Zum Inhalt springen
...Newsmeldung #4 wird dich schockieren!
  • Star Trek: Antares - Abgrund

    Die Miniserie
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1028
    • Kommentare

      0
    • TheOssi
    Noch zwei Wochen! Und es ist unaufhaltsam. Das Dreadnaught der Romulaner ist auf dem Weg nach Andoria und die Allianz beginnt zu bröckeln. Doch die einzige Hoffnung auf Rettung liegt tief im Herzen des von Machtkämpfen zerrütteten klingonischen Reiches: Auf Kronos! Ein kleines Team der Sternenflotte wird dorthin geschickt, doch schnell zeigt sich, dass nicht alle mit offenen Karten spielen. Und auch anderenorts werden Intrigen gesponnen, Pläne geschmiedet und Entscheidungen getroffen, die die Lage dramatisch verändern könnten.

    Diese Folge als PDF-Download:

    Download
    Star Trek: Antares - Die Miniserie (Teil 1) - "Abgrund"
    Zip File

    Kurzzusammenfassung:
    Noch zwei Wochen! Und es ist unaufhaltsam. Das Dreadnaught der Romulaner ist auf dem Weg nach Andoria und die Allianz beginnt zu bröckeln. Doch die einzige Hoffnung auf Rettung liegt tief im Herzen des von Machtkämpfen zerrütteten klingonischen Reiches: Auf Kronos! Ein kleines Team der Sternenflotte wird dorthin geschickt, doch schnell zeigt sich, dass nicht alle mit offenen Karten spielen. Und auch anderenorts werden Intrigen gesponnen, Pläne geschmiedet und Entscheidungen getroffen, die die Lage dramatisch verändern könnten.


    Legende:

    Da es sich bei unseren Episoden in Geschichten im TV-Script-Format handelt, dachten wir uns, dass wir eine kleine Zeichenerklärung dazuliefern:
    (V.O.) = Voice-Over; Ein aus dem Off gesprochener Text, z.B. ein Logbuch-Eintrag
    O.C. = Off Camera; Nicht im Bild (hin und wieder auch O.S. = Off Screen)
    (beat) = Pause
    INT. = Interior
    ; Innenaufnahme
    EXT. = Exterior; Außenaufnahme
    CUT TO = Schnitt zu
    DISSOLVE TO = Überblenden auf
    FADE IN/OUT = AUF/ABBLENDEN
    ; Vom schwarzen Bild zum normalen überblenden, bzw. anders herum.


    Bilder:

    Kritik:

    Über Meinungen und Kommentare zu unseren Geschichten freuen wir uns immer. Wenn ihr etwas loswerden wollt, dann postet es in den Comments, oder besser noch in unserem Forum, erreichbar über diesen Link.

    Episode:

                                     STAR TREK: ANTARES
                                          "Abgrund"




                                           TEASER


                                                                   FADE IN:


             1     INT. ERDE - STERNENFLOTTENHAUPTQUARTIER                  1


                   Wir sehen eine große Menschenmenge in einem großen Saal des
                   HQs. Es sind Offiziere, Crewmen und Zivilangestellte der
                   Sternenflotte, die auf einen großen Schirm starren, auf dem
                   eine zivile Nachrichtensendung die neuesten Meldungen bringt.
                   Sie werden verlesen von einer gutausehenden Brünetten mit
                   französischen Akzent, die unerschüttert eine sachliche Miene
                   hält, trotz der scheinbar fürchterlichen Neuigkeiten. Ein
                   älterer Offizier im Range eines Commodores drängelt sich
                   zielstrebig durch die Menge. Er hat braune Augen und dunkles
                   Haar mit weißen Ansätzen, ist ungefähr 1,75 groß und kräftig,
                   aber auch relativ schlank. Scheinbar ist er schon auf dem
                   neuesten Stand oder die Meldungen interessieren ihn nicht.
                   Jedenfalls beachtet er den Schirm nicht. Im Folgenden folgt
                   die Kamera ihm so, dass der Schirm im Blickfeld bleibt.


                                       SPRECHERIN
                             Nach dem katastrophalen Angriff des
                             Dreadnoughts auf die andorianische
                             Kolonie auf Tevian IV haben
                             Meldungen zu Folge romulanische
                             Säuberungseinheiten begonnen, die
                             Kolonie zu sichern. Dabei wurden
                             scheinbar erneut kleinere nukleare
                             Waffen eingesetzt


                                       MANN#1
                             Mein Gott!


                                       MANN#2
                             Diese verdammten Bastarde!


                                       FRAU
                             Das ist das Ende.


                                       SPRECHERIN
                             Die Flottenverbände der Allianz
                             mussten sich aufgrund eines weit
                             gefächerten Vorstoßes der Romulaner
                             indes weiter zurückziehen. Dadurch
                             mussten sowohl mehrere Konvois mit
                             Überlebenden als auch mögliche
                             Überlebende zerstörter Schiffe
                             aufgegeben werden. Admiral Gardner
                             und der tellaritische Flottenführer
                             Nak sprach unabhängig voneinander
                             von der furchtbarsten Entscheidung
                             ihres Lebens.


                                       MANN
                             Oh, mein Gott. Mein Bruder. Er...
                             Er ist auf der Melbourne


                   Ein weiblicher Ensign, der Chantal D'Ville von der Antares
                   ähnelt, fängt an zu weinen.


                                       ENSIGN
                                 (mit weinender Stimme)
                             Die Antares! Meine Schwester war an
                             Bord!


                   Sie bricht zusammen. Einige Umstehende fangen Sie auf und
                   leisten erste Hilfe.


                                       SPRECHERIN
                             Scheinbar ist der Vorstoß der
                             Romulaner jedoch erst einmal zum
                             Stillstand gekommen. Taktikexperten
                             meinen, er diente nur zur
                             Etablierung einer leicht zu
                             verteidigenden Grenzlinie. Der
                             Dreadnought ist neuesten Meldungen
                             zu Folge jetzt alleine und ohne
                             Hilfe von Schleppschiffen
                             unterwegs. Gerüchten zufolge soll
                             das Schiff Kurs auf Andoria
                             genommen haben.
                             Sollten unsere Informationen über
                             seine Höchstgeschwindigkeit
                             zutreffen, so wird er in gut 2
                             Wochen dort eintreffen. Scheinbar
                             ist das Schiff zudem ohne
                             Begleitung.

                                 (beat)
                             Bislang gibt es keine offizielle
                             Reaktion von andorianischer Seite
                             dazu. Lediglich Gerüchte, wonach es
                             Evakuierungspläne für Andoria gibt,
                             wurden von offizieller
                             andorianischer Seite dementiert.
                             Ein Mitglied des Jadesh meinte
                             dazu: "Wir sind noch nicht am Ende"


                   Die Mienen vieler deuten darauf hin, dass sie anderer Meinung
                   sind. Die meisten sind sichtlich geschockt.


                                       SPRECHERIN (CONT'D)
                             Einen Augenblick. Wir erhalten
                             gerade neue Informationen. Zivilen
                             andorianischen Quellen zufolge hat
                             ein andorianisch tellaritischer
                             Verband vor einer halben Stunde
                             versucht, den Dreadnought erneut
                             anzugreifen. Ob dabei die
                             versprochenen neuen Waffen zum
                             Einsatz kamen ist ebenso unklar,
                             wie auch der Ausgang der Aktion


                   Das erregt auch die Aufmerksamkeit des Commodores. Er
                   verharrt ein paar Sekunden am Fuße einer Treppe am Rande der
                   Menschenmenge und verfolgt die News, die einige Bilder
                   andorianischer Schiffe zeigen, die auf irgendetwas feuern. Es
                   bleibt unklar, ob es sich um Archivmaterial oder aktuelle
                   Bilder handelt. Dann erscheint das Gesicht der Sprecherin
                   wieder, die eine Hand ans Ohr drückt. Scheinbar bekommt Sie
                   eine Mitteilung der Regie.


                                       SPRECHERIN (CONT'D)
                             Es gibt scheinbar neue
                             Informationen, wonach das
                             Dreadnought nicht gestoppt wurde.
                             Ein ziviler Frachter berichtete vor
                             wenigen Minuten, dass er das Schiff
                             auf den Sensoren gehabt hätte mit
                             Kurs auf Andoria. Wir bemühen uns,
                             dafür von offizieller Seite eine
                             Bestätigung zu bekommen.


                   Raunen geht durch die Menge. Einige brechen in Tränen aus. Es
                   macht sich sichtbar Verzweiflung breit.


                   Der Offizier geht die Treppe hoch.


                                       SPRECHERIN (CONT'D)
                             Weitere Meldungen:
                             Sternenflottenkreise dementieren
                             die Existenz eines Projekts
                             "Kolonie Rigel", das zum Ziel haben
                             soll, so viele Menschen und so viel
                             Technologie wie möglich auf einen
                             entfernten Planeten, angeblich im
                             Gebiet der ehemaligen Ausdehnung,
                             zu schaffen. Admiral Forrest dazu:
                             "Noch gibt es berechtigte Hoffnung.
                             Nichts ist unzerstörbar, auch
                             dieses Ding nicht. Und wenn wir es
                             zerstört haben, dann wird sich
                             rächen, dass die Romulaner alle
                             ihre Ressourcen zum Bau dieses
                             Schiffes aufgewendet haben..."


                   In diesem Moment biegt der Offizier um eine Ecke am Ende der
                   Treppe. Der Schirm ist nicht mehr zu sehen, die Sprecherin
                   nicht mehr zu verstehen. Er geht einige Sekunden durch
                   gespenstisch leere Gänge, bevor er an einer Tür stehen
                   bleibt.


                   Admiral Geoffrey Black


                   Er betätigt den Summer. Die Tür öffnet sich. Er tritt ein.
                   Man erkennt nun sein Namensschild. Commodore Decker.


                                       ADMIRAL BLACK
                                 (bemüht gutgelaunt)
                             Phillip. Gut Sie zu sehen.
                             Ich hoffe, Sie bringen gute
                             Neuigkeiten. Die können wir
                             verdammt brauchen.


                                       DECKER
                             Ich weiß.

                                 (beat)
                             Es ist auch bereits etwas
                             durchgesickert. Es kam eben bereits
                             eine Meldung im Network darüber.


                                       ADMIRAL BLACK
                             Es war klar, dass es nicht lange
                             ein Geheimnis bleibt. Aber wir
                             haben immerhin etwas Zeit für eine
                             Erklärung rausgeholt.


                   Decker nicht.



                                       DECKER
                                 (ernst)
                             Die Andorianer haben mittlerweile
                             fast ein Drittel ihrer Flotte
                             verloren. Ich hoffe, sie
                             akzeptieren jetzt, dass wir auf
                             konventionellen Wege keine Chance
                             gegen das Ding haben. Sonst ist der
                             Krieg bald wirklich hoffnungslos,
                             selbst wenn das Ding einfach so in
                             die Luft ginge.


                                       ADMIRAL BLACK
                             Max arbeitet daran. Er hat Tiris
                             auf seiner Seite. Aber wenn wir
                             denen nichts liefern, dann habe ich
                             da wenig Hoffnung Phil. Die Allianz
                             löst sich auf. Spätestens wenn das
                             Ding Andoria erreicht. Die
                             Andorianer werden entweder
                             untergehen oder kapitulieren. Und
                             dann bleibt uns nur noch übrig, uns
                             zu ergeben und vorher so viele
                             Menschen wie möglich wegzuschaffen.
                             Irgendwohin wo neu anfangen können.
                             Weit weg.


                                       DECKER
                             Projekt Rigel?


                                       ADMIRAL BLACK
                             Das ist das, was wir verbreiten
                             lassen, um den wahren Plan zu
                             verbergen.


                                       DECKER
                             Nun, dazu muss es vielleicht nicht
                             kommen.


                   Black guckt Decker aufmerksam an.


                                       ADMIRAL BLACK
                             Sagen Sie nicht, Sie haben etwas.


                                       DECKER
                             Sagen wir, ich habe die Hoffnung
                             auf eine Hoffnung.


                                       ADMIRAL BLACK
                                 (ahnungsvoll)
                             Wo liegt der Haken.


                                       DECKER
                             Der Schlüssel dazu ist im
                             klingonischen Reich.


                   Black guckt Decker verstehend an.


                                                                  FADE OUT.




                                           ENDE TEASER
                                              AKT I


                                                                   FADE IN:


             2     EXT. ROMULUS - GEBIRGE                                   2


                   Wir sehen ein alpenartiges Gebirge. Am Fuße einer Steilwand
                   ist auf einem sanften grünen Hang ein großer Komplex
                   platziert. Was wir sehen, ist wahrlich eine Bergfestung. Vom
                   Baustil erinnert es an den Senat der Romulaner. Mehrere
                   Shuttlerampen ermöglichen den Zugang. Mehrere
                   Disruptorbatterien machen deutlich, dass aber nicht jeder
                   Zugang hat.


                                                               DISSOLVE TO:


             3     INT. ROMULUS - TAL'SHIAR EINRICHTUNG                     3


                   Wir sind in einem Konferenzraum in der Einrichtung. Dieser
                   hat ein nach außen hin verspiegeltes Panoramafenster. In dem
                   Raum sitzen mehrere Admiräle, Commander und Majore des
                   Tal'Shiar. Unter ihnen auch Toranis.


                                       ADMIRAL #1
                             Major Toranis. Der Tal'Shiar ist
                             wenig erfreut über die Tatsache,
                             dass wir weiterhin keine Kontrolle
                             mehr über das Dreadnought haben. Es
                             war der Schlüssel zu unseren
                             Plänen, dass Imperium nach unseren
                             Vorstellungen zu gestallten. Ginge
                             es uns nur darum, den Krieg zu
                             gewinnen, wäre dieser Aufwand an
                             Ressourcen nicht notwendig gewesen.


                                       TORANIS
                             Romors Schachzug war sicherlich
                             brilliant, Admiral. Er war leider
                             weniger manipulier und
                             kontrollierbar, als wir alle
                             dachten.


                                       ADMIRAL #2
                             Als Sie dachten, Toranis. Denn
                             statt ihn zu kontrollieren,
                             kontrolliert er nun Sie UND uns mit
                             seinem Wissen über Fato und unserer
                             Rolle beim Kriegsbeginn.


                                       TORANIS
                             Wissen, was ihm nicht mehr lange
                             nützen wird. Noch bevor dieser
                             Krieg zu Ende ist, wird er als
                             Verräter am Imperium sterben.


                                       MAJOR #1
                             Wie wollen Sie das bewerkstelligen,
                             Toranis?


                                       TORANIS
                             Etwas Druck und ein verlockendes
                             Angebot ist seit jeher ein
                             bewährtes Mittel, um neue
                             Verbündete zu rekrutieren. So auch
                             Commander Romak. Einen der engsten
                             Vertrauten Romors. Einem, von dem
                             er keinen Verrat erwartet. Und der
                             zufälligerweise Kommandant des
                             Dreadnoughts ist.


                                       ADMIRAL #1
                             Er alleine genügt nicht, um das
                             Schiff zu übernehmen. Die Crew ist
                             loyal zu Romor.


                                       TORANIS
                             Nicht übernehmen, Admiral. Wir
                             schlagen zwei Fliegen mit einer
                             Klappe. Wir revidieren diesen Akt
                             der Schwäche unseres Senates, als
                             er beschloss, dass Andoria nicht
                             zerstört werden darf und beseitigen
                             gleichzeitig Romor.


                                       ADMIRAL#2
                             Wie?


                                       TORANIS
                             Wir haben Befehle gefälscht, in
                             denen Romor Romak befielt, Andoria
                             zu zerstören und danach nach Solia
                             III zu fliegen.


                                       MAJOR #2
                             Dorthin wo Valdore die neue Flotte
                             baut?


                                       TORANIS
                             Exakt. Einige remanische Anführer
                             werden dann auf ihre Ehre schwören,
                             dass Dorenga und Romor persönlich
                             angeordnet haben, dass die
                             remanischen Garde sich in der Nähe
                             von Romulus sammeln soll.


                                       ADMIRAL #1
                             Der Senat muss glauben, dass die
                             Drei mit Hilfe des Schiffes und der
                             Remaner einen Putsch planen. Und
                             dass die Zerstörung Andorias dazu
                             dient, die Massen für sich zu
                             begeistern.



                                       ADMIRAL #2
                             Ein durchdachter Plan, Major. Wenn
                             er funktioniert, werden Sie sich um
                             unsere Sache verdient gemacht
                             haben. Und das werden wir sicher
                             nicht unbelohnt lassen.


                                       TORANIS
                             Der Plan wird funktionieren. Denn
                             die Zeit ist günstig. Wie Sie
                             wissen, wurde Admiral Dorenga vom
                             Senat vor wenigen Stunden ins
                             klingonische Reich entsandt. Damit
                             ist Romors wichtigster Verbündeter
                             im Tal'Shiar mit anderen Aufgaben
                             beschäftigt, was die Chance, dass
                             er erneut gewarnt werden könnte,
                             zunichte macht.


                   AUF TORANIS


                   Ein selbstgefälliges Grinsen breitet sich auf Toranis Gesicht
                   aus.


                                                               DISSOLVE TO:


             4     STARBASE ONE                                             4


                   Im tiefen Weltraum sehen wir eine fast fertige Einrichtung
                   der Sternenflotte. Große Buchstaben an der Außenhaut
                   verkünden STARBASE ONE. Um die Starbase herum ist eine Flotte
                   von Sternenflottenschiffen zu sehen. Alle gängigen Klassen
                   sieht man um die Basis herum fliegen. Einige sind in
                   schlechtem Zustand und so werden vielerorts hastige
                   Reperaturen durchgeführt.



                   Unter den Schiffen sind auch die Antares-Klasse Kreuzer
                   London und Skorpion, die Enterprise und die Columbia.
                   Scheinbar hat sich also der Großteil der Sternenflotte hier
                   versammelt. Ergänzt wird der Verband durch eine Gruppe
                   andorianischer Kreuzer sowie einer handvoll
                   Tellaritenschiffe.


             5     INT. STARBASE ONE - FORRESTS RAUM                        5


                   Wir sehen Admrial Forrest, Captain Archer, T'Pol, Captain
                   Hank Garibaldi von der Skorpion, Force Commander Tiris und
                   einen Flottenführer der Tellariten. Die Mienen passen zur
                   Lage. Düster.


                                       FORREST
                             Die Lage ist schlecht. Der Jadesh
                             hat zwar zugestimmt,dass Schiff im
                             Moment nicht weiter anzugreifen,
                             aber das zögert das Ende nur raus.


                                       ARCHER
                             Gibt es denn immer noch keine
                             Möglichkeit? Das etwas schwer zu
                             zerstören ist, kann ich besser
                             nachvollziehen als jeder andere.
                             Die Xindi-Sphäre zu zerstören hat
                             uns damals fast das Leben gekostet.
                             Aber das ganze Flotten keine Chance
                             gegen etwas haben? Es muss einen
                             Weg geben.


                                       GARIBALDI
                             Das denke ich auch. Es erscheint
                             mir unvollstellbar, dass Torpedos
                             an etwas wie Papierkügelchen
                             abprallen. Von diesem...


                                       TIRIS
                             Korbomit? Unsere Wissenschaftler
                             sagen Nein. Es erzeugt, wie ich es
                             verstanden habe, eine Art
                             Subraumfeld, dass die Waffenenergie
                             in den Subraum ableitet. Und
                             scheinbar konnten die Romulaner
                             diesen Effekt noch deutlich
                             verstärken. Es ist, als wenn wir
                             mit Wasserpistolen auf Stahl
                             schießen.


                                       ARCHER
                             Dann müssen wir etwas finden, was
                             wir anstatt Wasser in unsere
                             Pistolen füllen können. Wie eine
                             Art Säure. Die Romulaner sind

                             technologisch hoch entwickelt. Aber
                             dass heißt doch nicht, sie
                             plötzlich Wunderwaffen bauen
                             können?



                                       T'POL
                             Ihre Argumentation ist unlogisch
                             Captain. Die Fakten sprechen dafür,
                             dass die Romulaner es in der Tat
                             können.


                                       FLOTTENFÜHRER
                             Es gibt Gerüchte, dass die
                             Romulaner fremde Technologie
                             nutzen.


                                       TIRIS
                             Ach, ja? Wir wissen bis jetzt ja
                             nicht einmal, wie Romulaner
                             aussehen. Woher wollen Sie wissen,
                             woher Sie diese Technologie haben?



                                       T'POL
                             Nun Force Commander, dass erscheint
                             nicht ganz abwegig. Von den Medusen
                             wissen wir, dass Korbomit von
                             antiken Zivilisationen eingesetzt
                             wurde. Das Imperium ist groß und
                             erscheint logisch, dass die
                             Romulaner bei Ausgrabungen...


                   Tiris guckt T'Pol abschätzig an.


                                       TIRIS
                             Sie haben ja viel zu sagen,
                             Spitzohr. Anders als der Rest ihres
                             Volkes.


                                       T'POL
                             Ihre Ressentiments, Force Comm...


                                       FORREST
                             Schluss jetzt! Das führt zu nichts.
                             Wir müssen uns auf die Fakten
                             konzentrieren. Diese Panzerung
                             arbeitet mit Subraumfeldern. Und
                             daher konzentrieren sich alle
                             Anstrengungen darauf, Subraumwaffen
                             zu finden.

                                 (beat, er guckt die
                                  anderen an)
                             Es hat sich gezeigt, dass das
                             Schiff ohne Hilfe von
                             Schleppschiffen nur maximal Warp 3
                             erreichen kann. Daher haben wir 2
                             1/2 Wochen Zeit, etwas zu finden,
                             um diese Panzerung zu knacken.
                             Und sollten die Romulaner diese
                             Technologie tatsächlich gefunden
                             haben, dann gibt es irgendwo noch
                             mehr. Unsere Aufgabe ist es, danach
                             zu suchen.


                   Ein Piepen unterbricht ihn. Er drückt eine Taste und ein
                   junger Lt. erscheint. Er wirkt überraschend fröhlich.


                                       OFFIZIER
                             Admiral. Ich glaube, ich habe eine
                             gute Nachricht für Sie. Eine sehr
                             gute Nachricht.


                   Er drückt eine Taste und ein Schiff erscheint. Es ist die EDS
                   Ammar.


                                       FORREST
                             Lt. Ich kann nicht ganz
                             nachvollziehen, was an einem
                             Erscheinen der Exekutive ein gute
                             Nachricht sein soll.


                   Auch die anderen wirken verblüfft. Erneut ändert sich die
                   Ansicht. Ein Gesicht erscheint. Das von Captain Frederick
                   Caylon.


                                                               DISSOLVE TO:


             6     EXT. STARBASE ONE - DER WELTRAUM                         6


                   Wir sehen, wie langsam die Ammar an der Starbase andockt.


                                                               DISSOLVE TO:


             7     INT. AMMAR - LUFTSCHLEUSE                                7


                   Der Andockvorgang ist beendet. Wir sehen, wie die Crew
                   langsam in die Starbase wechslet. Einige sind schwer verletzt
                   und werden getragen. Wie Crewman Mira Singh, deren
                   spektakuläre Rettung wir in der letzten Episode verfolgt
                   haben. Wir sehen auch Chantal D'Ville, deren Schwester im HQ
                   zusammengebrochen war. Dann erscheint die Führungscrew.
                   Komplett. Alle sind wohlauf und am Leben. Als Letzter folgt
                   Caylon begleitet von Osbourne. Sie bleiben vor der
                   Luftschleuse stehen.


                                       CAYLON
                             Ich denke, ich muss ihn noch einmal
                             danken. Dafür, dass Sie uns und die
                             anderen Überlebenden da raus geholt
                             haben.


                                       OSBOURNE
                             Dafür nicht. Wir sind doch Freunde,
                             Captain.


                   Caylon guckt skeptisch.


                                       CAYLON
                             Eine Freundschaft, die viele Fragen
                             aufwirft. Auf die ich immer noch
                             keine Antworten habe.



                                       OSBOURNE
                             Die werden Sie erhalten, Captain.
                             Bei Zeiten. Bis dahin werden wir
                             Ihnen mit unser Hilfe zur Seite
                             stehen.


                                       CAYLON
                             Also wieder die Story, dass Sie
                             sich für unsere Beschützer halten.
                             Sie und ihre neuen Verbündeten.


                                       OSBOURNE
                             Ich bin nicht ihr Beschützer,
                             Captain. Aber ich und die Leute,
                             mit denen ich zusammenarbeite,
                             halten Sie für sehr wertvoll.


                                       CAYLON
                             Ja, ja. Die ominösen Leute.


