Zum Inhalt springen
...für den anspruchsvollen Herren
  • Star Trek: Antares 2x11 - Und wenn sie uns zu Ruhe betten...

    Original Airdate: 14.05.2005
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1136
    • Kommentare

      0
    • TheOssi
    Die Antares untersucht die Vernichtung einer geheimen Forschungseinrichtung, in der mit vor mehreren Monaten geschürften Erzen experimentiert wurde. Die Erze könnten der Schlüssel zum Sieg über die Romulaner sein. - Unterdessen versucht Forrest Andorianer und Vulkanier von einem gemeinsamen Schlag gegen einen schwer befestigten Außenposten der Romulaner zu überzeugen...

    Diese Folge als PDF-Download:

    Download
    Star Trek: Antares (2x11) - "Und wenn sie uns zu Ruhe betten..."
    Zip File


    Kurzzusammenfassung:
    Die Antares untersucht die Vernichtung einer geheimen Forschungseinrichtung, in der mit vor mehreren Monaten geschürften Erzen experimentiert wurde. Die Erze könnten der Schlüssel zum Sieg über die Romulaner sein. - Unterdessen versucht Forrest Andorianer und Vulkanier von einem gemeinsamen Schlag gegen einen schwer befestigten Außenposten der Romulaner zu überzeugen...


    Legende:

    Da es sich bei unseren Episoden in Geschichten im TV-Script-Format handelt, dachten wir uns, dass wir eine kleine Zeichenerklärung dazuliefern:
    (V.O.) = Voice-Over; Ein aus dem Off gesprochener Text, z.B. ein Logbuch-Eintrag
    O.C. = Off Camera; Nicht im Bild (hin und wieder auch O.S. = Off Screen)
    (beat) = Pause
    INT. = Interior
    ; Innenaufnahme
    EXT. = Exterior; Außenaufnahme
    CUT TO = Schnitt zu
    DISSOLVE TO = Überblenden auf
    FADE IN/OUT = AUF/ABBLENDEN
    ; Vom schwarzen Bild zum normalen überblenden, bzw. anders herum.


    Bilder:


    Kontakt:
    Über Meinungen und Kommentare zu unseren Geschichten freuen wir uns immer. Wenn ihr etwas loswerden wollt, dann postet es in den Comments, oder besser noch in unserem Forum, erreichbar über diesen Link.

    Episode:

                                     STAR TREK: ANTARES
                             "Und wenn sie uns zu Ruhe betten..."
                                          story by
                 Marcel Labbé-Laurent & Sebastian Ostsieker and Michael Zock
                                         teleplay by
                          Marcel Labbé-Laurent & Sebastian Ostsieker



                                           TEASER

                   FADE IN:

             1     EXT. WELTRAUM                                            1

                   Wir befinden uns in einem ruhigen Sonnensystem. In der Ferne
                   erhellt eine blaue Sonne ihre Trabanten, die sich auf eine
                   Ansammlung von unterschiedlich großen Asteroiden beschränken.
                   Auf einem besonders großen Gesteinsbrocken, der etwas abseits
                   der anderen seine Bahn um den Stern zieht, befindet etwas
                   mehr als nur Stein, Staub und Eis.

                   Die Kamera fährt näher heran und wir erkennen auf dem
                   Asteroiden mehrere Metallformationen, die gewiss nicht
                   natürlichen Ursprungs sind, sondern ganz sicher eine
                   Raumstation bilden, die in den Himmelskörper hineingebaut
                   wurde. Das Material, die Bauweise und die Symbole geben sie
                   als Sternenflotteneinrichtung aus.

                                                                    CUT TO:

             2     INT. FORSCHUNGSSTATION                                   2

                   Eine ohrenbetäubende Alarmsirene ertönt im Inneren der
                   Anlage. Mehre Personen, Menschen um genau zu sein, laufen
                   wirr und fast in Panik umher. Ihre weißen Kittel und die
                   hochkomplizierten Apparaturen überall legen nahe, dass es
                   sich um Wissenschaftler handelt.

                                       FORSCHER
                             Die Eindämmung der Versuchsanlage
                             bricht zusammen! Die Substanz
                             reagiert! In den Schutzraum!

                   Doch dafür scheint es zu spät zu sein. Ein lauter Knall
                   ertönt, eine starke Druckwelle schmettert alles nieder und
                   sengende Hitze brennt hinterher.

                                                                  FADE OUT.



                                         ENDE TEASER
                                            AKT I

                   FADE IN:

             3     INT. ANTARES - CAYLONS QUARTIER                          3

                   SUPER:  2. September 2157

                   In schwacher Beleuchtung sitzt Caylon auf seiner Bettkante
                   und atmet schwer. Ganz offensichtlich scheint er nicht
                   schlafen zu können.

                   Mit einem Schalter hinter seinem Bett erhellt er den Raum.
                   Der Captain steht auf und schreitet zu seinem Spiegel. Mit
                   Schauer blickt er sein eigenes Spiegelbild an.

                                                               DISSOLVE TO:

             4     INT. ANTARES - KORRIDOR - SPÄTER                         4

                   Der Captain steht vor einer Tür und betätigt einen Türsummer.
                   Ohne auf eine Reaktion zu warten, betritt er den Raum.

                                                                    CUT TO:

             5     INT. ANTARES - MACKENZIES BÜRO                           5

                   Mit einem Zischen der Tür tritt Caylon herein und sieht sich
                   um. Eine verwunderte Doktor MacKenzie gerät in seinen Blick.

                                       MACKENZIE
                                 (überrascht)
                             Captain, was machen Sie hier?

                                       CAYLON
                             Gute Frage, was macht man denn hier
                             so gewöhnlich?

                                       MACKENZIE
                             Wie meinen Sie das? Wie kann ich
                             ihnen helfen?

                                       CAYLON
                             Sie können mir hoffentlich bei
                             meinen Alpträumen helfen. Sie sind
                             doch Councellor. Oder weshalb
                             kommen andere Leute zu ihnen?
                             Verkaufen Sie irgendwelche Dinge
                             von denen ich nichts weiß?

                                       MACKENZIE
                             Ähm, ja, ähm, ich meine, nein ich
                             verkaufe nichts. Aber bis jetzt hat
                             sich noch niemand von den
                             Führungsoffizieren in meine
                             Sprechstunde begeben. Deshalb bin
                             ich so überrascht.
                             Sie sind der Erste. Erinnern sich
                             nicht an meinen letzten
                             Beschwerdebrief?

                                       CAYLON
                                 (verlegen)
                             Oh, klar, der liegt denke ich
                             gleich unter unserer
                             Leuchtmittelreserverstatistik auf
                             meinem Tisch.
                                 (beat)
                             Laufen ihre Sitzungen immer im
                             Stehen ab oder dürfte ich mich
                             hinsetzen, bevor ich über meine
                             Kindheit spreche?

                                       MACKENZIE
                             Verzeihen sie, natürlich!

                   Danielle MacKenzie weist dem Captain mit einer Geste auf die
                   Couch hin, auf die sich der Captain setzt.

                   MacKenzie nimmt sich ein Padd in die Hand.

                                       MACKENZIE (CONT'D)
                             Also, sie haben Alpträume?

                                       CAYLON
                             Ja, ich denke es, auch wenn Sie mir
                             viel erschreckender und näher
                             vorkommen als alle bisherigen
                             Träime. Seit vier Tagen, seit dem
                             Vorfall auf Risa, kann ich so gut
                             wie nicht mehr schlafen. Ich wache
                             immer wieder völlig verschwitzt und
                             verängstigt auf. Ich kann mich
                             danach an so gut wie nichts mehr
                             erinnern, manchmal ein paar völlig
                             losgelöst Fetzen, mit denen ich
                             nicht viel anfangen kann. Aber ich
                             habe immer dieses äußerst
                             beunruhigende Gefühl...

                                       MACKENZIE
                             Captain. Es ist nur natürlich, dass
                             sie auch einmal Angst haben. Sie
                             befinden sich in einer
                             Ausnahmesituation. Sie dürfen
                             während ihres Kommandos keine
                             Schwäche zeigen, sondern müssen ein
                             Vorbild sein. Aber wir sind alle
                             nur Menschen. Ich vermute erstmal,
                             in Ihnen hat sich über die Zeit
                             eine Menge angestaut. Der Krieg,
                             der Anschlag, die Toten...

                                       CAYLON
                             Nein, ich weiß nicht, ich glaube
                             nicht, dass es nur das ist. Ich bin
                             den Tod leid. Verstehen Sie das
                             nicht als herzlos, aber ich bin
                             über den Tod meines Neffen
                             hinweggekommen. Es war sehr hart
                             und schmerzhaft, aber ich habe es
                             verkraftet. Nun sind wieder
                             Menschen aus meiner Nähe gestorben,
                             aber ich kann mittlerweile damit
                             leben. Ich habe schon zu viel Tod
                             gesehen, als dass er mich noch
                             berüht.
                                 (beat)
                             Das klingt unmenschlich, oder?

                                       MACKENZIE
                             Nein, ehrlich gesagt klingt es sehr
                             menschlich. Sie schirmen sich zu
                             ihrem eigenen Schutz ab. Das sind
                             die psychischen Folgen des Krieges.
                             Darum bin ich hier.

                                       CAYLON
                             Ich wollte damit nur sagen, dass
                             ich nicht glaube, dass die
                             Alpträume von daher rühren. Es ist
                             intensiver. Ich kann es nicht
                             besser ausdrücken, als dass es sich
                             einfach anders anfühlt.

                                       MACKENZIE
                             Können sie mir denn vielleicht ein
                             paar Bilder beschreiben?

                                       CAYLON
                             Kaum. Es sind erschreckende Bilder.
                             Bilder, die mir Angst machen.
                             Teilweise vor dem, was zeigen,
                             vorallem aber habe ich das Gefühl,
                             vor mir selber Angst zu haben. Das
                             ist so seltsam. Die Bilder scheinen
                             nur Sekundenbruchteile anzudauern,
                             aber ich habe Angst vor dem, was
                             sie für mich bedeuten.

