Zum Inhalt springen
...die gefälligste Komparation von narzisstisch!
  • "24" - ein Rückblick auf die siebte Season

    Das Experteninterview
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1559
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Inzwischen ist es zur Tradition geworden: nach dem Ende der siebten Staffel von "24" in den Vereinigten Staaten führten wir ein Interview mit Yvonne, der Webmistress von 24TV.de. Darin baten wir die "24"-Expertin um ihre Ansichten bezüglich der Qualität der Staffel, der Quoten in den USA und wie sie die Staffel im Gesamtkontext der Serie einordnet...

    Inzwischen ist es zur Tradition geworden: nach dem Ende der siebten Staffel von "24" in den Vereinigten Staaten führten wir ein Interview mit Yvonne, der Webmistress von 24TV.de. Darin baten wir die "24"-Expertin um ihre Ansichten bezüglich der Qualität der Staffel, der Quoten in den USA und wie sie die Staffel im Gesamtkontext der Serie einordnet.

    Alle Nichtkenner der Staffel seien gewarnt: natürlich wird es Spoiler geben! Freut Euch zudem auf eine Gesamtreview der Staffel, die sich gegenwärtig in Arbeit befindet!



    Nadir Attar: 1. Die siebte Staffel hat mich persönlich ganz und gar nicht überzeugt. Wie fandest Du die siebte Staffel insgesamt? Was hat dir gefallen?
    Yvonne: Sie hat mir hervorragend gefallen. Endlich gingen die Autoren mal wieder einen Schritt zurück und versuchten eine 'kleinere und persönlichere' Geschichte zu erzählen. Das immer größer und immer schneller der letzten Jahre gipfelte letzte Season in der verfrühten Explosion der Atombombe. So konnte es einfach nicht weitergehen. Zum ersten Mal seit langem kam mal wieder eine ähnliche Atmosphäre wie in Season 1 auf, da die Handlung wesentlich persönlicher war. Es ging um Freundschaften (Jack & Tony) und um Familie (die Taylors). Außerdem fand ich die Qualität der Folgen auf einem sehr gleichmäßigen Niveau, die Jahre davor gab es einfach immer wieder Passagen, die schlichtweg langweilig waren. Diesmal kam für mich kein bisschen Langeweile auf. Besonders gut gefallen haben mir die Geschichte rund um Tony und das es bis zum Schluss dauerte, bis man wirklich wusste, was seine Agenda ist, die Einführung von Renee als neuer Charakter und ihre Entwicklung im Verlaufe des Tages, die Geschichten im Weißen Haus. Sie waren dieses Jahr fast durchweg spannend, was man nicht von jeder Season behaupten kann. Außerdem hat mir Kim sehr gut gefallen. Sie und Jack hatten endlich Gelegenheit, zueinander zu finden.

    Gut war auch die Idee für die Bad Guys der Season. Nicht einfach wieder irgendwelche 08/15 Terroristen aus dem Nahen Osten. Im Kielwasser der Blackwater Affäre waren Starkwood & Co. eine gute und realitätsnahe Idee. Keine andere Serie traut sich so offen über die innenpolitischen Probleme der USA zu reden wie 24. Hut ab.

    Ich glaube ich könnte ein ganzes Buch füllen, mit den Dingen die mir gefallen haben.

    2. Was hat dir missfallen?
    Das es trotz der langen Planungszeit wieder ein paar Storylines gab, die unbefriedigend geendet haben. Was passierte mit Sean Hillinger? Auch verschwand mir der Vizepräsident viel zu unspektakulär in der Versenkung, so als hätte man ihn vergessen. Auch hatte ich gehofft dass das FBI stärker mit eingebunden wird (wie die CTU in früheren Staffeln). Das Büro spielte aber die ganze Zeit über eine eher untergeordnete Rolle. Es fehlten die wiederkehrenden, vertrauten Gesichter, nachdem erst Sean und dann Larry nicht mehr dabei waren. Selbst Janis Gold wirkte oft wie eine relativ unwichtigen Randfigur, weil sich niemand die Mühe machte, sich eine erinnerungswürdige Handlung für sie zu überlegen.