                                       OSBOURNE
                             So ist das mit Beschützern,
                             Captain. Je weniger man über sie
                             weiß, desto effektiver sind sie.
                             Und jetzt entschuldigen sie mich.
                             Ich möchte fliegen, solange sich es
                             Admiral Forrest mit dem freien
                             Geleit nicht anders überlegt.


                                       CAYLON
                             Ich glaube, Sie sind im Moment
                             nicht das Problem das Admirals.


                                       OSBOURNE
                             Sicher nicht. Aber geben Sie nicht
                             auf, Captain. Es gibt immer
                             Hoffnung. Denken Sie an meine
                             Worte. Leben Sie wohl.


                                       CAYLON
                             Machen Sie es gut, Osbourne. Ich
                             denke, ich kann davon aussehen,
                             dass ein "Wir sehen uns" der
                             richtige Abschied ist.


                                       OSBOURNE
                             Das denke ich auch.


                                       CAYLON
                                 (ironisch)
                             Eine Wette dagegen würde ich sicher
                             verlieren.


                   Mit diesen Worten dreht er sich um und verläßt die Ammar.


                   AUF CAYLON


                   Wir sehen Caylons Gesicht. Er wirkt müde, abgespannt, fast
                   gebrochen. Hinter ihm schließt sich die Luftschleuse.


                                                                  FADE OUT.




                                            ENDE AKT I
                                              AKT II


                                                                   FADE IN:


             9     INT. STARBASE ONE - CREWQUARTIER                         9


                   Wir sehen Caylon in einem schmucklosen Standardquartier. Er
                   steht am Fenster und blickt regungslos hinaus. Es klingelt.


                                       CAYLON
                             Herein!


                   Forrest tritt ein.


                                       CAYLON (CONT'D)
                             Max. Was führt Sie zu mir? Weitere
                             Fragen?


                                       FORREST
                             Nein. Vorerst nicht. Die haben Sie
                             ja auch schon so genug
                             ausgequetscht. Aber es ist nun mal
                             etwas ungewöhnlich, wenn man als
                             Totgeglaubter an Bord eines
                             Terroristenschiffes wieder
                             auftaucht.


                                       CAYLON
                             Ich weiß selbst nicht, was ich
                             davon halten soll. Angeblich ist
                             Osbourne uns im Auftrage seiner
                             neuen Partner nachgeflogen. Um
                             Informationen zu sammeln.
                                 (Er denkt kurz nach)
                             Und laut seiner Aussage sieht
                             Osbourne sich nicht mehr als
                             Terrorist. Mehr als unser
                             Beschützer.


                                       FORREST
                             Sie glauben ihm? 



                                       CAYLON
                             Er hat sich verändert, soviel steht
                             fest. Und ich glaube ihm, dass er
                             nicht mehr gegen die Allianz ist.
                                 (short beat)
                             Aber ehrlich gesagt kann er uns im
                             Moment eher nur helfen als schaden.
                             Genaugenommen kann uns eigentlich
                             jeder nur noch helfen.


                                       FORREST
                             Das könnte sich bald ändern.


                   Caylon wird aufmerksam.


                                       CAYLON
                             Das klingt so überzeugt. Und auch
                             Osbourne betonte heute so
                             überdeutlich, dass es immer
                             Hoffnung gibt. Als wenn er was
                             wüsste. Was ist es, was ich nicht
                             weiß?


                                       FORREST
                             Nun. Ich weiß nicht, was Osbourne
                             weiß. Aber das, was ich Ihnen jetzt
                             sage, kann er eigentlich nicht
                             wissen.
                                 (beat)
                             Wir haben Erz gefunden.


                                       CAYLON
                                 (überrascht)
                             Wo? Die Medusen sagten doch, es
                             gäbe davon ihres Wissen nach nichts
                             mehr. Und die wissen eigentlich
                             eine Menge.


                                       FORREST
                             Sie hatten wohl auch recht. Denn
                             eigentlich ist es das gleiche Erz.


                                       CAYLON
                             Bei allem Respekt, Max. Aber ich
                             habe gesehen, wie dieses System
                             atomisiert wurde. Ich hatte
                             geradezu den Logenplatz dafür
                             gehabt.


                                       FORREST
                             Ja. Aber das heißt ja nicht, dass
                             jemand nicht vor uns dort war.


                                       CAYLON
                             Wer?


                                       FORREST
                             Die Klingonen.


                                       CAYLON
                                 (spöttisch)
                             Ein Witz, oder? Und wieso haben die
                             dann kein Superschiff aus diesem
                             Erz?


                                       FORREST
                             Sagen wir mal, Sie fanden den
                             Astroiden, zu einem sehr schlechten
                             Zeitpunkt. Inmitten der Wirren der
                             Augmenten - Seuche. Das Schiff, was
                             die Proben sammelte, brachte sie
                             zwar nach Kronos, wurde dann aber
                             wohl zerstört. und in dem Chaos
                             interessierte sich wohl keiner mehr
                             für ein paar Steine. So wanderten
                             dieses nach unseren Informationen
                             ins Magazin der
                             Reichsforschungseinrichtungen auf
                             Kronos. Wo sie schließlich von
                             unseren Geheimdienst anhand der
                             Analysedaten entdeckt wurden.


                                       CAYLON
                             Und die haben die Steine dann
                             einfach so mitnehmen können?


                                       FORREST
                             Leider nein. Den Teil von Kronos
                             kontrolliert ein alter Bekannter
                             von Ihnen. General Ro'kort.


                                       CAYLON
                             Ich sehe das Problem.


                                       FORREST
                             Der Sternenflottengeheimdienst und
                             MACO-Command schicken ein kleines
                             Team, Fred. Und man hat bei mir
                             angefragt, ob ich ein paar
                             Offiziere stellen kann, die sich
                             mit der aktuellen Lage etwas
                             auskennen.


                                       CAYLON
                             Und ich bin einer.


                                       FORREST
                             Ich kann mir vorstellen, wie Sie
                             sich nach dem Verlust der Antares
                             fühlen. Aber Sie haben die
                             Erfahrung, das Wissen...


                                       CAYLON
                             ...und zufällig auch keine Aufgabe.


                                       FORREST
                             Wenn Sie es so ausdrücken wollen,
                             ja.


                                       CAYLON
                             Wer noch?


                                       FORREST
                             Beem und Tschernovsky. Beem hat
                             MACO-Erfahrung. Und ein Pilot ist
                             nie verkehrt.


                                       CAYLON
                             Die restliche Crew?


                                       FORREST
                             Kriegt vorerst andere Aufgaben. Wir
                             brauchen überall helfende Hände.
                             Sobald Sie zurück sind, Captain,

                             kriegen Sie ein neues Schiff.
                             Darauf haben Sie mein Wort. Aber im
                             Moment brauchen wir Sie dort.


                   AUF CAYLON


                   Begeisterung sieht anders aus.


                                                                  FADE OUT.


                                                                   FADE IN.


            10     INT. NEBEL - BIRD OF PREY                               10


                   In einem Nebel sehen wir einen kleinen Bird of Prey kreuzen.
                   Nach einigen Sekunden kommt ein weiterer Bird of Prey ins
                   Sichtfeld. Nur dieser ist romulanisch.


            11     INT. KLINGONISCHER PIRD OF PREY - KOMMANDOBRÜCKE        11


                   Die Brücke ist mit Romulanern bemannt. Auf dem Kommandosessel
                   sitzt Tal'Shiar Admiral Dorenga. Ein Subcommander gibt ihr
                   einen Pad mit Meldungen. Was sie ließt, entzürnt sie
                   sichtbar.


                                       DORENGA
                             Dieser unfähige Versager. Kein
                             militärischer Führer würde noch am
                             Leben sein, wenn er dem
                             romulanischen Imperium so viel
                             Sachnde bereiten würde. Nicht nur,
                             dass er auf blamable Art und Weise
                             eine entscheidende Schlacht
                             verliert. Er läßt sich auch noch
                             auf einen Waffenhandel mit dem
                             Syndikat ein und fliegt auf.


                                       SUBCOMMANDER
                             Das ist leider noch nicht alles,
                             Admiral


                   Dorenga guckt den Offizier scharf an.


                                       DORENGA
                             Nicht alles? Im Imperium wäre er
                             allein dafür schon in die
                             remanischen Mienen verbannt worden.


                                       SUBCOMMANDER
                             General Gorth bittet uns um
                             Schiffe. Besser gesagt er verlangt
                             Sie. Anderenfalls, so droht er,
                             wird er im Falle seiner Niederlage
                             unsere Verbindungen mit ihm
                             aufzudecken. Ich soll Ihnen
                             ausrichten: Wenn er fällt, fallen
                             wir mit ihm.


                                       DORENGA
                             Dieser Barbar wagt es.


                                       SUBCOMMANDER
                             Admiral. Ich schlage vor, dass wir
                             beim Senat um Verstärkung bitten.
                             Wir haben im Moment nicht genügend
                             Schiffe, um in irgendeiner Wiese in
                             den Konflikt eingreifen zu können.


                                       DORENGA
                             Nein. Der Senat hat mir klar
                             gemacht, dass er uns keine weiteren
                             Schiffe geben wird. Und alles
                             andere wäre nur Wasser auf die
                             Mühlen meiner Gegner.



                                       SUBCOMMANDER
                             Bei allem Respekt. Ohne Gorth
                             verlieren wir jeden Einfluss auf
                             das Reich. Der Senat wird so ein
                             Versagen sicher nicht einfach
                             akzeptieren.


                                       DORENGA
                             Nein. Es gibt Wege, unseren
                             Einfluss zu erhalten und Gorth
                             seine Unverschämtheit mit dem Leben
                             zahlen lassen...


                                       SUBCOMMANDER
                             Ich glaube nicht, dass Ro'Korth
                             oder Kor'ral mit uns ein Bündnis
                             eingehen werden.
                             Das sind aber die eizigen beiden,
                             über die wir das Reich
                             kontrollieren könnten.


                                       DORENGA
                             Direkt kontrollieren können, ja.
                             Aber wir können immer noch jemanden
                             installieren, der die Dinge in
                             unserem Sinne beeinflusst.


                                       SUBCOMMANDER
                             Wen?


                                       DORENGA
                             Es gibt da einen sehr geeigneten
                             Kandidaten, Subcommander. Er ist
                             vielleicht nicht bereit, dass Reich
                             zu verraten. Jedenfalls noch nicht.
                             Aber er ist verzweifelt genug, um
                             einem Bündnis zuzustimmen, von dem
                             wir beide profitieren könnten. Und
                             ich halte Ihn für klug genug,
                             dieses nicht zu brechen.
                                 (Sie guckt den
                                  Subcommander ernst an.)
                             Bringen Sie uns nach Po'leth, am
                             Rande des Reiches. Dort werden wir
                             finden was wir suchen.



                                       SUBCOMMANDER
                             Zu Befehl, Admiral.


                   Er entbietet den traditionellen militärischen Gruß der
                   Romulaner, indem er sich etwas verneigt und mit der Faust auf
                   die Brust schlägt. Dorenga erwidert den Gruß. Dann verläßt
                   Sie die Brücke, die der Subcommander übernimmt.


                                                               DISSOLVE TO:


            12     INT. NEBEL - BIRD OF PREY                               12


                   Dorengas Bird auf Prey beschleunigt.


                                                               DISSOLVE TO:


            13     INT. STARBASE ONE - KRANKENBEREICH                      13


                   Wir sehen mehrere Ärzte in einem Raum, in dem viele Verletzte
                   liegen. Eine große Zahl von Ihnen sind Andorianer. Eine von
                   den Ärzten ist Miller. Sie steht an einer Konsole gelehnt und
                   liest ein Pad. Scheinbar ist die Lage ruhig, denn auch die
                   anderen Ärzte und die Schwestern und Pfleger lassen es ruhig
                   angehen. Fernandez betritt den Raum und strebt auf Miller zu.
                   Der Councellor wirkt sichtbar müde und abgeschlagen. Als wenn
                   er einige Nächte lang nicht wirklich geschlafen hat.


                                       MILLER
                             Emma. Was für eine Freude, Dich zu
                             sehen. Was hast Du getrieben?


                                       FERNANDEZ
                             Ich hatte ein kleines Gespräch mit
                             Ensign D'Ville.


                                       MILLER
                                 (betont lustig)
                             Unsere stets zu Kommentaren
                             aufgelegten Südfranzösin, hinter
                             der die Hälte unser männlichen
                             Crewmitglieder her ist?


                                       FERNANDEZ
                             Genau jene. Ihre Schwester hat das
                             Ganze wohl recht stark mitgenommen.
                             Na, ja. Mehr darf ich eigentlich
                             auch schon nicht sagen.


                                       MILLER
                                 (ernst)
                             Eigentlich nicht mal das, wenn Du
                             die Schweigepflicht ernst nimmst.


                   Fernandez guckt Miller müde an. Diese deutet einen
                   Reißverschluss auf ihrem Mund an.


                                       MILLER
                             Ich sage sicher nichts weiter.
                             Außerdem war der Kommentar ein
                             Scherz.


                                       FERNANDEZ
                             Dann war er gelungen.


                                       MILLER
                             Wo bleibt die schlagfertige Emma?


                                       FERNANDEZ
                             Die ist im Moment müde. Ich muss
                             das alles für mich ordnen. Die
                             Schlacht, den Verlust der Antares,
                             die Toten.


                                       MILLER
                             Ich kenne das. Ich kenne das nur zu
                             gut.


                                       FERNANDEZ
                             Es ist o.k., wirklich. Oder besser
                             gesagt, es wird o.k. sein. Aber ich
                             denke, ich kann Dich jetzt noch
                             besser verstehen.


                                       MILLER
                             Das konntest du auch so.


                   Emma guckt Miller kritisch an.


                                       FERNANDEZ
                             Und Dir geht es gut?


                                       MILLER
                             Ich sagte doch, ich habe meine
                             professionelle Distanz
                             wiedergefunden.


                                       FERNANDEZ
                             Komm, Katherine. Du kannst mir
                             nicht sagen, dass Dich das alles
                             nicht mitnimmt. Der Tot von Leuten,
                             die Du kanntest.


                   Miller zögert für den Bruchteil einer Sekunde.


                                       MILLER
                             Das sage ich auch nicht. Ich sage
                             nur, ich kann jetzt wieder damit
                             umgehen.


                                       FERNANDEZ
                             Und wie steht es mit
                             Psychopharmaka?


                   Miller guckt sich verlegen um. Doch niemand hat was

                   mitbekommen.


                                       MILLER
                             Schrei es am Besten noch lauter
                             raus, Emma. Mir scheint, als wenn
                             Dich das mehr mitnimmt als mich.


                                       FERNANDEZ
                             Das mag sein. Aber ich versuche
                             auch darüber zu reden.


                                       MILLER
                             Ich rede doch auch darüber.


                                       FERNANDEZ
                             Ich in mir nicht so sicher,
                             Katherine. Du bist noch in der
                             Überwindungsphase. Dein Verhalten
                             ist typisch dafür.


                   Miller passt die Aussage nicht ganz.


                                       MILLER
                             Ihr Ratschlag, Frau Dr.?


                   Fernandez guckt kurz mit blitzenden Augen auf. Doch auch
                   dieses Mal bleibt die schlagfertige Antwort aus.


                                       FERNANDEZ
                             Und ich weiß nicht, ob ich immer
                             der richtige Gesprächspartner sind.
                             Immerhin, wie Du mal betont hast,
                             bin ich auch Councellor.


                                       MILLER
                             Und mit wem soll ich Deiner Meinung
                             nach reden?



                                       FERNANDEZ
                             Wie wäre es mit Mestral? Immerhin
                             seit ihr Freunde.


                   Miller zuckt merklich zusammen.


                                       MILLER
                             Ich weiß nicht. Außerdem
                             respektieren wir beide unser
                             Privatleben.


                                       FERNANDEZ
                                 (ironisch)
                             Ja, dass kann man so sagen.


                   Miller guckt Fernandez kritisch an.


                                       FERNANDEZ
                             Hör zu, Katherine. Wir können über
                             alles sprechen. Immer. Jederzeit.
                             Als Freunde. Aber sollte im
                             Gegensatz zu Deiner Aussage nicht
                             alles o.k. sein, dann hilft es Dir
                             vielleicht auch, damit anzufangen,
                             mit anderen darüber zu sprechen.
                             Deine Gefühle offener zu zeigen.



                   Die guckt Miller ernst an. Diese nickt nach einigen Sekunden,
                   sagt aber nichts.


                                       FERNANDEZ (CONT'D)
                             Jetzt brauche ich eine Dusche,
                             einen Cappuccino und eine Tüte
                             Schlaf. Wir sehen uns morgen.
                             Soweit ich weiß, werden wir wohl
                             vorerst zum Stationspersonal
                             transferiert.


                                       MILLER
                                 (bemüht lustig)
                             Ja. Keine Möglichkeit, wegzulaufen.


                                       FERNANDEZ
                             Sicher nicht. Gute Nacht Katherine.


                                       MILLER
                             Gute Nacht, Emma.


                   AUF MILLER


                   Diese guckt Fernandez regungslos nach.


                                                                  FADE OUT.




                                           ENDE AKT II
                                             AKT III


                                                                   FADE IN:


            14     EXT. WELTRAUM - ANDORIANSICHER KREUZER                  14


                   Ein Kreuzer der Andorianer kommt mit vollem Warp auf uns zu.


                                                               DISSOLVE TO:


            15     INT. ANDORIANISCHER KREUZER - KRANKENSTATION            15


                   Wir sehen eine andoriansiche Ärztin bei der Arbeit. Die
                   besteht darin, die Sternenflottenleute in Klingonen zu
                   verwandeln. Caylon sieht schon wie ein Klingone aus, ebenso
                   mehrere MACOs, unter ihnen Amanda Cole (aus ENT: "Der
                   Vorbote"). Im Moment ist Beem an der Reihe, ein Major und
                   Darius warten noch auf die Prozedur.


                                       BEEM
                             Aua!


                                       ARZTIN
                             Das kann nicht weh tun.


                                       BEEM
                             Bei einem Andorianer vielleicht
                             nicht. Aber bei mir schon.


                                       ARZTIN
                             Ich operiere Sie sogar zu einem um,
                             ohne das Sie das merken.


                                       BEEM
                                 (grimmig)
                             Ärzte. Egal ob Menschen,
                             Denubolaner oder Andorianer. Alles
                             gefühlslose Schlächter.


                   Er guckt Darius an.


                                       BEEM
                             Vielleicht sind die Deltaner ja
                             anders. Oder zumindest betören Sie
                             einen so, dass einem alles egal
                             ist.


                   Bezüglich dieses Kommentars erntet Beem einen bösen Blick
                   Caylons, ohne dass Beem ahnen kann, warum. Der Major, auf
                   dessen Uniform Jones steht, sieht Beem abschätzig an.


                                       JONES
                             Wenn Sie fertig mit dem Beschweren
                             sind, Lt., dann sollten Sie ihr
                             Klingonisch aufbessern.



                   Er guckt Beem ernst an. Dieser wendet sich an Caylon.


                                       JONES
                             Gleiches gilt für Sie und Ihren
                             Piloten, Captain. Captain Cole und
                             Corporal Whiley können zwar die
                             Gespräche führen, aber hin und
                             wieder kann es passieren, dass Sie
                             direkt angesprochen werden. Und
                             dann wird Ihnen ihr Knopf im Ohr
                             nur bedingt helfen. Sie wissen ja.
                             Wenn ein Offizier der Klingonen
                             glaubt, Sie erweisen ihm kein
                             Respekt, dann tötet er Sie. Egal,
                             ob Sie ihn unterstellt sind oder
                             nicht.


                                       CAYLON
                             Meines Wissens kommt as in der

                             Praxis nur noch recht selten vor.


                   Amanda Cole tritt dazu.


                                       COLE
                             Es reicht, wenn er ihnen ein paar
                             Knochen bricht. Und DAS kommt
                             häufig genug vor. Also sollten Sie
                             ihr Training absolvieren.


                   Caylon mustert Sie. Ihm sind die toughen MACO-Spezialisten
                   sichtlich nicht ganz geheuer.


                                       ÄRZTIN
                                 (zu Beem)
                             Sie sind fertig.


                   Sie nickt Jones zu. Der setzt sich auf das Bett. Caylon
                   deutet Beem an, ihm zu folgen. Beide gehen raus. Vor der
                   Krankenstation bleiben Sie stehen.


                                       CAYLON
                             Sie waren doch bei den MACOs.
                             Kennen Sie diesen Jones?


                                       BEEM
                             Nur indirekt. Jones war eine Zeit
                             lang Ausbilder bei den MACOS.
                             Allerdings habe ich nie unter ihm
                             gedient. Aber was ich so weiß, ist
                             er ein knallharter Profi.



                                       CAYLON
                             Ich habe schon seine Herzlichkeit
                             bemerkt. Sie haben damit vielleicht
                             kein Probleme, aber bei mir hebt
                             das nicht gerade die Vorfreude auf
                             diesen Einsatz.


                   Er guckt Beem vielsagend an.


                                       BEEM
                             Sir. Ich bin
                             Sternenflottenoffizier, kein Maco
                             mehr. Und sehen Sie das einfach so:
                             Das sind Spezialisten und die
                             hängen das auch verdammt gerne
                             raus.


                   Caylon nickt.


                                       CAYLON
                             Es freut mich zu hören, dass Sie
                             sich als Sternenflottenoffizier auf
                             dieser Mission verstehen.
                                 (beat)
                             Sehen wir also zu, dass wir das auf
                             professioneller Ebene halten.

                             Aber mit dem Üben haben die wohl
                             recht.
                             Bei dem Gedanken, dass ich nicht
                             ein Wort Klingonisch kann und in
                             wenigen Stunden auf Kronos
                             rumlaufen werde, wird mir doch
                             etwas anders.


                   AUF BEEM


                   Beem nickt.


                                                                    CUT TO:


            16     EXT. STARBASE ONE                                       16


                   Wir sehen die Starbase, die von einigen Schiffen umkreist
                   wird. Die Zahl der Sternenflottenschiffe hat sich reduziert,
                   wohingegen einige andorianische und tellaritische Schiffe
                   hinzugekommen sind. Ein Schiff der Sternenflotte ist
                   erkennbar. Es ist die Enterprise.


                                                               DISSOLVE TO:


            17     INT. STARBASE ONE - BESPRECHUNGSRAUM                    17


                   In einem Besprechungsraum mit einer großen taktischen Karte
                   an der Wand sehen wir Forrest, einen Commodore, Archer, einen
                   andorianischen General, Tiris, Torlan, einen Flottenführer
                   der Tellariten und seinen Untergebenen.


                                       FORREST
                             Soweit wir es beurteilen können,
                             gibt es keine Neuigkeiten. Wie
                             sieht es auf Vulkan aus, Jonathan?


                                       ARCHER
                             T'Pol bemüht sich weiterhin um
                             Informationen. Aber die Lage dort
                             ist im Moment unklar. Nach der Wahl
                             von T'Pau zur Regierungschefin gab
                             es wohl wieder einen starken Ruck
                             hin zu den Syranniten.


                                       GENERAL
                             Vulkanier. Erst dürstet es sie nach
                             Macht, jetzt sind sie plötzlich
                             Pazifisten.


                                       COMMODORE
                             Das muss nicht schlecht sein,
                             General. Seit Monaten haben wir
                             Informationen und technische Hilfe
                             von den Vulkanier bekommen. Das ist
                             mehr, als wir noch vor einem Jahr
                             von Ihnen erhofft hätten.


                                       GENERAL
                             Nur haben wir kein weiteres Jahr
                             mehr, um darauf zu warten, dass Sie
                             noch mehr unternehmen. In zwei
                             Wochen wird meine Heimat fallen.


                                       FLOTTENFÜHRER
                             Dann sollten wir jetzt etwas
                             unternehmen. Mein Stab hat einen
                             Plan entworfen, der die Lage zu
                             unseren Gunsten verbessern könnte.
                             Der Plan ist nicht ohne Risiko,
                             aber wir werden das
                             Überraschungsmoment auf unserer
                             Seite haben.


                                       FORREST
                             Was für ein Plan ist das,
                             Flottenführer?


                                       FLOTTENFÜHRER
                             Wir greifen die Heimatwelt der
                             Romulaner an.


                   Ein Raunen geht durch den Raum.


                                       TIRIS
                             Erek, Sie Schweinskopf. Sie wissen
                             ja nicht einmal, wo der Planet
                             liegt.


                   Für den Flottenführer springt sein Untergebener, ein Captain
                   der Tellariten, in die Bresche.


                                       TELLARITE
                             Anders als die Blauhäuter haben wir
                             Kontakte.
                             Ein paar Händler, denen es auch
                             gelang, Geschäfte mit dem Imperium
                             zu machen, haben uns
                             vertrauenswürdige Daten geliefert,
                             mit denen wir die ungefähre Lage
                             interpolieren konnten.


