Zum Inhalt springen
...die schrecklichste Potenz von Gut
  • "24" - ein Ausblick auf die fünfte Season

    Jack Bauer ist noch lange nicht fertig...
    • Bewertung

    • Aufrufe

      916
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Inzwischen ist es zur Tradition geworden: rechtzeitig vor dem Start der fünften Staffel der Echtzeitserie „24“ wollen wir euch so viele Informationen wie möglich über die neue Season geben. Dabei wird natürlich versucht so wenig wie möglich zu spoilern. Hierzu führten wir wie gewohnt ein Interview mit Yvonne, der Webmistress von 24TV.de

    Inzwischen ist es zur Tradition geworden: rechtzeitig vor dem Start der fünften Staffel der Echtzeitserie „24“ wollen wir euch so viele Informationen wie möglich über die neue Season geben.

    Dabei wird natürlich versucht so wenig wie möglich zu spoilern. Hierzu führten wir wie gewohnt ein Interview mit Yvonne, der Webmistress von 24TV.de



    1. Die vierte Staffel von „24“ ist ja schon vor einiger Zeit zu Ende gegangen. Doch lass uns die Staffel noch einmal Revue passieren lassen. Wie hat sie dir insgesamt gefallen?

    Ich gehöre zu den Leuten, die von der dritten Staffel ziemlich enttäuscht gewesen waren. Gegen Ende wurde es richtig gut, am Anfang gab es leider zu viele Durchhänger. Von daher war ich am Anfang sehr skeptisch, ob mir 24 in der Season 4 wieder wie früher gefallen würde. Vielleicht waren es die niedrigen Erwartungen, mit denen ich in die vierte Staffel gegangen bin, aber mir hat sie sehr gut gefallen.

    2. Was war retrospektiv denn besonders gut oder auch besonders schlecht gewesen?
    Gut gefallen hatte mir, dass man sich entschlossen hatte die Cast zu großen Teilen auszutauschen, um frischen Wind in die Serie zu bringen. Weniger gut gelungen war allerdings, wie sie es gemacht haben. Die neuen Mitarbeiter der CTU schafften es leider allesamt nicht wirklich interessant zu sein. Aus dem Grund verschwanden sie dann auch wieder nach und nach von der Bildfläche.

    Positiv war, dass sie diesmal darauf verzichtet haben, unnötige Storyhandlungen zu lange mitzuschleppen, oder als Lückenfüller zu benutzen. Das gleiche gilt für die Charaktere. In Season 3 hatte ich des Öfteren das Gefühl das die Autoren Schwierigkeiten hatten einige der Charaktere noch vernünftig in die Geschichte einzubinden. Das klappte in Season 4 wesentlich besser. Die Charaktere waren nur da, wenn man sie auch brauchte. Durch die Reduzierung der Handlungsstränge (teilweise nur CTU und Jack) brachten sich die Autoren aber leider des Öfteren selbst in Bedrängnis und das Echtzeitprinzip blieb dabei auf der Strecke. Mir persönlich ist eine spannende Handlung wichtiger als die korrekte Uhrzeit, aber mit mehreren interessanten parallelen Handlungssträngen wäre das Problem leichter zu überbrücken gewesen.

    Die Erzählstruktur war wesentlich geradliniger, die Spannung und das Tempo auf höchstem Niveau und mit der Araz Familie hatten sie eine der besten Storylines von 24 überhaupt. Leider war dann am Ende Dinas Tod etwas enttäuschend inszeniert und wenn man wissen will was mit Behrooz geschehen ist, muss man die Deleted Scenes auf der DVD heranziehen.

    Was ich rückblickend etwas schade fand war, dass in der vierten Season eigentlich niemand von den Hauptcharakteren gestorben ist. Außer Paul Raines, die Szene bewegte mich wirklich sehr, der war aber trotz der engen Bindung zur Story nur ein Nebendarsteller. Es ist natürlich nicht so, dass ich unbedingt will, dass die Charaktere sterben wie die Fliegen, aber es fehlte ein wenig dieses 'es kann jeden treffen' Feeling, dass es sonst immer bei 24 gibt. Während dem ersten Anschauen fällt das aber natürlich nicht auf, da man ja nicht weiß, was passieren wird.



    3. In dieser Season gab es ja erstmals nicht eine große Bedrohung, sondern mehrere kleine Anschläge. Denkst du dieses Konzept hat sich bewährt? Wie wurde es von den Zuschauern aufgenommen?