                                       MACKENZIE
                             Ich würde ihnen gerne einen
                             Vorschlag machen.
                                 (beat)
                             Was halten Sie davon, wenn ich Sie
                             hypnotisiere und wir uns ihre
                             Alpträume gemeinsam ansehen? Unter
                             Anleitung können wir sie fixieren
                             und erkennen, worum es sich
                             handelt. Trauen Sie sich das zu?

                                       CAYLON
                             Sie können Hypnotisieren?
                                 (beat)
                             Naja, damit habe ich nicht
                             gerechnet, aber wir können es
                             versuchen...

                                       MACKENZIE
                             Gut, ich denke nur so kommen wir
                             der Wurzel auf die Schliche.
                                 (beat)
                             Bitte legen Sie sich ganz flach hin
                             und schließen Sie ihre Augen.

                   Es wird völlig schwarz um uns.

                                       MACKENZIE (V.O.) (CONT'D)
                             Hören Sie meine Stimme.
                             Konzentrieren Sie sich auf meine
                             Worte. Sie sind völlig frei. Ihr
                             Bewusstsein löst sich von dem hier.
                             Ihre Gedanken verlassen diesen Raum
                             und drehen sich nur noch um ihre
                             Träume. Was ihnen Angst macht,
                             ergreift Sie, aber ich bin hier.
                             Die Bilder werden ihnen keine Angst
                             machen.
                                 (beat)
                             Was sehen Sie?

                                                               FLASHCUT TO:

             6     I/E. FLASHBACKS                                          6

                   Wir sehen, wie das Konferenzgebäude auf Risa explodiert und
                   durch seine Druckwelle Staub und Trümmer aufwirbelt.

                                                                    CUT TO:

             7     INT. ANTARES - CAYLONS QUARTIER (RÜCKBLENDE AUS  2X10)   7

                   Wir blicken in einen Spiegel, in dem sich Caylons Antlitz
                   reflektiert. Sein Spiegelbild verändert sich zu dem
                   entstellten und verbrannten Angesicht des Botschafters
                   Beringsby, das zu ihm spricht.

                                       MACKENZIE (V.O.)
                             Captain?
                                 (beat)
                             Hören Sie meine Stimme. Was sehen
                             Sie?

                                       CAYLON
                             Tod!

                                                               FLASHCUT TO:

             8     I/E. BLICK AUF MÜLLER & CAYLON (RÜCKBLENDE AUS  2X10)    8

                   Caylon schreckt zurück und löst seine Umarmung, worauf ihm
                   Müllers lebloser Körper entgegenfällt. Er hält sie fest, aber
                   auch aus ihren Ohren und ihrer Nase tritt Blut, ein Blutstrom
                   der nicht zu versiegen scheint.

                   Caylon stellt fest, dass Müller tot ist und lässt sie los,
                   worauf sie zu Boden gleitet.

                                       CAYLON (V.O.)
                                 (panisch)
                             Nicole! Bitte! Du darfst nicht
                             sterben!

                   Caylon beugt sich über Sie und lehnt seinen Kopf auf ihre
                   Brust, doch es scheint kein Herzschlag mehr zu spüren sein.
                   Verzweifelt versucht er eine Herzmassage, doch sie scheint
                   vergebens, Caylons Druck auf die Brust bewirkt nur, dass noch
                   mehr Blut Müllers Mund verlässt.

                                       CAYLON (CONT'D)
                             Tod!

                                                               FLASHCUT TO:

             9     I/E. FLASHBACKS                                          9

                   Wir sehen noch einmal in einem Zusammenschnitt, wie Beem und
                   Tschernovsky auf der völlig zerstörten Brücke der Antares
                   qualvoll sterben müssen. Beems Genick wird in Windeseile von
                   einem Romulaner gebrochen und Tschernovsky hat keine Chance
                   gegen die Wucht des feindlichen Helmes, der ihn zurückwirft
                   und seinen Schädel zertrümmert.

                                       CAYLON
                             TOD!

                                                                   BACK TO:

            10     INT. ANTARES - MACKENZIES BÜRO                          10

                   MacKenzie blickt Caylon äußerst verschrocken an. Ihr Padd
                   fällt ihr unbemerkt aus der Hand auf dem Boden, doch sie
                   konzentriet sich nur noch auf ihren Patienten, der ihr zu
                   entgleiten scheint.

                                       MACKENZIE
                                 (unruhiger)
                             Captain! Sie haben genug gesehen.
                             Lauschen Sie meiner Stimme. Folgen
                             Sie ihr zurück in das Hier und
                             Jetzt. Ihr Bewusstsein kehrt zurück
                             in ihren Körper. Öffnen Sie ihre
                             Augen.

                   Caylon scheint jedoch keine Reaktion von sich zu geben. Er
                   liegt nur da und Schweiß beginnt aus seiner Stirn zu laufen.
                   MacKenzie wird deutlich nervös.

                                       MACKENZIE (CONT'D)
                             Sie haben die Kontrolle! Wachen Sie
                             auf!

                   Plötzlich schreckt Caylon hoch. In diesem Moment spricht er
                   erneut ein Wort, MacKenzie rechnet mit einem bestimmten, doch
                   es klingt anders:

                                       CAYLON
                             Töten!

                   Für einige weitere Sekunden scheint Caylon noch nicht Herr
                   seines Körpers zu sein, bis er die Augen erneut schließt und
                   sie wachen Geistes wieder öffnet. Er dreht seinen Kopf und
                   blickt fast so entgeistert wie MacKenzie.

                                       MACKENZIE
                             Was zum... Das habe ich in meiner
                             Ausbildung noch nie erlebt.

                                       CAYLON
                                 (erschöpft)
                             Ich sagte ja, es fühlt sich sehr
                             intensiv an.

                                       MACKENZIE
                             Ich bin mir auch nicht mehr ganz
                             sicher, ob es wirklich nur eine
                             Reaktion auf den Druck ist, dem Sie
                             ausgesetzt sind. Es könnte
                             natürlich als Faktor dazu kommen.
                             Aber Sie haben recht, die Träume
                             sind äußerst stark.
                                 (beat)
                             Wir müssen dem nachgehen. Für heute
                             wird das wohl besser erstmal
                             reichen, aber wir werden die
                             Therapie fortsetzen.

                   Caylon setzt sich nun auf den Couchrand hin.

                                       CAYLON
                             Ehrlich gesagt, bin ich von der
                             Methode nicht so begeistert. Die
                             Träume waren sogar noch intensiver,
                             als Nachts.

                                       MACKENZIE
                             Das ist normal auch beabsichtigt.

                                       CAYLON
                             Ich möchte das aber nicht. Ich will
                             die Träume loswerden und sie nicht
                             noch plastischer erleben. Gibt es
                             kein Medikament, dass sie mir
                             dagegen geben können?

                                       MACKENZIE
                             Das würde auf Dauer nicht helfen.
                             Wir müssen der Sache auf den Grund
                             gehen, wenn Sie die Träume
                             loswerden wollen.

                   Caylon steht auf und macht sich daran den Raum zu verlassen.

                                       CAYLON
                             Gut, ich werde darüber nachdenken.
                             Meine Schicht fängt gleich an. Ich
                             werde jetzt gehen. Danke für ihre
                             Zeit.

                                       MACKENZIE
                             Das ist mein Job. Auch wenn Sie mir
                             für einen Moment fast Angst
                             eingejagt haben.

                                       CAYLON
                             Ich mir auch...Ich mir auch...
                                 (beat)
                             ...Aber nicht nur für einen Moment.

                   Mit diesen Worten verlässt Caylon den Raum.

                                                                  FADE OUT.



                                         ENDE AKT I
                                           AKT II

                   FADE IN:

            11     INT. ANTARES - CAYLONS BEREITSCHAFTSRAUM                11

                   Wir sehen auf Caylons Bildschirm die Mitteilung, dass eine
                   Videoübertragung darauf wartet, entgegen genommen zu werden.
                   Wir sehen Caylon eine Taste zum Bestätigen drücken, als von
                   ihm die Eingabe eines Authorizierungscodes verlangt wird.

                                       CAYLON
                                 (erstaunt)
                             Ein sicher Kanal... Das kann nichts
                             gutes bedeuten.

                   Nun erscheint endlich das längst nicht so freundlich wie
                   sonst wirkende Gesicht von Admiral Forrest. Er sieht noch
                   leicht angeschlagen von den Ereignissen auf Risa aus. Er
                   scheint sich zwar in der kurzen Zeitspanner unheimlich
                   schnell erholt zu haben, aber sein Blick zeigt, dass sich
                   sein Stolz und seine Zuversicht noch nicht regeneriert haben.
                   Man bekommt das Gefühl, die jüngsten Ereignisse haben ihn
                   verändert.

                                       CAYLON (CONT'D)
                                 (erfreut)
                             Maxwell! Wie geht es Ihnen? Ich bin
                             überrascht sie so schnell
                             wiederzusehen, und dann schon
                             wieder bei der Arbeit.

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Es geht so. Ich habe mich schon
                             besser gefühlt, aber die Ärzte
                             sagen mir, für meine Verletzungen
                             geht es mir prächtig. Ich nehme das
                             als Trost.
                                 (beat)
                             Es bleibt mir auch keine Zeit mich
                             weiter auszuruhen. Sie glauben gar
                             nicht wie hier im Hauptquartier
                             gerade die Köpfe rollen. Jeder, der
                             nur irgendwie mit der Konferenz in
                             Risa in Verbindung stand, wird
                             jetzt gejagt und ausgequetscht. Wir
                             haben hier eine Hexenjagd nach
                             einem Verräter... Wenn ich nicht
                             verletzt worden wäre, hätte ich
                             wohl auch eine Menge Ärger am Hals.
                             Aber auch so gibt es genug
                             Probleme. Ich versuche die
                             Andorianer wieder zu besänftigen,
                             damit wir uns gemeinsam die
                             Romulaner vorknöpfen können.
                                 (beat)
                             Aber ich fürchte, ich muss jetzt
                             zur Sache kommen.
                             Zu allem Überfluss haben wir vor
                             einigen Stunden den Kontakt mit
                             einer sehr wichtigen geheimen
                             Forschungsstation verloren. Die
                             Station liegt in einem unbewohnten
                             System nicht unweit der Grenze, in
                             der Nähe von Iota Leonis, dem
                             Erzplanetoiden. Es könnte sich um
                             einen Defekt in deren
                             Kommunikationsanlage handeln. Es
                             könnten aber auch die Romulaner
                             Schuld sein. Deshalb soll die
                             Antares nachsehen.