                                       TIRIS
                             Captain Hark. Sie sind noch dümmer
                             als jeder Affe auf der Erde.
                             Ungefähre Lage? Selbst wenn man den
                             Daten, wie sie behaupten,  trauen
                             kann, könnte das immer noch eine
                             Suche von Tagen bedeuten. Aber
                             selbst wenn wir die Linien
                             durchbrechen könnten, hätten wir
                             bestenfalls Stunden.


                                       ARCHER
                             Wenn wir die Linien durchbrechen
                             können. Der Force Commander hat den
                             entscheidenden Punkt gebracht. Die
                             Romulaner haben ihre gesamte Flotte
                             zurückbehalten und das Dreadnought
                             allein Richtung Andoria geschickt.
                             Das heißt ihre Linien sind voll
                             intakt.


                                       EREK
                             Nicht ganz. Die Romulaner haben
                             ihre Linien nach vorne beschoben...


                                       FORREST
                                 (einwerfend)
                             ...begradigt...


                                       EREK
                             Sie haben Recht Admiral. Sie haben
                             sie begradigt. Mit dem ziel, sie zu
                             stärken. Doch unsere Scouts haben
                             heruasgefunden, dass im Moment das
                             Gegenteil der fall ist. Es gibt
                             diverse Schwachpunkte, die
                             Organisation der Flotte ist
                             schlecht, es fehlt an Sensoren und
                             Verteidigungsperimetern.
                             Es dürfte ein leichtes sein, an
                             geeigneter Stelle mit geringen
                             Verlusten durchzubrechen.


                                       GENERAL
                             Nehmen wir mal für den Moment an,
                             Schweinskopf, wir stimmen dem zu.
                             Über was für eine Flotte sprechen
                             wir bei ihrem Plan. 20 Schiffe, 50?


                                       HARK
                             Alle Schiffe, General. Alle, die
                             unsere Völker irgendwie stellen
                             können.


                   Der Rest ist sprachlos.


                                       HARK
                             Wir brechen durch, überwältigen die
                             Verteidgung des Planeten und
                             stellen den Romulanern ein
                             Ultimatum: Kapitulation und
                             Übergabe des Dreadnaugts oder die
                             Zerstörung ihrer Heimatwelt.


                   Der Rest ist weiterhin sichtbar sprachlos.


                                       EREK
                             Sie werden damit nicht rechnen.
                             Deshalb wird es gelingen.


                                       GENERAL
                             Sie sind verrückt.


                                       FORREST
                             Nun, ich würde das nicht so
                             drastisch ausdrücken. Aber für mich
                             klingt es etwas wie ein
                             Verzweifelungsakt.


                                       TIRIS
                             Doch, Admiral. Sie sollten das so
                             drastisch ausdrücken: Unsere
                             schweinsnasigen Verbündeten sind
                             komplett wahnsinnig geworden.
                             Das ist der größte Mist, den ich je
                             gehört habe. Denn bis wir Romulus
                             erreicht haben, wenn wir es je
                             finden, haben die Romulaner dank
                             der fehlenden Verteidigung jeden
                             Zivilisten umgebracht, den sie nur
                             kriegen können.


                                       HARK
                             Sie blauhäutige Mistgeburt. Ihre
                             Feigheit und Dummheit, die Feigheit
                             und Dummheit ihres Folges, ist
                             nicht auszudrücken. Sie verdienen
                             es nicht besser. Die Romulaner
                             werden Angst haben, dass wir ihre
                             Identität lüften. Sie werden in
                             Panik jedes Schiff zurückziehen,
                             dass sie haben.


                   Während Hark das sagt geht Tiris auf ihn zu. Ihr Blick ist
                   tötlich.


                                       TIRIS
                                 (kalt)
                             Sie nennen mich Mistgeburt, Sie,
                             der wie ein ganzer Zoo voller
                             Bestien stinkt? Ich werde Sie
                             töten, mit einer Hand, wenn Sie
                             sich nicht entschuldigen.


                                       FORREST
                             Force Commander!


                   Er guckt zum General der Andorianer und zu Torlan. Beide
                   stehen teilnahmslos daneben.


                                       HARK
                             Ich habe keine vor Ihnen. Ihr Volk
                             mag solchen wie Ihnen Respekt
                             erweisen. Aber für mich sind Sie
                             ein Witz, den ich mit einer Faust
                             zerquetschen werde.


                   Tiris ist am Brodeln.


                                       TIRIS
                             Versuchen Sie es mal.



                                       FORREST
                             Schluss jetzt!


                                       HARK
                             Dann fordere ich Sie zum Cal'vadra.
                             Zum Kampf um die Wahrheit. Dann
                             wird das Universum entscheiden, ob
                             wir verrückt oder Sie feige sind.


                                       TIRIS
                             Akzeptiert. Auch wenn es da nichts
                             zu entscheiden gibt.


                                       FORREST
                             Ein Moment. Ich erlaube nicht...


                                       GENERAL
                             Aber ich. Der Force Commander
                             untersteht meiner Autorität. Und
                             ich erlaube es.


                   Forrest guckt Torlan hilfsuchend an.


                                       FORREST
                             Commander Torlan.


                                       TORLAN
                             Tut mir leid, Admiral. Ich kann da
                             nichts tun.


                   AUF FORREST


                   Der Admiral ist völlig entgeistert.


                                                               DISSOLVE TO:


            18     INT. STARBASE ONE - BESPRECHUNGSRAUM                    18


                   Es sind nur noch Forrest und Torlan übrig.


                                       FORREST
                             Ich verstehe Sie nicht, Commander.
                             Es ist ihre Aufgabe, sich als
                             Verbindungsoffizier der
                             Sternenflotte für unsere Interessen
                             einzusetzen.


                                       TORLAN
                             Tiris wurde in ihrer Ehre gekränkt.
                             Dieses ist für unser Volk nicht
                             hinnehmbar.


                                       FORREST
                             Und für uns ist dieser Kampf nicht
                             hinnehmbar. Zumal, wenn ich es
                             richtig verstanden habe, die
                             Tellariten glauben, dass das
                             Universum dem Gewinner das Recht
                             zuspricht. Gewinnt also der
                             Tellarite, dann glauben die doch,
                             dass ihr unsinniger Plan
                             durchgeführt wird.


                                       TORLAN
                             Er wird nicht gewinnen.


                                       FORREST
                             Bei allem Respekt. Der Force
                             Commander mag durchtrainiert sein,
                             aber dieser Tellarite ist ein Bär.
                             Kräftig, widerstandsfähig und
                             beweglich. Ich würde um nichts in
                             aller Welt gegen ihn kämpfen
                             wollen.


                                       TORLAN
                             Vertrauen Sie mir, Admiral. Sie
                             können nichts besseres tun, als den
                             Kampf abzuwarten. Ich weiß genau,
                             was ich da sage, Sir.


                   Forrest guckt Torlan durchdringend an.


                                       FORREST
                             Gut, Commander. Aber wenn ich am
                             Ende dieses Kampfes einen Toten
                             habe, egal ob Tellarite oder
                             Andorianerin, dann werden Sie sich
                             zu rechtfertigen haben.


                                       TORLAN
                             Es wird alles gut, Admiral. Sie
                             haben mein Wort. Sie wissen
                             hoffentlich, was das Wort eines
                             Aristokraten bei uns bedeutet.


                   Forrest nickt.


                                       FORREST
                             Gut, Commander. Wegtreten.


                   Torlan verläßt den Raum.


                                                                    CUT TO:


            19     INT. STARBASE ONE - FORSCHUNGSABTEILUNG                 19


                   Wir sehen Dr. Kendall der gerade Yasek und einen Crewman der
                   Starbase anfaucht.


                                       DR. KENDALL
                             Ohne das Netzwerk keine Simulation.
                             Ohne Simulation kein Andoria. Also
                             machen Sie gefälligst Überstunden.


                                       YASEK
                             Wir sind schon seit 16 Stunden im
                             Dienst Sir.


                                       DR. KENDALL
                             Und ich bin schon seit 20 Stunden
                             im Dienst, Ensign. Aber ich bin mir
                             meiner Aufgabe bewusst. Also machen
                             Sie ihren Job. Vernünftig. Und
                             sofort.


                   Er lässt die beiden stehen.


                                       YASEK
                                 (leise)
                             Arschloch!


                   Müller kommt herein.


                                       MÜLLER
                             Peter. Was ist passiert?


                                       YASEK
                             Unser Lieblingsarschloch musste
                             sich groß aufspielen, weil wir den
                             Computer immer noch nicht verlinkt
                             haben und seine Simulation deshalb
                             noch nicht möglich ist. Dabei habe
                             ich ihm schon zweimal erklärt, dass
                             dieser ganze Computerkern nur halb
                             fertig ist und es an Bauteilen
                             fehlt. Wir müssen improvisieren.
                             Das dauert nun mal. Oder denkt der
                             wirklich, wir wissen nicht, was auf
                             den Spiel steht?


                                       MÜLLER
                             Ruhig Peter. Ihr beiden geht jetzt
                             erst einmal ein paar Minuten dösen.
                             Danach trinkt ihr einen starken
                             Kaffee und in zwei Stunden treffen
                             wir uns am Computerkern. Dann werde
                             ich mir die Sache mal aus der Nähe
                             angucken. Drei Paar Hände sind
                             immer besser als zwei.


                                       CREWMAN
                             Wenn der Lt. Commander hört,
                             dass...


                                       MÜLLER
                             ... werde ich ihm Bescheid geben.
                             Ich kann keine völlig übermüdeten
                             Techniker gebrauchen, die vor
                             Müdigkeit nicht mehr wissen, was
                             Sie da zusammenstecken.



                   Die beiden nicken und verlassen den Raum. Müller geht um eine
                   Regal herum und trifft dort auf Kendall. Der schaut nur kurz
                   auf.


                                       MÜLLER
                             Dr.


                                       KENDALL
                             Commander. Haben Sie die
                             Aufzeichnungen durch?


                                       MÜLLER
                             Nein. Ehrlich gesagt brauche ich im
                             Moment eine Abwechslung. Eine
                             Aufgabe mit einem
                             Schraubenschlüssel. Und ein paar
                             Stunden Schlaf. Dann kriege ich
                             vielleicht wieder einen klaren
                             Kopf.


                                       KENDALL
                             Den sollten Sie auch haben. Denn
                             wenn wir nicht rekonstruieren
                             können, wie diese Bombe gebaut
                             wurde, ist die ganze Mission des
                             Captains für den... Na, ja sie
                             wissen schon.


                                       MÜLLER
                             Das schaffen wir aber nicht, wenn
                             einige im Team bereits nach zwei
                             Tagen völlig ausgebrannt sind.


                   Jetzt schaut Kendall richtig auf.


                                       KENDALL
                                 (ahnungsvoll)
                             Sie haben mit Ensign Yasek
                             gesprochen.


                                       MÜLLER
                             Das habe ich. Und ehrlich gesagt,
                             verstehe ich Sie nicht.


                                       KENDALL
                             Was gibt es da nicht zu verstehen?
                             Drei Völker bauen auf meine
                             Fähigkeiten. Und ich habe keine
                             Lust zu scheitern, nur weil...


                                       MÜLLER
                                 (gereizt)
                             Nun mal halblang. Was heißt hier,

                             drei Völker bauen auf ihre
                             Fähigkeiten?



                                       KENDALL
                             Bei allem Respekt. Im Bereich
                             Subraummechanik bin ich mit Abstand
                             der Kompetenteste im Team.


                                       MÜLLER
                             Es reicht mir. Seit einem halben

                             Jahr höre ich mir ihre Spitzen und
                             Bemerkungen jetzt an. Ertrage ihre
                             Selbstgefälligkeit. Es mag sein,
                             dass Sie uns im Bereich
                             Subraummechanik alle in die Tasche
                             stecken. Aber im Bereich
                             Menschlichkeit sind Sie trotz ihrer
                             angeblichen Läuterung ein absoluter
                             Versager.


                   Kendall verzieht bei diesen Worten sein Gesicht.


                                       MÜLLER (CONT'D)
                             Es gehört mehr dazu, als nur ein
                             Experte zu sein. Auch der beste
                             Mann ist nur stark im Team. Wenn
                             Sie das nicht verstehen, dann
                             suchen Sie sich am Besten ein
                             schönes einsames Labor auf der
                             Jupiterstation und forschen dort
                             vor sich hin. Wir werden auch ohne
                             Sie zurecht kommen. Vielleicht
                             sogar noch besser.


                                       KENDALL
                             Ja. Commander Müller. Die von allen
                             Geliebte. Jeden Tag, als Sie weg
                             waren, durfte ich ertragen, wie
                             Ihre Crew Sie mehr und mehr
                             vergötterte. Die große
                             Teamleaderin. Die Perfekte.
                             Strebsam, ergeizig und gleichzeitig
                             menschlich. Und ich war nur der
                             arrogante Dr., der den Posten
                             dadruch bekommen hat, dass Sie mit
                             dem Tod rangen. 



                   Müller schluckt und bemüht sich, nicht die Haltung zu
                   vrlieren. Sie sieht ihn eisig an.


                                       MÜLLER
                             Man erntet nur, was man sät, Dr.



                   Kendall sieht Müller regungslos an. Scheinbar ist er mundtot.
                   Müller sieht ihn weiter eisig an. Nach einigen Sekunden
                   lockert sich ihre Miene. Scheinbar tut es ihr etwas leid, was
                   sie gesagt hat.


                                       MÜLLER (CONT'D)
                             Verstehen Sie mich nicht falsch.
                             Ich will Sie nicht verlieren. Aber
                             wenn wir an dieser Aufgabe nicht
                             scheitern wollen, dann müssen wir
                             im Team spielen. Auch Sie. Und das
                             geht nicht ohne Respekt.
                             Gegenseitigen Respekt.


                                       KENDALL
                                 (höhnisch)
                             Den haben Sie mir ja gerade zu
                             Genüge bekundet.


                                       MÜLLER
                                 (giftiger)
                             Ich habe nicht vor, dass
                             fortzuführen. Für den Moment ist es
                             das Beste, wenn Sie sich wie Yasek
                             ein paar Minuten hinhauen.
                             Das Gleiche gilt sicher auch für
                             mich. Es gibt nichts, was wir nicht
                             auch in ein paar Stunden tun
                             können. Dann vielleicht sogar
                             effizienter.


                   Kendall guckt Müller bissig an. Dann legt er das Werkzeug
                   weg.


                                       KENDALL
                             Gut. Schlafen wir erst einmal. Aber
                             für mich ist das noch nicht zu
                             Ende.


                   Er guckt Müller kurz wortlos an. Dann verläßt er den raum.


                   AUF MÜLLER


                                       MÜLLER
                                 (als wenn Kendall noch da
                                  wäre)
                             Damit hätte ich im Leben auch nicht
                             gerechnet.



                                                                    CUT TO:


            20     EXT. WELTRAUM - PO'LETH STERNENSYSTEM                   20


                   Wir sehen einen Planeten, der trübe im schwachen Glanz einer
                   gelblich-orangen Sonne liegt. Der Planet wirkt wüst, hat nur
                   wenige Wasserflächen und dürfte wohl nur sehr knapp als
                   lebensfreundlicher Planet durchgehen. Im Orbit ist eine
                   kleine Station zu erkennen. Zwei klingonische Bird of Prey
                   sind im Orbit.


            21     INT. PO'LETH - HAUPTSITZ DES HAUSES DURAS               21


                   Wir sind in einer typische klingonischen Halle, die eine
                   Mischung aus einer Versammlungsalle und einem Büro darstellt.
                   Am Scheibtisch sitzt ein junger Klingone, der sichtbar noch
                   nicht lange das Erwachsenenalter erreicht hat. Ein älterer
                   Offizier tritt zu ihm. 



                                       OFFIZIER
                             Mein Herr Woreth. Unsere Sensoren
                             melden, dass soeben ein einzelner
                             Bird of Prey in das System
                             eingetreten ist. Er sendet einen
                             Gruß und bittet Sie, an Bord zu
                             kommen.


                                       WORETH
                             Wer?


                                       OFFIZIER
                             Das wollen Sie nicht sagen. Der
                             Captain des Schiffes behauptet,
                             eine wichtige Persönlichkeit will
                             Ihnen ein interessantes Angebot
                             unterbreiten.


                                       WORETH
                                 (lacht auf)
                             Welche wichtige Persönlichkeit
                             kommt in einem einzelnen Bird of
                             Prey zu mir?


                                       OFFIZIER
                             Sie denken, es ist eine Falle?


                   Woreth überlegt kurz.


                                       WORETH
                             Ich wüsste niemand, der den Aufwand
                             betreiben würde, mich zu töten. Und
                             es ist wohl auch kaum den Aufwand
                             wert. Nach dem Tod meines Vaters
                             ist uns kaum mehr als dieses System
                             geblieben. Und wäre mein Vater
                             nicht so mutig und verrückt
                             gewesen, in den Expanse zu fliegen,
                             hätten wir wohl auch dieses und
                             unsere Ehre verloren. Nein. Niemand
                             interessiert sich für meinen Tod. 



                                       OFFIZIER
                             Sie wollen an Bord gehen?


                                       WORETH
                             Was habe ich schon zu verlieren?
                             Und wenn ich sterben soll, dann
                             will ich es zumindest im Angesicht
                             meines Gegners tun.


                   Er steht auf.


                                                               DISSOLVE TO:


            22     INT. BIRD OF PREY - RAUM DES CAPTAINS                   22


                   In dem kargen Zimmer des Captains steht Dorenga oder
                   mutmaßlich Dorenga. Denn eigentlich ist nur ein Romulaner im
                   Kampfanzug zu sehen. Ein rotes Leuchten erscheint. Eine
                   Person wird in den Raum gebeamt. Es ist Woreth. Als er
                   Dorenga erblickt, greift er instinktiv zum Disruptor und
                   zielt auf sie. Doch der Disruptor reagiert nicht. Er will
                   sein Messer ziehen, doch mit einer Geste gebietet Dorenga ihm
                   Einhalt.


                                       DORENGA
                                 (ihre Stimme klingt durch
                                  den Helm stark verzerrt)
                             Ich habe kein Interesse, sie zu
                             töten, Woreth. Aber wenn Sie mich
                             angreifen, bleibt mir keine Wahl.


                                       WORETH
                             Dann sollten Sie gut kämpfen.


                                       DORENGA
                             Haben Sie so wenig Interesse daran,
                             zu erfahren, was ich von Ihnen
                             will?


                                       WORETH
                             Was soll ein Romulaner von mir
                             wollen? Entweder mich töten oder
                             darauf hoffen, dass ich verzweifelt
                             genug bin, mein Volk zu verraten.
                             Nun. Ich bin vielleicht
                             verzweifelt, aber wenn ich noch
                             etwas besitze, dann ist es meine
                             Ehre.


                                       DORENGA
                             Dann besitzen Sie genau das, was
                             Sie für mich interessant macht.
                             Denn wir Romulaner respektieren
                             Ehre und Loyalität zum eigenen
                             Volk. Das sind überhaupt unserer
                             höchsten Werte.


                                       WORETH
                                 (höhnisch)
                             Ich wundert mich, dass ihr Volk
                             überhaupt Werte besitzt. 



                                       DORENGA
                             Sie unterschätzen uns, Woreth. Wir
                             sind stolz auf unsere Traditionen.
                             Wie ihr Volk einst stolz auf seine
                             Traditionen war. Sie können helfen,
                             dass es wieder so wird.


                                       WORETH
                             Und wie?


                                       DORENGA
                             Das ist die richtige Frage. Was ich
                             suche, ist kein Spion oder
                             Verräter. Ich suche einen Mann von
                             Format, der bereit ist, unsere
                             Interessen zu vertreten, Wenn auch
                             zunächst vielleicht nicht offen.
                             Jemanden, der uns hilft, eine
                             friedliche Koexistenz unserer
                             Völker zu etablieren.


                                       WORETH
                             Jemanden, der unser Volk an Sie
                             ausliefert...


                                       DORENGA
                             Nein. Jemanden der loyal zu seinem
                             Volk ist, wie wir es schätzen. Der
                             deshalb erkennt, dass eine
                             Konfrontation mit uns der falsche
                             Weg ist.


                   Woreth guckt Dorenga einen Moment an.


                                       WORETH
                             Sagen wir mal, ich stimme der
                             Zusammenarbeit zu. Ich glaube
                             nicht, dass der künftige Führer des
                             Reiches, was wahrscheinlich
                             Ro'korth sein wird, auf meinen Rat
                             hören wird.


                                       DORENGA
                             Oh. Ro'korth wird ziemlich sicher
                             der neue Führer des Reiches sein.


                   Woreth stockt.


                                       WORETH
                             Sie arbeiten mit Ro'korth zusammen?



                                       DORENGA
                             Im Gegenteil. Wir haben ein
                             Abkommen mit Gorth gehabt. Aber
                             Gorth Auffassung von Loyalität
                             entsprach leider nicht unseren
                             Hoffnungen.


                                       WORETH
                                 (höhnisch)
                             Er hat Sie verraten?


                                       DORENGA
                             Er hat uns erpresst. Wofür er
                             zahlen wird. Und das hat uns zu
                             einer Einsicht geführt.


                                       WORETH
                             Welcher?


                                       DORENGA
                             Jemand, der die ganze Macht hat,
                             dient sich am Ende immer nur
                             selber.



                                       WORETH
                             Sie erlauben mir sicher die Frage.
                             Ihr Volk besitzt eine Superwaffe,
                             mit der es jeden Gegner, auch uns,
                             vernichten kann. Was interessiert
                             es Sie überhaupt, welche Beziehung
                             unser Volk zu ihrem hat?


                                       DORENGA
                                 (ernst)
                             Sicher. Mit dieser Superwaffe ließ
                             ihr Volk leicht besiegen. Aber auch
                             kontrollieren? Außerdem liegen
                             unsere Interessen nicht im Reich.
                             Sie sehen also, es gibt kein Grund,
                             dass Angebot auszuschlagen.


                                       WORETH
                             Bisher habe ich kein Angebot
                             gehört.


                                       DORENGA
                             Die Chance auf einen Platz im hohen
                             Rat und auf die Herrschaft über
                             mehrere Enklaven gegen ihre spätere
                             Hilfe bei der Etablierung einer
                             friedvollen Beziehung zu einem
                             Reich unter General Ro'Korth.


                                       WORETH
                             Und wie soll das geschehen?
                             Ro'Korth wird mich wohl kaum
                             beachten, wenn ich ihm meine Hilfe
                             anbiete.


                                       DORENGA
                             Wenn Sie aber der sind, der Gorth
                             in eine Falle lockt und Ro'korth
                             seinen Kopf bringt, dann schon.


                                       WORETH
                                 (lacht auf)
                             Er würde mich fragen, wie ich das
                             geschafft habe.
                             Und wissen Sie was, Romulanerin?
                             Ich frage mich das auch.


                                       DORENGA
                             Womit wir ins Spiel kommen. Denn
                             wir bieten ihnen eine Möglichkeit,
                             das zu schaffen. Immerhin sind wir
                             noch Verbündete von Gorth.


                                       WORETH
                             Wie war es mit Ihrer Wertschätzung
                             der Loyalität?


                   AUF DORENGAS HELM


                                       DORENGA
                             Ich bin loyal zu meinem Volk und zu
                             denen, die mir loyal sind. Zu
                             niemanden sonst. Und sollten Sie
                             sich für die Zusammenarbeit
                             entscheiden, dann sollten Sie das
                             nie vergessen.


                                                                  FADE OUT.




                                           ENDE AKT III
                                              AKT IV


                                                                   FADE IN:


            23     EXT. ANDORIANISCHES SCHIFF - WELTRAUM                   23


                   Wir sehen das andorianische Schiff, wie es unter Warp geht.
                   An der Stelle warten zwei klingonische Schlachtkreuzer. Diese
                   eröffnen jedoch nicht das Feuer, sondern warten, bis der
                   Kreuzer der Andorianer angedockt hat.


                                                               DISSOLVE TO:


            24     INT. KLINGONISCHER KREUZER - LUFTSCHLEUSE               24


                   An einer sich öffnenden Luftschleuse stehen zwei klingonische
                   Wachen mit menschlichen Erscheinungsbild. Vor ihnen stehen
                   zwei weitere Klingonen. Kor'ral, der mittlerweile ebenfalls
                   menschlich aussieht und eine anderer mit einem übigen Bart,
                   aber ansonsten ebenfalls menschlichem Erscheinungsbild,
                   dessen breiter, mit Abzeichen übersehter Schultergurt
                   andeutet, dass er ein bedeutender Krieger ist. Durch die
                   Luftschleuse kommen weitere Klingonen an Bord. Diese erweisen
                   sich auf den zweiten Blick als Caylon, Beem, Darius und die
                   MACOs.


