Zum Inhalt springen
...der Brand in der Felsung!
  • Fan Interview mit Vaughn Armstrong, Teil I

    das Interview auf deutsch und englisch
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1073
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Vaughn Armstrong, bekannt als Admiral Forrest aus der neuen Star Trek Serie ENTERPRISE, schreibt exklusiv für TREKNews von seinen Erlebnissen rund um Star Trek. Ihr hattet die Möglichkeit, ihm Fragen zu stellen und Vaughn Armstrong hat trotz seines engen Zeitplans die ersten davon im Rahmen eines Fan-Interviews beantwortet. Darin spricht er über seine Zeit als Klingone, Admiral Forrest und die Enterprise Blues Band.

    Vaughn Armstrong, bekannt als Admiral Forrest aus der neuen Star Trek Serie ENTERPRISE, schreibt exklusiv für TREKNews von seinen Erlebnissen rund um Star Trek. Ihr hattet die Möglichkeit, ihm Fragen zu stellen und Vaughn Armstrong hat trotz seines engen Zeitplans die ersten davon im Rahmen eines Fan-Interviews beantwortet. Darin spricht er über seine Zeit als Klingone, Admiral Forrest und die Enterprise Blues Band.

    Den zweiten Teil des Interviews reichen wir nach, sobald Vaugh alle Fragen beantwortet hat!





    Profil
    Vaughn Armstrongs TV-Karriere begann Mitte der 1970er mit Auftritten in Serien wie "Wonder Woman", "Simon and Simon","Remington Steel" und den meisten anderen erfolgreichen Serien dieser Zeit. Seit dem hat er nicht aufgehört zu arbeiten. Er war der böse David Caldwell in NBC's "Days of Our Lives", er war Jack Wagners Partner Will Austin in "General Hospital".

    Zu seine Filmografie gehören TV-Filme, wie High Desert Kill, Family of Spies, Mission of the Shark", If These Walls Could Talk, Path of War, I Married a Monster from Outer Space und viele mehr. Im Kino war er u.a. in Clear and Present Danger, The Net, Coma, The Philadelphia Experiment und Triumphs of a Man Called Horse zu sehen. Auch auf der Bühne war er nicht untätig und stellte z.B. Brutus in Julius Caesar, MacDuff in MacBeth, Casio in Orthello und Bolingbrook in Richard II dar.

    Vaughn ist im Mark Taper Forum und im the Ahmanson Theater in the Music Center in Downtown Los Angeles aufgetreten, darüber hinaus spielte er in mindestens zehn Stücken im Old Globe Theater in San Diego. - Er war zwei Jahre lang Artistic Director des Los Angeles Repertory Theater und weitere sechs Jahre lang dessen Managing Director und dann wieder für zwei Jahre Artistic Director des Ventura Court Theater. Vaughn ist ein Vietman-Veteran, der unter anderem in Can Ram Bay stationiert war, wo er sein erstes Theater aufbaute.

    Große Beliebtheit erntete Armstrong in der neuen Star Trek Serie ENTERPRISE, wo er die Rolle des Admiral Maxwell Forrest spielte.


    Deutsche Übersetzung


    Stefan Knoch:
    1. Sie haben viele verschiedene Rollen gespielt. Welche Rollen sagten Ihnen mehr zu: die Rollen, in denen sie als Alien maskiert waren, oder die Rollen, in denen Sie ihr normales Gesicht zeigen konnten?
    Es hat viel Spaß gemacht die Charaktere zu entwickeln, die ein Maske benötigten, aber damit sind auch viele Unannehmlichkeiten verbunden. Ich bevorzuge gute Rollen, in denen ich mein normales Gesicht zeigen kann.

    Karl F. Günther:
    2. Als großer Fan der Enterprise Blues Band würde ich gerne wissen, ob die Band bald wieder in Europa zu sehen sein wird?
    Das weiß man nie. Wir wurden für ein paar Veranstaltungen gebucht, doch die wurden alle abgesagt. Man weiß nie genau ob etwas klappen wird, ehe man nicht auf der Bühne steht. Ich hoffe wir kommen irgendwann noch mal nach Europa. Die Fans dort sind sehr freundlich und scheinen die Musik zu lieben. Aber die Flugtickets sind teuer. Wir können nur weiter machen [im Original: Enterprsing] und auf das Beste hoffen. Wir haben am 06. Juni einen Auftritt in Tulsa, Oklahoma... aber Europa ist ziemlich weit von Tulsa entfernt.

