Zum Inhalt springen
ausgezeichtnet...
  • Chronik der Chaoten - TREKNews täglich

    Perverse in Bahnhofstoiletten - die Erfahrungen des Locutus

    Hi.
    Mit einem Tag Verspätung bin ich denn nun wieder in heimatlichen Gefilden. Schönen Dank an DReffects, dass er für mich eingesprungen ist und ebenso an Captain Nuss für seinen eindeutig, zweideutigen Kommentar zu meinem Verbleib... .
    Ich bitte meine vielen Millionen Leser hiermit um Verzeihung, die einzige Entschuldigung, die ich vorbringen kann ist, dass es so viele Gründe gibt TREKNews immer an erste Stelle zu setzen – jedoch niemals über eine tolle Frau ... und so bin ich eben einen Tag länger geblieben.
    Nur eins noch: ihr wusstet doch wo ich war, im Zweifelsfall also bitte einfach eine Message an die Frau meiner Träume – sie weiß wo ich und wie lange ich irgendwo bin (vor allem dann, wenn ich mich bei ihr befinde)

    ***

    Ja. Ich hatte schon ein tolles Wochenende. Toll? Nein! Es war noch besser! (Nur, wie immer - zu kurz)
    Nicht Mal die versprochenen Details zu meiner 10 Stunden Zugfahrt bei 30°C kann ich liefern – es war weitem nicht so warm. Eigentlich gab es auch nur zwei erwähnenswerte Vorkommnisse und ich versichere hier schon ein Mal: So ist es wirklich gewesen, kein Witz, keine Übertreibung!

    Während des Reiseabschnitts Bielefeld – Rotenburg (Wümme) hatte ich ein dringendes menschliches Bedürfnis, meine Blase wollte dringend etwas von sich geben... Was aber nicht möglich war, da die eine dafür vorgesehene Räumlichkeit geflutet worden war (Fußhoch bedeckte den Boden eine Flüssigkeit unbekannter Art). Die anderen beiden waren wegen Betriebsstörungen – geschlossen!!! AUUUUUUUUUAAAAAA!!!!!

    Schon fast gurgelnd erreichte ich den Zielbahnhof und mit mir noch unzählige andere Fahrgäste – gut dass der Anschlusszug 15 Minuten Verspätung hatte... .
    Das zweite ist echt pervers: einige Stunden später, bei der Ankunft in Lübeck, musste ich schon wieder. Auf zum Bahnhofsklo und in die Schlange eingereiht. Als ich dran war, bemerkte ich neben mir hektische Bewegungen eines Körpers. Erst versuchte ich noch nicht rüber zu sehen – aber die Bewegungen nahmen noch zu. Also sollte es ein kurzer unauffälliger Blick werden ... und ich konnte es nicht fassen: Der Kerl neben mir gab auch seinem Bedürfnis nach – allerdings in extrem anderer Weise als der Rest der Anwesenden es tat.
    Wie beschreib ich es am besten? Gar nicht!!! Nur raus und ungläubig den Kopf schütteln!!! Krank der Kerl!!!!

    Die Rückfahrt erlebte ich dann eindrucksvoll in einem ICE und ich bemerkte einige Unterschiede zu den Nahverkehrsnuckelpinnen, die ich mit dem Wochenendticket sonst benutzen darf...

    Außerdem machte ich die Bekanntschaft einer jungen Dame, ihr Name Mate, die sich auf dem Rückweg aus Schweden befand. Schon witzig, wir teilen zwei Dinge: erstens, wir wohnen beide in NRW; zweitens, der Partner unserer Wahl wohnt weit entfernt. Juhu! Ein gutes Gefühl zu wissen, dass man nicht der einzige Verrückte auf diesem Planeten ist... .

    Mehr habe ich nicht zu sagen. Also hätte ich schon – aber i moag net. *gg*

    Schönen Gruß, schönen Tag
    Euer Locutus

    Aktuelle Foren-Topics:

    News vor einem Jahr: 

     Montag, 6. Au3gust 2001  

     

    keine News an diesem Tag


    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.