                                       KOR'RAL
                                 (lachend)
                             Captain! Ich hötte nicht gedacht,
                             Sie noch einmal zu sehen. Schon gar
                             nicht als Klingone.

                                 (beat)
                             Aber andererseits sehe ich ja auch
                             wie ein Mensch aus.


                                       CAYLON
                             Nichts gegen ihr Volk, Kor'ral.
                             Aber ich aber mich wahrlich nicht
                             darum gerissen.


                                       KOR'RAL
                             Es steht Ihnen aber, Captain. Man
                             könnte sie wahrlich für den
                             tapferen Krieger halten, der sie
                             sind.


                   Der andere Klingone schaltet sich ein.


                                       KLINGONE
                             Wenn das, was mir dieser Priester
                             berichtet hat, auch nur ein
                             Körnchen Wahrheit beinhaltet, dann
                             würde ich Sie, wenn ich mir ein
                             Hand voll Krieger aussuchen müsste,
                             um in den Sto'vo'kor zu ziehen,
                             sicher mitnehmen.


                                       CAYLON
                             Nun. Ich fühle mich geehrt. Wobei
                             mein Bedürfnis, in die Hölle zu
                             gehen, oder auch in den Himmel,
                             erst einmal nicht so groß ist.
                             Ehrlich gesagt muss ich zugeben,
                             dass ich nicht weiß, was bei Ihnen
                             dem Sto'vo'kor näher kommt.


                                       KOR'RAL
                             Ich würde sagen, sowohl als auch,
                             Captain. Jeder Himmel kann die
                             Hölle und jede Hölle der Himmel
                             sein.


                                       CAYLON
                                 (leicht ironisch)
                             Ja. Da kann ich durchaus zustimmen.


                                       KOR'RAL
                             Aber vielleicht sollte ich Sie
                             vorstellen. Das ist Par'roth. Dahar
                             Meister und einer unser besten
                             Krieger und Anführer. Ein Kämpfer,
                             der noch weiß, was Ehre heißt.


                                       CAYLON
                             Das sind Lt. Beem und mein Pilot,
                             Ensign Tschernovsky. Und das ist
                             Major Jones und sein MACO Team.


                                       PAR'ROTH
                             MACOs?


                                       CAYLON
                             Unsere Elitekrieger, wenn Sie so
                             wollen. Die Leute bei uns, mit
                             denen Sie sich am wenigsten anlegen
                             wollen.


                   Par'roth mustert das MACO-Team. Dann beginnt er schallend zu
                   lachen.


                                       PAR'ROTH
                             Sie meinen höchstens die Leute, mit
                             denen ich mich bei Ihnen AM MEISTEN
                             anlegen möchte.


                   Er schlägt Caylon die Hand auf die Schulter.


                                       PAR'ROTH (CONT'D)
                             Kommen Sie, Captain. Sie und ihre
                             Männer sind heute meine Gäste. Was
                             ein richtiger Klingone sein will,
                             der verträgt auch ein paar Becher
                             Blutwein. Und der Weg bis Kronos
                             ist noch weit. Weit genug für eine
                             richtige Feier.


                   AUF DIE MACOS


                   Während Caylon und die beiden anderen etwas zögerlich
                   Par'roth folgen, bleibt das Team stehen. Par'roth deutet
                   ihnen an zu folgen, doch erst als Major Jones das Zeichen
                   gibt, setzen Sie sich in Bewegung.


                                                                    CUT TO:


            25     EXT. STARBASE ONE                                       25


                   Die Starbase, ein paar Schiffe und die unendlichen Weiten.


            26     INT. STARBASE ONE - TRAININGSRAUM                       26


                   Wir sehen Tiris, wie sie alleine einen Sandsack bearbeitet.
                   Ihrer Bewegungen sind extrem schnell und elegant, ihre
                   Schläge und Tritte dermaßen hart, dass man um nichts auf der
                   Welt mit dem Sandsack tauschen möchte.
                   Torlan betritt den Raum und bleibt an der Tür stehen, da ihn
                   Tiris scheinbar nicht bemerkt, denn sie steht mit dem Rücken
                   zu ihm. Einige Sekunden vergehen.


                                       TIRIS
                             Und Commander. Denken Sie, dass der
                             Tellarite eine Gefahr für mich sein
                             wird?


                   Torlan scheint nicht überrascht


                                       TORLAN
                             Sie sind gut in Form, Force
                             Commander. Und wie ich Sie kenne,
                             werden Sie den Gegner nicht
                             unterschätzen. Sollten Sie auch
                             nicht. Denn dieser Hark soll ein
                             exellenter Kämpfer sein.


                                       TIRIS
                             Das ist er sicher. Aber ich werde
                             ihn schlagen. Noch vor dem Ende
                             wird er um Gnade betteln.


                                       TORLAN
                                 (zögerlich)
                             Sicherlich.


                   Tiris hält inne und dreht sich zu Torlan um.


                                       TIRIS
                             Das hört sich nicht überzeugt an.


                                       TORLAN
                             Ich bin überzeugt, dass Sie ihn
                             schlagen werden, Force Commander.
                             Ich bin aber nicht überzeugt, ob ob
                             es weise ist.


                                       TIRIS
                                 (erregt)
                             Wollen Sie mir etwas vorschlagen,
                             dass ich den Kampf verlieren soll,
                             Verborgener?


                                       TORLAN
                             Nicht verlieren heißt nicht
                             automatisch gewinnen.


                                       TIRIS
                             Sieh an. Ein Verborgener, der ins
                             Licht kommt. Sprechen Sie es aus,
                             Torlan.


                                       TORLAN
                             Hark hat eine Lektion verdient.
                             Aber den Kampf bis zur Aufgabe oder
                             sogar seinem Tod zu kämpfen, wäre
                             nicht weise.


                                       TIRIS
                             Dieses Ungeziefer hat die Ehre
                             meiner ganzen Kaste beleidigt. Ich
                             werde so lange kämpfen, wie er zu
                             kämpfen wünscht.


                                       TORLAN
                             Dann sollten Sie ihn überzeugen,
                             dass es nicht zu lange ist. Denn
                             das Problem an sich kann man nicht
                             mit Fäusten oder archaischen
                             Kämpfen lösen. Sollte man auch
                             nicht.


                                       TIRIS
                             Wieso nicht? Es würde die
                             Diskussion für alle Zeiten beenden.


                                       TORLAN
                             Wirklich? Oder würde es nur einen
                             Keil zwischen uns und die
                             Tellariten treiben?


                                       TIRIS
                             Ich habe Ihnen nie getraut.


                                       TORLAN
                             Das ist das Problem.


                                       TIRIS
                             Sie trauen Ihnen?


                                       TORLAN
                             Ich versuche es. Immerhin haben Sie
                             viele Schiffe geopfert, um unsere
                             Heimat zu beschützen.


                                       TIRIS
                             Sie haben es wohl eher getan, weil
                             Tellar das nächste Ziel sein wird.


                                       TORLAN
                             Möglich. Aber das Volk sieht das
                             vielleicht anders. Und wenn wir das
                             überleben, wird das Volk regieren.


                                       TIRIS
                             Und das sagt ein Adeliger.


                                       TORLAN
                             Ein Adeliger, der gelernt hat. Von
                             den Menschen.


                                       TIRIS
                             Den Pinkies. Shran vertraute Ihnen,
                             Sie vertrauen ihnen. Muss ich es
                             deshalb tun? Gut, sie haben sich
                             als ehrenvolle, würdige Verbündete
                             erwiesen. Aber sonst? Sie träumen
                             von dieser interstellaren Allianz.
                             Föderation der Planeten nennen Sie
                             sie jetzt schon. Ein Hirngespinst,
                             wenn Sie mich fragen.


                                       TORLAN
                             Ich habe mal gedacht wie Sie,
                             Tiris. Doch die Erfahrung hat mich
                             eines Besseren belehrt. Mein Haus
                             wird den Weg in diese Allianz
                             unterstützen. Und Sie wären weise,
                             es auch zu tun. Allein Shrans
                             Andenken willen.


                                       TIRIS
                             Shran war ein großer Mann. Aber
                             deswegen sind meine Zweifel nicht
                             ausgeräumt.


                                       TORLAN
                             Zweifel haben wir alle. Doch sehen
                             Sie, wohin die Allianz uns gebracht
                             hat: Tellariten an der Seite von
                             Andorianern. Und ohne dieses Schiff
                             wären die Romulaner bereits am
                             Ende. Wenn wir das überleben,
                             Tiris, ist die Allianz der logische
                             Weg. Die Menschen würde sie eine
                             Rückversicherung nennen. Ein
                             Rückversicherung durch gute
                             Freunde. Der Wandel wird kommen,
                             Tiris. Auch auf unserer Welt. So
                             oder so. Und wir sollten uns nicht
                             wegen ein paar überholter
                             Traditionen und schwer zu
                             begründener Zweifel ihm entgegen
                             stellen. Wissend, dass wir ihn doch
                             nicht aufhalten können, noch
                             aufhalten sollten. Deshalb muss
                             jemand den Mut haben, voran zu
                             gehen. Und dieser Jemand sollten
                             wir sein.


                                       TIRIS
                             Dieser Verborgene entpuppt sich
                             nicht nur als großer Kämpfer,
                             sondern auch als ein weiser Mann.
                             Und als attraktiver obendrein.


                   Sie nähert sich Torlan bis auf wenige Zentimeter. Torlan
                   scheint sichtbar etwas eingeschüchtert


                                       TIRIS (CONT'D)
                             Mag sein, dass sie recht haben,
                             Commander. Mag sein, dass der
                             Wandel nicht aufzuhalten ist.
                             Aber für mich, dass dürften Sie
                             verstehen, ist es noch weit
                             schwerer zu akzeptieren, als für
                             Sie.


                                       TORLAN
                             Immerhin, glaube ich, sind Sie in
                             Ihrem Innersten dazu bereit.
                             Vielleicht haben Sie es sogar schon
                             akzeptiert. Und das ist wichtiger
                             als alles andere.


                                       TIRIS
                             Shran war wohl ein guter Lehrer.
                             Aber ehrlich gesagt, weiß ich
                             nicht, ob ich schon bereit bin. Und
                             ioh weiß nicht, ob ich diesen
                             Tellariten morgen töten soll.


                                       TORLAN
                             Aber ich weiß es. Ich weiß, dass
                             Sie morgen das Richtige tun. Das,
                             was weise ist.


                                       TIRIS
                             Ich werde ihre Worte im Gedächnis
                             behalten, Verborgener.


                   Tiris guckt Torlan durchdringend an, dann geht sie zur Tür.
                   Diese öffnet sich. Als sie um die Ecke biegt, guckt sie kurz
                   zurück.


                                       TIRIS
                             Ich meinte es ernst, Commander. Sie
                             sind ein attraktiver Mann.


                   Mit diesen Worten verschwindet sie. Die Tür schließt sich.
                   Torlans Fühler gehen nach oben.


                                       TORLAN
                             Und Sie eine attraktive Frau, Force
                             Commander.


                                                               DISSOLVE TO:


            27     INT. STARBASE ONE - FORSCHUNGSSTATION                   27


                   Wir sind in einem großen Raum mit großen Displays, auf denen
                   Sternenkarten, Planetenkarten, Datenreihen und vieles weitere
                   zu sehen ist. Mehrere Mitglieder der Sternenflotte arbeiten
                   dort. Unter Ihnen Ensign D'Ville und Mestral. D'Ville will
                   gerade den Raum verlassen, als Miller herein kommt.


                                       MILLER
                             Ups. Ensign. Ich wäre fast in Sie
                             rein gelaufen.


                                       D'VILLE
                             Es war mein Fehler.


                                       MILLER
                             Und bei Ihnen ist alles o.k.?


                                       D'VILLE
                             Es geht.


                                       MILLER
                             Ich... Ich habe gehört, dass es bei
                             einigen Crewmans Probleme gab.


                                       D'VILLE
                                 (ausweichend)
                             Probleme? Ich habe nichts gehört.


                                       MILLER
                             War wohl auch nicht so schlimm. Ich
                             suche Mestral.


                                       D'VILLE
                             Dort drüben. Einen schönen Tag noch
                             Dr.


                   Sie verschwindet aus der Tür. Miller verzieht ihr Gesicht.


                                       MILLER
                                 (zu sich)
                             Puh. Da hätte ich mich fast völlig
                             verplappert.



                   Sie geht zu Mestral.


                                       MESTRAL
                             Dr.? Ich bin überrascht Sie zu
                             sehen.


                                       MILLER
                             George. Du kannst mich ruhig beim
                             Vornamen nennen.


                                       MESTRAL
                                 (steif)
                             Es erscheint mir im Moment nicht
                             angebracht.


                                       MILLER
                             Wieso? Viele in der Sternenflotte
                             tun das im Dienst, solange keine
                             Krisensituation vorliegt.


                                       MESTRAL
                                 (mit einer komischen
                                  Betonung)
                             Aber es liegt doch eine vor.


                   Miller guckt Ihn wie einen Geist an. Erst ganz langsam, als
                   Mestral etwas verlegen zur Rede ansetzt, dämmert es ihr:


                                       MILLER
                             Ein Scherz. Und ich Depp merke das
                             nicht mal.


                                       MESTRAL
                             Er war wohl nicht sonderlich
                             gelungen.


                                       MILLER
                             Nein, nein. Du bist nur, na,ja, man
                             erwartet von Dir halt keine
                             Scherze.


                                       MESTRAL
                             Das ist wohl das Problem, wenn ich
                             mal meine menschliche Seite zeige.


                                       MILLER
                             Nein. Es ist o.k. Wirklich.


                                       MESTRAL
                             Womit kann ich Dir helfen?


                                       MILLER
                             Na, ja. Im Moment ist nicht viel
                             los. Unser Kräfte ziehen sich
                             zurück. Die Ruhe vor dem Sturm
                             sozusagen. Und mein Krankenstation
                             habe ich schon ein paar Mal
                             aufgeräumt. Also...


                   Sie guckt Mestral unentschlossen an.



                                       MILLER (CONT'D)
                                 (fast überhastet)
                             Ich wollte fragen, ob wir heute
                             oder morgen einfach mal wieder
                             Essen gehen könnten. Einfach so.
                             Ich meine, es lange her. Wirklich
                             lange her. Aber...



                                       MESTRAL

                             Nun. Im Prinzip schon. Nur gibt es
                             leider in der Umgebung keine
                             Restaurants.


                                       MILLER
                             Meines Wissens nach hat die
                             Enterprise immer noch den besten
                             Koch der Sternenflotte. Ich bin
                             sicher, dass man dort zwei Gäste
                             empfängt.


                                       MESTRAL
                             Das scheint mir eine Erfahrung wert
                             zu sein.


                   Die beiden gucken sich einen Moment an. Dann lächelt Miller,
                   dreht sich um und verläßt den Raum.


                                                                  FADE OUT.




                                           ENDE AKT IV
                                              AKT V


                                                                   FADE IN:


            28     EXT. KRONOS - HAUPTSTADT, ALTES VIERTEL                 28


                   Es ist Nacht. Wir sehen eine Art klingonische Version eines
                   Maschendrahtzaunes. Er umfriedet ein großes Gelände mit einem
                   alt wirkenden, typisch klingonischem Gebäude, dass fast
                   gänzlich im Dunklen liegt. Einige Scheinwerfer beleuchten
                   periodisch den Streifen zwischen Zaun und Gebäude. Alles im
                   allen wirkt das Gebäude nicht allzu stark gesichert. Am
                   Randes des Zaunes versammelt sich ein Trupp Klingonen, der
                   sich bei näherem Hinsicht als das Sterenflottenkommando
                   erweist. Cole checkt mit einem Scanner den Zaun. Alle
                   nachfolgenden Gespräche sind im Flüsterton.


                                       COLE
                             Es ist ein einfacher Zaun.


                                       BEEM
                             Das hätte ich auch ohne Scanner
                             sagen können.


                                       JONES
                             Sehr vorwitzig, Beem.
                                 (zu Cole)
                             Keine Sicherung, Cole?


                   Sie schüttelt den Kopf.


                                       COLE
                             Kein Scanner, keine Kameras, kein
                             Strom, nichts. Wir können den Zaun
                             problemlos durchschneiden.


                   Einer der MACOs zieht eine Art Bolzenschneider aus dem
                   Rucksack und beginnt, den Zaun zu durchtrennen.


                                       CAYLON
                             Finden Sie nicht, dass das alles zu
                             einfach geht, Major?


                                       JONES
                             Eine Falle? Dann müssten die
                             wissen, das wir kommen.



                                       COLE
                             Die taktischen Berichte besagen,
                             dass die Klingonen dieser
                             Einrichtung wenig Bedeutung
                             zumessen. Aus ihrer Sicht ist wohl
                             eine bessere Sicherung
                             Ressourcenverschwendung.


                                       BEEM
                                 (ironisch)
                             Und was die taktischen Berichte
                             sagen, muss ja stimmen. Scheiß
                             darauf. Mein taktischer Bericht
                             beinhaltet nur, was ich selbst
                             gesehen habe.


                   Der Trupp schlüpft durch den Zaun und bewegt sich während
                   einer Periode der Dunkelheit schnell und geduckt zum Gebäude.
                   Als er dort ankommt, stoppt er an einer Ecke.


                                       JONES
                                 (zu Beem)
                             Der taktische Bericht über Sie
                             stimmt jedenfalls.


                                       BEEM
                                 (gereizt)
                             Was soll das heißen?


                                       JONES
                             Das soll heißen, dass Sie als
                             unbeherrscht, paranoid und
                             unzurechnungsfähig gelten. Und das
                             ist wahr.


                                       BEEM
                                 (pampig)
                             Denken Sie? Aber wenn es da steht.


                                       CAYLON
                             Ich denke, im Moment ist der Feind
                             da draussen.



                                       JONES
                                 (arrogant)
                             Kein Problem, Captain. Mir entgeht
                             schon nichts.


                   Beem guckt Caylon an. Der zuckt mit den Schultern.


                                       CAYLON
                                 (leise zu Beem)
                             Sie haben immer die Chance, den
                             Bericht lügen zu strafen, Jim. WENN
                             Sie sich beherrschen.


                                       MACO
                                 (leise warndend)
                             Trupp voraus. 11 Uhr. drei
                             bestätigte Kontakte.


                   Alle gehen noch weiter in Deckung. Wir sehen drei Schatten.
                   Urplötzlich erhebt sich ein lauter Gesang. Der Klingone, von
                   dem er stammt, scheint nicht gerade nüchtern zu sein.


                                       WEIBLICHE STIMME
                             Halts Maul. Und sauf nicht so viel.


                                       MÄNNLICHE STIMME
                             Halt selber das Maul. Und motz
                             nicht so viel.


                                       WEIBLICHE STIMME
                             Noch ein Wort und ich breche Dir
                             alle Knochen.


                                       JONES
                                 (leise und ironisch)
                             Das sind also die Wachen. Wenn die
                             alle so aufmerksam und leise sind,
                             wird das noch ein
                             Sonntagsspaziergang.


                   Keine weiteren Worte. Die Drei torkeln weiter. Nach einer
                   Weile steht der Trupp auf.


                                       JONES (CONT'D)
                             Schnell. Zur Tür da vorne.
                             Beeilung.


                   Geduckt und vorsichtig auftretend sprintet der Trupp los. Sie
                   erreichen die Wand des Gebäudevorsprungs, in dem eine einfach
                   Tür ist. Blitzschnell scannen die MACOs sie, dann holen sie
                   ein kleines Werkzeug raus. Nach ein paar Sekunden ist die Tür
                   offen und der Trupp schlüpft rein. Ein schwach beleuchtetes
                   Gangsystem wartet dahinter.


                                       COLE
                             Wir müssen in die zweite
                             Kelleretage. Etwas 100m
                             nordwestlich. Laut Karte keine
                             weiteren Hindernisse.


                   Plötzlich fällt ein Schuss. Ein grüner Disruptorstoß trifft
                   einen MACO, der stöhnend zu Boden geht. Der restliche Trupp
                   prescht auseinander, um den Feind und Deckung suchen.


                                       BEEM
                                 (halblaut)
                             So viel zum Sonntagsspaziergang.


                   Ein weiterer Schuss fällt, trifft aber sein Ziel nicht. Jetzt
                   erst wird sichtbar, woher er kommt. Schräg gegenüber ist eine
                   kleine Tür. Dahinter scheint ein Raum für die Wachen zu sein.


                                       JONES
                             Granate!


                   Kurz darauf explodiert eine Granate in dem Raum. Sie hat
                   ihren Job getan, denn niemand feuert mehr...


                   Dafür geht lautstark ein Alarm los.


                                       JONES
                                 (wütend)
                             Ich dachte, alles wäre sauber.


                                       COLE
                             Scheinbar hatte der Raum eine
                             Abschirmung. Er war nicht auf dem
                             Scanner zu erkennen.


                                       CAYLON
                             Egal. Was machen wir?


                   Drei Klingonen kommen um die Ecke und geben die Antwort:
                   Kämpfen! Denn sie ziehen ihre Waffen und feuern. Ein
                   erbittertes Feuergefecht bricht aus.


                                       CAYLON (CONT'D)
                             Raus hier! Sofort!


                   Der Trupp verläßt das Gebäude so, wie er reingekommen ist,
                   wobei der scheinbar tote MACO zurückbleibt. Doch bereits
                   hinter der nächsten Ecke trifft man wieder auf Klingonen. So
                   direkt, dass es unmittelbar zu einem Kampf Mann gegen Mann
                   kommt. Einer von ihnen attackiert Darius mit seinem Messer,
                   der geschickt ausweicht und ihm einen Tritt versetzt. Mit dem
                   Betäubungsstab setzt Beem den Klingonen außer Gefecht, dann
                   nickt er Darius anerkennend zu.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Selbstverteidigungskurs. Vorsicht!
                             Hinter Ihnen!


                   Beem will ausweichen, doch wird er an der Schulter von einem
                   Bat'leth getroffen. Er schreit auf. Mit einem "Nein" zieht
                   Darius einen Phaser aus seinem Gürtel und streckt den
                   Klingonen und einen weiteren, der heranstürmt, nieder. Ein
                   Dritter ist zu nahe. Darius kann nur noch seinen Dolchstoß
                   abwehren. Dann schleudert der Klingone ihn zu Boden...


                   Auch an anderer Stelle steht es schlimm. Jones wurde
                   getroffen, lebt aber. Caylon und ein Maco haben ihn in eine
                   Nische gezogen und verteidigen sich per Phaser, was das Zeug
                   hält.


                                                               DISSOLVE TO:


            29     EXT. KRONOS - FORSCHUNGSEINRICHTUNG                     29


                   Zwischen zwei Wänden sehen wir Amanda Cole laufen. An einer
                   Ecke dreht sie sich um. Niemand folgt ihr. Sie bleibt stehen
                   und zieht einen Kommunikator.


                                       COLE
                             Cole an Nader. Nader. Hören Sie
                             mich?


                                       STIMME
                             Hier Nader. Cole. Sie sollten doch
                             Funkstille bewahren, außer es liegt
                             ein Notfall vor.


                                       COLE
                                 (leicht panisch)
                             Verdammt, das ist ein Notfall. Die
                             Mission ist gescheitert. Hören Sie!
                             Sie müssen der Sektion mitteilen,
                             dass sie kein Wahl mehr hat. Sie
                             muss mit Ro'korth in Kontakt
                             treten, um das Erz zu bekommen.


                                       STIMME
                             Es gibt keine Chance, es noch so zu
                             kriegen?


                                       COLE
                             Haben Sie mich nicht verstanden?
                             Der Trupp ist in der Falle. Wir
                             haben keine Chance. Sie müssen mich
                             rausholen. Bitte.


                                       STIMME
                             Negativ. Sie kannten das Risiko.
                             Wenn ich Sie jetzt raushole, dann
                             wissen die, wo ich bin. Außerdem
                             erfahren alle, dass wir involviert
                             sind. Es geht nicht. Aber ich werde
                             so tun, was ich kann. Nader Ende.


                                       COLE
                             Aber..


                   Die Verbindung bricht ab.


                                       COLE
                             Verdammt!


                   Zwei Klingonen kommen den Durchgang lang und feuern. Cole
                   guckt erschrocken zu ihnen hin, dann läuft sie ohne zu
                   schauen, um die Ecke. Direkt in einen Klingonen. Sie schaut
                   ihn erschrocken an und zuckt dann zusammen. In ihrer Brust
                   steckt ein Messer. Fast augenblicklich verlischt das Leben in
                   ihren Augen. Sie bricht zusammen.


