Zum Inhalt springen
Das Propagandawerkzeug der Reichen

Countdown X


Empfohlene Beiträge

"Countdown X - Alarm im All". Was für ein blöder deutscher Titel, der mich fast eine halbe Staffel lang abgehalten hat, dieses Juwel am Serienhimmel anzusehen! Irgendwie habe ich wohl ein gestörtes Verhältnis zu SciFi-Serien mit einem X im Titel (nach Akte X kannn ich nicht schlafen, Mutant X war mir zu schrottig, Whormhole Xtreme fand ich noch am besten...). Nur durch Zufall habe ich kürzlich ein Stück einer Episode von Countdown X, die nachts auf Tele5 wiederholt wird, gesehen und seither verpasse ich keine Folge. Die Bezeichnung SciFi-Serie im TV-Programm ist nicht ganz zutreffend; Astronautendrama wäre wohl besser, ebenso der englische Titel "The Cape", denn die Serie handelt von einer Gruppe fiktiver Space Shuttle Astronauten der NASA, ihrem Training, ihren Einsätzen und ihren beruflichen und privaten Problemen (von einem X-Countdown und einem Alarm im All keine Rede). Wirlich bekannte Gesichter gibt es unter den Schauspielern kaum, ausser Adam Baldwin (Firefly), der in The Cape in right-stuff-Manier einen Astronauten, so richtig vom alten Schlag verkörpert.

Gedreht wurde an Originalschauplätzen im Kennedy Space Center. "Buzz" Aldrin, der zweite Mensch auf dem Mond, war als technischer Berater aktiv und spielte sich selbst als Gaststar in einer Folge. The Cape inspiriert unsere Phantasie in Sachen Raumfahrt und präsentiert sich natürlich als Werbeprogramm für die NASA und unsere gegenwärtigen Weltraummissionen (die ISS ist in der Serie gerade in Bau und die gute alte MIR existiert noch). Darüberhinaus kommt The Cape ohne Schießereien und Schlägereien aus, bietet vielleicht nicht übertrieben viel Action, ist aber dafür inhaltlich durchaus ansprechend und, soweit man das von einer TV-Serie sagen kann, realitätsnah.

Zugegeben, The Cape von 1996/97 ist nicht gerade neu und in den USA hat die Serie wegen mangelnder Einschaltquoten auch nur eine Staffel gelebt (die Weltraummissionen mit dem STS, dem Shuttle Transport System, waren leider auch nie so populär wie einst die Apollo Missionen...), aber mich als echten Astronauten-Fan konnte The Cape voll in seinen Bann ziehen.

The Cape läuft noch diese Woche nachts zu unterschiedlichen Sendezeiten auf Tele5 und wird ja sicher auch mal, wie ich diese Sender kenne, wiederholt werden...

Hat jemand von Euch mal The Cape gesehen und wie hat´s Euch denn so gefallen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.