                                       CAYLON
                             Darf ich erfahren, was in dieser
                             Station erforscht wurde?

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Leider nein. Diese Informationen
                             sind Top-Secret. Sie sollen nur
                             nachsehen.

                                       CAYLON
                             Und dafür ein gesicherter Kanal?

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Wie gesagt, hier rollen Köpfe. Die
                             Sternenflotte ist jetzt äußerst
                             paranoid geworden. Und das wohl
                             zurecht. Es tut mir leid, ich kann
                             ihnen nur so viel sagen: was in der
                             Station erarbeitet wurde, ist
                             wichtig genug, dass wir uns keine
                             Ungewissheit über die Situation
                             leisten können. Und es ist wichtig
                             genug, um auch ein Ziel für die
                             Romulaner zu sein.

                                       CAYLON
                             Ich habe verstanden.

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Gut, ich sende ihnen nun die
                             Koordinaten.

                   In einem neuen Fenster klackern einige Zahlen durch. Caylon
                   nickt bestätigend.

                                       FORREST  (ON SCREEN) (CONT'D)
                             Hoffen wir das Beste. Forrest,
                             Ende.

                   Das Gesicht des Admirals verblasst vom Bildschirm.

                   Caylon wartet eine Sekunde bevor er sein Kommgerät aktiviert.

                                       CAYLON
                             Caylon an Tschernovsky.

                                       TSCHERNOVSKY'S KOMMSTIMME
                             Hier.

                                       CAYLON
                             Wir haben neue Befehle. Es gibt
                             keine großen Details, aber wir
                             müssen den Kurs zu den folgenden
                             Koordinaten ändern.

                   Caylon betätigt wieder einige Schalter, mit denen der Zielort
                   an den Piloten übertragen wird.

                                       TSCHERNOVSKY'S KOMMSTIMME
                             Ich ändere den Kurs.
                                 (beat)
                             Wir brauchen etwa 2,5 Stunden bis
                             zum Zielpunkt.

                                                               DISSOLVE TO:

            12     EXT. WELTRAUM - ÜBERRESTE DER FORSCHUNGSSTATION         12

                   Wir befinden uns in wieder in dem Sonnensystem aus dem
                   Teaser, erkennbar an der blauen Sonne. Doch von den
                   Asterioden ist nicht mehr viel zu sehen, wir erkennen
                   momentan vorallem nur eine Menge Staub.

            13     INT. ANTARES - BRÜCKE - SPÄTER                          13

                   Caylon kommt aus seinem Bereitschaftsraum auf die Brücke
                   getreten. Alle Stationen sind von ihren Leitern, BEEM,
                   TSCHERNOVSKY, MESTRAL und TORLAN besetzt und es herrscht
                   roter Alarm.

                                       TSCHERNOVSKY
                             Wir sind da.

                   Caylon schreitet auf seinen Sitz zu und macht sich daran,
                   sich hinzusetzen.

                                       CAYLON
                             Gut. Beem, wie sieht es aus, keine
                             Romulaner im System?

                                       BEEM
                             Keine, die wir sehen könnten. Was
                             ja noch nicht viel zu heißen hat.

                                       CAYLON
                             Was ist mit unserer
                             Forschungsstation?

                                       MESTRAL
                             Unbekannt. Ich kann in dem
                             Asteroidenfeld nicht viel
                             ausmachen.
                                 (beat)
                             Moment, ich habe hier eine
                             interessante Ansammlung größerer
                             Brocken.

                                       CAYLON
                             Auf den Schirm.

                   Mestral schaltet seine Anzeige auf den Hauptschirm um und
                   alle Anwesenden scheinen auf einmal erschrocken nach vorne zu
                   starren.

                   CLOSE-UP AUF DEN HAUPTSCHIRM

                   Wir sehen ein halbes Dutzend Bruchstücke, die in ihrer Größe
                   die durchschnittlichen Brocken im weiteren Feld deutlich
                   überragen. Viel interessanter sind allerdings die
                   metallischen Aufbauten, die einmal zu der Forschungsstation
                   gehörten, bevor die in mehrere große Stücke zerrissen wurde.
                   Kleinere Bruchstücke schweben ebenfalls umher, von den
                   ehemaligen Asteroiden ist allerdings in einem größeren
                   Umkreis scheinbar nichts übrig geblieben.

                   NORMALE POV

                                       CAYLON (CONT'D)
                             ACH DU MEINE GÜTE!

                                       BEEM
                             Wenn das romulanische Waffen waren,
                             stecken wir tief in der Scheiße.

                                       CAYLON
                                 (besorgt)
                             WAREN das romulanische Waffen?
                             Mestral?

                                       MESTRAL
                             Sir, keine Ahnung. Ich kann keine
                             klare Waffensignatur erkennen. Das
                             muss eine völlig neue Waffe sein.
                             Ob sie von den Romulanern ist,
                             vermag ich nicht zu sagen.

                                       TSCHERNOVSKY
                             Beten wir, dass nicht...

                                       CAYLON
                             Wie sicher wäre es, ein Shuttle
                             loszuschicken um die Bruchstücke
                             genauer zu untersuchen? Ich will
                             wissen, was passiert ist.

                                       BEEM
                             Die Romulaner haben ihre Arbeit
                             erledigt, sofern sie es waren.
                             Wahrscheinlich haben sie sich
                             zurückgezogen, es wäre wenig
                             sinnvoll mit einer brandneuen Waffe
                             in feindlichem Gebiet zu bleiben.
                             Aber wenn ich wüsste, wie Romulaner
                             ticken, hätten wir sie schon längst
                             fertig gemacht.

                                       CAYLON
                             Okay, dann sehen wir uns das
                             genauer an, bevor wir die Nächsten
                             sind.

                                                               DISSOLVE TO:

            14     EXT. WELTRAUM - ÜBERRESTE DER FORSCHUNGSSTATION         14

                   Wir sehen ein Shuttle der Antares in Richtung der zerstörten
                   Anlage fliegen.

                                                                    CUT TO:

            15     INT. ANTARES SHUTTLEPOD                                 15

                   Tschernovsky fliegt die Shuttlekapsel, auf dem Sitz neben ihm
                   studiert COMMANDER MÜLLER einige Anzeigen, im hinteren
                   bereich sehen wir noch DOKTOR KENDALL.

                                       MÜLLER
                             Hm. Doktor, kommen ihnen einige der
                             Anzeigen auch so bekannt vor?

                                       KENDALL
                             Oh, natürlich, eine in Stücke
                             zerfetzte Station kommt mir immer
                             bekannt vor. Die sehe ich doch
                             jeden Tag. Das machen die Romulaner
                             ja ständig. Nein, ich kann noch gut
                             schlafen, danke der Nachfrage...

                                       MÜLLER
                             Ich meine die spezifischen
                             Strahlungswerte. Schauen sie.

                   Kendall steht auf und blickt über den Rücken der
                   Chefingeneurin.

                                       KENDALL
                             Sie haben Recht, einen Teil der
                             Strahlungswerte kenne ich
                             tatsächlich. Sind das...?

                                       MÜLLER
                                 (unterbricht)
                             Sind Sie....

                                       KENDALL
                             Das müssen wir sofort dem Captain
                             melden!

                                       MÜLLER
                             Das können Sie gerne übernehmen.

                                       KENDALL
                             Aber Sie haben es doch entdeckt?

                                       MÜLLER
                             Egal, es ist besser sie reden mit
                             Caylon.

                                       KENDALL
                             Gut, gerne.

                                                                    CUT TO:

            16     INT. ANTARES - BRÜCKE                                   16

                   Caylon sitzt in seinem Captain's Chair und hat das Interkom
                   in seiner Armlehne aktiv. Bis auf Tschernovsky, den ein ND
                   vertritt, sind alle Brückenoffiziere anwesend.

                                       KENDALL'S KOMMSTIMME
                                 (betont)
                             Ich habe eine interessante
                             Entdeckung gemacht.

                                       CAYLON
                             Schießen Sie los.

                                       KENDALL'S KOMMSTIMME
                             Die Reststrahlung, die sich in der
                             Umgebung befindet, ist zu großen
                             Teilen die selbe, wie sie die
                             besonderen Erze abstrahlen. Nur
                             deutlich stärker. Das lässt
                             vermuten, dass die irgendwie an der
                             Explosion beteiligt waren. Wie,
                             können wir noch nicht genau sagen.


                                       CAYLON
                             Die Romulaner verfügen ja auch über
                             diese Erze.

                                       KENDALL'S KOMMSTIMME
                             Ich glaube nicht, dass dies das
                             Werk der Romulaner war. Wir wissen
                             ja nicht, an was die
                             Wissenschaftler dort geforscht
                             haben.
                             Jedenfalls hat die Detonation alles
                             in einem Umkreis von 10.000
                             Kilometer vernichtet. Damit wäre
                             jeder Angreifer ebenfalls zerstört
                             worden.
                                 (beat)
                             Wir haben jetzt vor ein
                             Trümmerstück anzufliegen, das noch
                             recht intakt zu sein scheint.
                             Vielleicht gewinnen wir dort
                             weitere Erkenntnisse.

                                       CAYLON
                             Gut. Vielen Dank.

                   Caylon beendet die Kommverbindung und steht auf.

                                       CAYLON (CONT'D)
                                 (zur Brückencrew)
                             Ich bin in meinem Bereitschaftsraum
                             einen Bericht an das Hauptquartier
                             senden.

                   Der Captain verlässt die Brücke durch die Tür, die zu seinem
                   Bereitschaftsraum führt.

                                                                    CUT TO:


            17     INT. ANTARES - CAYLONS BEREITSCHAFTSRAUM                17

                   Wir sehen, wie auf dem Computerbildschirm wieder eine
                   Verbindung zur Erde aufgebaut wird.

                   Caylon sitzt vor dem Monitor als das Gesicht von Admiral
                   Forrest den Raum erhellt.

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Captain.
                                 (beat)
                             Haben Sie bereits neue
                             Informationen?