    Ich denke nicht, dass es sich bewährt hat.

    Eine gute Mischung ist das Richtige. Man sieht in Season 5 das sie daraus gelernt haben.

    Es gibt wieder wie früher einen übergreifenden Handlungsbogen, unterteilt in kleiner Blöcke die in sich zusammenhängen. In Season 4 war es zwar auch so, dass mit Marwan der Hauptbösewicht die meiste Zeit über präsent war, nur fehlte ein Motiv, die Antwort darauf was er eigentlich wirklich erreichen wollte (die Terrorakte wurden proportional von der Bedeutung her ja immer kleiner) und die geplanten Anschläge wirkten in der Menge zu konstruiert und selbst für 24 Verhältnisse einfach nicht machbar.

    Ich finde sie haben in Season 5 daraus gelernt und das ganze wirkt wieder mehr wie aus einem Guss.

    4. Und wie waren die Quoten in Deutschland?

    Nicht so gut. RTL2 hatte die Serie auf den Samstag verschoben, in der Hoffnung mit der Ausstrahlung um 20.15 Uhr ein größeres Publikum zu erreichen. Sogar auf Doppelfolgen/Dreifachfolgen haben sie sich eingelassen, damit keiner sagen kann bei nur einer Folge komme kein 24 Feeling auf. Gebracht hat es leider nichts. Die Quoten waren in etwa auf dem Stand der dritten Season. Damals lief die Serie an einem Wochentag um/nach 22 Uhr.

    5. An der Qualität der Serie gibt es in meinen Augen, und ich denke, ich spreche da für uns beide, keinen Zweifel. Wie kommt es, dass in Deutschland „24“ dennoch fast nur ein Nischendasein führt. Liegt es etwa am Sender?

    Nur bedingt. Gerade die qualitativ hochwertigen Serien aus den USA haben es in Deutschland sehr schwer. The Sopranos hat bis heute kein Publikum gefunden, Six Feet Under wurde am Ende fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit gesendet und auch Lost hat im Moment mit den Quoten zu kämpfen. Dazu kommt noch, dass der deutsche Zuschauer nicht bereit zu sein scheint, sich auf fortlaufende, komplizierte Handlungen im TV einlassen zu wollen. Daher haben Serien wie CSI, bei denen es in sich abgeschlossene Folgen gibt, wesentlich mehr Erfolg. Der deutsche Zuschauer scheint sich nicht wöchentlich an den Fernseher binden lassen zu wollen. Daher verkaufen sich die DVDs von 24 auch so gut, weil man selber das Tempo des Zuschauens bestimmen kann.

    Dazu kommt natürlich noch die Werbung. Was allerdings nicht zählen dürfte, in den USA gibt es im Schnitt genauso viel Werbung, wenn nicht noch mehr, während einer Folge.

    RTL2 selbst hat in soweit ein Problem, dass der Sender in Deutschland wegen seiner sonst recht niedrigen Qualität nicht sehr hoch angesehen ist. Das verschreckt sicher einige Zuschauer. Allerdings ist die Erwartungshaltung bei RTL2 wesentlich niedriger, als bei den 'großen' Sendern. Ich könnte mir gut vorstellen, dass z.B. Pro7 24 längst eingestellt hätte, selbst wenn die Quoten dort etwas besser ausgefallen wären. Das haben sie ja bei etlichen qualitativ hochwertigen Serien aus den USA (The Shield, Nip/Tuck, Alias oder Angel) auch schon gemacht.

    6. Dein Kommentar zur diesjährigen Emmy Verleihung: ein Erfolg oder doch eher ein Reinfall, wenn man bedenkt, wie oft „24“ nominiert gewesen ist?

    Ein voller Erfolg. Sie waren schließlich der Abräumer bei den wichtigsten Emmy-Kategorien. All die Jahre davor hatten sie ca. 10 Nominierungen pro Jahr und gewannen dann ein paar davon in den 'kleinen' Kategorien wie Casting, Musik, Stunts, oder Sound. Für die Hauptkategorien waren sie zwar jedes Jahr nominiert, aber noch nie wurde etwas gewonnen. Und diesmal gleich die wichtigsten drei: Beste Serie, Bestes Drehbuch, Bester Hauptdarsteller.



    7. In den USA ist ja die fünfte Staffel schon gelaufen. Was wird den deutschen Zuschauer erwarten?

    Action, Terroristen, Intrigen, Komplotte, Explosionen, Emotionen, Überraschungen und Spannung ohne Ende!

