Zum Inhalt springen
...ich lass mich doch von Ihnen nicht anlügen!
  • Die Zukunft von TREKNews

    going beyond Star Trek
    • Bewertung

    • Aufrufe

      995
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Noch immer sitzt bei vielen Fans der Schock tief über die Absetzung von "Enterprise". Auch wir als Betreiber einer Star Trek-Seite müssen uns fragen: wie wird es weitergehen? Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, euch etwas über die Zukunftsperspektiven dieser Page zu berichten... Als TREKNews im Jahre 1999 an den Start ging, hatte wohl niemand erwartet, was aus der kleinen Seite werden würde. Sechs Jahre später gehört die Seite zu den größten und bekanntesten in der deutschsprachigen Szene. Drei Serien hat die Page begleitet und ebenso viele Filme, die Leser über allerlei Wissenswertem aus dem großen Kosmos von Star Trek informiert.
    TREKNews war eine Star Trek Seite von Fans für Fans.

    Auch wenn sich in letzter Zeit der Eindruck eingeschlichen haben könnte, dass dies sich geändert hätte: dem ist nicht so! Noch immer opfern die ehrenamtlich arbeitenden Redakteure einen Teil ihrer Freizeit, um auch weiterhin News aus der Szene an den Leser zu bringen. Dabei ist die Arbeit selbst der einzige Lohn, finanzielle Absichten stehen dabei nicht im Vordergrund und sind auch völlig abwegig.

    Nun ist es an der Zeit einen weiteren Schritt nach vorne zu machen und sich weiterzuentwickeln. Wie die meisten der regelmäßigen Besucher gemerkt haben dürften, berichtet TREKNews seit einem guten Jahr nicht nur über Star Trek, sondern hat sein Spektrum ausgedehnt. Über andere SciFi-Serien wie „Babylon 5“, „Star Wars“, „Battlestar Galactica“ und viele weitere wird berichtet, zuweilen schleichen sich auch News über beliebte US-Hits wie „24“ oder „CSI“ ein. Gerade diese Konzentration auf Pfade abseits von Star Trek hat Grund zu Diskussionen unter den Lesern geliefert und es ist an der Zeit die Gründe für diesen Schritt zu erläutern. Es gilt zu klären, wieso wir nun auch andere Serien beachten.

    Die TV-Landschaft hat sich in den letzten Jahren verändert, gerade im Science Fiction-Bereich. Früher war Star Trek DIE Genreserie schlechthin, von einer solchen Qualität und Dominanz, dass es kaum ein anderes Programm neben ihr gab. Aus der einst klassischen Serie aus den 60ern hatte sich eine globale Franchise gebildet, mit Fans rund um den Planeten. Die Abenteuer des Raumschiffs Enterprise regten zum Nachdenken, zum Diskutieren an und inspirierten. Zahllose Dinge geschahen hinter den Kulissen, Gaststars rissen sich um Rollen in den Serien und die Stammschauspieler bekamen Rollenangebote außerhalb von Trek. Gerade Ende der Neunziger, als die inzwischen vierte (!) Star Trek Serie im TV lief, war die Lage für einen Trek-Journalisten paradiesisch. Man musste nicht nach News suchen, vielmehr boten sie sich geradezu einem an!

    Doch was geschah? Mit Babylon 5 tauchte eine Serie auf, die es offenkundig mit der großen Franchise aufnahm. Natürlich war dies noch vor der Zeit von TREKNews und soll nur als Beispiel dienen, viel wichtiger war, was diese Serie bewirkte: zum ersten Mal tauchte Sci Fi Serie auf, die sich über einen längeren Zeitraum neben Star Trek behaupten konnte und zwar nicht als erbitterte Konkurrenten, sondern in einer friedlichen Koexistenz. Der Auftritt Majel Roddenberrys bestätigte diese Ansicht, drückte sie doch selbst aus, dass das Universum groß genug ist für Serien neben Star Trek.

    Nun sind wir an einem Punkt angelangt, an dem es zahllose andere SciFi Serien gibt, die ebenso unterhaltsam und interessant sind wie Star Trek. Ich sage an diesem Punkt nicht bewusst besser oder schlechter, denn ich denke, man kann nur schwerlich diese Serien beschreiben, versuchen sie doch alle unterschiedliche Erwartungen zu erfüllen. Viele Star Trek Fans haben inzwischen andere Serien entdeckt, die sie ebenso regelmäßig verfolgen, wie Trek selbst. Gerade aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden auch abseits der Gefilde von DS9&Co zu wildern. Gesetz den Regeln der Marktwirtschaft regelt die Nachfrage das Angebot und die Clickzahlen belegen, dass ein Interesse an Non-Star Trek News besteht. Es ist kein Problem mehr neben Star Trek auch z.B. Stargate zu mögen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen auch über diese Serien zu berichten: einfach weil ein Interesse daran besteht. Daher wird auch SciFi-News starten, mit der wir auch namentlich unsere neue Ausrichtung auf Science Fiction generell deutlich machen. Bis zum Start dieser neuen Seite müssen wir noch auf TREKNews veröffentlichen.

    Der zweite Grund für unsere Neuausrichtung sind natürlich die letzten Ereignisse in der Szene. Die Absetzung von Enterprise war für uns keine Überraschung, deutete es sich schon längere Zeit hinter den Kulissen an, hinterließ dennoch die Frage, was danach kommen sollte.
    Der Sprung über Star Trek hinaus war notwendig, denn eine Newspage, die vielleicht zehn News innerhalb eines Monats veröffentlichen würde, hat keinen Sinn.
    Star Trek ist nicht tot, aber es wird für einen längeren Zeit eine Pause einlegen. News rund um die Franchise werden sich zwangsläufig rar machen. Soll TREKNews daher zu Ende gehen oder wäre es nicht besser sein Betätigungsfeld auszudehnen, um dann irgendwann über das Entstehen einer sechsten Serie zu berichten? Ich denke jedem, der darüber nachdenkt, sollte die Antwort auf der Hand liegen.

    Natürlich können wir die Sorgen mancher verstehen. Doch all diesen Zweiflern sei versichert, dass wir unsere Wurzeln nicht vergessen werden. Wir sind alle Star Trek Fans gewesen und werden es auch bleiben, egal wie lange die TV Landschaft ohne diese legendäre Serie auskommen muss. Aber wir sind auch bereit unseren Horizont zu erweitern und andere gute Programme zu entdecken, sie mit unserer Lieblingsserie zu vergleichen und zu verfolgen.

    Diese Zeilen schreibe ich als Redakteur, um einmal deutlich zu machen, wieso wir nun auch über SciFi generell berichten und nicht nur über Trek. Ich hoffe auf euer Verständnis und mit etwas Glück wird die Zeit ohne die Serie, mit der viele von uns groß geworden sind, nicht allzu lang sein!

    Lebe lang und erfolgreich,
    Nadir Attar
    TREKNews.de

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      995
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.