                                       CAYLON
                             Das denke ich. Von der Station sind
                             nur noch Trümmer übrig.
                                 (beat)
                             Allerdings denke ich auch, dass sie
                             mir die Details besser sagen
                             können.

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Wie meinen Sie das?

                                       CAYLON
                             Meine Techniker haben
                             herausgefunden, dass diese Erze
                             irgendwie mit der Detonation zu tun
                             haben.
                             Die Strahlungswerte sind identisch.
                                 (beat)
                             Also, was ist passiert?

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Um das genau herauszufinden, sind
                             sie dort.

                                       CAYLON
                             Die Wahrheit, Sir!!!
                                 (beat)
                             Sie haben doch eine Vermutung? Sie
                             wissen doch noch mehr, als sie
                             sagen wollen. Das waren keine
                             Romulaner, stimmts?

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Es war nicht auszuschließen, dass
                             sie es waren...
                                 (beat)
                             Okay, Okay. Sie haben zwar nicht
                             die nötige Sicherheitsfreigabe,
                             aber zum Teufel, sie haben es
                             verdient zu erfahren.

                                       CAYLON
                             Danke, Max.

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Sie wissen, wir konnten einige
                             wenige Kilogramm der Erze von dem
                             Planetoiden schürfen, bevor die
                             Romulaner uns vertrieben haben. Wir
                             konnten den Romulanern nicht
                             erlauben, undurchdringbare Hüllen
                             zu bauen, während wir dazu nicht in
                             der Lage waren. Also haben wir
                             einige kluge Köpfe damit
                             beauftragt, eine Möglichkeit zu
                             finden, die Erze zu synthetisieren.
                                 (beat)
                             Damit hatten sie zwar keinen
                             Erfolg, die Molekularstruktur soll
                             angeblich zu komplex sein, dafür
                             haben sie allerdings etwas anderes
                             entdeckt. Ihnen ist es nach ihrem
                             letzten Bericht gelungen aus einer
                             Verbindung des Erzes eine
                             hochexplosive Mischung
                             herzustellen, die die
                             undurchdringbaren Hüllen
                             durchdringen kann. Damit wäre
                             dieser Vorteil der Romulaner wett
                             gemacht gewesen. Allerdings sieht
                             es nun ja ganz so aus, als wäre die
                             ganze Forschung vernichtet.

                                       CAYLON
                             Sie haben sich selber in die Luft
                             gesprengt, weil sie die Kraft ihrer
                             eigenen Kreation unterschätzt
                             haben...
                                 (pfeift)

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Das ist zumindest die
                             allerwahrscheinlichste Erklärung.
                             Die Vermutung hatte auch die
                             Sternenflotte, aber die Romulaner
                             hätten auch davon Wind bekommen
                             haben können.
                                 (beat)
                             Nun sind wir wieder dort, wo wir
                             vor einem halben Jahr standen...

                                       CAYLON
                             Vielleicht schaffen wir ja bald den
                             Durchbruch. Wie sieht es mit den
                             Andorianern aus?

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Die Gespräche mit den Andorianern
                             laufen diesmal besser. Alles sieht
                             danach aus, als könnten wir endlich
                             eine Einigung gegen die Romulaner
                             erreichen. Ich habe die Hoffnung,
                             mit der gemeinsamen Streitkraft der
                             Erde und der Andorianer
                             zurückschlagen zu können und damit
                             die Romulaner zurückzudrängen. Es
                             wird höchste Zeit dafür.

                                       CAYLON
                             Das denke ich auch.

                                                               DISSOLVE TO:

            18     EXT. ASTEROIDENBASIS                                    18

                   Wir sehen, wie mehrere Sternenflottenraumanzüge und ihrere
                   Träger über die karge und steinige Oberfläche eines
                   Asteroiden stiefeln. Das Shuttlepod der Antares ist ebenfalls
                   auf dem Gesteinsbrocken geparkt. Die Grupper nähert sich
                   einem Teil der ehemaligen Anlage, derren Reste noch immer
                   hervorragen.

                                                                    CUT TO:

            19     INT. FORSCHUNGSTATION                                   19

                   Von innen ist die Anlage dunkel und sofern erkennbar,
                   deutlich verwüstet und verbrannt.
                   Mit ihren anmontierten Taschenlampen schneidet das Außenteam
                   der Antares, bestehend aus Müller, Kendall und Ensign
                   McForlay, Lichtkegel in die Dunkelheit, die uns Details der
                   Zerstörung erkennen lassen.

                   Wir verfolgen das Gespräch, dass die Gruppe über das
                   Kommsystem des EV-Suits führt.

                   BLICK AUF KENDALL IM RAUMANZUG

                   Wir sehen, dass der Doktor mit einem Tricorder herumhantiert.

                                       KENDALL
                             Hier oben ist nicht viel übrig
                             geblieben. Allerdings gibt es tief
                             im Asteroidengestein einen
                             abgeschotteten Bereich, der
                             vermutlich seine eigene
                             Stromversorgung hat. Jedenfalls
                             lese ich, dass sich dort unten noch
                             ein wenig Luft befindet.

                                       MÜLLER
                             Dort sollten wir uns etwas umsehen,
                             hier dürfte kaum etwas verwertbares
                             übrig geblieben sein.

                                       KENDALL
                             Der Aufzug wird wohl nicht mehr
                             funktionieren, also müssen wir die
                             Treppe nehmen.

                                                                    CUT TO:

            20     INT. ASTEROID - BUNKER                                  20

                   Kendall, Müller und McForlay untersuchen den großen,
                   lagerartigen Raum. Das Licht funktioniert noch immer, auch
                   wenn einige Lampen flackern.

                                       MCFORLAY
                                 (den Tricorder schwenkend)
                             Die Helme würde ich doch nicht
                             absetzen, dafür ist hier zu wenig
                             Luft übrig geblieben. Aber sonst
                             hat der Raum die Explosion
                             erstaunlich gut überstanden. Kaum
                             Kratzer.
                                 (beat)
                             Kann es sein, dass dies von
                             vornherein als Schutzbunker
                             konzepiert wurde?

                                       MÜLLER
                             Vermutlich.

                   Kendall nähert sich ein paar Kontrollen und betätigt einige
                   Tasten.

                                       KENDALL
                             Ich habe eine Datenbank gefunden.
                             Sie ist nur bruchstückhaft
                             erhalten, aber immerhin.

                                       MÜLLER
                             Und ich habe...keine Ahnung
                             was...gefunden.

                   BLICK AUF MÜLLER

                   Wir sehen den Commander vor einem seltsamen Gerät mit
                   konischer Form stehen, das kaum Indizien für seinen Zweck
                   zeigt.

                                       MÜLLER (CONT'D)
                             Was könnte das sein?

                                       KENDALL
                             Was auch immer, es muss wichtig
                             genug sein, um vor der Explosion
                             geschützt aufbewahrt worden zu
                             sein.

                                                                  FADE OUT.



                                         ENDE AKT II
                                           AKT III

                   FADE IN:

            21     EXT. WELTRAUM                                           21

                   Die Antares umkreist weiterhin die völlig verwüstete
                   Forschungsstation auf dem Asteroiden.

                                                                    CUT TO:

            22     INT. ANTARES - KORRIDOR                                 22

                   Caylon schreitet durch den Korridor, als sein Kommunikator
                   piept. Caylon holt ihn aus einer seiner Uniformtaschen hervor
                   und öffnet ihn.

                                       CAYLON
                             Caylon.

                                       MÜLLER'S KOMMSTIMME
                             Müller hier. Captain, ich habe hier
                             etwas interessantes gefunden.
                             Könnten Sie zu uns auf den
                             Asteroiden kommen?

                                       CAYLON
                             Bin schon unterwegs.

                                                                    CUT TO:

            23     EXT. WELTRAUM - WENIG SPÄTER                            23

                   Ein Shuttle startet vo nder Antares und fliegt auf den
                   Asteroiden zu.

                                                                    CUT TO:

            24     INT. ASTEROID - BUNKER                                  24

                   Alles ist wie am Ende von Akt 2.

                   Caylon kommt in einem EV-Anzug herein.

                                       CAYLON
                             Nicole?

                   Müller bemerkt ihn nun und dreht sich zu ihm um.

                                       MÜLLER

                             Ah, Captain, gut, dass Sie da sind.

                                       CAYLON
                             Was gibts Interessantes?

                   Müller geht ein Stück zur Seite und macht und so die Sicht
                   auf ein röhrenförmiges, spitzzulaufendes Gerät frei.

                                       MÜLLER
                             Das hier.

                                       CAYLON
                             Und für was hälst du das?

                                       MÜLLER
                             Ich würde es bevorzugen, wenn Sie
                             mich mit "Sie" ansprechen würden,
                             Captain.

                   Caylon seufzt einmal, sowohl traurig, als auch genervt.

                                       CAYLON
                                 (geknickt)
                             Also gut. Für was halten Sie das,
                             Commander?

                                       MÜLLER
                             Als wir es gefunden haben, hielten
                             wir es zunächst für eine Sonde.
                             Aber da sie dermaßen gut gesichert
                             war, dass die selbst die Zerstörung
                             des Asteroiden weitestgehend
                             unbeschadet überstanden hat, haben
                             wir sie uns doch etwas genauer
                             angeschaut und--

                   Ohne einen offensichtlichen Grund stoppt Müller.

                   Beat.

                                       CAYLON
                             Commander?

                                       MÜLLER
                                 (verwirrt)
                             Es ist... Mir ist...

                   PLÖTZLICH verdreht sie die Augen und kollabiert. Caylon und
                   die anderen reagieren.

                                       CAYLON
                             Mein Gott!

                   Er stürmt auf sie zu.

                                       CAYLON (CONT'D)
                             Nicole!

                   Keine Reaktion.

                                       CAYLON (CONT'D)
                                 (panisch)
                             Nicole, hörst du mich?

                   Wieder keine Regung von der Chefingenieurin.

                   Caylon holt seinen Kommunikator hervor.

                                       CAYLON (CONT'D)
                             Caylon an Antares, medizinischer
                             Notfall. Nottransport!

