Zum Inhalt springen
Evil gets an Upgrade!
  • Inaktivierung der realen USS Enterprise

    Wird es eine neue Enterprise geben?
    • Bewertung

    • Aufrufe

      2176
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Am Samstag, den 1.12.2012 um kurz nach 20 Uhr deutscher Zeit ging eine Ära zu Ende. Der Flugzeugträger USS Enterprise, CVN-65 wurde nach einer Rekorddienstzeit von 51 Jahren in einer feierlichen Zeremonie offiziel deaktiviert... Am Samstag, den 1.12.2012 um kurz nach 20 Uhr deutscher Zeit ging eine Ära zu Ende. Der Flugzeugträger USS Enterprise, CVN-65 wurde nach einer Rekorddienstzeit von 51 Jahren in einer feierlichen Zeremonie offiziel deaktiviert. Die eigentliche außer Dienst-Stellung erfolgt, nachdem sämtlicher Treibstoff aus dem Schiff entfernt wurde - da es sich um ein atombetriebenes Schiff handelt, bedeutet dies den Ausbau der Reaktoren. Zu diesem Zeitpunkt wird von dem Träger nicht mehr viel Schiff übrig sein, so dass die Deaktivierungszeremonie kurz nach der Rückkehr der Enterprise von Ihrem letzten Einsatz durchgeführt wurde. Dies ist auch der Grund warum eine Umwandlung in ein Museum nicht möglich sein wird und dieses Stück Geschichte verschrottet werden wird.

    Science Fiction Fans ist das Schiff hauptsächlich durch die Tatsache bekannt, dass Gene Roddenberry, der Schöpfer von Star Trek für sein Serienraumschiff in den 60er Jahren den Namen des damals noch neuen Trägers verwendete: Die berühmte USS Enterprise NCC-1701 und alle ihre Nachfolger verdanken ihre Namen diesem Flugzeugträger, der auch in Star Trek 4 erwähnt, in dem Film aber von der USS Ranger dargestellt wurde.

    Aber auch in der Realität gilt die USS Enterprise als eine Legende. Benannt wurde das 1961 in Dienst gestellte Schiff nach dem Flugzeugträger USS Enterprise (CV-6) der im zweiten Weltkrieg eine bedeutende Rolle im Pazifik gespielt hat und bis heute als eines der höchst ausgezeichneten Schiffe in der Geschichte der US Navy gilt. Die CVN-65 ist das achte amerikanische Schiff mit diesem Namen, das erste geht zurück ins Jahr 1775 und spielte eine wichtige Rolle im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.

    Die USS Enterprise (CVN-65) war ein wichtiger Vorreiter für die heutige Stellung des Flugzeugträgers in der US Navy. Sie war der erste nuklear betriebene Flugzeugträger der Welt und demonstrierte die Leistungsfähigkeit dieser Technologie. Zusammen mit einem kleinen Verband kleinerer, atomgetriebener Schiffe war die Enterprise unter anderem das erste Schiff, dass die Welt ohne nachzutanken umrunden konnte. Sie war bis heute das längste Kriegsschiff der Welt und galt bis heute als eines der schnellsten Kriegsschiffe der Welt, das bereits bei seiner Jungfernfahrt seiner eigenen Eskorte davonfuhr.
    In Ihrer 51 jährigen Dienstlaufbahn nahm die Enterprise an allen größeren militärischen Auseinandersetzungen der USA teil, angefangen von der Seeblockade Kubas, über den Vietnamkrieg, bis hin zum Krieg gegen den Terror in Afghanistan. Sie hält den Rekord für den längsten aktiven Dienst eines Flugzeugträgers und hat ihre eigentliche Lebenserwartung von 20-25 Jahren um mehr als das Doppelte übertroffen und wurde zum Goldstandard bei der Entwicklung aller weiteren Flugzeugträgerklassen der US Navy. Auch ihre letzte Fahrt zurück nach Norfolk konnte sie mit allen 8 Atomreaktoren in Betrieb bis zum Ende selbst durchführen.

    Ersetzt wird die Enterprise in der Flotte erst 2015 von dem noch nicht fertiggestellten Flugzeugträger USS Gerald R. Ford (CVN-78), der das Führungsschiff einer neuen Klasse von Flugzeugträgern ist, die die Enterprise (das einzige Schiff der Enterprise-Klasse) und später die 10 Träger der Nimitz-Klasse ablösen soll.

    In einer während der Zeremonie eingespielten Videobotschaft des amerikanischen Marineministers Ray Mabus ging dieser auf die große Rolle, die die 8 Schiffe mit dem Namen Enterprise in der Geschichte der Vereinigten Staaten gespielt hatten ein und bedankte sich bei dem Schiff und den Veterenan, die auf ihr gedient hatten.
    Auch kündigte er zum Schluss eine kleine Sensation an: Der für 2025 geplante dritte Flugzeugträger der Ford-Klasse, der nach der USS Gerald R. Ford (CVN-78) und der USS John F. Kennedy (CVN-79) bisher noch namenlos war, wird die Tradition fortsetzen und als neuntes Schiff auf den Namen USS Enterprise (CVN-80) hören.

    Danke an Merced für diesen Artikel!

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      2176
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.