Zum Inhalt springen
...und dann passiert Unglaubliches!
  • Kate Mulgrew und Dwight Schulz in Online-Rollenspiel

    Lords of Everquest wird vertont

    Noch diesen Winter wird "Lords of EverQuest" erscheinen, ein 3D Echtzeit- Strategiespiel, das in Bezug auf die Storyline auf der Vorlage des Online-Rollenspiels EverQuest basiert. Die Spieler der englischen Version werden dabei in den Genuss der Stimmen einiger Berühmtheiten kommen, unter anderem Dwight Schultz (The A-team, Star Trek: TNG), Kate Mulgrew (Star Trek Voyager), Michael T. Weiss (Pretender) and Claudia Black (Farscape).

    Gamespy sprach in einem Interview unter anderen mit den Schauspielern Kate Mulgrew und Dwight Schultz über ihre Arbeit an "Lords of EverQuest".

    Mulgrew sagte, sie sei fasziniert von dem Widerspruch, einen 182 Jahre alten Charakter zu sprechen, der wie jemand um die 30 aussieht.

    "Ich werde als 500 Jahre alt durchgehen, das ist ja der Clou, meint Mulgrew. „Die Stimme ist alt, aber das Physische ist jung. Ich denke, das ist Teil der Magie dieses Spieles.“

    Kate sagt über sich, dass sie Spiele mag, aber selbst keine Spielerin sei.

    „Ich habe 3 Kinder großgezogen und in einer Welt der Videospiele gelebt – und alles, für was ich nachts noch beten konnte, war ein großer Martini und etwas Abstand von dem ganzen Tumult...“

    Schultz, der seine Stimme schon vielen Spielen gegeben hat, z.B. Final Fantasy X und Star Trek: Elite Force, meint, dass das Schreiben eines Spieles enorm wichtig sei.

    „Nun, der Unterschied liegt darin, dass die Dialoge um einiges besser sind als in Final Fantasy," sagt er über EverQuest. „Meistens ist es so, dass die Befriedigung, die man bekommt, mit den Dialogen und dem Charakter zu tun hat. Manchmal sind sie ziemlich allgemein gehalten und es gibt nichts, was man spielen kann, und dann gibt es welche, die sehr gut geschrieben sind.“

    Der Schauspieler sagt, dass er schon immer ein begeisterter Computerspieler gewesen sei.

    "Ich hatte schon mein ganzes Leben lang mit Videospielen zu tun. Ich hatte den Original Atari und nun haben wir eine PlayStation. Mein erster Computer war ein Commodore 64, zu dem ich auch alle Spiele hatte, aber nun erlaube ich mir selbst nur noch ein Spiel: „Medal of Honor.“

     Hier der Link zum kompletten Interview mit Gamespy: Informationen zu Lord of EverQuest gibt es außerdem unter  http://www.golem.de/0306/25791.html und http://lordsofeverquest.station.sony.com/


    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.