                                       MESTRAL'S KOMMSTIMME
                             Tut mir Leid, Sir. Die
                             Reststrahlung dort unten verhindert
                             eine Transportererfassung. Sie
                             müssen mit dem Shuttle
                             zurückkommen.

                                       CAYLON
                                 (hektisch)
                             Verstanden! Sagen Sie Miller, sie
                             soll in der Landerampe auf uns
                             warten!

                                       MESTRAL'S KOMMSTIMME
                             Verstanden.

                                       CAYLON
                                 (zu Müllers Kollegen)
                             Helfen Sie mir!

                                                                    CUT TO:

            25     INT. ANTARES - KRANKENSTATION - SPÄTER                  25

                   Müller liegt - etwas geschwächt und in Patientenkleidung -
                   auf dem Zentralen Biobett. Sie ist wieder bei Bewusstsein.

                   MILLER und APOLL arbeiten im Hintergrund.

                   Caylon kommt herein und geht geradewegs zu Müller. Er weiß
                   zunächst nicht, wie er anfangen soll. Da Müller allerdings
                   auch nichts sagt:

                                       CAYLON
                                 (beat)
                             Was ist dort unten mit dir
                             passiert?

                   Diesmal scheint Müller das Du nicht zu stören.

                                       MÜLLER
                                 (ernst)
                             Ich habe einen Gehirntumor.

                   Wir können Caylon sein Entsetzen ansehen.

                                       CAYLON
                                 (perplex)
                             Wie...?

                                       MÜLLER
                             Weißt du noch, vor sechs Monaten...
                             Dieser Frachter, der die
                             romulanischen Trümmer an die
                             Orioner verkaufen wollte...

                                       CAYLON
                                 (schermzhaft)
                             Wie könnte ich das vergessen?

                                                               FLASHCUT TO:

            26     INT. ANTARES - AUSRÜSTUNGSRAUM - FLASHBACK (2X04        26
                   "SCHWARZMARKT")

                   Müller steht bereits wieder in ihrer Uniform da und verstaut
                   als vorletztes den Helm im obersten Fach des Spintes und
                   anschließend das Hosenteil des Anzuges.

                   ZOOM AUF DAS HOSENTEIL

                   In großer Nahaufname können wir die Fasern des genähten
                   orange-Bronzefarbenen Stoffes verfolgen. Die Kamera fährt
                   eine Bahn entlang, bis wir auf ein Loch stoßen. Einige Fäden
                   sind zerfranzt und stehen heraus. Durchblickend klafft unter
                   dem Riss schwarze Dunkelheit. Im Größenvergleich muss das
                   Loch höchstens der Dicke eines kleinen Fingers entsprechen,
                   aber es grinst besorgniserregend in die Kamera.

                   Die Spinttür wird zugeschlagen und schiebt sich dabei vor die
                   Kamera. Auf der Eisentür ist ein Namensschild angebracht,
                   dass nun in der Bildmitte groß zu erkennen ist: Commander
                   Nicole Müller.

                   AUF DIE TÜR DES RAUMES.

                   Müller hat das winzige Loch ganz offensichtlich gar nicht
                   bemerkt, denn seelenruhig und unbeschwert schlendert sie
                   durch die Tür des Ausrüstungsraumes hinfort.

                                                               FLASHCUT TO:

            27     INT. ANTARES - KRANKENSTATION                           27

                   wie zuvor.

                                       MÜLLER
                             Wie es scheint, war mein
                             Schutzanzug defekt und ich habe mir
                             eine Verstrahlung zugezogen.

                                                               FLASHCUT TO:

            28     EXT. PLANETOID - HÜGELKETTE - KURZ DARAUF - FLASHBACK (2X0528
                   "SEMPER FIDELIS")

                   Miller und Caylon (er trägt Müller) kommen aus der Höhle
                   heraus gelaufen und zum und ins Shuttle hinein. Dieses hebt
                   sofort ab.

                                                               FLASHCUT TO:

            29     INT. ANTARES - KRANKENSTATION - FLASHBACK               29

                   Caylon und Müller liegen auf zwei Biobetten. beide sind
                   bewusstlos (oder schlafen sie nur?). Miller sieht sich
                   derweil besorgt die Med-Daten von Müller an.

                                       MÜLLER (V.O.)
                             Doktor Miller entdeckte es erst
                             etwas über einen Monat später,
                             nachdem wir von dem Planetoiden
                             gerettet worden waren. Du warst
                             noch bewusstlos, als ich aufwachte.

                   Müller wacht in diesem Moment auf.

                                       MÜLLER (CONT'D)
                                 (schwach)
                             Doktor.

                   Sie greift sich an ihren Kopf.

                                       MÜLLER (CONT'D)
                                 (schmerzerfüllt)
                             Aaargh!

                   Miller kommt sofort zu ihr. Sie schaut sie toternst an.

                                       MILLER
                             Ganz ruhig, Commander. Sie haben
                             sich einige böse Verletzungen
                             zugezogen. Aber nix dabei, was ich
                             nicht wieder hinkriegen würde.

                   Müller registriert Millers Blick.

                                       MÜLLER
                                 (schwach)
                             Warum sehen Sie mich dann so an,
                             als hätten Sie soeben mein
                             Todesurteil unterschrieben?

                   Miller zögert.

                                       MÜLLER (CONT'D)
                                 (schwach, aber dennoch mit
                                  Nachdruck)
                             Doktor?

                                       MILLER
                             Während der Untersuchungen habe ich
                             etwas anderes entdeckt.

                   Miller sagt Müller etwas, doch wir HÖREN es nicht. Wir
                   erkennen aber an Müllers Gesicht, dass es nichts erfreuliches
                   ist. Statt Miller HÖREN WIR:

                                       MÜLLER (V.O.)
                             Sie erzählte mir von meinem Tumor
                             und dass es für sie zu spät sei,
                             etwas dagegen zu tun.

                                 (beat)
                             Ich bat sie dann, niemandem sonst
                             etwas davon zu erzählen.

                                                               FLASHCUT TO:

            30     INT. ANTARES - KRANKENSTATION - FLASHBACK (2X05 "SEMPER 30
                   FIDELIS")

                   Caylon und Müller liegen auf zwei Biobetten. beide sind
                   bewusstlos (oder schlafen sie nur?). Miller ist im
                   Hintergrund am arbeiten.

                                       MÜLLER (V.O.)
                                 (fährt fort)
                             Auch dir nicht.

                   Der Captain erwacht in diesem Augenblick und setzt sich
                   langsam auf. Miller bemerkt dies.

                                       MILLER
                             Willkommen zurück, Captain.

                   Caylon sieht Müller auf dem benachbarten Biobett liegen.

                                       CAYLON
                             Wie geht es ihr?

                                       MILLER
                             Es hat sie schwer erwischt,
                             Captain...
                                 (beat)
                             Es wird eine Weile dauern, aber sie
                             wird sich wieder vollkommen
                             erholen, Sir.

                                                               FLASHCUT TO:

            31     INT. ANTARES - KRANKENSTATION                           31

                   Wie befinden uns wieder im Hier und Jetzt.

                                       MÜLLER
                             In den folgenden Wochen und Monaten
                             hat sich mein Zustadn dann
                             verschlechtert.

                                                               FLASHCUT TO:

            32     INT. ANTARES - KRANKENSTATION - FLASHBACK (2X08 "VERGELTUNG")32

                   DOKTOR KATHRINE MILLER ist gerade bei der Behandlung eines ND
                   Patienten, als das Interkom piept.

                                       MILLER
                                 (zum Patienten)
                             Einen Moment bitte, Crewman.

                   Sie geht zum Interkom und aktiviert es.

                                       MILLER (CONT'D)
                             Miller.

                                       MÜLLERS KOMM-STIMME
                                 (schmerzverzerrt)
                             Doktor!!! Es wird wieder
                             schlimmer... Ich... ich kann es
                             kaum noch aushalten!

                                       MILLER
                             Ich komme sofort, Commander. Miller
                             Ende.
                                 (ruft)
                             Mel?

                   Schwester APOLL kommt hinter einem Vorhang hervor.

                                       APOLL
                             Ja?

                                       MILLER
                             Ich mache kurz einen Hausbesuch.
                             Kümmern Sie sich bitte so lange um
                             unseren Patienten.

                                       APOLL
                             Ja, Doktor.

                   Miller schnappt sich ein Med-Kit und verlässt schnellen
                   Schrittes die Krankenstation.

                                                               FLASHCUT TO:

            33     INT. ANTARES - KRANKENSTATION                           33

                   Wieder in der Gegenwart.

                   Caylon dämmert es.

                                       CAYLON
                             Darum warst du auch vor zwei Wochen
                             auf der Krankenstation.

                                                               FLASHCUT TO:

            34     INT. ANTARES - KORRIDOR - FLASHBACK (2X10 "FÖDERATION") 34

                   Wir sehen Caylon durch einen Korridor laufen. Vor einer Tür
                   bleibt er stehen, doch er lässt sich einige Sekunden Zeit, in
                   denen er deutlich zu überlegen scheint, bis er den Türmelder
                   betätigt. Er wartet auf eine Reaktion, doch es erfolgt keine.
                   Etwas verwundert probiert er es erneut, doch wieder reagiert
                   niemand.

                   Caylon tritt von der Tür zurück und scheint vor sich her zu
                   grübeln. Er dreht sich herum und aktiviert das Kommpanel an
                   der gegenüberliegenden Wand.

                                       CAYLON
                             Captain Caylon an Müller.
                                 (beat)
                             Müller?
                                 (beat)
                             Wo sind Sie?

                                                                    CUT TO:

            35     INT. ANTARES - KRANKENSTATION - FLASHBACK (2X10 "FÖDERATION")35

                   Wir sehen eine Uniform mit den roten Streifen der Technik auf
                   einem Biobett zusammengefaltet liegen und Caylons Stimme
                   dringt gedämpft durch die Stofflagen, allerdings laut genug,
                   dass sie von Lieutenant Miller gehört werden kann. Die Ärztin
                   durchwühlt die zahlreichen Taschen und findet das kleine
                   Gerät.

                                                                   BACK TO:

            36     INT. ANTARES - KORRIDOR - FLASHBACK (2X10 "FÖDERATION") 36

                                       MILLER'S KOMMSTIMME
                             Lieutenant Miller hier...