    3. Ist eine dritte CD der Enterprise Blues Band geplant?
    Ich habe einen neuen Song geschrieben. Casey und Bill arbeiten an ein paar weiteren. Es gibt immer Hoffnung für ein neues Album.

    Frank Kanet
    4. Sie haben viele verschiedene Rollen in mehr als einer Star Trek Serie gespielt. Welche ist Ihre Lieblingsrolle und welche gab Ihnen die beste Gelegenheit dazu Ihre Fähigkeiten als Schauspieler unter Beweis zu stellen?
    Die Frage nach dem Lieblingscharakter ist für mich immer schwer zu beantworten. Sie haben alle so viel Spaß gemacht und jeder hatte seine Vorzüge. Aber wenn ich mich festlegen muss: Admiral Forrest... er beschäftigte mich mehrere Jahre und lieferte mir viele Gelegenheiten neue Elemente seiner Persönlichkeit zu offenbaren. Er hat mir auch dabei geholfen meine Kinder durchs College zu bringen.

    5. Maxwell Forrest war Ihre erste wiederkehrende Rolle in Star Trek. Wie sind Sie dazu gekommen und was bedeutete sie Ihnen?
    Eigentlich sprach ich für die Rolle des Botschafter Soval vor. Ich hatte mitbekommen, dass sie ein Casting für eine neue Serie vorbereiteten und ich sandte dem Casting-Büro ein Paket mit Fotos und Artikeln über die verschiedenen Charaktere, die ich bis dahin gespielt hatte. Ich bat sie darum, mich nicht zu vergessen. Und das taten sie nicht. Sie luden mich zum Vorsprechen für eine weitere Alien-Rolle ein...Soval. Als ich nach Hause kam, rief mich mein Agent an und sagte mir, dass ich die Rolle des Admiral Forrest bekommen hatte. Sie sagten, dass sie, als sie mich durch die Tür kommen sahen, wussten, dass ich der Richtige für die Rolle war. Was das für mich bedeutete ist schwer zu beschreiben. Es hat mich unter den Star Trek Fans bekannt werden lassen. Es ist der Grund, warum ich um die Welt reisen konnte. Und es hat mir dabei geholfen meine beiden Kinder aufs College zu schicken.

    6. Welchen Enterprise-Captain mögen Sie am liebsten?
    Captain Maximillian Forrest.


    Englische Originalfassung


    Stefan Knoch:
    1. You played a lot of different roles. Did you like more the ones with make up as an alien or the ones where you could show your real face?
    The charachters with make-up are a lot of fun to develope but there are many discomforts that come with them. I prefer a good character with my own face.

    Karl F. Günther:
    2. As a great fan of the Enterprise Blues Band I want to know, if there is a
    chance to see the band again in Europe?


    One can never tell. We have been scheduled for a few events that were all cancelled. You never know if anything is actually going to work until you are on the stage. I hope we will be able to goto Europe again one day. The fans there are very friendly and seem to love the music. But the plane tickets are expensive. We'll just have to keepp enterprising on and hope for the best We are booked for Tulsa Oklahoma on the weekend of June 6th...but Europe is a long way from Tulsa.

    3. Are there any plans for a third CD of the Enterprise Blues Band?
    I've written a new song. Casey is working on a few and so is Bill. There is always hope for a new album.

    Frank Kanet
    4. You played very different roles in more than one Star Trek Series. Which one was your favourite role und which one gave you the biggest opportunity to bring in your own abilities as an actor?
    The favorite is always a hard queston for me to answer. They were all so much fun and each had its hgihg points. But I'd have to say admiral Forrest...he lasted severl years and provided me with lot's of opportunities to discover new elements of his personality. He also helped put my kids through college.

    5. Maxwell Forrest was your first recurring role in Star Trek. How did you get this part and what did it mean to you?
    I actually went in to audition for the role of Ambasador Saval. I had seen that they were casting a new show and sent the casting office a packet of photos and articles thathad been written about my doing several characters. I asked them not to forget me. They didn't. They called me to audition for yet anothjer alien Part...Soval. When I got home my agent called and told me I'd gotten the role of Admiral Forrest. They said I had it when they saw me walk through the door. What it has meant to me is hard to describe. It has put me on the map in Star Treek Fandom. It has been the reason I've traveled the world. It has also been helpful in sending my 2 kids to college.

    6. Which Enterprise-Captain is your favourite?
    Captain Maximillian Forrest.


    Teil II des Interviews folgt...


    Konzeptionelle Leitung: Nadir Attar
    Übersetzung: Boris Walfort

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1073
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.