Zum Inhalt springen
...ist deine Mudder!
  • Picardo über seine Rolle in "Stargate: Atlantis"

    mehr über seine Figur Woolsey
    • Bewertung

    • Aufrufe

      943
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    In der neuesten Ausgabe des Starlog Magazins befindet sich ein Interview mit dem ehemaligen „Star Trek: Voyager“ Darsteller Robert Picardo, in welchem er unter anderem über seine Rolle in der Serie „Stargate: Atlantis“ spricht. Hier einige Auszüge aus dem Artikel.

    „Ich bin begeistert und freue mich darauf, unsere Staffel zu beginnen,“ so Picardo. „Star Wars ist das einzige Franchise mit Star im Namen, welches ich noch erobern muss.“

    Woolsey wird seine einzigartigen Führungsfähigkeiten nutzen, um Atlantis zu führen. „Es ist eine faszinierende Entscheidung, Woolsey das Kommando zu übertragen. Es handelt sich um eine wissenschaftliche Expedition auf Atlantis und sie hatten eine zivile Wissenschaftlerin als Kommandanten, Dr. Weir, und einen militärischen Kommandanten, Colonel Carter. Nun haben sie einen Bürokraten an der Spitze, der in beiden Dingen keine Erfahrung hat.“

    „Man erkennt sofort das Konfliktpotential: ein Nichtwissenschaftler leitet eine wissenschaftliche Expedition und ein Nicht-Militär gibt Befehle. Es wird einige interessante Fehlentscheidungen geben.“

    „Wir haben am Anfang dafür gesorgt, dass es Woolsey gut meint, auch wenn er die Menschen manchmal falsch behandelt und er schwierig ist. Er hat ethische Absichten. Er ist es gewohnt, die Befehle und Entscheidungen anderer zu bewerten, aber nicht selber welche zu geben. Es wird interessant sein zu beobachten, ob und wie er der Herausforderung gewachsen sein wird […].

    Woolsey wird seinen Mut finden müssen. Er ist für eine bestimmte Sache gemacht und nun wurde er in eine andere Situation gebracht, wo er sich anpassen und seine Fähigkeiten erweitern muss. Für einen Schauspieler ist dies wunderbar zu spielen: man wird auf eine Weise gefordert, wie bisher nie zuvor und man muss Hürden überwinden, wie zum Beispiel Unerfahrenheit, Angst und Pflichten.“

    „Stargate ist eine smarte, lustige Serie und das Sci Fi Publikum ist loyal. Sie wollen gerne einen Schauspieler aus einer anderen Serie kennen lernen.

    Ich denke jedoch nicht, dass Woolsey so liebenswürdig sein wird wie der Doktor, aber unter seiner harten Schalte ist er ein wenig wie ein Kind. Schauen wir mal, was mit ihm geschieht. Die Autoren und Produzenten Joe Malozzi und Paul Mullie sind gute Freunde; sie kennen meine Stärken als Schauspieler.

    Ich bin sehr zuversichtlich, dass sie für mich einige interessante und herausfordernde Dinge schreiben werden.“

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      943
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.