                                       CAYLON
                             Oha. Verzeihen Sie, ich wollte
                             eigentlich mit Müller reden. Die
                             Spracherkennung scheint eine
                             Fehlfunktion zu haben.

                                       MILLER'S KOMMSTIMME
                             Nein, an der Spracherkennung dürfte
                             es kaum liegen. Ich halte Müllers
                             Kommunikator in der Hand. Der
                             Commander ist
                             gerade...indisponiert.

                                       CAYLON
                             Indisponiert? Müller ist auf der
                             Krankenstation? Was ist los??

                                       MILLER'S KOMMSTIMME
                             Tut mir leid, Captain. Ich darf
                             leider nicht darüber reden. Die
                             ärztliche Schweigepflicht bindet
                             mich. Aber ich kann ihnen
                             versichern, dass Commander Müller
                             voll diensttauglich ist.

                                       CAYLON
                             Ob sie voll diensttauglich ist,
                             interessiert mich weniger. Ich
                             mache mir einfach Sorgen und will
                             wissen, was mit ihr los ist!

                                       MILLER'S KOMMSTIMME
                             Dann reden Sie bitte mit ihr
                             selber, ich kann und darf ihnen da
                             leider nicht weiterhelfen.

                                       CAYLON
                             Ich komme!

                   Caylon setzt sich in Bewegung und geht gleich in einen
                   zügigen Schritt über.

                                                               FLASHCUT TO:

            37     INT. ANTARES - KRANKENSTATION                           37

                   Müller nickt.

                                       MÜLLER
                             Die einzige Heilungschance besteht
                             auf Denobula.
                                 (beat)
                             Aber die Behandlung ist langwierig.
                             Sie dauert mehrere Monate und ich
                             wollte dich und das Schiff nicht so
                             lange im Stich lassen. In diesen
                             Zeiten wird jedes einzelne
                             Besatzungsmitglied gebraucht.

                                       CAYLON
                                 (schockiert)
                             Ich fass es nicht! Wenn eine
                             Heilungsmöglichkeit existiert, dann
                             hättest du doch--

                                       MÜLLER
                                 (unterbricht)
                             Die Erfolgsaussicht lag nur bei 25
                             Prozent.

                   Caylon ist außer sich.

                                       CAYLON
                                 (wütend)
                             Nur 25 Prozent?! NUR!?!

                   AUF Müllers regungsloses Gesicht:

                                                                  FADE OUT.



                                        ENDE AKT III
                                           AKT IV

                   FADE IN:

            38     INT. ANTARES - MASCHINENRAUM                            38

                   Caylon betritt den Maschinenraum und sucht nach Müllers
                   Stellvertreter Kendall, den er an einem Computerdisplay
                   findet.

                                       KENDALL
                             Gut, dass sie kommen.

                                       CAYLON
                                 (geistig abwesend)
                             Wie wichtig ist es?

                                       KENDALL
                             Sehr.
                                 (beat)
                             Ich weiß nun, was das für ein Gerät
                             ist.

                                       CAYLON
                             Ja?

                                       KENDALL
                             Es ist ein Sprengkopf. Der
                             Sprengkopf einer Bombe

                                       CAYLON
                             WAS?

                                       KENDALL
                             Japp. Die Wissenschaftler waren an
                             ihrer letzten Versuchsreihe, als
                             etwas schief ging. Sie hatten
                             allerdings bereits einen Teil der
                             Mischung in einen Zündmechanismus
                             eingebaut. Darum auch der
                             Schutzbunker, denn das war noch gar
                             nichts.
                                 (pfeift)

                                       CAYLON

                             Eine zerstörte Raumstation gar
                             nichts?

                                       KENDALL
                             Wenn eine Atombombe böse ist, und
                             mit den Dingern haben Sie ja schon
                             um sich geworfen, dann würde vor
                             dem Ding der Teufel
                             höchstpersönlich auf die Knie
                             fallen.
                                 (beat)
                             Wir haben einen kleinen Teil der
                             Datenbank der Basis retten können.
                             Wir konnten keine Details der
                             Forschungsarbeit rekonstruieren,
                             allerdings wissen wir, dass sich in
                             der Versuchsanlage nur 1 Gramm der
                             Erzmischung befand. Ein Gramm hat
                             die Forschungssation in die Luft
                             gejagt. In der Bombe, die wir
                             bergen konnten, befindet sich aber
                             ein Kilo der Mischung, die die
                             Wissenschaftler "Explodium" getauft
                             haben!

                                       CAYLON
                             Wie einfallsreich...

                                       KENDALL
                             "Plattmachium" war ihnen zu subtil.
                                 (beat)
                             Jedenfalls, können Sie sich das
                             Loch vorstellen, dass das Baby in
                             einen Planeten sprengen kann?

                                       CAYLON

                                 (spontan)
                             Ein verdammt Großes.
                                 (denkt nach)
                             Okay, ich mags mir gar nicht
                             vorstellen.

                                       KENDALL
                             Dann sag ich es ihnen. Vom dem
                             Planet würde nichts übrig bleiben,
                             das größer wäre als ein paar
                             Zentimeter. Wenn das Schätzchen
                             hochgeht, wollen Sie sich nicht mal
                             im selben Sonnensystem aufhalten,
                             wenn sie nicht an ein Leben nach
                             dem Tod glauben oder schon immer
                             dabei zusehen wollten wie ihr Arsch
                             als glühende Staubwolke endet. Und
                             auf mich trifft keins von Beidem
                             zu.
                                 (beat)
                             Zumal das noch nicht alles war.

                   Kendall aktiviert auf dem großen Display hinter sich eine
                   schematische Darstellung einer ganz minimal schwankenden
                   Linie, von einer natürlichen Schönheit, so sanft wie der
                   Meeresspiegel bei ruhigem Wind.

                                       KENDALL (CONT'D)
                             Das ist eine Darstellung einer ganz
                             gewöhnlichen Subraumintegrität, wie
                             sie vor der Detonation auch hier zu
                             finden war.

                   Kendall wechselt mit einem Tastendruck die Darstellung auf
                   eine viel stürmischere Kurve voller Zacken und Extremen.

                                       KENDALL (CONT'D)
                             So sieht der Subraum hier jetzt
                             aus.
                                 (beat)
                             Bei der tausendfachen Sprengkraft
                             wäre das Subraumfeld in einem
                             großen Teil des Sonnensystems
                             zerstört. Oder ums präzise
                             auszudrücken, in einem Umkreis von
                             etwas mehr als 2 AUs (Hinweis: AU=
                             Astronomical Unit=mittlerer Abstand
                             Sonne-Erde) könnten wir nicht mehr
                             auf Warp gehen.
                             Aber das dürfte jedem, der sich im
                             Sonnensystem befunden hat, danach
                             ziemlich egal sein.
                                 (beat)
                             Beindruckend, gell?

                                       CAYLON
                             Finden sie das etwa erfreulich? Das
                             ist eine abscheuliche
                             Forschungsarbeit!

                                       KENDALL
                             Natürlich. Das Ding ist ein
                             Teufelswerk. Aber es ist unser
                             Teufelswerk! Ich bin froh, dass wir
                             das Ding geborgen haben und nicht
                             die Romulaner. Wir müssen es nur
                             irgendwie in das romulanische
                             Heimatsystem schaffen und der Krieg
                             wäre endlich vorbei! Wir hätten
                             endlich Ruhe und Frieden und
                             könnten nach Hause.

                                       CAYLON
                             Sie wollen vorschlagen beinahe die
                             gesamte romulanische Rasse
                             auszulöschen? Wir wissen nicht,
                             wieviele Romulaner es gibt.
                             Millionen, Milliarden, Billionen,
                             die wollen sie alle töten? Mal ganz
                             davon abgesehen davon, dass wir
                             keine Ahnung haben, wo ihr
                             Heimatsystem sich befindet.

                                       KENDALL
                             Eher, als weiß Gott wieviele
                             weitere Jahre des schrecklichen
                             Krieges zu ertragen, bei dem
                             unzählige Menschen zu Tode kommen
                             werden? Jederzeit. - Und das
                             Heimatsystem zu finden ist mit
                             Sicherheit einfacher, als diesen
                             Krieg zu gewinnen.

                                       CAYLON
                             Ich kann nicht glauben, dass sie
                             das für richtig halten.

                                       KENDALL
                             Meinen Sie, die Romulaner würden
                             uns verschonen? Sie haben die Erde
                             bereits angegriffen!
                                 (beat)
                             Captain, sie können nicht die
                             Anzahl der Toten und Lebenden auf
                             eine Waagschale legen. Wo ist der
                             Unterschied, ob Tausende oder
                             Millionen auf unserer Seite oder
                             Milliarden auf ihrer Seite sterben?
                             Eine Seite wird letztendlich über
                             die andere triumphieren. Entweder
                             sterben sie, oder wir tun es,
                             darauf läuft es hinaus. Und ich
                             will keinesfalls auf der
                             Verliererseite stehen! Das einzigst
                             moralisch vertretbare ist, den
                             Krieg, und damit das Blutvergießen,
                             schnellstmöglich zu beenden. Mit
                             allen Mitteln. Und jetzt haben wir
                             endlich die Gelegenheit dazu.

                                       CAYLON
                             Ich bin völlig anderer Meinung. Ich
                             kann den Einsatz eines solchen
                             Monstrums nicht für gut heißen.

                                       KENDALL
                             Wir können diese Waffe nicht
                             ungenutzt lassen. Wenn Sie es nicht
                             tun, wird es jemand anders tun. Die
                             Menschheit wird durch ihre
                             Moralvorstellungen nicht gerettet
                             werden, dafür braucht es Taten.

                                       CAYLON
                             Das entscheide noch immer ich! Das
                             ist ein Befehl, verstanden?

                                       KENDALL
                             Ihr Befehl ist nicht das letzte
                             Wort der Kommandohierarchie.
                             Vergessen Sie nicht, dass sie auch
                             dem Sternenflottenkommando
                             unterstehen, und damit dem Schutz
                             der Erde verflichtet sind. Können
                             Sie es denn verantworten, dass
                             durch unser Nichtstun weiterhin
                             Menschen sterben werden? Wir können
                             keine perfekte Entscheidung
                             treffen, so ist das Universum nicht
                             gebaut.

