Zum Inhalt springen
ausgezeichtnet...

SGA 1x04: "38 Minuten"


M1Labbe

Folge 1x04 "Thirty-Eight Minutes"  

22 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Sehr Gut (1)
      2
    • Gut (2)
      9
    • Befriedigend (3)
      6
    • Ausreichend (4)
      4
    • Mangelhaft (5)
      1
    • Ungenügend (6)
      0


Empfohlene Beiträge

Also die Rinne wird von den Häftlingen an den Ereignis Horrizont gestellt und steht nicht vorher da.

zum Thema Brei.....der brei ist flüßig und alles was durch das "Gate" geht ist für einen bruchteil von ca. 2 Sekunden gefroren Daher entsteht ein Konstanter Fluß....nennt sich Physik und somit wären wir beim Casus Knacktus :D

.... Was hier wohl einige nicht wissen oder vergessen haben (wobei schon so oft bei SG erwähnt) ist doch letzt endlich das die Materie, egal ob Schiff, Mensch, Alien oder Brei erst Dematerialisiert wird, wenn der Körper den Ereignis HOrrizont Komplett Passiert hat und Umgekehrt dat gleiche!!!!!!!!!

Also wenn ich nun über eine Rutsche Brei ins Stargate kippe (der Brei ist zwar Zähflüßig aber flüßig und jede Flüßigkeit hat eine Oberflächenspannuung, somit also ein einziger körper) wird der Brei erst Dematerialisiert wenn er komplett den Ereignis Horrizont passiert hat, friert kurz ein und kommt am anderen Horrizont dann wieder auf die gleiche weise an!

So um nun wieder zur Folge zu kommen: Ford ist nicht ganz im Horrizont und daher nicht Dematerialisiert!!!! Genauso wie das Schiff. Deshalb konnten sie das Schiff nicht starten weil sie sonst Komplett drinne gewesen wären. Hinzu kommt das mit dem Alien und dem Wasser: Das Alien reagiert allergisch auf wasser....auf Süßwasser und der Menschliche Körper besteht aus Salzwasser! ;)

Großer Ubterschied und Ausserdem besteht Blut nicht gerade Wirklich aus Wasser sonder aus Blut und Blut besteht aus Hämoglobin(Farbstoff) Nährstoffen, Sauerstoff und einigen anderen Bestandteilen und extrem geringfügig aus wasser.

Also....Euer Thema ist eigentlich ziemlich Sinnlos. Mann muß nur mal zuhören und schon gehts. zum Thema "Gate" und "Tor" Bei SGC und SGA haben unterschiedliche Synchros gearbeitet und die Jungs von SGA haben sich gedacht Die Serie heißt nun mal "Star "GATE" " Ausserdem scheinen die Deutschen kein Geld für Synchro zu haben, denn im Englischen ist alles viel Plausiebler und Logischer.

MfG Marcos

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zu dem Thema Synchro wollt ich noch schnell sagen, das für dei Deutsche Version nicht die Macher von Stargate zuständig sind sondern die Deutsche Filmbranche selbst und die Synchro wird vom erstausstrahler in Auftrag gegeben...also beschwert euch bei RTL2. :woot::D:P:):engel::dumdiedum::hehe

Zum Them Rodney: er ist auch im Original so nur nicht so aufbrausend.

Aber diese Zynischen Sprüche und das herablassende ist auch im Original.

Halt ein Experte und die sind meisten Eingebildet, Exzentrisch und Zynischer Natur...So wie Rodneys Charracter halt. :cool:

Fragt mich und euch werdet gehilft! :ugly: *exentrisch gug*

Hab alle SGC und SGA Folgen auch in Orischinol jesehn!!!!

MfG Marcos

Bearbeitet von Marcos
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 11 Monate später...

Gestern auf Video gesehen, da ich am letzten Mittwoch unterwegs war. Die Folge war etwas schwächer als die letzte, aber durchaus O.K., obwohl die Sache mit dem Parasiten wirklich nicht gerade inovativ war...

Eines habe ich ehrlich gesagt nicht verstanden: WARUM konnten die Typen aus dem Jumper nicht einfach aussteigen und durch das Stargate gehen, wie es sonst bei SG üblich ist??? Kann mir das bitte einer erklären?

- Aber vielleicht muß ja bei SGA nicht alles logisch sein und man darf nicht alles so ernst nehmen, oder?

Insgesamt eine 2.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

WARUM konnten die Typen aus dem Jumper nicht einfach aussteigen und durch das Stargate gehen, wie es sonst bei SG üblich ist???

Das wird, wie ich finde, in der Episode ausreichend und auch plausibel erklaert.

Deine Frage wird sogar dort von Dr. Carson Beckett gestellt....

Das Gate hat begonnen, den Jumper zu entmaterialisieren, jedoch muss erst die ganze Einheit samt ihrem Inhalt den Ereignishorizont passiert haben, bevor der Rematerialisierungsprozess beginnen kann (nennen wir dieses Prinzip einfach mal Grundlagen der Wurmloch-Mechanik).

Effekt: Die Leute in der Frontsektion sind entmaterialisiert und eingefroren, waehrend die in der Hecksektion noch im All schweben. Wuerden sie "aussteigen" (ich nehme mal an damit meinst du, den Ereignishorizont zu passieren; das Aussteigen durch die Heckklappe ist wohl weniger zu empfehlen ;) waeren sie also auch eingefroren, solange bis der gesamte Jumper das Gate vollstaendig passiert hat.

Der Effekt dieses Eingefroren-Seins macht man sich ja auch zunutze, um den armen Sheppard am Leben zu erhalten, bis er nach Atlantis zurueck kann, waehrend sein Herz stehengeblieben ist.

--- Andy

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.