffel bereits begonnen haben.

    9k=

    Celia Rose Gooding als Uhura, Anson Mount als Pike, Melissa Navia als Ortegas in Strange New Worlds2Q==


    Quelle: trekmovie.com

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Nach den Schnarchanfällen bei PIC und Disco ab Staffel 3 ist das keine Überraschung... obwohl... doch!

    Wieviele Zuschauer hätten es denn offiziell sein können, wenn die Serie weltweit zeitgleich gestartet wäre und das ohne sich einen neuen Anbieter zulegen zu müssen? 

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Wenn der CEO sagt, "Wir stehen erst am Anfang!", dann klingt das für mich wie eine unverhohlene Drohung. Mir macht Angst, was Kotzman und Konsorten sich noch alles einfallen lassen, um "Star Trek" zu demontieren. "Fremde neue Welten" soll ja ganz gut sein, kann ich aber noch nicht beurteilen. Also entweder haben die Macher doch die Kurve gekriegt, was wir wohl spätestens bei "Pickert" Staffel 3 sehen werden oder "Fremde neue Welten" ist eine Eintagsfliege und danach wird es wieder schlimm.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.