                                                               DISSOLVE TO:


            30     INT. RAUMSCHIFF                                         30


                   Durch ein kleines Fenster erkennt man Kronos. Wir sind in
                   einem Frachter. Ein Klingone sitzt dort. Oder ein als
                   Klingone getarnter Mensch? Denn er spricht mit Harris. Und
                   die Stimme gibt ihn als Nader zu erkennen.


                                       NADER
                             Sie sind in der Falle, Sir. Wenn
                             wir nicht handeln, verlieren wir
                             Sie und das Erz.


                                       HARRIS
                             Danke Nader. Ändern Sie ihre
                             Position, sobald es unauffällig
                             möglich ist. Ich werde tun, was ich
                             kann.


                                                               DISSOLVE TO:


            31     INT. KRONOS - RO'KORTHS AMTSSITZ                        31


                   Wir sehen Ro'korth an einem klingonsichen Schreibtisch. Karg,
                   düster, aus dickem Stein, aber voll von Pads und Papieren.
                   Sein Terminal piept. Er aktiviert es. Ein Klingone ist zu
                   sehen.


                                       KLINGONE
                             Ein Gespräch für Sie, General.


                                       RO'KORTH
                             Durchstellen.


                   Harris erscheint. Scheinbar kennen sich beide.


                                       RO'KORTH (CONT'D)
                             Was verschafft mir die Ehre,
                             Harris?


                                       HARRIS
                             Es ist wenig Zeit, General. Wenn
                             Sie ihre taktischen Berichte
                             abfragen, wird Ihnen sicher
                             auffalen, dass ein Trupp
                             Unbekannter in die geologischen
                             Forschungseinrichtungen im alten
                             Viertel eingedrungen ist. Es ist
                             wichtig, dass Sie den Wachen sofort
                             befehlen, niemanden zu töten und
                             die Gefangenen zu Ihnen zu bringen.


                                       RO'KORTH
                             Es sind doch nicht etwa Ihre Leute?


                                       HARRIS
                             Nein. Sternenflotte. Wir haben
                             davon auch gerade erst erfahren.


                                       RO'KORTH
                                 (fast lachend)
                             Ich glaube IHNEN nichts HARRIS und
                             das erst recht nicht. Und warum
                             sollte ich ein paar Agenten der
                             Sternenflotte verschonen?


                                       HARRIS
                             Weil es in Ihrem Interesse sein
                             könnte. Außerdem ist Captain
                             Frederick Caylon unter ihnen. Wenn
                             er noch lebt. Also handeln Sie
                             schnell. Alles Weitere erkläre ich
                             Ihnen später.


                   Ro'korth guckt aufmerksam.


                                       RO'KORTH
                             Vergessen Sie nicht, dass ich nicht
                             ihr Untergebener, sondern ihr
                             Partner bin, Mensch. Also geben Sie
                             mir keine Befehle.


                   Er guckt Harris scharf an.


                                       RO'KORTH
                             Nichtsdestotrotz erfülle ich Ihre
                             Bitte. Denn es wäre ja schade, wenn
                             der tapfere Captain Caylon von
                             irgendeinem dahergelaufenen
                             Klingonen getötet würde. Aber wenn
                             wir uns wieder sprechen, dann will
                             ich Antworten haben, Harris.
                             Ro'korth Ende.


                   Ro'korth deaktiviert den Schirm. Dann kontaktet er einen
                   seiner Offiziere.


                                       RO'KORTH
                             Im geologischen Labor Pal'eth'tak
                             wurde eingebrochen. Die Einbrecher
                             sind Menschen unter Führung eines
                             Captain Frederick Caylons. Meines
                             Wissens nach sind sie von den
                             Wachen in ein Gefecht verwickelt
                             worden. Sorgen Sie dafür, dass man
                             sie gefangen nimmt. Lebend. Und
                             sagen Sie diesem Caylon, ich will
                             ihn sprechen, falls er sich nicht
                             ergeben will. Und sollte jemanden
                             nach der Erteilung dieses Befehls
                             noch ein Haar gekrümmt werden, dann
                             wird der Verantwortliche dafür
                             sterben. Verstanden?


                                       KLINGONE
                             Jawohl, General.


                                                               DISSOLVE TO:


            32     EXT. KRONOS - FORSCHUNGSEINRICHTUNG                     32


                   Darius hat sich zusammen mit einem MACO verschanzt. Beem
                   liegt regungslos auf der Erde, ein paar Meter entfernt. Die
                   beide sind unter Feuer. Plötzlich hört dieses auf.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Was ist los?


                                       MACO
                             Die scheinen ihren Plan zu ändern.
                             Sicher nicht zum Besseren für uns.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Spielt das noch eine Rolle? Wir
                             haben doch eh keine Chance mehr.


                   Eine Stimme ertönt.


                                       STIMME
                             Captain Frederick Caylon. Hier
                             spricht Lt. Worak von der
                             klingonischen Verteidigungsarmee.
                             Wir wissen, dass Sie da draußen
                             sind. Ergeben Sie sich und wir
                             verschonen Ihr Leben und das Ihrer
                             Männer. General Ro'korth will Sie
                             sprechen.


                   Eine kurze Pause.


                                       CAYLONS STIMME
                             Woher weiß er, dass wir hier sind?


                                       STIMME
                             Das braucht Sie nicht zu
                             interessieren.


                                       CAYLONS STIMME
                             Und woher weiß ich, dass Sie uns
                             nicht töten, wenn wir uns ergeben?


                                       STIMME
                             Ich habe hier mehrere
                             Fusionsgranaten, Mensch. Die werden
                             Sie sicher töten, wenn ich sie
                             gegen Sie einsetze. Beantwortet das
                             Ihre Frage?


                   Man hört einen Moment lang nichts.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Ich kann mir denken, was der
                             Captain sich denkt.


                                       CAYLONS STIMME
                             O.k. Wir kommen raus. Einzelnd.
                             Damit jeder sehen kann, was
                             passiert. Ich gehe als erstes. Und
                             sollten Sie einem meiner Leute was
                             tun: Ich habe auch noch ein
                             Granate. Und die lege ich erst aus
                             der Hand, wenn alle in Sicherheit
                             sind.


                                       STIMME
                                 (lachend)
                             Der General meinte schon, dass Sie
                             nicht aufgeben. Also gut. Aber
                             sollten Sie einen Fehler machen,
                             Captain, werden die, die danach
                             noch leben, sterben. Sehr langsam
                             sterben.


                                       CAYLONS STIMME
                             Gut, ich komme jetzt. Beem, Cole,
                             haben Sie gehört?


                                       TSCHERNOVSKY
                             Tschernovsky, Sir. Beem ist
                             verletzt. Cole verschwunden.


                                       CAYLONS STIMME
                             Darius. Wir sind drei. Wenn wir
                             drüben sind, kommen Sie. Kann Beem
                             gehen?


                                       TSCHERNOVSKY
                             Er ist bewusstlos, Sir. Wir kommen
                             auf ein Mal und tragen ihn.


                                       MACO
                             Scheint, als wenn es doch noch
                             nicht vorbei ist.


                   AUF TSCHERNOVSKY


                                       TSCHERNOVSKY
                             Die Frage, ob es sich für uns zum
                             Besseren gewendet hat, bleibt aber.


                   Er sieht nicht sonderlich zuversichtlich aus.


                                                                  FADE OUT.




                                            ENDE AKT V
                                              AKT VI


                                                                   FADE IN:


            33     INT. STARBASE ONE - TECHNISCHE SEKTION                  33


                   Wir sehen diverse Personen, teils an Arbeitsplätzen, wo
                   Simulationen ablaufen, teils an technischen Geräten. Unter
                   Ihnen sind Yasek, McForlay, Kendall und Müller. Yasek und
                   McForlay unterhalten sich.


                                       YAZEK
                             Hast Du das Gerücht mit den
                             Andorianern und den Tellariten
                             schon gehört?


                                       MCFORLAY
                             Über den Kampf? Ja. Irgendwie war
                             es auch klar, dass die sich
                             irgendwann an die Gurgel gehen. Und
                             jetzt, wo eh alles im...


                   Er guckt erschrocken auf. Vor ihm steht mit giftigem Blick
                   Müller


                                       MCFORLAY (CONT'D)
                                 (ahnungsvoll)
                             Ist doch so...


                                       MÜLLER
                             Nichts ist so. Traurig genug, dass
                             hier fast jeder Trübsal bläst. Aber
                             wenn ich Sie daran erinnern kann,
                             haben wir eine Aufgabe. Eine, die
                             vielleicht das Blatt zum Guten
                             wendet. Da erwarte ich von euch
                             beiden vollen Einsatz. Mensch
                             Jungs. Wir haben doch schon
                             Schlimmers zusammen durchgestanden.


                                       YAZEK
                             Bei allem Respekt, Commander. Wir
                             haben einiges durchgestanden, aber
                             das...


                                       MÜLLER
                             Ist noch nicht vorbei. Solange es
                             noch eine Chance gibt, geben wir
                             alles, damit wir bereit sind, wenn
                             der Captain das Erz bringt. Klar?


                   Die Beiden nicken.


                                       MÜLLER (CONT'D)
                                 (schärfer im Ton)
                             KLAR?!


                                       BEIDE
                             Ja, Mam!


                   Müller nickt und geht weiter. Kendall kommt ihr entgegen.


                                       MÜLLER
                             Sie sehen aus, als wenn Sie gerade
                             die Universalformel gefunden
                             hätten.


                                       KENDALL
                             Leider nicht. Aber eine Antwort auf
                             unser Problem.


                                       MÜLLER
                                 (erfreut und erstaunt)
                             Sie sagten doch, die Daten sind
                             unzureichend für eine schnelle
                             Rekonstruktion des
                             Herstellungverfahrens?


                                       KENDALL
                             Genau. Aber das und ein anderes
                             Probleme haben mich zum Entschluss
                             gebracht, ein alternatives
                             Verfahren zu entwickeln. Und dessen
                             ersten Simulationen waren sehr
                             vielversprechend.


                                       MÜLLER
                                 (verwirrt)
                             Neues Verfahren? Andere Probleme?
                             Ich verstehe im Moment nur Bahnhof.


                                       KENDALL
                                 (leicht genervt und
                                  herablassend)
                             Dachte ich mir schon. Gut. Dann
                             erkläre ich es Ihnen halt.


                                       MÜLLER
                                 (ebenfalls genervt)
                             Das wäre nett. Aber bitte die
                             Kurzform.


                                       KENDALL
                             Wenn es sein muss. Zum Problem: Ich
                             habe die Angaben des Geheimdienstes
                             über die Menge an Erz mit der
                             verwendeten Menge bei der Bombe,
                             die wir damals fanden, verglichen.
                             Dabei kam ich zum Ergebnis, dass
                             selbst unter der Annahme, dass bei
                             der damaligen Bombe die Sprengkraft
                             des Erzes sehr ineffizient genutzt
                             wurde, mit der jetzigen Erzmenge
                             selbst bei effizienterer Nutzung
                             sich nur eine Bombe mit sehr
                             begrenzter Sprengkraft konstruieren
                             ließe. Es steht zu befürchten, dass
                             die Sprengkraft zu gering sein
                             könnte für das Ding.


                                       MÜLLER
                                 (etwas geschockt)
                             Damit kommen Sie jetzt?


                                       KENDALL
                             Sie haben doch geschlafen.


                   Müller guckt ihn giftig an.


                                       KENDALL (CONT'D)
                             Also habe ich ein anderes Verfahren
                             entwickelt, bei dem das Erz im
                             Moment der Zündung von
                             Subraumfeldern zum Kollabieren
                             gebracht wird.
                             Denn wie Sie ja wissen, ist es
                             ebenfalls die Wechselwirkung mit
                             dem Subraum, die dem Korbomit seine
                             erstaunliche Sprengkraft
                             ermöglicht. Und meine ersten
                             Simulationen des Verfahrens
                             lieferten erfreuliche Ergebnisse.


                                       MÜLLER
                             Kann ich die Simulation sehen?


                                       KENDALL
                                 (zögerlich)
                             Der Rechner arbeitet gerade an
                             einer Weiteren. Sie dürfte in einer
                             Stunde berechnet sein.


                                       MÜLLER
                             Und?


                                       KENDALL
                             Was und?


                                       MÜLLER
                             In Ihren letzten Worten schwebte
                             ein "und" mit. Als wenn da noch
                             etwas wäre.


                                       KENDALL
                             Na, ja. Das bisherige Verfahren
                             benötigt große
                             Subraumfeldgeneratoren. Verdammt
                             große. Aber noch ist ja Zeit...


                                       MÜLLER
                             Boris. Raus mit der Sprache.


                   Die Anrede mit seinem Vornamen beeindruckt Kendall sichtlich.


                                       KENDALL
                             Gut. Nach dem bisherigen Stand der
                             Entwicklung müsste ein Schiff die
                             Bombe ans Ziel bringen und zünden.
                             Und zwar ein Schiff mindestens in
                             der Größe der Explorer-Klasse oder
                             der eines andorianischen Kreuzers.
                             Und...


                                       MÜLLER
                                 (ahnungsvoll)
                             Und...?


                                       KENDALL
                             Es müsste eine kleine Kerncrew an
                             Bord bleiben, um die Stabilität des
                             Feldes zu kontrollieren. Ein
                             Computer alleine könnte unter
                             Beschuss vielleicht falsch
                             reagieren. Und ein Beschuss dürfte
                             wohl unvermeidlich sein. Die Frage
                             ist nur noch, wie groß das Schiff
                             und die Crew am Ende sein muss.


                   Müller guckt eine Sekunden regungslos auf Kendall.


                                       MÜLLER
                             Nein!


                                       KENDALL
                             Wie nein? Heißt das, Sie stoppen
                             meine Entwicklung?


                                       MÜLLER
                             Genau. Ich werde kein Verfahren
                             vorschlagen, bei dem vielleicht
                             Duzende von Lebewesen Kamikaze
                             begehen müssen. Niemals.


                                       KENDALL
                                 (so laut, dass sich
                                  Umstehende umdrehen)
                             Entweder nur ein paar Duzend oder
                             Millionen. Was ist Ihnen lieber,
                             Commander?


                                       MÜLLER
                             Noch gibt es einen anderen Weg. Und
                             auf den konzentrieren wir uns.


                                       KENDALL
                             Das Verfahren müsste noch weiter
                             getestet werden. Wenn wir uns jetzt
                             nur darauf konzentrieren, zu
                             rekonstruieren, wie die Bombe
                             gebaut wurde, und sich dann
                             herausstellt, dass das Erz nicht
                             reicht, mag es zu spät sein. Die
                             Subraumgeneratoren, wie man sie
                             dafür brauchte, müssten speziell
                             hergerichtet werden. Ohne genügend
                             Zeit...


                                       MÜLLER
                                 (wütend)
                             Verdammt! Ich sagte Nein! Nein! Ich
                             werde keine Menschen, Andorianer
                             oder Tellariten ohne Not in den Tod
                             schicken, klar? Das ist maximal ein
                             Notfallplan. Verstanden?


                   Wieder gucken sich Umstehende um und fangen an zu tuscheln.


                                       KENDALL
                             Sie machen einen Fehler, Commander.
                             Einen Fehler, weil es Ihnen
                             vielleicht nicht passt, dass ich
                             und nicht Sie die entscheidende
                             Idee hatten.


                                       MÜLLER
                             Da irren Sie sich gewaltig, Dr.
                             Denn nicht jeder hat so ein
                             gewaltiges Ego wie Sie. Ich kann
                             dreimal damit leben, wenn Sie die
                             Lorbeeren einheimsen. Aber ich kann
                             nicht damit leben, Leute in den Tod
                             zu schicken, ohne alle anderen
                             Alternativen geprüft zu haben.


                                       KENDALL
                             Aber dafür fehlt uns die Zeit.


                                       MÜLLER
                             Wieso? Sie waren es doch, der
                             meinte, man braucht nicht zu
                             schlafen.


                                       KENDALL
                             Ich frage mich gerade, wer von uns
                             beiden das zu große Ego hat?


                                       MÜLLER
                             Vorsicht Dr. Noch ein Wort und Sie
                             reinigen Plasmaleitungen. Sie
                             kennen meinen Befehl.


                                       KENDALL
                             Er ist ein Fehler.


                                       MÜLLER
                             Dann vermerken Sie einen Protest.


                                       KENDALL
                             Das werde ich.


                   Müller guckt Kendall scharf an, dann dreht Sie sich um und
                   geht wortlos aus dem Raum.


                                                               DISSOLVE TO:


            34     INT. KRONOS - ARRESTZELLE                               34


                   Wir sehen Caylon, Darius, und zwei MACOs, sowie den leicht
                   verletzten Jones und Beem, der stöhnend auf einem primitiven
                   Bett liegt. Letzteren hat es schwerer erwischt. Einer der
                   beiden MACOS verarztet ihn mit einem MedKit, was die
                   Klingonen scheinbar dem Team gelassen haben.



                                       CAYLON
                             Das lief doch toll. Immerhin sind
                             wir jetzt in Sicherheit. Das
                             Dreadnought wird sicher nicht so
                             schnell hierher kommen.


                                       BEEM
                                 (gequält)
                             Ich denke, es braucht Ca.
                             zwei bis drei Monate, sofern die
                             Romulaner es sich überlegen, wegen
                             uns den Umweg hierher zu machen.


                                       MACO#1
                             Nicht so viel bewegen Lt.


                                       BEEM
                             Da käme ich gar nicht auf die
                             Idee...


                                       TSCHERNOVSKY
                             Die Frage ist nur, ob wir in drei
                             Monaten noch leben?


                                       JONES
                             Da bin ich relativ optimistisch.
                             Klingonen machen normalerweise
                             kurzen Prozess. Das Ro'Korth uns
                             lebend haben wollte, heißt, dass
                             wir einen längerfristigen Wert für
                             ihn haben. Nur zum Plaudern läßt
                             der uns nicht am leben.


                                       CAYLON
                             Ein Wert mag sein. Ob
                             längerfristig, werden wir sehen.
                             Vielleicht läßt er uns nur ein
                             bißchen foltern, um herauszufinden,
                             wo man schnell noch ein paar
                             Allianzeinrichtungen plündern kann,
                             bevor Sie den Romulanern in die
                             Hände fallen.


                                       JONES
                             Dafür bräuchte er nur Sie und mich.
                             Und Klingonen sind in der Hinsicht
                             sehr effizient.


                                       CAYLON
                             Wie nett ausgedrückt.


                                       JONES
                             Ich denke, die wollen mehr von uns.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Was könnte das sein?


                                       JONES
                             Das ist die große Frage, Ensign.


                   AUF JONES


                                                                    CUT TO:


            35     EXT. WELTRAUM - NEBEL                                   35


                   Wir sehen eine Gruppe Bird of Preys, gepaart mit einigen
                   größeren Schiffen und einem D7. Die Kamera schwenkt und wir
                   sehen noch eine viel größere Gruppe von Schiffen, die
                   verschwommen in einer dichten blauen Nebelwand zu erkennen
                   sind. Es sind ebenfalls Schiffe klingonischer Bauart.


                                                               DISSOLVE TO:


            36     INT. D7 - BRÜCKE                                        36


                   Wir sehen Duras Sohn auf dem Stuhl des Captains. Er unterhält
                   sich mit jemanden nur über Audio. Ein Knopf im Ohr sichert,
                   dass niemand mithört.


                                       DORENGAS STIMME
                                 (nur für uns und Worth
                                  hörbar)
                             Alles wurde in Position gebracht.
                             Sie haben die volle Kontrolle.


                                       WORETH
                             Unsere Schiffe reichen nicht.


                                       DORENGAS STIMME
                             Nicht alle auf Gorth Seite sind ihm
                             loyal. Einige werden sich ihnen
                             anschließen. Und meine Schiffe
                             werden ebenfalls das Feuer
                             eröffnen.


                                       WORETH
                             Sie wissen, was passiert, wenn man
                             die Schiffe sieht.


                                       DORENGAS STIMME
                             Ich versichere Ihnen, Woreth.
                             Niemand wird meine Schiffe sehen.


                                       WORETH
                             Dann möge das Schicksal auf unserer
                             Seite sein. Ende


                                       DORENGAS STIMME
                             Mit Schicksal wird das nichts zu
                             tun haben.



                                       KLINGONE
                             Gorth ruft uns.


                                       WORTH
                             Auf den Schirm.


                   Die Person erscheint. Ein älterer Klingone, dessen
                   Stirnplatten nur noch schwach zu erkennen sind. Er hat weiße
                   Haare, einen weißen Bart und ein hartes, kantiges Gesicht.


                                       GORTH
                             Der Sohn des Versagers Duras. In
                             einem D7. Ich wusste ja nicht, dass
                             ihr Haus noch über so ein
                             machtvolles Schiff verfügt.


                                       WORETH
                             Dieser Krieg bietet gewisse
                             Möglichkeiten, General. Ein
                             Strahlungsleck tötete die Crew
                             dieses Schiffes. Pech für sie,
                             Glück für mich.


                                       GORTH
                                 (lachend)
                             Ein räudiger Geier, der einen
                             Kadarver flettern muss, um an ein
                             machtvolles Schiff zu kommen.


                                       WORETH
                             Ein räudiger Geier, von dem Sie nur
                             zu gerne die Hilfe annehmen.


                                       GORTH
                                 (knurrend)
                             Nur ein Narr lehnt die Hand eines
                             Kriegers ab. Außerdem hatten Sie
                             Fürsprecher unter meinen
                             Verbündeten.


                                       WORETH
                             Allerdings. Und ein besonderer
                             Verbündeter von Ihnen läßt Sie
                             grüßen.


                   Gorth schaut misstrauisch auf. Er scheint zu kapieren, von
                   wem Woreth spricht.


                                       GORTH
                             Sie haben mit Ihm gesprochen?


                                       WORETH
                             Ja. Und ich soll Ihnen etwas
                             ausrichten.


                                       GORTH
                             Was?


                                       WORETH
                             Verräter.


                   Mit diesen Worten drückt er einen Knopf an seiner Lehne.


                                                               DISSOLVE TO:


            37     EXT. WELTRAUM - FREIES WELTALL                          37


                   Aus größerer Entfernung sehen wir einen blauen Nebel.
                   Scheinbar ist es der, in dem wir eben waren. Plötzlich
                   erleuchtet eine gewaltige Explosion einen kleinen Abschnitt
                   im Herzen des Nebels.


                                                                    CUT TO:


            38     EXT. STARBASE ONE                                       38


                   Wir sehen die Starbase und einige Schiffe. Es sind
                   andorianische, tellaritische und hauptsächliche menschliche
                   Schiffe.


            39     INT. STARBASE ONE - TRAININGSHALLE                      39


                   Wir sehen eine große Gruppe von Personen, die einen freien
                   Bereich umstellen. Es sind viele Sternenflottenangehörige,
                   aber auch massenweise Andorianer und Tellariten unter ihnen.
                   Unter den Leuten sind auch Forrest, Torlan, der andorianische
                   General, Archer und Phlox, der scheinbar als Arzt hier ist.
                   In der Mitte des Raumes sind in einer Art Kampfkleidung Tiris
                   und Hark zu sehen. Sei stehen sich konzentriert gegenüber.
                   Der tellaritische Flottenführer Erek steht zwischen Ihnen.


                                       FORREST
                                 (zu Torlan)
                             Ich hatte gehofft, Sie hätten das
                             doch noch verhindert.


                                       TORLAN
                             Vertrauen Sie uns, Admiral. Es wird
                             sich alles fügen.


                                       FORREST
                             Vertrauen. Das sagen Sie schon die
                             ganze Zeit, Commander. Aber ich
                             befürchte immer noch, dass am Ende
                             hier jemand in seinem Blut liegt.


                   Phlox, der das scheinbar gehört hat, dreht sich zum Admiral.


                                       PHLOX
                             Ich musste schon einmal bei einem
                             solchen Zweikampf, damals zwischen
                             Captain Archer und Shran,
                             medizinischen Beistand leisten. Der
                             Captain trennte Shran damals einen
                             Fühler ab. Aber wie sich
                             herausstellte, war das nicht weiter
                             schlimm. Er wuchs einfach nach.



                   Forrest guckt Phlox irritiert an.


                                       FORREST
                             Sie sind mir gut. Wenn ich wüsste,
                             dass das hier auch wieder alles
                             nachwächst, wäre ich vielleicht
                             auch optimistischer.


                                       PHLOX
                             Oh, es geht los.


