Zum Inhalt springen
...mit der Extraportion Milch

The Prisoner - Nummer 6


Jones

Empfohlene Beiträge

The Prisoner ist eine englische Fernsehserie aus dem Jahr 1967 von und mit Patrick McGoohan.

Es gibt viele Serien die sollte man gesehen haben, diese Serie muss man gesehen haben. The Prisoner ist viel mehr als nur einfache Fernsehunterhaltung, sie ist ein Leuchtfeuer für Freiheit und menschliche Identität, dessen Botschaft auch nach 40 Jahren immer noch durch die Zeiten hallt und heute aktueller ist als jemals zuvor.

Die Rahmenhandlung:

In der Einführungssequenz, die jeder Episode vorangestellt ist, wird der grundlegende Plot eingeführt. Der Protagonist, offensichtlich ein Geheimagent des englischen Geheimdienstes führt ein Streitgespräch mit seinem Vorgesetzten und kündigt wütend seinen Job. Er kehrt in seinem Sportwagen, einem Lotus Seven bzw. Caterham Seven mit dem Autokennzeichen „KAR 120C“, zurück zu seiner Wohnung und beginnt seine Sachen zu packen. Von ihm unbemerkt fährt ein Rolls Royce vor, ein Totengräber in Frack und Zylinder steigt aus und begibt sich zu seiner Wohnungstür. Der Totengräber leitet Betäubungsgas durch das Schlüsselloch und der Protagonist wird ohnmächtig. Später erwacht er, offensichtlich noch immer im gleichen Raum, doch befindet er sich nach einem Blick aus dem Fenster nicht mehr in London, sondern an einem ihm unbekannten Ort, in einem Dorf - The Village.

In dem Dorf, das durch eine mediterran anmutende Architektur auffällt, befinden sich merkwürdig gekleidete Bewohner, die alle keinen Namen führen, sondern nur durch eine Nummer gekennzeichnet sind. Die ständige Redewendung der Einwohner, wenn sie sich verabschieden: „Wir sehen uns!“ („Be seeing you!“) wurde zur Zeit der Fernsehausstrahlung auch in Deutschland ein geflügeltes Wort. Der Protagonist, dessen Name dem Zuschauer bis ans Ende der Serie nie mitgeteilt wird, wird von allen als Nummer Sechs bezeichnet.

Niemand in dem Dorf gibt ihm Auskunft darüber, wo er sich befindet und wie man sich von diesem Ort wieder entfernen könnte. Das Sagen hat eine Person, die als Nummer Zwei bezeichnet wird. Der Darsteller von Nummer Zwei ändert sich in (fast) jeder Episode; vermutlich weil er jeweils von der im Hintergrund wirkenden Nummer Eins ausgetauscht wird, da es keiner Nummer Zwei gelingt, die gewünschte Begründung für den Rücktritt von Nummer Sechs aus ihm herauszupressen.

Auf der Suche nach Freiheit, der Identität der ominösen Nummer Eins und einem Ausweg aus seiner Situation spielen die Episoden zahlreiche interessante Ideen durch. Das System versucht durch zahlreiche Tricks, den Einsatz von Doppelgängern und moderner Technologie, den Willen von Nummer Sechs zu brechen, doch der Protagonist besticht durch Geistesgegenwart und starken Widerstand.

Die Serie bietet aufgrund ihrer surreal gehaltenen Handlung selbst heute noch ausreichend Stoff für die unterschiedlichsten Interpretationen ihres unumstritten vorhandenen, tieferen Sinngehalts.

„Be seeing you!“

Bearbeitet von Jones
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

JA! JA! JA!

Jetzt weiß ich endlich wie das Ding heißt!!!!!!!!!!!!!!!

Danke Jones!!!! :unworthy:

Ich hab die Serie vor Jahren (vermutlich bereits Jahrzehnten! lange vor CDs und DVDs!!) mal gesehen. Leider nur die letzten Paar Folgen und auch nur per Zufall. Dann hab ich sie wieder vergessen - und nur manchmal flutscht mir mal noch ein Erinnerungsfetzen durchs Hirn .. Aber jetzt .. HA!

DANKE!!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

JA! JA! JA!

Jetzt weiß ich endlich wie das Ding heißt!!!!!!!!!!!!!!!

Danke Jones!!!! :unworthy:

Ich hab die Serie vor Jahren (vermutlich bereits Jahrzehnten! lange vor CDs und DVDs!!) mal gesehen. Leider nur die letzten Paar Folgen und auch nur per Zufall. Dann hab ich sie wieder vergessen - und nur manchmal flutscht mir mal noch ein Erinnerungsfetzen durchs Hirn .. Aber jetzt .. HA!

DANKE!!!

Ach Feelein, hättest du bloss mich gefragt. :dumdiedum:

Die Serie war Inspiration für einen Heavy-Metal-Klassiker, dessen Intro aus der Serie zitiert und ich (und jeder ander Fan) auswendig mitsprechen kann.

The Prisoner

:smoke:

Also wenn du das Intro suchst, die CD habe ich hier rumfliegen. :happy: *headbanging*

Bearbeitet von Yngwie Malmsteen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach Feelein, hättest du bloss mich gefragt.

Hätt ich nur gewusst, dass du das weißt ;) Oder irgendein anderer hier ..

Aber wie ich schon sagte, ich hab damals nur ein paar Epis gesehen und es dann wieder vergessen. Und nur manchmal werde ich daran erinnert - ganz besonderes wenn ich irgendwo seltsame Fahrräder sehe .. :P

Und jetzt geh ich erst mal die Videos gucken ..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Jahr später...

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.