                                       CAYLON
                             Ich habe nicht vor, der
                             Sternenflotte von der Waffe zu
                             erzählen. Soviel Macht gehört in
                             die Hände von Niemandem. Finden Sie
                             eine Möglichkeit, den Sprengkopf
                             unschädlich zu machen.

                                       KENDALL
                                 (widersprechend)
                             Captain!...

                                       CAYLON
                                 (unterbricht; aufbrausend)
                             Wenn das auf Befehlsverweigerung
                             hinauslaufen soll, will ich es
                             nicht hören. Tun Sie einfach ihre
                             verdammte Arbeit, wenn sie nicht
                             vorm Kriegsgericht landen wollen.

                                       KENDALL
                                 (widerstrebend)
                             Aye.

                                                               DISSOLVE TO:


            39     EXT. WELTRAUM                                           39

                   Romulus thront in seiner grünen Farbe auf dem Bildschirm.

                                                                    CUT TO:

            40     EXT. ROMULUS                                            40

                   Zoom auf die Senats-Stadt, wie wir sie aus Enterprise und
                   Nemesis kennen.

                                                                    CUT TO:

            41     INT. ROMULANISCHES BÜRO                                 41

                   Wir sehen das Gesicht von Te'en'g auf einem großen
                   Bildschirm, der auf einen Arbeitstisch montiert ist. Ihm
                   gegenüber sitzt ein Romulaner in der Funktion eines Tal'Shiar
                   Agent Toranis. Te'en'g scheint sich der Einrichtung nach aus
                   einem Raum auf der Erde zu melden.

                                       TE'EN'G (ON SCREEN)
                             Sie reden wieder. Wir konnten ihre
                             Verhandlungen nicht völlig platzen
                             lassen. Dieser Admiral Forrest
                             befindet sich wieder in Gesprächen
                             mit andorianischen Delegierten.

                   Der Agent hält ein Glas mit romulanischem Ale in der Hand,
                   dass er genüßlich schwenkt und die Lichtreflexe, die dabei
                   entstehen, beobachtet.

                                       TORANIS
                             Die selbstgefälligen Menschen reden
                             doch gerne. Lass sie reden! Ihr
                             diplomatisches Geschwätz wird uns
                             nicht aufhalten.

                                       TE'EN'G (ON SCREEN)
                             Diesmal ist aber die Rede davon,
                             dass es zu einem Offensivschlag
                             kommen soll.

                                       TORANIS
                             Wie sollten die Menschen uns
                             überraschen können? Wir ziehen
                             einfach unsere Flotte zur
                             Verteidigung zusammen und sie
                             werden armseelig in unsere Falle
                             laufen.
                                 (beat)
                             Wo wollen sie angreifen?

                                       TE'EN'G (ON SCREEN)
                             Das weiß ich nicht, Sir.

                                       TORANIS
                             Dienen Sie dem Imperium oder
                             nicht!?

                                       TE'EN'G (ON SCREEN)
                             Natürlich. Ich werde versuchen mehr
                             in Erfahrung zu bringen. Allerdings
                             hat das vulkanische Oberkommando
                             eine Teilnahme an den Gesprächen
                             verweigert. Ich kann also nicht aus
                             erster Hand berichten.

                                       TORANIS
                             Das macht nichts.

                                                               DISSOLVE TO:

            42     INT. ROMULANISCHER SAAL                                 42

                   Wir sehen eine goße Gruppe Romulaner im Kreis sitzen und alle
                   tragen sie die Uniformen des Tal'Shiar. Unter ihnen befindet
                   sich auch wieder Toranis.

                                       TORANIS
                             Unsere bekannt zuverlässigen
                             Quellen sagen uns, dass die
                             Menschen und die Andorianer zum
                             ersten Mal einen gemeinsamen
                             Angriff gegen uns starten wollen.

                                       AGENT #1
                             Zwei Feinde, die sich gegen uns
                             verbünden, sind schlecht für das
                             Imperium.

                                       AGENT #2

                             Selbst ihre gemeinsamen Flotten
                             haben keine Chance, wenn wir
                             vorbereitet sind.
                                 (beat)
                             Wann soll der Angriff stattfinden.

                                       TORANIS
                             Man kann davon ausgehen, sehr bald.
                             Wir sollten das Militär sofort über
                             die geänderten Flottenprioritäten
                             informieren.

                                       AGENT #2
                             Was ist das Angriffsziel?

                                       TORANIS
                             Offiziell unbekannt.

                                       AGENT #1
                             Wie sollen wir dann planen?

                                       TORANIS
                             Es ist wohl eindeutig, welches Ziel
                             wohl herausgesucht wurde.

                                       AGENT #2
                             Iota Leonis. Die Erze. Sie wollen
                             den Planetoiden zurückerobern.

                                       TORANIS
                             Das ist zumindest der einzigste
                             Vorteil, von dem sie wissen, und
                             muss daher ihr Ziel sein.

                                       AGENT #1
                             Gut. Wenn die Sache geklärt ist,
                             können wir auf ein älteres Problem
                             zu sprechen kommen, dessen
                             endgültige Lösung durch diese neuen
                             Erkenntnisse begünstigt wird.

                                                                   FADE TO:

            43     EXT. ROMULUS - DUNKLE GASSE                             43

                   Wir sehen, wie sich Toranis mit einer weiteren romulanischen
                   Gestalt im düsteren Schatten einer nicht benutzten Gasse
                   trifft.

                                       ROMOR
                             Welche ehrenvolle Aufgabe hat der
                             Tal'Shiar diesmal zum Schutze des
                             Romulanischen Imperiums für mich
                             auserkoren?

                                       TORANIS
                             Sie können uns eine unliebsame
                             Person vom Halse schaffen.

                                       ROMOR
                             Natürlich. Wer soll es diesmal
                             sein?

                                       TORANIS
                             Fato.

                                       ROMOR
                             FATO? Der Oberbefehlshaber der
                             Navy?
                                 (beat)
                             Das ist eine sehr gefährliche
                             Aufgabe. Und eine große Ehre.

                                       TORANIS
                             Das ist es. Fato ist dem Tal'Shiar
                             schon lange ein Dorn im Auge. Fato
                             stellt eine Gefahr für die
                             Sicherheit des Imperiums da. Statt
                             das Schiff des Feindes einfach zu
                             vernichten, nimmt er zwei Geiseln
                             und leistet sich mit Captain Caylon
                             einen Showkampf in einer Arena um
                             Leben und Tod. Und dann entkommen
                             ihm noch alle samt Schiff. Der
                             Admiral ist absolut verrückt und
                             schert sich mehr um sein Vergnügen
                             als um das Imperium. Und dann
                             befiehlt er einen Großangriff mit
                             einem bedeutenden Teil unserer
                             Flotte auf die Erde, wobei alle
                             Schiffe vernichtet werden. Dabei
                             hatten wir die Menschen bereits in
                             der Zange, ihre Vernichtung ist nur
                             noch eine Frage der Zeit. Aber er
                             ist eine Bedrohung für unseren
                             Sieg. Wir müssen da etwas
                             arrangieren
                             Und nun bietet sich die passende
                             Gelegenheit...
                                 (beat)
                             Es wird ein Angriff auf Iota Leonis
                             stattfinden. Wir werden die Navy
                             darüber natürlich informieren.
                             Vielleicht nicht unbedingt in allen
                             Details...
                             Aber er wird mit Garantie wieder
                             selber in den Kampf eingreifen
                             wollen. Doch diesmal soll sein
                             Schiff nicht zurückkehren. Es wird
                             ein kleines technisches Problem
                             geben, dass dafür sorgt, dass der
                             Feind das Schiff vernichtet. Oder
                             es zumindest so aussieht.

                                       ROMOR
                             Exzellent! Ich habe verstanden und
                             werde alles in die Wege leiten.

                                                                  FADE OUT.



                                         ENDE AKT IV
                                            AKT V

                   FADE IN:

            44     EXT. WELTRAUM - ANTARES                                 44

                   Unser Schiff auf Impulsgeschwindigkeit.

            45     INT. ANTARES - BEREITSCHAFTSRAUM                        45

                   Caylon sitzt hinter seinem Schreibtisch und spricht via
                   Hyperraumfunk mit Admiral Forrest auf der Erde.

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Es hat uns einige Bemühungen
                             gekostet, aber schließlich sind wir
                             zu der Übereinkunft gekommen, dass
                             wir in die Offensive gehen müssen.

                   Caylon hat gemischt Gefühle deswegen.

                                       CAYLON
                             Ich verstehe, Sir.

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Die Antares wird eine wichtige
                             Rolle in der kommenden Invasion
                             spielen. Sie werden einen unserer
                             Angriffsflügel anführen. Ich gebe
                             Ihnen die genauen Daten auf
                             codierter Frequenz durch.

                   Wir SEHEN auf dem SCHIRM, wie Forrest einige Tasten an seinem
                   Schreibtisch drückt.

                   Auf Caylons Bildschirm springt ein kleines Fenster mit einer
                   Reihe von codierten Daten auf.

                                       CAYLON
                             Ich hab sie.

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Gut. Sie starten, sobald alle
                             Schiffe in Position sind.

                                       CAYLON
                                 (beat)
                             Was ist unser Ziel, Admiral?

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             In Anbetracht der Tatsache, dass
                             wir unsere Erzforschungseinrichtung
                             verloren haben, sind die Andorianer
                             mit uns einer Meinung, dass wir es
                             nicht länger zulassen dürfen, dass
                             die Romulaner diesen Vorteil haben.
                                 (beat)
                             Ihr Angriffsziel ist der Planetoid
                             in Iota Leonis. Ihr Auftrag lautet,
                             ihn einzunehmen. Koste es, was es
                             wolle. Wir dürfen nicht zulassen,
                             dass die Romulaner dort weiter Erze
                             schürfen.
                                 (beat)
                             Nicht, wenn wir diesen Krieg
                             gewinnen, oder zumindest halbwegs
                             heil überstehen wollen.

                                       CAYLON
                             Aye, Sir.

                   Beat.

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Haben Sie in den Trümmern der
                             Forschungsstation noch irgendetwas
                             gefunden, was uns helfen könnte,
                             Frederick?