                                       EREK
                             Dies ist der Kampf zweier
                             Streitender. Dies ist der Kampf der
                             Wahrheit. Ein altes Ritual, wenn
                             sich keine Entscheidung finden
                             läßt. Der Kampf findet ohne Waffen
                             statt. Das ist die einzige
                             Einschränkung. Wer flieht, aufgibt
                             oder im Kampf stirbt, dessen
                             Überzeugung, so will es das
                             Schicksal, unterliegt. Denn der,
                             dessen Herz von der Wahrheit
                             erfüllt ist, wird sich am Ende
                             durchsetzen.


                                       FORREST
                                 (leise)
                             So ein Schwachsinn.


                                       EREK
                             Der Kampf möge beginnen.


                   Tiris und Hark gehen in Kampfhaltung. Einige Sekunden
                   passiert nichts. Dann greift der Tellarite an...


                   Was dann passiert, geht rassend schnell. Tiris weicht zur
                   Seite aus. Im Stile eines Kong Fu Kämpfers nutzt Sie die
                   Bewegungsenergie des Gegners, um ihn nach einem gezielten
                   Tritt zu Fall zu bringen. Blitzschnell ist sie auf seinem
                   Rücken, reißt seinen Arm nach hinten, wobei ein Krachen klar
                   macht, dass der Knochen dabei bricht. Der Tellarite schreit
                   auf. Dann versucht er, sich noch einmal hochzustemmen. Doch
                   er hat keine Chance. Tiris hat ihn an den richtigen Stellen
                   gepackt. Er ist bewegungsunfähig. Sie beugt sich vor und
                   flüstert ihm etwas ins Ohr. Die Kamera zoomt heran.


                                       TIRIS
                                 (leise)
                             Ich habe kein Interesse daran, das
                             hier bis zum bitteren Ende zu
                             führen. Wenn Sie auf ein
                             Weiterkämpfen verzichten, werde ich
                             loslassen, den Kampf beenden und
                             vorschlagen, dass über Euer
                             Anliegen vom Flottenkommando
                             entschieden wird. Aus Sicht meines
                             Volkes habe ich Dich auch so
                             besiegt und damit die Ehre meiner
                             Kaste wieder hergestellt.


                                       HARK
                             Niemals werde...AHHH


                   Tiris verschärft den Griff. Hark stöhnt auf.


                                       TIRIS
                             Sei nicht dumm, Schweinsnase. Nicht
                             Du bis mein Feind, sondern die
                             Romulaner. Es schadet nur der
                             Allianz, wenn ich Dich töten würde.
                             Und das wird Dein Schicksal sein,
                             wenn Du weiterkämpfen willst.


                   Einige Sekunden vergehen.


                                       TELLARITE
                             Einverstanden.


                   Die Kamera zoomt weg, wir sehen auch wieder die Umstehenden.
                   Tiris läßt den Tellariten los und steht auf. Der Saal raunt.
                   Hark rappelt sich unter Schmerzen wieder auf. Keiner von
                   beiden macht Anstalten, den anderen zu attackieren, was ein
                   weiteres Raunen auslöst.



                                       TIRIS
                             Die Ehre meiner Kaste ist wieder
                             hergestellt. Ich habe bewiesen,
                             dass der Tellarite mich nicht
                             besiegen kann. Aber an seinem Tod
                             habe ich kein Interesse. Er würde
                             nur unserer Allianz schaden.


                                       EREK
                             Wenn Sie jetzt aufhören, dann ist
                             es nach den Regeln meines Volkes
                             eine Aufgabe. Er wüüde im Recht
                             sein.


                                       TIRIS
                             Dann werde ich Ihm sein Recht
                             zugestehen, auch wenn ich nicht an
                             seine Strategie glaube. Doch wer im
                             Recht ist, dass sollte nicht ein
                             Zweikampf, sondern der taktische
                             Stab entscheiden. Daher stimme ich
                             zu, seinen Plan an das
                             Flottenkommando weiterzuleiten.


                   Wieder geht ein Raunen durch den Saal. Heftige Diskussionen
                   brechen aus.


                                       TIRIS
                             Diese Allianz ist mehr als eine
                             Zweckgemeinschaft. Und wenn Sie das
                             bleiben soll, sollten wir nicht wie
                             die Romulaner Arenakämpfe abhalten,
                             sondern Kompromisse finden.


                   Nach diesen Worten verläßt Sie den Raum. Einige Andorianer
                   klopfen ihr auf die Schultern. Auch der General scheint
                   zufrieden. Die Tellariten scharren sich um ihren Kämpfer.
                   Aber wie Sieger wirken Sie nicht gerade. Phlox geht in die
                   Richtung des Tellariten.


                                       PHLOX
                             Na, dann wollen wir mal. Ich denke,
                             der Captain dürfte mit einem
                             einfachen Bruch und ein paar
                             Quetschungen davon gekommen sein.
                             Nichts, was ihn mehr als ein paar
                             Tage behindern dürfte.


                   Forrest dreht sich zu Torlan, der sich ein Grinsen verkneift.


                                       FORREST
                             Sie wussten die ganze Zeit, dass
                             der Tellarite keine Chance hatte.


                                       TORLAN
                             Sie haben halt nicht mein Wissen
                             über unsere Gesellschaft. Tiris ist
                             nicht irgendwer, sondern gehört zu
                             einer erlesenen und wichtigen
                             Gruppe unseres Volkes, von der es
                             nur noch wenige gibt. Sonst hätte
                             Sie es nicht so jung zur Force
                             Commanderin gebracht.



                                       FORREST
                             Ich kann Ihre Bewunderung nur
                             schwer teilen, da ich in der Tat in
                             der Hinsicht nicht viel über ihr
                             Volk weiß.


                                       TORLAN
                             Eines Tages werdet ihr Pinkies
                             verstehen. Vielleicht wird Ihnen
                             auch einiges klarer, wenn Sie Tiris
                             mal genau in die Augen schauen.
                             Dann sehen Sie, dass Sie sich
                             langsam anfangen, gelb zu
                             verfärben. Admiral. Captain.


                   Torlan nickt und verläßt den Raum. Forrest bleibt verduzt
                   stehen und guckt Archer an, der wortlos zugehört hat.


                                       ARCHER
                             Sie sehen Max, ich habe nie
                             untertrieben, wenn ich in meinen
                             Berichten geschrieben habe, dass
                             dieses Universum zuweilen sehr
                             merkwürdig sein kann.


                   AUF FORREST


                                       FORREST
                             Nun. Sollte ich das je bestritten
                             haben, dann werde ich das sicher
                             nie wieder tun.


                   Forrest und Archer gucken sich etwas ratlos an. Dann gehen
                   beide.


                                                               DISSOLVE TO:


            40     INT. STARBASE ONE - MESTRALS QUARTIER - SPÄTER          40


                   Wir sehen Mestral und Miller. Scheinbar sind beide gerade
                   angekommen.


                                       MILLER
                             Danke für den Abend. Es war schön,
                             mit Dir nach so langer Zeit mal
                             wieder sprechen zu können, George.
                             Und das Essen auf der Enterprise
                             ist wirklich so gut, wie alle immer
                             behaupteten.


                                       MESTRAL
                             Es war akzeptabel.
                                 (verlegen guckt er auf
                                  Miller)
                             Ich meine, sehr lecker,


                                       MILLER
                             Komm George. Lass das. Ich kenne
                             Dich lange genug. Vor mir brauchst
                             Du Dich nicht zu verstellen wie bei
                             diesen Männerrunden


                   Mestral setzt sich aufs Bett.


                                       MESTRAL
                             Ich verstelle mich nicht,
                             Katherine. Es ist mein Wunsch,
                             meine menschliche Seite stärker zu
                             betonen.


                   Miller setzt sich neben ihn.


                                       MILLER
                             Das gelingt Dir bereits besser, als
                             Du denkst. Es gibt keinen Grund, es
                             noch mehr auf Krampf zu versuchen.
                             Denn die Leute brauchen nur Zeit,
                             um sich daran zu gewöhnen.


                                       MESTRAL
                             Meinst Du wirklich?


                                       MILLER
                             Ja. Zumindest ich brauche Zeit
                             dafür.


                   Sie lehnt sich an. Mestral wirkt verlegen.


                                       MESTRAL
                             Katherine. Ich weiß nicht, ob das
                             gut ist.


                   Sie nimmt den Kopf wieder weg.


                                       MILLER
                             Darum geht es nicht, George. Ich
                             brauche nur jemanden, an den ich
                             mich mal anlehnen kann, verstehst
                             Du.



                   Mestral guckt Sie emotionslos an. Dann versucht, etwas
                   Verständnis in seiner Mimik auszudrücken.


                                       MESTRAL
                             Ja, ich denke schon.


                   Sie lehnt sich erneut an.


                                       MILLER
                             Weißt Du. Du warst immer ein guter
                             Freund gewesen. Und wäre nicht
                             dieser Krieg gewesen, dann...
                                 (sie zögert)
                             Egal. Lass uns einfach nur einige
                             Minuten so sitzen, ohne den Moment
                             mit Worten kaputt zu machen. Mehr
                             nicht.


                   AUF MILLER


                   Sie schließt die Augen. Ihr Gesicht wirkt entspannt.


                                                                  FADE OUT.




                                           ENDE AKT VI
                                             AKT VII


                                                                   FADE IN:


            41     EXT. KRONOS - RO'KORTHS AMTSSITZ                        41


                   Wir sehen von oben in der Hauptstadt auf Kronos ein
                   palastartiges Gebäude, dass am Rande eines Abgrundes steht.
                   Die Kamera fährt von dieser Seite über eine Terasse in den
                   Hauptraum, in einen Saal, den wir bereits zuvor sahen. Es ist
                   der Raum mit Ro'Korths Schreibtisch. Die Kamera zoomt auf die
                   Tür durch die Caylon hereingeführt wird.


                                       RO'KORTH
                             Captain Frederick Caylon. Sie
                             machen sich gut als Klingone.
                             Anders als zu vielen anderen
                             Menschen passt es zu Ihnen.
                             Allerdings sollten ihre Ärzte das
                             nächste Mal beachten, dass kaum
                             noch ein Klingone so viele
                             Stirnwülste hat.


                                       CAYLON
                             Ich werde Ihnen das gerne
                             ausrichten, wenn ich sie das
                             nächste mal sehe. Aber Sie haben
                             uns wohl kaum verschont, um uns
                             Nachhilfe in Sachen plastischer
                             Chirurgie zu geben, oder?


                                       RO'KORTH
                             Schön zu sehen, dass Sie Ihre
                             Schlagfertigkeit gegenüber unserer
                             letzten Begegnung nicht eingebüßt
                             haben, Captain.


                                       CAYLON
                             Wäre es nach Ihnen gegangen, wäre
                             es auch wohl unsere letzte
                             Begegnung gewesen.


                                       RO'KORTH
                             Und da irren Sie sich, Captain.
                             Zwischen unseren Völkern gibt es
                             engere Verbindungen, als es Ihnen
                             bewusst ist.


                                       CAYLON
                             Was meinen Sie damit?


                                       RO'KORTH
                             Sie haben sich doch sicher gefragt,
                             woher ich wusste, dass dieser
                             angebliche Kahless bei Ihnen an
                             Bord ist, oder?


                   Caylon stutzt und wirkt besorgt.


                                       CAYLON
                             Was wollen Sie damit sagen?


                                       RO'KORTH
                             Das einige Ihres Volkes eine
                             intensive Zusammenarbeit mit uns
                             pflegen.


                                       CAYLON
                             Wer?


                                       RO'KORTH
                             Ich denke nicht, dass es diesen
                             Personen recht wäre, wenn ich es
                             Ihnen erzählen würde. Und ich
                             respektiere den Wunsch meiner
                             Partner. Aber Sie sollten denen
                             dankbar sein. So wie es damals zu
                             unserer Absprache gehörte, ihr
                             Schiff nicht zu zerstören, so haben
                             diese Leute auch dieses Mal Ihr
                             Leben gerettet.



                                       CAYLON
                             Sie meinen, wir wurden verraten?


                                       RO'KORTH
                             Oh, wir wussten schon, dass Sie da
                             waren, als man sich an mich wandte.
                             Ich war sogar zunächst recht
                             ungehalten darüber. Aber ich wurde
                             überzeugt, dass es Sinn macht, Sie
                             am Leben zu lassen. Und dass es aus
                             Ihrer Sicht Sinn machte, sich nicht
                             unbedingt anzukündigen.


                                       CAYLON
                             Sie verzeihen, dass ich nicht
                             verstehe, Ro'korth.


                                       RO'KORTH
                             Oh, Sie verstehen sicher, Captain.
                             Das Erz. Man hat mir erzählt, was
                             es damit auf sich hat. Und was man
                             damit bewirken kann.


                   Caylon wirkt einen Moment niedergeschlagen.


                                       CAYLON
                             Und was haben Sie nun vor? Eine
                             eigene Bombe bauen? Leben wir
                             deswegen noch. Damit wir Ihnen
                             verraten, wie das geht?


                                       RO'KORTH
                             Der Gedanke kam mir. Denn wenn die
                             Zeit reif ist, könnten wir uns von
                             Ihrem Volk sicher nehmen, was wir
                             brauchen.


                                       CAYLON
                             Aber?


                                       RO'KORTH
                                 (lacht auf)
                             Sie sind gut, Captain. Es ist
                             leider nicht so, dass die Bombe uns
                             sonderlich viel an Macht bringen
                             würde. Im Grunde gibt es nur ein
                             Ziel für sie. Das Schiff der
                             Romulaner.
                             Und das würde uns ganz sicher zum
                             Ziel der Romulaner machen.


                                       CAYLON
                             Viel Feind, viel Ehr. Und Ihr Volk
                             liebt doch den Kampf, oder irre ich
                             mich.


                                       RO'KORTH
                                 (abrupt ärgerlich)
                             Aber es braucht Ihn nicht. Mein
                             Volk liegt am Boden. Und Ihr Volk
                             trägt dafür die Verantwortung.


                                       CAYLON
                             Sie meinen die Augmentenseuche?
                             Niemand hat Sie gezwungen,

                             Augmenten zu züchten.


                                       RO'KORTH
                             Und doch hat Ihr Volk eine Rolle in
                             dieser Geschichte gespielt. Und
                             trägt deshalb ein Teil der
                             Verantwortung. Ob es Ihnen gefällt
                             oder nicht, Captain, unsere Völker
                             sind schicksalhaft miteinander
                             verbunden.


                                       CAYLON
                             Und was hat das alles mit der
                             aktuellen Lage zu tun, Ro'Korth?


                                       RO'KORTH
                             Ich will es Ihnen erklären: Fangen
                             wir mit der Seuche an. Als der
                             Bürgerkrieg ausbrach, infizierten
                             die Parteien sich gegenseitig.


                                       CAYLON
                             Wozu? Es gab bereits ein
                             Medikament.


                                       RO'KORTH
                             Wie wenig Sie verstehen. Es ging
                             darum, dem Gegner seine Identität
                             zu nehmen.
                             Seine klingonische Identität. Und
                             so machten wir uns gegenseitig zu
                             Menschen.


                   Caylon zuckt die Schultern.


                                       CAYLON
                             Tragisch. Nur ist jeder selbst für
                             sein Handeln verantwortlich.


                   Ro'korth kommt bedrohlich näher.


                                       RO'KORTH
                                 (zischend)
                             Treiben Sie es nicht auf die
                             Spitze, Captain.


                                       CAYLON
                             Gut. Und wie ging es weiter?


                                       RO'KORTH
                             Fast alle fähigen Wissenschaftler
                             wurden getötet. Und mit Ihnen die
                             Chance, unsere Identität in naher
                             Zukunft wieder zu erlangen, das
                             Genom zu rekonstruieren. Dieser
                             Bürgerkrieg war dreckiger und
                             blutiger als jeder andere zuvor.
                                 (er schlägt sich auf die
                                  Brust)
                             Weil wir keine Klingonen mehr sind.
                             Unser Flotte, einst die stärkste im
                             Quadranten, ist ein lächerlicher
                             Abklatsch seiner selbst. Es gibt
                             keine Neubauten, die Crews sind
                             untrainiert, ungebildet und
                             undiszipliniert. Stolze D5 und D7
                             Kreuzer sind aus Mangel an fähigen
                             Ingenieuren und Ersatzteilen mit
                             solch überholten Waffen und
                             Schilden ausgestattet, dass sogar
                             ein Schiff der Menschen darüber
                             lachen würde. Unser Reich liegt am
                             Boden. Es mag Sie überraschen. Aber
                             Fakt ist, was das Reich braucht ist
                             Frieden, nicht Krieg.


                                       CAYLON
                             In der Tat eine Überraschung.


                                       RO'KORTH
                             Ich bin nicht religös, sondern ein
                             Soldat und Pragmat, Captain. Aber
                             unsere Vergangenheit, das
                             Vermächtnis von Kah'less, lehrt
                             uns, dass ein Krieger nichts ohne
                             Bauern, Handwerker und Forscher
                             ist, die ihm sein Mahl bereiten,
                             seine Waffen schmieden und seine
                             Schiffe entwickeln.



                                       CAYLON
                             Sie verzeihen mir, dass ich darauf
                             hinweise, aber haben nicht gerade
                             Sie eben jenen Kah'less getötet?.


                                       RO'KORTH
                                 (lacht auf)
                             Sie glauben, dieser Junge war
                             Kah'less? Ich sage Ihnen was: Der
                             echte Kah'less hätte mich mit einem
                             Schlag entwaffnet. Seine Präsens
                             hätte mich niederknien, mein Leben
                             in seine Hand legen lassen. Diese
                             Junge war nicht mehr als eine
                             lächerliche Replik, von der uns die
                             Mönche glauben machen wollten, es
                             wäre Kah'less. Dabei ging es Ihnen
                             nur um Macht, um Kontrolle.


                                       CAYLON
                                 (sarkastisch)
                             Aber Ihnen natürlich nicht.


                                       RO'KORTH
                                 (bedrohlich)
                             Ich sagte es schon mal. Übertreiben
                             Sie es nicht, Captain.

                                 (beat)
                             Mir geht es um Macht. Worum auch
                             sonst? Aber ich werde das Reich
                             wieder aufbauen, Captain.
                             Ich werde der Korruption ein Ende
                             bereiten. Ich werde dafür sorgen,
                             das Priester wieder beten und keine
                             Politik machen. Ich werde unserer
                             Flotte und unserer Wirtschaft
                             wieder Leben einhauchen und dafür
                             sorgen, dass unsere Feinde wieder
                             vor uns zittern. Das wir uns
                             nehmen, was wir wollen, ohne darum
                             zu betteln.


                                       CAYLON
                             Schön. Und was hat das nun alles
                             mit uns zu tun?


                                       RO'KORTH
                             Es dürfte Ihnen einleuchten, dass
                             es nicht im Interesse des Reiches
                             ist, dass das Schiff unzerstört
                             bleibt. Und Ihr Volk hat das
                             größere Wissen, um das Schiff zu
                             zerstören.


                                       CAYLON
                             Fein. Dann geben Sie uns also das
                             Erz. Ehrlich gesagt, hätten wir das
                             vorher gewusst, hätten wir
                             natürlich danach gefragt.


                                       RO'KORTH
                                 (zischend)
                             Nichts ist umsonst, Captain. Sehen
                             Sie. Ich bin nicht abgeneigt, dass
                             die Allianz siegt. Ich kann mir
                             sogar vorstellen, unsere
                             Beziehungen auf eine offizielle
                             Ebene zu bringen, um ein Bündnis
                             zwischen unseren Völkern zu
                             schmieden.



                                       CAYLON
                             Aber?


                                       RO'KORTH
                             Ich verlange eine Gegenleistung.
                             Ihr Wissen über Kor'rals
                             Flottenpositionen. Und sagen Sie
                             nicht, Sie wüssten nichts. Ich
                             kenne Par'roth, Kor'rals
                             Flottenkommandanten. Eine guter
                             Kämpfer, aber ein Trunkenbold und
                             Praller, der das Wort Geheimnis
                             nicht kennt.


                                       CAYLON
                             Vergessen Sie es.


                                       RO'KORTH
                             Dann behalte ich das Erz.


                                       CAYLON
                             Sie sagten selbst, dass Ihr Volk
                             früher oder später das Ziel der
                             Romulaner wird. Und ihre Chancen,
                             selbst eine Bombe zu bauen sind
                             doch fast Null. Sonst würden Sie
                             nicht mit mir reden.


                                       RO'KORTH
                                 (lacht)
                             Sie denken also, Sie wären in der
                             besseren Verhandlunsposition? Dann
                             erzähle ich Ihnen mal was. Ich
                             behalte das Erz noch eine Woche,
                             bis Andoria zerstört oder besetzt
                             ist. Spätestens dann werden ihre
                             Freunde bereit sein, für das Erz
                             jeden Preis zu bezahlen. Um Ihre
                             kleine Erde zu retten. Dann bekomme
                             ich, was ich will. Mit dem
                             Unterschied, dass dann vielleicht
                             Milliarden von Andorianer tot sind.


                                       CAYLON
                             Und warum machen Sie es nicht
                             gleich so?


                                       RO'KORTH
                             Ihre Chancen, dass Schiff zu
                             zerstören, sind um so größer, je
                             früher ich Ihnen das Erz gebe.
                             Außerdem würde die Romulaner den
                             Krieg dann wahrscheinlich gewinnen.
                             Das wäre zwar akzeptabel, aber wenn
                             ich wählen kann, bevorzuge ich
                             einen Sieg der Allianz. Sie ist,
                             sagen wir mal, berechenbarer. Aber
                             wie gesagt: Das ich den Sieg der
                             Allianz bevorzuge heißt nicht, dass
                             ich nicht mit dem Sieg der
                             Romulaner leben kann. Solange nur
                             dieses Schiff zerstört wird.


                                       CAYLON
                             Aber ich bin nicht gewillt,
                             Tausende zu verraten und für Ihren
                             Tod verantwortlich zu sein.


                                       RO'KORTH
                             Sie werden sowieso sterben,
                             Captain. Früher oder später werde
                             ich ihre Position entdecken und
                             zerschlagen. Aber bis dahin werden
                             weitere tausend unnötig sterben.
                             Sie töten also niemanden, sondern
                             retten sogar Leben. Sie sorgen nur
                             dafür, dass es endlich Frieden
                             gibt.



                                       CAYLON
                             Es ist ein Unterschied, ob die
                             Dinge geschehen, weil sie
                             geschehen, oder ob sie geschehen,
                             weil man jemanden mit vollem
                             Bewusstsein verraten hat. Und ich
                             bin nicht bereit, dieses Massaker
                             zu verantworten.


                   Überlegend lächelnd geht Ro'Korth auf Caylon zu.


                                       RO'KORTH
                             Sie denken also, ich werde meine
                             Gegner massakrieren? Ich sage Ihnen
                             was: Wer im Kampf sterben will,
                             wird das tun, egal wann der Kampf
                             stattfindet. Wer sich ergibt, wird
                             auch leben. Ich habe kein Interesse
                             daran, meine Gegner zu Märtyrern zu
                             machen. Denn Respekt hat man
                             bereits vor mir. Vielmehr werde ich
                             sogar mich gerne großmütig zeigen.
                             Vor allem, wenn der Krieg nicht
                             mehr lange dauern sollte. Ich
                             denke, Sie verstehen.


                                       CAYLON
                             Nur zu gut. So oder so. Ich müss
                             erst meine Vorgesetzten
                             kontaktieren.


                                       RO'KORTH
                             Den Satz kenne ich doch schon.
                             Damals wollten Sie Zeit gewinnen,
                             jetzt meinen Sie das vielleicht
                             sogar ehrlich. Aber wissen Sie was,
                             Captain? Einer muss am Ende immer
                             die Entscheidung treffen. Die
                             Verantwortung tragen. Und dieses
                             Mal werden Sie das sein.


                                       CAYLON
                             Ihr Volk weiß doch Ehre und
                             Loyalität zu schätzen? Also werden
                             Sie verstehen, dass ich nicht meine
                             Verbündeten verraten werde.



                                       RO'KORTH
                             Diese Begriffe sind relativ,
                             Captain. Ich denke, das wissen Sie.
                             Sonst wären Sie nur ein großer
                             Narr.

                                 (Er guckt Caylon
                                  durchdringend an)
                             Ich gebe Ihnen zwei Stunden
                             Bedenkzeit.


                   AUF RO'KORTH


                                       RO'KORTH (CONT'D)
                             Und bedenken Sie: Kor'ral und seine
                             Leute würden schnell zu Ihren
                             Feinden, wenn es ihren Interessen
                             dienen würden. Ohne zu zögern. Denn
                             die Ehre verlangt nicht, dass man
                             auf ewig auf der gleichen Seite
                             steht. Also entscheiden Sie, was
                             wichtiger ist: Das Leben von ein
                             paar angeblichen Freunden, die Sie
                             ohne zu zögern auch verraten
                             würden, oder das Leben von
                             Millionen. Die Zukunft Ihres
                             Volkes? Sie haben zwei Stunden.
                             Abführen!


