Zum Inhalt springen
...nicht immer - aber manchmal doch!
  • Frakes soll Superman übernehmen

    wird er das Angebot annehmen?
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1152
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Jonathan Frakes (TNG: Will Riker) soll Gerüchten zufolge im Gespräch sein, bei dem kommenden Kinofilm "Superman" von Warner Bros. die Regie zu übernehmen.

    Zorin zufolge, einer Quelle, die behauptet auf dem Set von "Thunderbirds" zu arbeiten, welcher gegenwärtig in London gedreht wird, hätte der Schauspieler und Regisseur mehrere Treffen mit Warner-Führungskräften gehabt, bei denen es um die möglich Regie des Superman-Kinofilms ging. "Was ich erfahren konnte ist, daß Warner plant einen Großteil ihres Superman-Filmes hier in den Pinewood-Studios zu drehen," schrieb Zorin bei Superhero Hype (über Coming Soon).

    Die Quelle fügte an, daß Frakes nach "Thunderbirds" plant eine Pause einzulegen und so schnell nicht begierig darauf sei, bei einem weiteren großen Film die Regie zu übernehmen.

    Frakes führte Regie bei mehreren The Next Generation-Episoden und übernahm außerdem die Regie der Kinofilme "Star Trek: Der Erste Kontakt" (Orig.: Star Trek: First Contact) und "Star Trek: Der Aufstand" (Orig.: Star Trek: Insurrection). Für Nickelodeon drehte er "Clockstoppers" (siehe Bild rechts) und führte Regie bei diversen Fernsehserien, u.a. "Deep Space Nine", "Voyager", "Roswell" und "Diagnose: Mord" (Orig.: Diagnosis Murder).

    Der neue Superman-Film wurde ursprünglich als ein Projekt von Tim Burton geplant. Dieser verließ aber die Produktion, als diese zum Stillstand kam. Für die Titelrolle waren bis jetzt mehrere Schauspieler im Gespräch: angefangen bei David Boreanaz (Angel) bis hin zu Ashton Kutcher aus "That '70s Show". Immer wieder waren Gerüchte aufgekommen, daß einer der Schauspieler für die Rolle vorgeschlagen wurde, aber bis jetzt ist noch keiner genommen wurde.

    Der Ausführende Produzent Al Gough der Serie "Smallville" erzählte diese Woche TV Guide, daß er gefragt wurde, ob die Serie nicht bestimmte Handlungen vermeiden könnte, die sich eventuell mit dem kommanden Film überschneiden würden.

    Dieser Aussagen sind im Moment noch nicht von offizieller Seite bestätigt, und sollten noch als Gerüchte betrachtet werden, bis sie von Warner Bros. oder einem Sprecher von Jonathan Frakes bestätigt werden. Den Originalartikel finden Sie hier bei Superhero Hype und einen Bericht hier bei Coming Soon.


    Quelle: SF-Radio
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1152
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.