                                       CAYLON
                                 (ernst)
                             Nein, leider nicht, Admiral.

                   Forrest ist sichtlich enttäuscht.

                                       FORREST (ON SCREEN)
                             Verdammt! Es hätte den Ausgang der
                             folgenden Schlacht für uns positiv
                             beeinflußen können.

                   Caylon zuckt mit den Schultern.

                                       CAYLON
                             Schicksal, Admiral.

                                                               DISSOLVE TO:

            46     EXT. WELTRAUM - WARP                                    46

                   Die Antares rast durch unser Sichtfeld.

                                                                    CUT TO:

            47     I/E. FLASHBACKS                                         47

                   - Ein Fähnrich wird auf der halbzerstörten Brücke der Antares
                   von einem Stahlträger erschlagen.

                   - Caylon sieht sich selber in einem Folterstuhl,
                   angeschlossen an zahlreichen Injektionsröhrchen.

                   - Wir sehen, wie Tschernovskys Schädel von einem
                   romulanischen Helm zertrümmert wird.

                   - Als Abschluss sehen wir Müller direkt vor uns, wie sie
                   zusammenbricht und ihre Augen völlig verdreht, bis fast nur
                   noch das Weiße zu erkennen ist.

                                                               FLASHCUT TO:

            48     INT. ANTARES - CAYLONS QUARTIER                         48

                   Der Captain schreckt - schweißgebadet - aus seinem Bett hoch.
                   Er atmet schwer.

                                                                    CUT TO:

            49     INT. ANTARES - KORRIDOR                                 49

                   Schweißgebadet und schwach geht Caylon durch die Korridore,
                   stützt sich dabei an den WÄnden ab.

                                                               FLASHCUT TO:

            50     I/E. FLASHBACKS                                         50

                   - Ein Romulaner bricht Beems Genick.

                   - Das Konferenzgebäude auf Risa explodiert.

                   - Müller auf der Krankenstation: "Ich habe einen Hirntumor."

                                                               FLASHCUT TO:

            51     INT. ANTARES - MACKENZIES BÜRO                          51

                   Die Schiffsberaterin sitzt an ihrem Schreibtisch und arbeitet
                   an einigen Berichten, als die Tür sich öffnet und Caylon
                   hereingetaumelt kommt.

                                       CAYLON
                                 (schwach; verwirrt)
                             Councellor.

                                       MACKENZIE
                             Captain.

                   Sie dreht sich zu ihm um, sieht in welcher Verfassung er ist
                   und springt sofort zu ihm auf.

                                       MACKENZIE (CONT'D)
                             Mein Gott, Captain, ist alles in
                             Ordnung mit Ihnen?

                                       CAYLON
                             Es ist viel schlimmer geworden.
                                 (beat;verwirrt)
                             Ich--
                                 (beat)
                             --muss mich setzen.

                   Mac führt Caylon zu der Couch.

                                                               DISSOLVE TO:

            52     INT. ANTARES - MACKENZIES BÜRO - SPÄTER                 52

                   Caylon liegt auf dem Sofa, Mac sitzt auf dem Sessel daneben.
                   Der Captain scheint mittlerweile wesentlich gefasster zu
                   sein.

                                       CAYLON
                             Ich weiß nicht, wie ich es
                             beschreiben soll.
                                 (beat)
                             Es sind... Albträume. Aber sie sind
                             so real.
                                 (beat)
                             Ich bin ein Gefangener der
                             Romulaner. Ich werde gefoltert, sie
                             machen irgendetwas mit meinem Kopf,
                             meinem Verstand.
                                 (beat)
                             Und ich kann mich nicht dagegen
                             wehren.

                   Mac überlegt einen kurzen Augenblick lang. Dann:

                                       MACKENZIE
                             Captain, ich möchte noch einmal
                             versuchen, Sie in Hypnose zu
                             versetzen.

                                       CAYLON
                             Halten Sie das für klug,
                             Councellor? Ich meine, das letzte
                             Mal--

                                       MACKENZIE
                                 (unterbricht)
                             Gerade wegen dem letzten Mal,
                             Captain. Ihre Reaktion passte so
                             gar nicht zu dem, was Sie
                             schildern. Ich vermute, dass hinter
                             diesen Albträumen etwas mehr steht,
                             als einfach nur Stress.

                   Caylon denkt kurz nach.

                                       CAYLON
                             Wenn Sie meinen.

                                       MACKENZIE
                             Schließen Sie Ihre Augen.

                   Caylon schließt seine Augen.

                                       MACKENZIE (CONT'D)
                                 (langsam; beruhigend)
                             Konzentrieren Sie sich nur auf
                             meine Stimme. Sie verlassen diesen
                             Raum und dieses Schiff. Und Sie
                             gehen zurück an den Ort, von dem
                             her Ihre Ängste rühren.

                                                               FLASHCUT TO:

            53     INT. ROMULANISCHER VERHÖRRAUM - FLASHBACK               53

                   CAYLONS POV

                                       MACKENZIE (V.O.)
                             Wo sind Sie jetzt, Captain?

                                       CAYLON (V.O.)
                             Ich bin in einem dunkeln Raum. Ein
                             grelles Licht scheint mir ins
                             Gesicht. Ich kann kaum etwas
                             erkennen.

                   Wir sehen in eine grelles Licht, das uns massiv blendet und
                   nichts anderes erkennen lässt.

                   BLICK VON OBEN

                   Caylon wird von dem hellen, weißen Licht angestrahlt. Er
                   versucht seine Arme und Beine zu bewegen, aber er stellt
                   fest, dass er gefesselt ist.

                   CAYLONS POV

                                       CAYLON (CONT'D)
                             Wo bin ich?

                                       STIMME
                             Im Vorhof der Hölle.

                                                               FLASHCUT TO:

            54     INT. ROMULANISCHER OPERATIONSSAAL - FLASHBACK           54

                   CAYLONS POV

                                       CAYLON (V.O.)
                             Jemand führt eine Operation an mir
                             durch... an meinem Kopf.

                   Der Captain kommt zu sich und erblickt schnelle Bewegungen,
                   die über seinen Kopf huschen. Er sieht Unscharf, doch er kann
                   erkennen, dass es Hände sein müssen, Hände von mehreren
                   Leuten, die an ihm herumfummeln.

                   Seine Augen fokusieren etwas in die Ferne und er betrachtet
                   die Decke, die ihm seltsam vor kommt. Zwei, drei Mal blinzelt
                   er, währenddessen das Bild schwarz wird, bis er klar erkennen
                   kann, was ihn an der Decke stört: An ihr ist ein großer
                   Spiegel befestigt, in einem sanften Winkel montiert, in dem
                   sich Caylon selber betrachten kann. Er kann von seinem Bauch
                   bis zu seinem Kopf blicken. Ein Blick, der in ihm
                   Angstzustände weckt.

                   Sein Kopf ist offen, die Schädelplatte wurde entfernt,
                   stattdessen muss er sein vom Blut rot getupfertes Gehirn
                   erkennen, dass an blutfreien Stellen grau herausblitzt.
                   Mehrere Gestalten operieren an ihm herum, schneiden in der
                   grauen Masse herum und spreitzen die beiden Gehirnhälften
                   auseinander.

                   Caylons wendet seinen Blick wenige Zentimeter zur Seite, doch
                   dort erkennt er Etwas fast genauso schlimmes, vielleicht
                   sogar noch schlimmer. Auf einer Liege neben ihm liegt Doktor
                   Miller, ihr Kopf ebenfalls geöffnet, ihre Augen dafür
                   geschlossen. Jedoch sieht ihr Gehirn völlig verschnitten aus,
                   Blut dringt heraus und bahnt sich seinen weg zu Boden. Caylon
                   bezweifelt, dass Sie noch am Leben ist.

                                                               FLASHCUT TO:

            55     I/E. FLASHBACKS                                         55

                   - Caylon wird in seinem Strandhaus von romulanischen Soldaten
                   umzingelt (vgl. 2x10).

                   - Müller wird vor Caylons Augen erschossen (vgl. 2x10).

                   - Caylon blickt in den Spiegel, sieht dort aber nicht sich,
                   sondern Botschafter Beringsby (vgl. 2x10).

                                       STIMME (V.O.)
                                 (hallend)
                             Du gehorchst nun uns.

                                                               FLASHCUT TO:

            56     INT. ANTARES - MACKENZIES BÜRO                          56

                   wie zuvor.


                                       MACKENZIE
                                 (entsetzt)
                             Oh mein Gott!

                   Wie von der Tarantel gestochen, reist Caylon plötzlich die
                   Augen auf und springt auf.

                                       CAYLON
                             TÖTEN!

                   Mac weicht erschrocken vor Caylon zurück, schmeißt dabei
                   ihren Sessel um und stolpert über diesen.

                   Der Captain stürmt auf unseren Councelor zu.

                                       MACKENZIE

                                 (verängstigt)
                             Oh, Gott, NEIN!

                   Caylon hat sie nun erreicht und wir FAHREN MIT DER KAMERA
                   langsam in Richtung von Macs Schreibtisch, so dass wir die
                   Geschehnisse um Caylon und Mac nicht länger im Bild verfolgen
                   können. Wir können sie jedoch HÖREN. Wir hören gedrückte
                   Schreie von Mac und schließlich ein lautes Knacken.

                                                                    CUT TO:

            57     INT. ANTARES - KORRIDOR                                 57

                   Caylon kommt aus Macs Büro (NOTE: Die Kamera ist so plaziert,
                   dass wir nicht hineinsehen können!), die Türen schließen sich
                   hinter ihm.

                   Der Captain verlässt unser Sichtfeld und wir FAHREN MIT DER
                   KAMERA den Korridor entlang, bis wir direkt vor Macs Tür
                   stehen. In dieser Position verharrt die Kamera.

                   Aus dem Inneren des Büros HÖREN WIR nun - gedämpft durch die
                   geschlossene Tür - wie sich etwas aufläd, überläd und
                   schließlich explodiert.

                   SUPER: Fortsetzung folgt...

                                                             FADE TO BLACK.



                                         ENDE AKT V



                                            ENDE


    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1136
    • Kommentare

      0
    • TheOssi

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.