    3. Wie bewertest Du den Umzug nach Washington D.C.? War ein Tapetenwechsel notwendig oder hätte man in Los Angeles bleiben können/sollen?
    Ich fand der Tapetenwechsel war mehr als notwendig und ich bin froh, dass alles so gut geklappt hat. Da es viele Aussendrehs gibt, war ich am Anfang nicht sicher, ob die neue Stadt glaubhaft vermittelt werden kann, aber das wurde gut gelöst.

    4. Gerüchten zufolge soll die achte Staffel in New York City spielen? Eine gute Idee oder hätte man in D.C. bleiben sollen?
    Ich halte New York City für eine gute Idee, nur besteht berechtigter Zweifel, ob sie den Verkehr in den Griff bekommen. Entweder die Stadt wird evakuiert oder sie sind nur per Hubschrauber unterwegs. Wegen der Ereignisse am 11. September 2001 ist die Stadt für 24 aber auf alle Fälle ein heißes Thema und wird für viel Presse und Publicity sorgen. Noch ein Jahr in Washington wäre sicherlich möglich gewesen, aber mir gefällt der Wechsel, dass können sie in Zukunft gerne jedes Jahr machen. Chicago wäre sicher auch interessant.

    5. Wie gefiel dir Kiefer Sutherland/Jack Bauer in dieser Staffel? Vor allem meine ich damit auch die etwas seltsame Geschichte der Kontamination, die ich etwas unglücklich umgesetzt finde.
    Für Kiefer war das die Season die Gelegenheit sein ganzes Repertoire an schauspielerischem Talent auszuspielen, da ihm ganz neue Möglichkeiten gegeben wurden. Action!Jack kennen wir ja zur genüge und ganz ehrlich - es ist schon fast langweilig, da es zur Routine geworden ist. Kiefer glänzt normalerweise vor allem in den emotionalen Momenten und davon bekam er dieses Jahr mehr als genug. Angefangen mit der distanzieren Haltung, um sich vor den eigenen Emotionen zu schützen, bis hin zum Schluss, wo er endlich bereit ist sich mit sich selbst auseinander zusetzen. Die ganze Entwicklung war für mich eines der absoluten Highlights der Season.

    Die Story rund um die Kontamination gehört für mich ebenfalls dazu. Es ging bei der Geschichte ja nie darum den Zuschauer zu foppen, indem man ihn glauben lässt Jack könnte wirklich sterben. Wenn dem so wäre, hätten sie nie so früh auf die mögliche Heilung hingewiesen. Es ging viel mehr darum Jack mit seiner eigenen Sterblichkeit zu konfrontieren und zu zeigen, wie er damit umgeht. Damit ist den Autoren meiner Meinung nach eine sehr gute Charakterstudie gelungen, wie ich finde.

    6. Für mich war einer der Schwachpunkte dieser Season der viel zu mühelose Einbruch in das Weiße Haus. Wie siehst Du diese Sache?
    Das war genauso mühelos wie der Einbruch in die CTU früher. Obwohl es hier noch nachvollziehbarer war, da das Weiße Haus ja mit Leuten durchsetzt war, die für Juma arbeiteten. So macht es auch Sinn, dass sie an die Grundrisspläne des Gebäudes kamen, um den Angriff zu planen. Aber ganz im ernst: 24 ist keine Doku-Serie, sondern eine Action Serie. In Actionfilmen wird auch selten hinterfragt, ob eine Handlung technisch möglich ist. Man darf nicht alles auf die Goldwaage legen und schreien 'Das geht aber nicht!'. Wenn man das tut, sollte man lieber gleich aufhören die Serie anzuschauen. Realistisch war sie noch nie.