    Aber ich vermute mal, dass erwartet man schon automatisch von 24. Inhaltlich lässt sich ohne mit Spoilern um sich zu werfen, leider nicht viel verraten. Die Serie geht gleich mit hohem Tempo los und jedes Wort der Erklärung wäre eigentlich zu viel. Nie war es wichtiger, nichts über eine Season zu wissen wie dieses Mal. Zumindest, wenn man alle Überraschungen und schockierenden Momente völlig unbelastet mitnehmen möchte.

    Alles was ich verraten möchte ist, dass Jack, nachdem er am Ende von Season 4 in den Sonnenuntergang spaziert ist, für 1 1/2 Jahre untertauchte und mit einer neuen Identität lebte und arbeitete. Das wäre wohl auch noch immer so, wenn in L.A. nicht plötzlich etwas passieren würde, dass ihn dazu zwingt, seine Tarnung aufzugeben, um sich in einen neuen langen Tag zu stürzen.

    Natürlich hat die Season wie jede andere auch, Höhen und Tiefen, aber das Gesamtprodukt kann sich wirklich sehen lassen. Für viele Kritiker und Fans ist die fünfte Season die beste Season bisher, von daher können sich die deutschen Fans auf alle Fälle darauf freuen.

    8. Wie waren die Quoten?

    So gut wie noch nie! Die erste Folge der 5. Staffel hatte 17 Mio. Zuschauer - der beste Serienstart für 24 überhaupt. Über die gesamte Season hinweg hatten die Folgen im Schnitt 13.7 Mio. Zuschauer, ebenfalls ein Rekord. Die Season 4 hatte im Schnitt nur 12.1 Mio. Zuschauer.

    9. In der vierten Staffel war Jack Bauer noch skrupelloser als zuvor, zumindest in unseren europäischen Augen. Gesetze wurden gebrochen, Gefangene gefoltert und sogar eine „AI“ ähnliche Organisation ausgetrickst. Wie ist dies zu werten? Immerhin läuft die Serie ja auf Fox, einem republikanernahen Sender.

    Stimmt, sie läuft auf FOX. Dem Sender der auch die Simpsons zeigt und die gingen mit dem amerikanischen System noch nie zimperlich um. FOX NEWS mag dem Weißen Haus sehr wohlgesonnen sein, aber FOX der Sender scheint da auf neutralem Boden zu wandeln.

    In der Season 4 wirkte die Serie zwar recht republikanisch angehaucht, in den Seasons davor war es aber meiner Meinung nach gerade umgekehrt. Wenn man bedenkt wer in den jeweiligen Seasons Präsident war (Season 1-3 = David Palmer - Demokrat / Season 4 = John Keeler - Republikaner) , läst sich darin vielleicht sogar ein roter Faden erkennen.

    Ich finde nicht, dass Jack skrupelloser war als z.B. in der dritten Season. Es ist doch schon seit der ersten Season ein Markenzeichen von ihm Gesetze zu brechen und bei seinen Methoden nicht zimperlich zu sein. Nur scheint er besser abwägen zu können, wann Gewalt von Nöten ist und wann nicht (siehe Verhör von Dina Araz). In der Season 4 war es vielmehr die CTU die ständig und immer wieder zur Folter als Verhörmethode griff, dass gab es so bisher bei 24 noch nicht in dem Umfang.

    Das es in der Serie die Organisation Amnesty Global gibt, die eindeutig an Amnesty International erinnern soll, sah ich eher als ironischen Seitenhieb. Ganz ehrlich halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass die Terroristen die Bemühungen von AI hin und wieder ausnutzen, um sich selber Vorteile zu verschaffen.

    In der vierten Season hatten sie es mit dem Thema Folter trotzdem definitiv übertrieben. Es schien fast so als wollten sie das Thema aufgreifen, weil es ständig in den Nachrichten thematisiert wird und von daher top aktuell ist. Im Laufe der Season glitt ihnen das Ganze dann eindeutig aus der Hand. Es schien fast so, als könnte man die Geschichte nur noch mit Folterungen der Verdächtigen vorantreiben. Mehr als einmal fragte ich mich, wie es ihnen denn in Season 1-3 gelungen war an Informationen zu kommen, wenn es in Season 4 nur noch mit Gewalt geht.

    Im Nachhinein klingt es in Interviews mit den Produzenten auch heraus, dass sie selber damit nicht sehr zufrieden waren. In der fünften Season hat sich das Ganze dann auch wieder auf das Maß der ersten drei Seasons reduziert.