                   Er nickt den Wachen zu, die Caylon packen und etwas unsanft
                   aus dem Raum bringen.


                                                                    CUT TO:


            42     INT. STARBASE ONE - FORRESTS RAUM                       42


                   Wir sehen Forrest am Schreibtisch. Es klingelt.


                                       FORREST
                             Herein!


                   Müller kommt herein.


                                       MÜLLER
                             Sie wollten mich sprechen?


                                       FORREST
                             Einer Ihrer Leute war vor einer
                             Stunde bei mir. Er hat mir die
                             ersten Ergebnisse präsentiert.


                                       MÜLLER
                                 (ahnungsvoll)
                             Wer?


                                       FORREST
                             Lt. Commander Boris Kendall.


                                       MÜLLER
                             Dieser... Was hat er gesagt?


                                       FORREST
                             Nicht viel. Er meinte, Sie wären
                             erschöpft und hätten deshalb ihn
                             geschickt, um den Durchbruch ihres
                             Teams zu präsentieren.


                                       MÜLLER
                             Und was hat er Ihnen präsentiert?


                                       FORREST
                             Wenn ich es richtig verstanden
                             habe, hat Ihr Team ein neues
                             Verfahren entwickelt, mit dem sich
                             die Sprengkraft des Korbomits
                             erhöhen läßt. Was ohne Zweifel bei
                             der wohl geringen Menge, die wir
                             wahrscheinlich bekommen werden,
                             sinnvoll ist.


                                       MÜLLER
                             Hat er Ihnen auch die Nachteile
                             erklärt?


                                       FORREST
                             Ja. Es wird wohl ein
                             Kamikazeangriff werden. Die Frage
                             ist nur noch, wie viele sich opfern
                             müssen. Er erwähnte auch noch, dass
                             es Ihnen wohl sehr schwer fiel,
                             sich dazu durchzuringen, mir die
                             Ergebnisse mitzuteilen.


                   Müller verzieht ihr Gesicht.


                                       MÜLLER
                                 (unterkühlt)
                             So kann man das wohl sagen.
                             Ehrlich gesagt will ich auch lieber
                             noch versuchen, ein anderes
                             Verfahren zu entwickeln.


                                       FORREST
                             Wie hoch sind dafür die Chancen?


                                       MÜLLER
                             Schwer zu sagen. Bisher gibt es
                             keine Fortschritte.


                                       FORREST
                             Und bei dem fraglichen Verfahren?


                                       MÜLLER
                             Nun. Um ehrlich zu sein, kenne ich
                             nicht alle Spezifikationen, denn es
                             war in erster Linie Dr. Kendalls
                             Idee. Aber der Dr. ist in
                             FACHLICHER Hinsicht sehr
                             zuverlässig. Und da er sagt, es
                             ginge nur noch darum, die
                             entsprechenden Vorrichtungen zu
                             bauen, gehe ich davon aus, dass dem
                             so ist.


                                       FORREST
                             Wozu wir nicht mehr viel Zeit
                             haben. Captain Caylon dürfte bald
                             wieder zurück sein und dann tickt
                             die Uhr. Und deshalb, auch wenn es
                             mir und Ihnen schwer fällt, gebe
                             ich dem Plan höchste Priorität.


                                       MÜLLER
                             Aber...


                                       FORREST
                             Ich weiß, Commander. Aber das ist
                             ein Befehl. Mein Befehl. Damit
                             übernehme ich auch die
                             Verantwortung. Auch mir gefällt es
                             nicht, Leute in den Tod zu
                             schicken. Aber es geht um viel. Um
                             Millionen. Um unsere nackte
                             Existenz.


                   Müller steht auf. Sie wirkt benommen.


                                       MÜLLER
                             Verstehe.
                                 (beat)
                             Nur eine Frage noch. Wissen Sie
                             etwas über Captain Caylon?


                   Forrest schüttelt den Kopf.


                                       FORREST
                             Das muss nichts heißen. Im
                             Gegenteil. Das Team hat Anweisung,
                             nur im Notfall mit uns in Kontakt
                             zu treten.



                   Er nickt ihr aufmunternd zu. Müller nickt zurück und verläßt
                   sichtlich mitgenommen den Raum. Die Kamera folgt ihr. Als
                   sich hinter ihr die Tür schließt, bleibt Sie stehen.


                   AUF MÜLLER


                                       MÜLLER
                                 (wütend zu sich)
                             Diese Mal ist er fällig. Dieses Mal
                             fliegt er aus der Luftschleuse. Ich
                             werde ihn fertig machen, so wahr
                             ich Nicole Müller heiße.


                                                               DISSOLVE TO:


            43     INT. KRONOS - ARRESTZELLE                               43


                   Wir sehen Jones, wie er an Beems Lager tritt.


                                       BEEM
                                 (schwach)
                             Na Major. Irgendwelche Fluchtpläne?


                                       JONES
                             Negativ. Diese Zellen sind
                             primitiv, aber verdammt massiv
                             gebaut. Da bräuchte man ordentlich
                             Sprengstoff, um raus zu kommen.


                                       BEEM
                             Tja. Vielleicht bringt der Captain
                             ja was mit. Aber ich denke, es
                             werden wohl eher schlechte
                             Nachrichten sein.


                                       JONES
                             Fragen Sie ihn doch selber.


                   Man hört, wie die Zellentür geöffnet wird. Caylon wird
                   hereingestoßen. Mit einem Knall schließt sich die Tür wieder.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Sir, alles o.k.?


                                       CAYLON
                             So weit ja. Man hat mich jedenfalls
                             nicht gefoltert oder sonst
                             irgendwelche bösen Sachen gemacht.


                                       JONES
                             Was wollte man von Ihnen, Captain
                             Caylon?


                   Caylon atmet tief durch.


                                       CAYLON
                             Verrat, Major. Man will von mir
                             Verrat und bietet uns Hoffnung.


                   Die anderen schauen Caylon aufgrund dieser rätselhaften
                   Aussage fragend an.


                                                               DISSOLVE TO:


            44     INT. STARBASE ONE - EMMAS QUARTIER.                     44


                   Der Raum ist dunkel. Nur ein paar Kerzen brennen. Auf einem
                   Stuhl sitzt nachdenklich der Councellor. Es klingelt.


                                       FERNANDEZ
                                 (schwach)
                             Herein!


                   Müller erscheint.


                                       MÜLLER
                             Haben Sie kurz Zeit?


                   Fernandez nickt nur. Ihre Augen wirken verweint. Müller
                   bemerkt das.


                                       MÜLLER (CONT'D)
                                 (besorgt)
                             Alles o.k.?


                                       FERNANDEZ
                             Ich denke schon.


                                       MÜLLER
                             Sie denken?


                                       FERNANDEZ
                             Es ist schon o.k. Ich, ich habe
                             mich einfach mit den letzten Tagen
                             auseinandergesetzt. Mit dem, was
                             auf der Antares passiert ist.


                                       MÜLLER
                             Es hat uns alle mitgenommen. Aber
                             das Sie es so trifft, überrascht
                             mich schon ein bißchen. Was ist
                             passiert?


                                       FERNANDEZ
                             Sie können es auch nicht wissen, da
                             Sie ja damit gekämpft haben, dass
                             Schiff zusammen zu halten. Es ging
                             um meine Sterbebegleitung.


                                       MÜLLER
                                 (vorsichtig)
                             Ja, ich habe davon gehört. Ist
                             bestimmt nicht schön. Ehrlich
                             gesagt bewundere...


                   Emma gebietet ihr mit einer Geste Einhalt.


                                       FERNANDEZ
                             Da gibt es nichts zu bewundern. Ich
                             konnte es auch nicht. Woher auch?
                             Das kam nicht einmal in unserer
                             Ausbildung vor.


                                       MÜLLER
                             Sie sind auch kein Priester, Rabbi,
                             Mönch, Iman oder sonst etwas.


                   Emma schüttelt den Kopf.


                                       FERNANDEZ
                             Nein. Wissen Sie, ich denke immerzu
                             an O'Reilly. Er war der Erste. Ich
                             konnte ihm nichts sagen. Nichts.
                             Ich stand eigentlich nur hilflos da
                             und habe irgendetwas gesagt.


                                       MÜLLER
                                 (behutsam)
                             Ich hätte wahrscheinlich nicht mal
                             das rausgebracht. Dabei weiß ich
                             wohl besser als viele andere, was
                             es heißt, dem Tod nahe zu sein.



                   Fernandez nickt. Nach einigen Sekunden fährt sie fort.


                                       FERNANDEZ
                             Wie gesagt, ich muss es einfach
                             verarbeiten. Mehr nicht. Aber auch
                             nicht weniger.

                                 (beat, bemüht aufmerksam)
                             Aber Sie wollten ja zu mir?


                                       MÜLLER
                             Schon o.k. Ich denke, zur Zeit
                             sollten Sie lieber reden.


                                       FERNANDEZ
                                 (mit aufblitzender
                                  Schlagfertigkeit)
                             Soweit kommt es noch. Das Sie mein
                             Councellor sind.
                                 (beat)
                             Es ist wirklich o.k. Ich kann
                             meinen Job machen.


                                       MÜLLER
                             Gut. Aber Sie wissen ja: Eine
                             kranke Ärztin pro Schiff reicht.


                   Fernandez guckt Müller erstaunt an.


                                       MÜLLER (CONT'D)
                             Ich bin nicht dumm, Emma. Und ich
                             kenne Katherine lange. Ich weiß
                             sehr wohl, was mit ihr los ist. Der
                             Captain mag es nicht bemerkt haben,
                             weil er zu viel mit sich
                             beschäftigt war, Mestral, weil ihm
                             sein Wesen im Weg steht und die
                             anderen sind entweder zu naiv oder
                             zu ignorant. Zugegeben, es hat bei
                             mir eine Zeit gedauert. Aber ich
                             weiß es. Und ich behalte es für
                             mich.


                                       FERNANDEZ
                             Das ist gut. Denn ich denke, sie
                             kommt gerade wieder auf die Beine.



                   Die beiden gucken sich einen Moment lang an.


                                       FERNANDEZ (CONT'D)
                             Also?


                   Müller zögert, atmet tief durch.



                                       MÜLLER
                             Es geht um Kendall. Kurzform: Er
                             hat mich hintergangen. Er hat eine
                             Lösung für unser Problem gehabt,
                             die ich nicht befürwortet habe.
                             Aber statt nach einer anderen zu
                             suchen, wie ich es befohlen hatte,
                             ist er zum Admiral gegangen.


                                       FERNANDEZ
                             Und der hat ihm zugestimmt?


                   Müller nickt.


                                       MÜLLER
                             Ich würde ihn am Liebsten aus der
                             nächsten Luftschleuse werfen.


                                       FERNANDEZ
                             Da sind Sie nicht der oder die
                             Erste. Bereits vor einem Jahr hat
                             er das Gleiche mit dem Captain
                             getan.


                                       MÜLLER
                                 (nachdenklich)
                             Ich weiß.

                                 (beat, entschlossener)
                             Dieses egoistische Schwein. Er hat
                             nichts, aber auch nichts dazu
                             gelernt.


                                       FERNANDEZ
                             Hat er Forrest gesagt, dass Sie
                             dagegen waren?


                                       MÜLLER
                             Indirekt. In gewisser Weise war das
                             eine Überraschung. Er hat so getan,
                             als wenn ich ihn gebeten hätte, zu
                             Forrest zu gehen. Er hat das Ganze
                             sogar als Erfolg des Teams
                             beschrieben, obwohl es in
                             Wirklichkeit nur sein Verdienst
                             war. Er hat nur gesagt, dass ich
                             große Bedenken hege und eine andere
                             Lösung bevorzugen würde.


                                       FERNANDEZ
                             Also hat er was dazu gelernt.


                                       MÜLLER
                             Ich verstehe nicht?


                                       FERNANDEZ
                             Damals hat er den Captain
                             übergangen. Offen. Und daraus auch
                             vor dem Admiral keinen Hehl
                             gemacht.
                             Dieses Mal war er darauf bedacht,
                             weder Sie noch irgendwenn sonst zu
                             beschädigen. Ganz im Gegenteil
                             sogar. Er will den Verdienst sogar
                             teilen. Das ist eine interessante
                             Entwicklung bei Kendall.


                                       MÜLLER
                             Das macht es für mich aber nicht
                             besser.


                                       FERNANDEZ
                             Nicole. Darf ich Sie fragen, warum
                             Sie seinen Vorschlag verworfen
                             haben? Können Sie mir das
                             erläutern, auch wenn ich nicht
                             weiß, worum es geht?


                                       MÜLLER
                             Weil sein Vorschlag den Tod vieler
                             Leute bedeuten würde. Gut, es
                             werden dafür vielleicht Millionen
                             gerettet. Aber es müssen Leute
                             sterben. Und ich habe es satt,
                             Leute sterben zu sehen.


                                       FERNANDEZ
                             Gibt es Alternativen? Oder
                             Aussichten auf Alternativen?


                                       MÜLLER
                             Im Moment nicht. Aber das kann sich
                             jederzeit ändern.


                                       FERNANDEZ
                             Wie hoch ist die
                             Wahrscheinlichkeit, dass es in der
                             noch verbleibenen Zeit eine
                             machbare Alternative gibt?


                   Müller guckt Emma fassungslos an.


                                       MÜLLER
                             Was? Ich weiß es nicht. Mein Gott,
                             es...
                             Ich kann doch auch nicht hexen. Wir
                             versuchen alle unser Bestes.


                                       FERNANDEZ
                             Auch auf die Gefahr hin, dass Sie
                             mir an die Gurgel gehen. Sieht man
                             mal vom Menschlichen ab, sind Sie
                             und Kendall sich im Moment
                             eigentlich recht ähnlich.


                   Müller guckt Emma erneut fassungslos an.


                                       MÜLLER
                             Da will ich jetzt aber eine
                             wirklich plausible Begründung
                             hören.


                                       FERNANDEZ
                             Kurz gesagt: Sie sind beide
                             Perfektionisten. Und setzen sich
                             beide selbst sehr unter Druck. Wie
                             gesagt: Vom Menschlichen her kein
                             Vergleich, aber in dieser
                             Hinsicht...


                   Müller guckt Emma regungslos an. Dann nickt sie.


                                       MÜLLER
                             Sie haben wohl recht.


                                       FERNANDEZ
                             Was ich glaube, ist, dass aus
                             Kendalls Sicht es keine andere
                             Chance gab. Er hat erkannt, dass
                             Sie das aber bis zum Ende nicht
                             akzeptieren würden. Intuitiv, weil
                             er im Innersten weiß, dass sie
                             beide sich in gewisser Hinsicht
                             gleichen. Und Ihm war bewusst, dass
                             er für Sie nicht so zum Team
                             gehört, wie manch ein anderer. Und
                             dass Sie ihm gegenüber vielleicht
                             eine gewisse, sagen wir, Abneigung
                             hegen.

                                 (beat, dann vorsichtig)
                             Was natürlich auch leicht dazu
                             führen kann, dass Sie sich bei
                             seinen Vorschlägen mehr auf die
                             Negativaspekte konzentrieren.


                   Müller guckt Emma einige Sekunden lang regungslos an.


                                       MÜLLER
                                 (leise)
                             Vielleicht ist das so. Aber er hat
                             sich das selbst zuzuschreiben.


                                       FERNANDEZ
                             Reden Sie mit ihm. Sprechen Sie
                             sich aus. Von Mensch zu Mensch.
                             Aber ruhig und sachlich.


                                       MÜLLER
                             Mit Kendall? Ruhig und sachlich?


                                       FERNANDEZ
                                 (lächelnd)
                             Ignorieren Sie einfach die kleinen
                             Arroganzanflüge, die sein Ego
                             braucht. Das dient nur unbewusst
                             dazu, sein Selbstwertgefühl zu
                             steigern. Ich denke, dann finden
                             Sie vielleicht heraus, dass er ganz
                             andere Motive hatte, als Sie
                             zunächst dachten.


                   Müller nickt.


                                       MÜLLER
                             Ich werde es versuchen.

                                 (beat, sie guckt Emma an)
                             Und Sie brauchen nichts?


                   Fernandez schüttelt lächelnd den Kopf.


                                       FERNANDEZ
                             Aber wenn Sie wollen, gehen wir
                             vorher noch einen Kaffee trinken.
                             Ich denke, der tut uns beiden gut.


                                       MÜLLER
                             Sie sind nicht zufällig Empart oder
                             so etwas?


                   AUF EMMA


                   In ihren Augen funkelt wieder Lebensfreude auf.


                                       FERNANDEZ
                             Nein. Nur Councellor.


                                                               DISSOLVE TO:


            45     INT. KRONOS - ARRESTZELLE                               45


                   Wir sehen Caylon und Darius, die etwas abseits sitzen.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Und was meint Jones?


                                       CAYLON
                             Raten Sie mal.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Das Gleiche wie Beem.


                                       CAYLON
                             Hey, Sie Menschenkenner. Was denken
                             Sie?


                   Darius schluckt.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Ich weiß nicht. Es ist ein verdammt
                             harte Entscheidung. Ich bin nur
                             Ensign.


                                       CAYLON
                             Jetzt. Aber später?
                                 (Er mustert Darius)
                             Keine Sorge. Wie immer ich mich
                             entscheide, es hat nichts mit Ihnen
                             zu tun. Mich interessiert einfach
                             nur, was Sie denken.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob
                             wir eine Wahl haben.


                                       CAYLON
                             Natürlich haben wir die.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Es geht um das Leben von Millionen.


                                       CAYLON
                             Aber ist jedes Mittel recht, um sie
                             zu retten? Ist Ethik ein leerer
                             Begriff, wenn ums Ganze geht? Und
                             selbst wenn: Ich denke nicht, dass
                             es das Ende von allem wäre. Es
                             glaube, auch wenn wir verlieren,
                             wird es eine Zukunft geben.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Nur was für eine? Und vor allem:
                             Sehen das alle so? Ethik hin oder
                             her, Captain. Was nützt die beste
                             Moral, wenn die Institution, die
                             Sie vertritt, untergeht? Mein
                             Urgroßvater hat für die
                             Ostkoalition im dritten Weltkrieg
                             gekämpft. Und wissen Sie, was er
                             immer sagte: Man musste vielleicht
                             diesen Krieg führen, um den Frieden
                             zu retten. Den der Weg zum Himmel
                             führt manchmal durch die Hölle.


                                       CAYLON
                             Sie überraschen mich, Ensign.



                                       TSCHERNOVSKY
                             Ich mich auch. Aber heute weiß ich,
                             er hatte recht.


                                       CAYLON
                             Wissen Sie, das Dumme ist nur, wenn
                             man erst einmal mit so etwas
                             anfängt, hört man vielleicht nicht
                             wieder auf.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Doch. Ich glaube, man kann immer
                             wieder aufhören, wenn man nur will.
                             Vor allem Sie. Sie sind stärker als
                             alle anderen zusammen. Ich glaube
                             nicht, dass man dazu verdammt ist,
                             seine Fehler immer wieder zu
                             wiederholen.
                                 (Er zögert)
                             Es mag sein, dass ich deshalb daran
                             glaube, weil ich damals auf diesen
                             Planeten flog, um diesen Aufstand
                             auszulösen. Aber ich glaube daran.


                                       CAYLON
                             Ich erinnere mich.



                                       TSCHERNOVSKY
                             Und ich denke Ro'korth hat recht.

                             Auch wenn er Sie manipulieren
                             wollte. Es stimmt, dass Sie, wenn
                             Sie sich weigern, das
                             Unvermeidliche nur etwas
                             hinauszögern würden.


                                       CAYLON
                             Eine verführerische Begründung,
                             nicht wahr?


                                       TSCHERNOVSKY
                             Und Sie sagten doch selbst, dass
                             alles, was hier geschieht, geheim
                             bleiben wird.


                                       CAYLON
                             Wissen Sie, dass das interessant
                             ist? Osbourne meinte über seine
                             neuen Verbündeten, dass sie in
                             unserem Sinne handeln. Das es Leute
                             sind, die die Dinge tun, die nötig
                             sind. Und zwar im Verborgenen,
                             damit der einfache Bürger der Erde
                             weiterhin ruhig schlafen kann.
                             Damit er unschuldig bleibt.


                   Darius nickt.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Ich verstehe, was Sie meinen
                             Captain.


                                       CAYLON
                             Es ist leicht, andere zu
                             verurteilen. Zu sagen, dass es
                             alles Verbrecher, Bösewichte und
                             amoralische Menschen sind. Aber wie
                             schnell ist man in der gleichen
                             Lage. Redet sich selbst ein, dass
                             die Moral nur in diesem einen
                             Moment ausnahmsweise nichts zählt.
                             Und ehe man sich versieht, ist man
                             selbst der Verbrecher.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Das ist nicht wahr. Denn Sie
                             wissen, das es nicht moralisch
                             vertretbar ist. Aber Sie wissen
                             auch, dass es einfach keine Wahl
                             gibt. Es getan werden muss.


                   AUF CAYLON


                   Caylon guckt Darius ernst an.


                                       CAYLON
                             Ja, das ist die einfachste aller
                             Ausreden. Selbst wenn sie stimmt.


                   Wir sehen Caylon Gesicht. Dann sein Auge. Es blickt starr in
                   die Kamera.


                                                                  FADE OUT.




                                           ENDE AKT VII
                                             AKT VIII


                                                                   FADE IN:


                   Wir sehen ein Auge. Es sieht aus, wie das von Caylon. Die
                   Kamera fährt zurück und wir erkennen, dass es tatsächlich das
                   Auge von Caylon ist. Noch immer sieht Caylon aus wie ein
                   Klingone. Aber etwas ist anders. Er sitzt in einem Quartier,
                   und er trägt eine Sternenflottenuniform. Vor ihm steht ein
                   Glas. Die blaue Flüssigkeit in diesem erinnert an
                   andorianisches Ale. Es piept. Caylon reagiert einige Sekunden
                   nicht. Dann drückt er einen Knopf. Die Kamera dreht sich, und
                   ein Monitor kommt ins Sichtfeld. Dieser geht an. Ein
                   Andorianer erscheint.


                                       ANDORIANER
                             Ein Gespräch für Sie, Captain
                             Caylon. Auf einem verschlüsselten
                             Sternenflottenkanal.


                   Caylon nickt und drückt einen Knopf. Auf dem Schirm
                   erscheint...


                   OSBOURNE!


                                       CAYLON
                                 (kalt)
                             Sie!


                                       OSBOURNE
                             Captain. Geht es Ihnen gut?


                                       CAYLON
                             Das wagen Sie noch zu fragen?
                             Außerdem wissen Sie die Antwort
                             doch. Wie kommen Sie überhaupt an
                             diese Frequenz?


                                       OSBOURNE
                             Einige Vorteile meiner neuen
                             Partnerschaft.


                                       CAYLON
                             Ihre verdammte Partnerschaft.
                             Wissen Sie, was die bewirkt hat?


                                       OSBOURNE
                             Ihr Leben gerettet. Auch wenn ich
                             dieses Mal absolut nichts damit zu
                             tun hatte.


                                       CAYLON
                             Zu welchem Preis?


                                       OSBOURNE
                             Zu einem Vertretbaren.


                                       CAYLON
                             Diese Leute hielten mich für einen
                             Verbündeten.


                                       OSBOURNE
                             Es ist nie schön, jemanden zu
                             hintergehen.



                                       CAYLON
                                 (höhnisch)
                             Sagt William Osbourne!


                                       OSBOURNE
                             Captain. Es bleibt leider immer an
                             jemanden hängen, die dreckigen
                             Dinge zu tun. Daher gibt es Leute,
                             wie uns. Dieses Mal war es
                             unvermeidlich, dass Sie die Bürde
                             tragen mussten. Und für Ihre
                             Verbündeten war es, wenn überhaupt,
                             nur ein kurzer Schock. Soweit ich
                             weiß, wurde Kor'rals Schiff gestern
                             zerstört.


                                       CAYLON
                                 (geschockt)
                             Sie arrogantes Arschloch. Was
                             denken Sie, wer Sie sind? Ein
                             ehemaliger Terrorist. Also spielen
                             Sie sich bloss nicht so auf.


                                       OSBOURNE
                                 (ernst)
                             Zugegeben. Ich war ein Terrorist.
                             Aber jetzt kämpfe ich auf Ihrer
                             Seite. Und ich mache meinen Job,
                             egal was er von mir verlangt.
                                 (beat)
                             Das Arschloch schiebe ich mal auf
                             ihren offensichtlich nicht ganz
                             nüchternen Zustand, Captain.


