Zum Inhalt springen
...isse cremig - isse wahnsinn!
  • Chronik der Chaoten

    Raubkopien als Handelsware Nummer1

    Liebe Leserinnen und Leser,

    in zwei Wochen etwa, am 17. Juli, erscheint der 10. Star Trek Kinofilm 'Nemesis' auf VHS und DVD in Europa. Doch schon jetzt kann manch einer in den größten 'Online-Shops' der Welt für ganz umsonst einkaufen: den Filesharing Communities. Dort ist Star Trek: Nemesis seit etwa einem Monat zu haben - seit kurzem auch in deutscher Sprache. Meiner Meinung nach nimmt das ganze inzwischen erschreckende Ausmaße an.

    Ist es bei Kinofilmen durch umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen bei Pressevorführungen und Premieren in letzter Zeit so geworden dass erst einige Tage NACH der Veröffentlichung die Clips im Netz zu finden waren so ist bei DVDs genau das Gegenteil zu beobachten. Eine sehr traurige Entwicklung, wenn man einmal überlegt wer das ganze online stellt: Redakteure von Multimediamagazinen die Vorab-Exemplare erhalten und Verantwortliche bei den Firmen selbst. An sich ein äußerst seltsames Faktum da diese Leute damit die Verkaufszahlen mindern und so letztendlich ihren Arbeitsplatz gefährden. Weniger verkaufte Exemplare bedeuten natürlich auch weniger Einnahmen und somit weniger Kapital für neue Produkte. Die traurige Folge: die Qualität sinkt - und damit wieder die Verkaufszahlen.

    Ähnlich ergeht es wohl auch Enterprise im Free-TV: Warum sollte ein Amerikaner einschalten und viel Werbung über sich ergehen lassen, wenn die Episoden - werbefrei - schon über einen Tag vorher in bester Qualität im Netz sind? Genauso in Deutschland: Wer einigermaßen Englisch kann, hat die erste Staffel schon vor über einem Jahr gesehen und kann auf eine Deutsche Synchronisierung gut und gerne verzichten. Selbstverständlich ist auch die sinkende Qualität der Episoden ausschlaggebend. Aber gerade Hier könnte mehr Quote mehr Investitionen in neue Autoren bedeuten. 55,1 % haben in einer Umfrage von uns erklärt: "Ja, ich hole mir jede Enterprise Folge aus dem Netz". Lediglich 13,7% wagten den Gang in die Videothek und nur 5,3% sehen kein Enterprise. Allein an mittelmäßigen Handlungen kann es also nicht liegen da das Interesse durchaus vorhanden ist.

    Die Einschaltquoten werden repräsentativ für über 84 Millionen TV-Zuschauer in ganz Deutschland in 5000 Haushalten von der GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) gemessen. Die angeschlossenen Haushalte bekommen eine "Quotenbox". Jede im Haushalt lebende Person wird mit einer Zahl identifiziert, welche sie bei der Quotenbox betätigen muss, sobald sie den Fernseher anschaltet oder sich dazu gesellt. Ein einzelner Knopfdruck kann daher viel bewirken.

    Schaltet doch mal ein und seit so ehrlich für DVDs und Videos die euch Interessieren zu zahlen. Es ist in Eurem Interesse.

    Ihr
    Daniel Räbiger


    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.