    7. Generell missfiel mir an dieser Season, dass es viel zu viele Wiederholungen gegeben hat, stellenweise inzwischen sogar schon während der Season selbst: Jack allein gegen alle, Jack wird beschuldigt, Geiselnahmen, Kim Bauer ist in Gefahr. Siehst Du dies ähnlich kritisch?
    Nein. Ganz ehrlich, wir sind in der 7. Season einer Serie mit einem limitierten Konzept. Man kann in dem eng gesteckten Rahmen nur so und so viel neues bringen, ab dann gibt es Wiederholungen. Solange es den Autoren gelingt, die Wiederholungen in einer neuen Verpackung darzubieten, stört es mich nicht so sehr. Wiederholende Elemente gibt es ja auch schon seit Beginn der Serie. In Season 1 wurde Kim 2x entführt, auf Präsident Palmer wurde 2x ein Anschlag verübt. Alles in einer Season. Dem Erfolg der Serie hat es keinen Abbruch getan. Und ganz ehrlich - Kim Bauer in Gefahr? Sehe ich nicht so - sie hat sich schließlich selber befreit. Wenn Jack so etwas passiert, wird es in der Regel von den meisten akzeptiert. Kim hat mir diese Season sowieso sehr gut gefallen. Sie ist viel erwachsener und vernünftiger geworden. Und sie hat sich bei Jack für ihr früheres Verhalten entschuldigt. Das rechne ich ihr hoch an.

    8. Die Staffel bot einige ganze Fülle an prominenten Darstellern: Tony Todd, Leland Orser, Jon Voight und am Ende Will Patton. Wie ist dies zu bewerten? Ist 24 immer noch eine angesehene Adresse in Hollywood?
    Absolut. Wenn man liest, dass Robin Williams unbedingt mitspielen will, dann will das schon etwas heißen. Die meisten Schauspieler wissen genau, was für eine besondere Serie 24 ist. Das Echtzeitprinzip erfordert eine völlig neue Art an einen Charakter heranzugehen, dass dürfte für die meisten Schauspieler sehr attraktiv sein. Abgesehen davon sind viele Künstler große Fans von 24, da braucht es einen nicht zu wundern, wenn sie auch gerne einmal mitspielen würden.

    9. Ich würde gerne einige Namen in den Raum werfen und hoffe, dass Du mir deine Meinung zu Ihnen sagen kannst:
    Renee Walker
    - der beste neue Charakter seit langem und zum ersten Mal jemand, den ich mir auch als Nachfolgerin für Jack vorstellen könnte, falls Kiefer doch mal keine Lust mehr hat (was eher unwahrscheinlich ist). Außerdem der erste weibliche Charakter, der von fast allen 24 Fans akzeptiert wird.

    Larry Moss - toller Gegenpol zu Jack und leider viel zu früh gestorben. Da hätte man noch so viel draus machen können.

    Janis Gold - Chloe Light. Gefiel mir gut, nur hatte sie viel zu wenig zu tun.

    Bill Buchanan - Er hat den Heldentod bekommen den er verdient hat. Ich denke sein Ausscheiden kam zeitlich genau richtig, obwohl ich ihn sehr vermissen werde.

    Allison Taylor - Eine Präsidentin wie man sie sich wünscht, trotz aller Probleme. Es war auch an der Zeit, dass nach David Palmer mal wieder jemand richtig überzeugt in seinem Amt.

