Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
einz1975

Star Gate – Das Original – Band 1: Das Transmitter-Experiment

Empfohlene Beiträge

Fangen wir doch gleich mal bei der Geschichte hinter der Star-Gate-Reihe an, denn warum der Zusatz „Das Original“? Wir befinden uns mitten in den 80ger Jahren und das Leben als Autor ist bekanntlich kein Zuckerschlecken. Ein kleiner Verlag sucht für ein Sci-Fi-Abenteuer Autoren und prompt finden sich ein paar begabte Schriftsteller. Ein Heft nach dem anderen erscheint und die Kritiken sind durchweg positiv. Doch was, wenn der zahlende Leser fehlt, weil er das Heft nicht am Kiosk finden kann? So geschehen und für viele Jahrzehnte geriet die Geschichte um das Star Gate in Vergessenheit. Der Kinofilm oder die dazugehörigen Serien, haben übrigens nichts mit dieser Geschichte zu tun und nun erklärt sich auch der Name „Das Original“, denn diese Story gab es eben schon einige Jahre zuvor. Der Apex Verlag nahm sich dieser Serie erneut an und präsentiert sie in voller Gänze und sogar neue Aufgaben sollen folgen.

Jetzt aber auf zur Story... Wir schreiben das Jahr 2063 und die Menschheit hat eine äußerst interessante Erfindung gemacht – das Star Gate. Dieser Transmitter war nicht von Anfang an einen Erfolg. Viele Jahre hat die Entwicklung gedauert und es gibt nicht nur ein Unternehmen, die an dieser Technologie arbeitet. Eine Pyramide mit dreieckiger Grundfläche, groß genug um mehrere Personen zu transferieren soll der endgültige Test für den Massentransport werden. Sieben Personen, Wissenschaftler und Überlebenskünstler werden auf eine Reise zum Mond geschickt. Mit großer Aufregung startet der Versuch und endet in einer Katastrophe. Niemand kommt auf dem Mond an. Was ist passiert? Was ging schief? Genau jetzt wird die Erzählung in mehrere Teile aufgespalten. Auf der einen Seite erleben wir was mit dem Team wirklich passiert ist. Keine Sorge sie sind nicht gestorben, vielmehr erleben sie das Abenteuer ihres Lebens.

Auf der anderen Seite entsteht nach und nach ein kleiner Thriller, denn die Verantwortlichen vermuten automatisch, dass hier Sabotage im Spiel sein muss. Alles hat bisher ohne Probleme funktioniert und plötzlich dieser Fehler? Da die Anzahl der Seiten doch recht überschaubar ist, entwickelt sich Story relativ schnell. Die Spannung bleibt dennoch durchweg gut und in kleinen Zügen wird man sogar überrascht. Ja wir treffen auf Aliens und da in dem Text im Vorwort schon viel verraten wird, was im ersten und den folgenden Ausgaben passiert, fragt man sich schlussendlich, wie es zu all dem kommen konnte. Ich bin auch wirklich sehr froh, dass diese Geschichte sehr wenig mit der kanadisch/amerikanischen Film-/Serien-Version zu tun hat. Die Erklärungen am Ende über die Welt, diese Zeit, die machtgebenden Firmen und die Technik helfen sich einzufühlen, hätten aber ruhig ausführlicher sein können.

Fazit:
Lange weg und immer noch gut! Die Technik hinter dem Star Gate klingt nicht nur fantastisch, sondern liest sich auch so. Eine gute Mischung aus bunten Charakteren und interessanten Schauplätzen. Die verschiedenen Story-Stränge lesen sich flugs, auch wenn man sich ein wenig mehr von der fremden Welt zu lesen wünscht. Der Auftakt für diese Sci-Fi-Serie ist gelungen und dank des offenen Endes, will man wissen wie es weitergeht. Die deutschen Autoren aus den 80gern, können mit ihrer Originalversion des Star Gates, auch heute noch überzeugen.

Matthias Göbel

Autor: Kurt Carstens
E-Book: 95 Seiten
Printausgabe: 173 Seiten
Verlag: Apex Verlag  
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 04. April 2018

star gate 1.jpg

bearbeitet von einz1975

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.