    10. Siehst du die Gefahr, dass der unmündige Bürger solche Szenen unreflektiert akzeptiert?

    Ich gehe mal davon aus, dass die Produzenten die Zuschauer sehr wohl als mündige Bürger sehen, die zwischen Realität und einer TV Serie unterscheiden können.

    24 verkaufte die Folterungen lobenswerter Weise nicht in Propaganda-Form um uns zu zeigen wie toll die ganze Sache ist. Nicht nur die 'Bösen' wurden gefoltert, bis sie ein Geständnis abgaben. Es wurde auch gezeigt, dass die Regierung sich irren kann und dass unschuldige Menschen deswegen leiden müssen.

    Für mich persönlich wirkten die Folterszenen eher abschreckend (vor allem eben bei Richard Heller und Sarah Gavin) und bestätigten meine Meinung, dass es zwingend notwendig ist Gesetze zu haben, die so etwas regeln. Allerdings machte es mir auch klar, dass man die Frage ob richtig oder falsch nur schwer mit ja oder nein beantworten kann.

    Das Thema ganz unter den Tisch fallen zu lassen, ist meiner Meinung nach ebenfalls ein 'Schöngerede' des Themas. Wir wissen, dass das CIA foltert um Informationen von angeblichen Terroristen zu bekommen. Die CTU ist eine Abteilung der CIA. 24 versucht so gut es geht im Rahmen einer Action/Thriller Serie realistisch zu sein. Warum also dieses Thema nicht aufgreifen?

    Das Ziel von 24 ist es, Dinge aufzuzeigen, aber nicht den moralischen Knüppel auszupacken. Ich denke jeder Mensch sollte selber in der Lage sein sich zu einem Thema eine eigene Meinung zu bilden.

    11. Hat die Serie ihren Zenit schon überschritten? Wie viele Staffeln kann es noch geben, bis sich das Interesse der Zuschauer erschöpft?

    Für mich hat sie den Zenit noch nicht überschritten. Bisher ist es so, dass jede Season bessere Einschaltquoten eingefahren hat. Den Zuschauern scheint es zu gefallen und es werden immer mehr, die dazustoßen. Allein deshalb bin ich der Meinung, dass es noch ein paar Staffeln geben kann. Alles hängt davon ab, was den Autoren noch einfällt. Am Ende muss allerdings jeder für sich selber entscheiden, ob ihm die Serie noch gefällt, oder nicht.

    12. Wie stehst du zu den Gerüchten über einen kommenden „24“ Kinofilm?

    Es sind ja eigentlich keine Gerüchte. Fakt ist, dass die Produzenten dabei sind ein Drehbuch zu entwerfen. FOX will sich dann Januar/Februar 2007 anhand des Drehbuches und den Einschaltquoten der Season 6 entscheiden, ob sie dem Projekt grünes Licht geben wollen, oder nicht.

    Ich stehe der Sache eigentlich sehr positiv gegenüber. Vieles wird aber sicherlich davon abhängen, wie und ob sie das Echtzeitprinzip einbauen und wie gut sie es umsetzen. Es wurden bereits mehrere Möglichkeiten erwähnt, wie z.B. das der Film ohne Echtzeit einen Zeitraum von 24 Stunden zeigen soll, oder das der Film in 3 Segmente a 45 Minuten unterteilt wird, oder auch das die erste Stunde wie ein normaler Film abläuft und die zweite Stunde dann in Echtzeit.

    Über 24 auf der großen Leinwand würde ich mich sehr freuen. Was die 'Stirb Langsam' Filme können, kann 24 doch schon lange!

    Informationen findet ihr auch hier!


    24TV.de

    Viele, viele Informationen zur Hit-Serie „24“ findet ihr unter www.24tv.de, was ihr auch durch Anklicken des Banners erreichen könnt. Dort hat die Webmistress Yvonne alle Informationen zusammengestellt, die ein Serieninteressierter wissen möchte. Die Schauspieler und Charakterbios, die ihr in diesem Text findet, stammen zum Beispiel von ihr und deuten schon den Detailreichtum ihrer Seite an. Dort findet ihr zudem noch viele Bilder, Wallpapers, Lexika zu den einzelnen Seasons, komplette Listen der Auszeichnungen, Wissenswertes und vieles, vieles mehr! Schaut doch einfach mal rein!
    Ansonsten werden wir euch auch bei TREKNews/SciFiNews immer auf dem Laufenden halten!



    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      916
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.