    10. An der Rolle von Tony Almeida werden sich sicherlich die Geister scheiden. Wie bewertest Du seine Entwicklung in dieser Staffel?
    Ich gehörte zu jenen, die am lautesten geschrieen haben, als bekannt wurde, dass er noch lebt. Rückblickend muss ich jedoch sagen, dass es der richtige Schritt gewesen ist, ihn zurückzuholen. Die Story ist auch im großen und ganzen schlüssig, da sich sein Verhalten auch schon in früheren Seasons abzeichnete. So war er ja auch schon in Season 3 bereit ohne Rücksicht auf Verluste Hochverrat zu begehen, nur um Michelle zu befreien. Ohne Michelle scheint er jeglichen Halt zu verlieren - man denke da auch an Season 4 zurück, als er zwischen den Seasons zum Alkoholiker wurde, nachdem sie sich von ihm getrennt hatte. Tony als Gegenspieler zu Jack war einfach großartig und sorgte für einen Großteil der Highlights der Season 7.

    11. Wie sahen die Quoten dieses Jahr aus?
    Die Quoten waren so konstant wie noch nie. Dieses Jahr haben ja alle Serien ca. 20% an Zuschauern verloren. Dagegen sah es bei 24 richtig gut aus. Die Season 6 hatte im Schnitt 12.6 Mio. Zuschauer, die Season 7 hatte im Schnitt immerhin noch 11.1 Mio. Dafür gab es aber diesmal kein so großes Gefälle und auch keine auf und abs, wie es sonst oft üblich war. Wer angefangen hat zu schauen, der blieb ganz offensichtlich auch dran.

    12. Wie würdest Du persönlich diese Staffel im Gesamtkontext einordnen?
    Durch den persönlichen Touch kommt die 7. Season für mich ganz nah an die 1. Season heran, die mir noch immer am besten gefällt. Sie fügt sich hervorragend in den Gesamtkontext ein. In 24 geht es in erster Linie um Jack, der sich im Mittelpunkt der Geschehnisse befindet. Das wurde konsequent fortgeführt. Die Serie zeigt, wie er sich als Mensch im Laufe der Zeit verändert und jetzt an einem Punkt ist, an dem er vielleicht wirklich mit sich selbst Frieden schließen kann. Im Dialog am Ende zwischen Jack und Renee wurde sein Charakter so gut definiert wie noch nie.

    13. Was weißt Du inzwischen schon über die achte Staffel und was würdest Du dir bei ihr wünschen?
    Ich weiß noch nicht allzu viel, nur das sie in NYC spielen und dass es dort eine neue CTU geben wird. Die neuen Charaktere und die hierfür besetzten Schauspieler klingen alle interessant. Vor allem Freddie Prinze Jr.'s Charakter, der Jack als sein Idol ansieht, dürfte für viel Konfliktpotential
    bezüglich Jack sorgen. Der ist nicht der Typ, der sich gerne anbeten lässt. Falls sich die Geschichte so entwickelt. Meist kommt es bei 24 schließlich ganz anders als man denkt.

    Wünsche habe ich für 24 grundsätzlich nie. Dadurch baut man sich nur eine Erwartungshaltung auf, die am Ende nicht in Erfüllung gehen kann. Ich gehe ganz unbefangen in den 8. Tag und freue mich einfach, dass es die Serie noch gibt. Keine Serie hat mich konstant je so begeistert wie 24 und zur Zeit sehe ich in der Fernsehlandschaft auch keine Serie, die mir 24 ersetzen könnte, falls es einmal vorbei ist.

    Yvonne, ich bedanke mich für das Gespräch und wir sehen uns zur nächsten Staffel!

    Informationen findet ihr auch hier!


    Viele, viele Informationen zur Hit-Serie „24“ findet ihr unter www.24tv.de, was ihr auch durch Anklicken des Banners erreichen könnt. Dort hat die Webmistress Yvonne alle Informationen zusammengestellt, die ein Serieninteressierter wissen möchte.. Dort findet ihr viele Bilder, Wallpapers, Lexika zu den einzelnen Seasons, komplette Listen der Auszeichnungen, Wissenswertes und vieles, vieles mehr! Schaut doch einfach mal rein!
    Ansonsten werden wir euch auch bei TREKNews/SciFiNews immer auf dem Laufenden halten!

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      693
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.