                                       CAYLON
                                 (eisig)
                             Ich werde dafür sorgen, dass man
                             Ihre Verbündeten zur Rechenschaft
                             zieht.


                                       OSBOURNE
                             Captain. Als Ihr Freund...


                                       CAYLON
                             Sie sind nicht mein Freund.


                                       OSBOURNE
                                 (leicht ironisch)
                             Gut. Als ihr selbsternannter
                             Schutzengel. Lassen Sie es. Diese
                             Leute sind überall. Sie sind
                             unsichtbar, handeln nur, wenn es
                             not tut, sind gut informiert und
                             bestens organisiert. Sie werden
                             entweder nichts finden und sich
                             lächerlich machen.
                                 (Er zögert)
                             Oder...


                                       CAYLON
                             Oder?


                                       OSBOURNE
                             Sie werden ihr Geheimnis wahren.
                             Egal, was es kostet.


                                       CAYLON
                             Sie drohen mir?


                                       OSBOURNE
                             Ich bin nicht die. Sondern nur
                             deren Partner.
                             Und als solcher weiß ich viel mehr
                             als Sie. Nein, ich drohe Ihnen
                             nicht, Fred. Ich warne Sie. Und das
                             so nachhaltig, wie ich kann.



                   Caylon guckt Osbourne fragend an.


                                       OSBOURNE (CONT'D)
                             Schlafen Sie, Captain. Ich bin
                             sicher, Sie werden auch das
                             durchstehen. Und die Sternenflotte
                             braucht Sie. Mehr als je zuvor. Wir
                             sehen uns.


                   Der Schirm verlischt. Caylon guckt einige Moment auf den
                   diesen. Dann geht er in eine kleine Waschnische. Er öffnet
                   den Wasserhahn, wirft sich Wasser ins Gesicht, starrt sein
                   klingonisches Ebenbild an.


                   Dann übergibt er sich.


                   Einige Minuten später torkelt er benommen aus der Nische. Es
                   klingelt. Dieses Mal ist es die Tür.


                                       CAYLON
                                 (schwach)
                             Herein!


                   Darius tritt ein. Er sieht bereits wieder menschlich aus.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Mein Gott, Captain. Alles o.k.?


                   Calyon nickt.


                                       CAYLON
                             Geht schon.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Ich sollte zu Ihnen gehen und
                             fragen, ob Sie jetzt unters Messer
                             wollen?


                   Caylon schüttelt den Kopf.


                                       CAYLON
                             Zu viel Alkohol.


                   Darius guckt das Glas an.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Geht es Ihnen wirklich gut?


                   Caylon winkt ab.


                                       CAYLON
                             Ja. Ich musste nachdenken.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Worüber, Sir?


                                       CAYLON
                             Über mich.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Sie brauchen sich keine Vorwürfe zu
                             machen, Sir. Es war richtig. Und
                             wenn nicht Sie damit klar kommen,
                             wer dann? Sie haben soviel
                             durchgemacht und sind immer noch
                             ein Vorbild.


                                       CAYLON
                             Darius. Sie sind ein Goldstück.
                             Versprechen Sie mir, dass Sie Ihre
                             positive Einstellung in dieser
                             Hinsicht behalten. Dann werden Sie
                             mal ein richtig guter Captain.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Im Moment bin ich noch ein Ensign.
                             Und ehrlich gesagt, gibt es weitaus
                             begabtere Leute. Mit mehr
                             taktischen Fähigkeiten,
                             diplomatischen Fähigkeiten oder...


                                       CAYLON
                             Hören Sie auf. Man muss kein Genie
                             sein, um Captain zu werden. Sonst
                             wäre ich es sicher nicht.
                             Da gehören andere Fähigkeiten zu.
                             Fähigkeiten, die Sie ohne Zweifel
                             haben. Und ja. Sie haben nicht
                             immer die Beachtung erhalten, die
                             Ihnen zusteht. Es wundert mich
                             sogar, dass Sie noch immer bei uns
                             sind. Ein Pilot wie Sie wird
                             überall gebraucht. Und sicher
                             besser bezahlt.


                   Darius wirkt verlegen.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Nun, Sir. Ich habe zwar mal
                             nachgedacht darüber, die
                             Sternenflotte zu verlassen. Aber
                             ich denke, ich werde doch lieber
                             Captain. Mit Ihnen als Admiral.


                                       CAYLON
                             Das wird wohl nichts.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Ich verstehe nicht, Sir?


                                       CAYLON
                             Wenn das vorbei ist, nehme ich
                             meinen Hut. Ich habe zuviel auf dem
                             Kerbholz, um noch weiter Captain
                             sein zu können. Ich denke, ich
                             sollte den Platz räumen für
                             jemanden, der ein reineres Gewissen
                             hat las ich. Der wirklich ein
                             Vorbild ist.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Captain. Das stimmt nicht.



                                       CAYLON
                             Nein. Ich möchte das nicht mehr.
                             Irgendwann ist es eine kritische
                             Entscheidung zuviel. Irgendwann hat
                             man solange immer wieder in diesen
                             Abgrund gestarrt, dass er in einen
                             zurückstarrt.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Nitsche.


                                       CAYLON
                             Gute Bildung.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Sir. Das sollten Sie sich nicht
                             einreden. Es timmt einfach nicht.
                                 (Er überlegt)
                             Wenn Sie nicht mehr Captain sein
                             worden, dann werden Sie zumindest
                             Ausbilder. Denn von Ihnen kann man
                             mehr lernen, also von
                             irgendjemanden sonst.


                                       CAYLON
                             Hören Sie auf, Darius. Von mir kann
                             man nur lernen, dass Idealismus
                             etwas für die Theoriestunde ist.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Das stimmt nicht. Wenn es an Bord
                             jemand geschafft hat, den
                             Widerspruch zwischen Ideal und
                             Notwendigkeit zu meistern, dann
                             Sie.



                                       CAYLON
                             Das war wohl auch mein Job.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Und deshalb können Sie auch anderen
                             zeigen, was es heißt, ein Kommando
                             zu führen. Sie auf diese
                             Entscheidungen vorbereiten. Sie aus
                             Ihren Fehlern lernen lassen.  Sie
                             könnten sogar an dieser Direktive
                             arbeiten.


                                       CAYLON
                             Welche Direktive?


                                       TSCHERNOVSKY
                             Sie erzählten mal davon. Das
                             Captain Archer vorgeschlagen hätte,


                             eine Art Regelwerk zu schaffen. Für
                             Erste Kontakte, den Umgang mit
                             anderen Völkern und so weiter.


                                       CAYLON
                             Das war vor dem Krieg. Ich glaube,
                             dass ist längst vergessen.


                                       TSCHERNOVSKY
                             Dann beleben Sie es neu. Aber
                             laufen Sie nicht einfach davon.


                   Caylon nickt. Einige Sekunden verstreichen.


                                       CAYLON
                             Sagen Sie dem Doktor, dass ich
                             morgen früh komme. Ich muss jetzt
                             erst mal schlafen. Ich denke, dass
                             wird helfen.


                   Darius nickt.



                                       TSCHERNOVSKY
                             Schlafen Sie gut, Captain.


                   Dann verläßt er den Raum.


                                                               DISSOLVE TO:


            46     INT. STARBASE ONE - TECHNISCHES LABOR                   46


                   Wir sehen Kendall, wie er alleine an einem Terminal arbeitet.
                   Auf dem Bildschirm erkennt man Ströhmungsdiagramme. Müller
                   kommt herein. Er dreht sich kurz um, arbeitet dann weiter.


                                       KENDALL
                                 (abgewandt)
                             Ach Sie sind es.


                                       MÜLLER
                             Ich war beim Admiral.


                   Kendall zögert kurz.


                                       KENDALL
                             Was hat er gesagt?


                                       MÜLLER
                                 (betont gelassen)
                             Wir realisieren Ihr Projekt.


                   Einige Sekunden verstreichen. Beide warten ab, was der andere
                   sagt.


                                       KENDALL
                                 (schuldbewusst)
                             Mehr nicht?


                   Müller atmet durch.


                                       MÜLLER
                             Hören Sie, Doktor... Boris. Wir
                             kennen uns nun recht lange. Wir
                             sind zwar sicherlich nicht
                             unbedingt die besten Freunde, aber
                             wir müssen uns auch nichts
                             vormachen. Sie haben mich
                             übergangen, indem Sie Forrest gegen
                             meinen Willen informiert haben. Sie
                             haben mich wie ein kleines Mädchen
                             aussehen lassen. Ehrlich gesagt WAR
                             ich stinksauer.


                   Kendall dreht sich um. Er ist sichtbar gewillt, sich zu
                   rechtfertigen. Etwas läßt ihn stocken. Müllers gelassene
                   Miene.


                                       KENDALL
                                 (verwundert)
                             Ich hätte gedacht, Sie würden
                             ausrasten. Mich aus dem Team
                             werfen.


                                       MÜLLER
                                 (ruhig)
                             Ihnen war also bewusst, was Sie da
                             taten.


                                       KENDALL
                             Natürlich. Aber hatte ich eine
                             andere Wahl? Ich wusste, dass Sie
                             mir nicht zustimmen würden.
                             Genauso, wie ich damals wusste,
                             dass der Captain damals nie die
                             Waffe eingesetzt hätte. Und beides
                             Mal wusste ich, dass jeder von
                             Ihnen im Begriff war, einen
                             riesigen Fehler zu begehen.


                                       MÜLLER
                                 (einen Moment aggressiver)
                             Weil Sie ja so viel intelligenter
                             sind als wir.


                                       KENDALL
                             Bei allem Respekt. Darüber sollte
                             eigentlich kein Zweifel bestehen.
                             Aber das ist nicht der Grund,
                             Commander. Sie beide waren zu
                             emotional. Sie weigerten sich
                             einzusehen, dass es keinen andere
                             vertretbare Option gab oder gibt.
                             Beriefen sich auf Bedenken, die
                             sicher ehrenwert waren, aber in
                             Anbetracht der Lage völlig
                             unhaltbar.


                                       MÜLLER
                                 (aggressiver)
                             Und daher kamen Sie, um uns die
                             Entscheidung abzunehmen? Sehen Sie
                             sich etwa so?


                                       KENDALL
                             Ja. Und nein! Ich habe es gemacht,
                             weil ich überzeugt war, dass es
                             notwendig war. Das jemand die
                             Verantwortung übernehmen muss, es
                             zu tun. Jemand, der damit schlafen
                             kann. Ich kann es.
                             Sie hätten es nie gekonnt, selbst
                             wenn es Ihnen noch so klar gewesen
                             wäre, dass es keine andere Chance
                             gibt. Das können Sie nicht
                             bestreiten.


                   Müller denkt kurz nach. Dann nickt Sie.


                                       MÜLLER
                             Vielleicht haben Sie damit sogar
                             recht. Denn ich wusste es schon,
                             als Sie mit ihrem Vorschlag kamen.


                                       KENDALL
                             Einst sollte Ihnen klar sein. Ich
                             wollte mich nicht auf Ihre Kosten
                             profillieren. Ich gehöre nicht
                             gerade zum Team, aber ich habe
                             schon verstanden, was Sie zu mir
                             gesagt haben.

                                 (beat)
                             Der Admiral dürfte Ihnen doch
                             gesagt haben, dass ich sagte, Sie
                             hätten mich geschickt?


                                       MÜLLER
                             Ja, das hat er. Aber meinen Sie,
                             dass macht alles besser?


                                       KENDALL
                             Ich meine nur, dass es einer tun
                             musste. Und das ich Sie nie hätte
                             überzeugen können, bis es zu spät
                             gewesen wäre.



                   AUF MÜLLER


                                       MÜLLER
                                 (merkwürdig schwach)
                             Und dennoch. Sie hätten es
                             zumindest noch einmal versuchen
                             können.

                                 (beat, sie überlegt)
                             Wir haben jetzt ein Projekt und ich
                             brauche Sie. Im Moment ist keine
                             Zeit für persönliche Differenzen.
                             Ich weiß nicht, wie es zwischen uns
                             weitergeht. Aber für den Moment
                             sind wir ein Team. Ein Team, bei
                             dem sich jeder auf den anderen
                             verlassen können muss.


                   Sie steht auf und guckt Kendall emotionslos an. Dieser sagt
                   nichts. Dann geht Sie wortlos raus.


                                                               DISSOLVE TO:


            47     INT. KRONOS - RO'KORTHS AMTSSITZ                        47


                   Wir sind in Ro'korths Besprechungsraum. Ro'korth ist guter
                   Laune. Ein Becher Blutwein steht auf seinem Tisch. Ein
                   Klingone kommt herein.


                                       KLINGONE
                             General. Woreth, Sohn des Duras,
                             will Sie sehen. Er sagt, er hätte
                             für Sie das kostbarste Geschenk,
                             was man Ihnen machen könnte.


                   Ro'korth guckt auf.


                                       RO'KORTH
                             Ich wüsste nicht, was dieser Sohn
                             eines Feiglings mir kostbares
                             schenken könnte. Ist es sauber?


                                       KLINGONE
                             Ja.


                                       RO'KORTH
                             Schickt Ihn rein.


                   Woreth kommt mit einer kleinen Kiste herein und kniet nieder.
                   Zwei Wachen bleiben an der Tür stehen.


                                       RO'KORTH (CONT'D)
                             Ich hoffe, Du verschwendest nicht
                             meine Zeit. Sonst werde ich mir
                             überlegen, ob ich nicht die
                             jämmerlichen Reste Deines
                             jämmerlichen Hauses einfach
                             auslösche.


                   Woreth erhebt sich und stellt die Kiste ab.


                                       WORETH
                             Ich denke, dazu dürften Sie keinen
                             Grund haben, General Ro'Korth.


                   Ro'korth sieht ihn durchdringend an.


                                       RO'KORTH
                             Was ist in der Kiste?


                                       WORETH
                             Es ist Gorth Kopf. Zumindest das,
                             was nach der Zerstörung seines
                             Schiffes davon noch übrig blieb.


                   Ro'korth öffnet die Kiste. Der Anblick scheint nicht so schön
                   zu sein, denn selbst er verzieht die Miene. Er winkt eine
                   Wache herbei.


                                       RO'KORTH
                             Bestätigen Sie die Identität.


                   Die Wache zieht einen Scanner vom Gürtel ab und untersucht
                   den Inhalt der Kiste. Dann nickt Sie.


                                       RO'KORTH
                                 (durchdringend)
                             WIE?


                                       WORETH
                             Gorth suchte Verbündete. Daher war
                             er bereit, mit mir zu verhandeln.
                             Was er nicht wusste, war, dass
                             einer seiner Geschwaderführer eine
                             alte Ehrenschuld bei meinem Haus
                             hatte. So gelang es mir, ihm im
                             Par'tarth Nebel eine Falle zu
                             stellen.


                                       RO'KORTH
                             Es verwundert mich, dass das Haus
                             Duras genügend Schiffe hat, um so
                             eine Falle erfolgreich zu stellen.


                   Woreth lacht.


                                       WORETH
                             Ein paar Händler ermöglichten mir
                             den Plan. Sie suchten einen
                             Abnehmer für ein paar völlig
                             veraltete Mienen, die Sie
                             deaktiviert und den Romulaner
                             gestohlen hatten. Mienen mit einer
                             antiquierten Tarnung. Im freien
                             Raum ohne Nutzen, weswegen die
                             Romulaner die Händler wohl gewähren
                             ließen. Aber richtig eingestellt im
                             richtigen Nebel sind sie immer noch
                             für Sensoren nicht zu entdecken.
                             Also haben wir ihn einfach in die
                             Luft gesprengt und dann den Rest
                             seiner Flotte in die Flucht
                             getrieben.


                   Er hält Ro'korth einen Datenchip hin.


                                       WORETH (CONT'D)
                             Überzeugt euch selbst, General.


                   Ro'korth nimmt den Chip und gibt ihm der Wache. Die bringt
                   ihn weg.


                                       RO'KORTH
                             Eine Überraschung. Der Sohn des
                             Duras scheint nicht dessen
                             Unfähigkeit geerbt zu haben. Wenn
                             Deine Angaben stimmen, Woreth,
                             werde ich mich erkenntlich zeigen.
                             Denn damit ist der Krieg kurz vor
                             seinem Ende und es gilt, den hohen
                             Rat neu zu besetzen.


                   Er schlägt Woreth mit der Hand auf die Schulter. Dann dreht
                   er sich zu der anderen Wache hin.


                                       RO'KORTH (CONT'D)
                             Hol mir Blutwein. Es gibt einen
                             weiteren Sieg zu feiern.


                   AUF RO'KORTH


                   Lachend nimmt er seinen Becher und trinkt einen großen
                   Schluck.


                                                                  FADE OUT.




                                           END AKT VIII
                                              AKT IX


                                                                   FADE IN:


            48     EXT. WELTRAUM - FLOTTE DER ALLIANZ                      48


                   Wir sehen eine große Flotte der Allianz. Sie besteht aus
                   einem großen Kontingent andorianischer Schiffe, aber auch
                   eine Vielzahl tellaritischer und menschlicher Schiffe ist zu
                   erkennen. Die Kamera fokusziert ein Schiff der Sternenflotte.
                   Es ist die Skorpion, dass aktuelle Flagschiff der
                   Sternenflotte.


            49     INT. SKORPION - FORRESTS RAUM                           49


                   Wir sehen Forrest am Fenster stehen. Es klingelt.


                                       FORREST
                             Herein!


                                       CAYLON
                             Admiral.


                                       FORREST
                             Fred. Endlich. Tut mir leid, dass
                             ich bisher noch keine Zeit fand,
                             Sie persönlich zu empfangen.


                                       CAYLON
                                 (nach draußen deutend)
                             Ich denke, Sie hatten wichtigeres
                             zu tun.


                                       FORREST
                             Ohne Sie würden wir hier nicht
                             stehen. Das, was Sie für die
                             Allianz getan haben, ist mit nichts
                             aufzuwiegen. Wenn einer den Platz
                             auf der Brücke dieses Schiffes
                             verdient hat, dann Sie.


                                       CAYLON
                             Wirklich? Habe ich nicht unsere
                             Prinzipien verraten?


                   Forrest guckt Caylon ernst an.


                                       FORREST
                                 (ernst)
                             Es war richtig, Fred. Nicht schön,
                             aber richtig.


                                       CAYLON
                             Eben. Und irgendwann wid es wieder
                             richtig sein. Nur der Preis
                             vielleicht niedriger.


                                       FORREST
                             Ich habe Ihre Anmerkungen gelesen.
                             Ebenso, wie den Vorschlag, diese
                             Direktive zu realisieren.
                             Allerdings ist jetzt nicht der
                             rechte Zeitpunkt...


                                       CAYLON
                                 (dazwischengehend)
                             Bei allem Respekt. Wann denn?


                                       FORREST
                                 (streng)
                             Wenn der Krieg vorbei ist, Fred.
                             Wenn wir es wirklich überstanden
                             haben. Dann und erst dann. Dann
                             werde ich der Erste sein, der das
                             Projekt unterstützt, Fred. Der
                             Allererste. Das verspreche ich, bei
                             allem, was mir heilig ist.


                                       CAYLON
                                 (förmlich)
                             Ich werde Sie daran erinnern,
                             Admiral.


                                       FORREST
                             Das können Sie, Captain.


                   Einige Sekunden vergehen.


                                       CAYLON
                                 (lockerer)
                             Ich hoffe nur, es war es wert.


                   Forrest nickt.


                                       FORREST
                             In wenigen Minuten werden wir es
                             wissen. Wenn es nichts mehr gibt,
                             sollten wir zu Brücke gehen.


                                       CAYLON
                             Eine Sache wäre da noch.


                   AUF FORREST


                   Forrest guckt Caylon gespannt an.


                                       FORREST
                             Und zwar?


                   AUF CAYLON


                                       CAYLON
                             Es gibt da eine Sache, die schon
                             längs hätte getan werden müssen...


                                                               DISSOLVE TO:


            50     EXT. ROMULUS - SENATSGEBÄUDE                            50


                   Der bekannte Komplex ist von oben zu sehen.


            51     INT. SENATSGEBÄUDE - TAKTISCHER RAUM                    51


                   Wir sehen Valdore und Romor umgeben von Offizieren. Sie
                   gucken auf ein taktisches Display.


                                       OFFIZIER
                             Noch fünf Minuten bis zum Erreichen
                             der Allianzflotte. Entfernung der
                             Allainzflotte zum andorianischen
                             System: Ein Parsek.


                                       VALDORE
                             Es ist soweit. In wenigen Minuten
                             wird dieser Krieg sein Ende finden.
                             Wir waren nicht immer einer
                             Meinung, Romor, aber nun bleibt mir
                             nur noch, Ihnen zu diesem Erfolg zu
                             gratulieren. Es ist ein glorreicher
                             Tag für das Imperium. Ohne Frage.


                                       ROMOR
                             Nein. Das letzte Mal, als jemand
                             mir vor Ende einer Aktion
                             gratulierte, endete Sie in einem
                             Desaster für unser Volk.


                                       VALDORE
                             Den Informationen unser Spione
                             zufolge wird die Allianz mit
                             Trikobald versetzte Torpedos
                             einsetzen. Unsere Experten sagen,
                             sie stellen keine Bedrohung da.


                                       ROMOR
                             Das ist mir durchaus bekannt. Ich
                             sorge mich vielleicht auch nicht so
                             sehr um diese Schlacht, als um die
                             Zeit danach.


                                       VALDORE
                             Das Schiff?


                   Romor nickt.


                                       ROMOR
                             Als das Projekt von Fato an mich
                             herangetragen wurde, empfand ich es
                             als den Höhepunkt meiner bisherigen
                             Karriere. Der Bau des Schiffes und
                             der erfolgreiche Einsatz erschien
                             mir als die perfekte Gelegenheit,
                             den ultimative Beweis für die
                             Überlegenheit unseres Volkes zu
                             erbringen. Es machte mich stolz,
                             die Verantwortung dafür zu tragen.
                             Stolz und blind die Wahrheit.


                   Valdore guckt Romor kritisch an.


                                       VALDORE
                             Die Wahrheit?


                                       ROMOR
                             Dorenga hatte recht. Dieses Schiff
                             ist eine Waffe der Macht. Viel mehr
                             noch als eine Waffe des Krieges.
                             Wer sie in den Händen hält, wird
                             das Imperium kontrollieren.


                                       VALDORE
                             Dann sollten wir fro sein, dass wir
                             sie in den Händen halten, Romor.


                                       ROMOR
                             Sie waren Senator, Valdore. Ich
                             brauche Ihnen nicht zu sagen, wie
                             schnell aus Ruhm und Aufstieg
                             Schande und Fall werden kann. Vor
                             allem, wenn das eigene Schicksal an
                             einem eizigen Faden hängt. Nein,
                             Valdore. Würde ich heute die
                             gleiche Entscheidung treffen
                             müssen, würde ich mich gegen das
                             Schiff entscheiden. Nicht nur für
                             mich, sondern zum Wohl des Volkes.
                             Und mit den gleichen Ressourcen
                             hätten wir ebenso eine gewaltige
                             Flotte bauen können, die den Krieg
                             entschieden hätte. Ein Flotte, die
                             sich weitaus einfacher hätte
                             kontrollieren lassen.


                   Abrupt dreht er sich zu einem der Offiziere hin.


                                       ROMOR
                                 (im Befehlston)
                             Status!?


                                       OFFIZIER
                             Eine Minute bis zum Eintritt. Keine
                             Probleme. Die Kampfflotte erreicht
                             dann ca.
                             fünfzehn Minuten später das System.
                             Der Commander meldet, dass der
                             Verband bisher unentdeckt geblieben
                             ist.


                                       VALDORE
                             Kein Wunder. Die Allianz ist durch
                             das Dreadnought vor Angst wie
                             paralysiert.



                   Ein anderer Offizier, ein Subcommander, dreht sich um.


                                       SUBCOMMANDER
                             Admiral Romor. Admiral Valdore.
                             Soeben ist unser Kommunikation
                             ausgefallen. Wir empfangen
                             Telemetriewerte, können aber keinen
                             Funkkontakt mehr zum Dreadnought
                             aufnehmen.


                                       ROMOR
                             Ursache?


                                       SUBCOMMANDER
                             Unbekannt. Ebenso die Art der
                             Störung.


                   AUF ROMOR


                                       ROMOR
                             Ursache rausfinden und abstellen.
                             SOFORT!!


                   Der Subcommander nickt und entbietet einen Gruß. Romor
                   reagiert nicht. Er wirkt angespannt.


                                                               DISSOLVE TO:


            52     INT. SKORPION - BRÜCKE                                  52


                   Neben der Brückencrew und dem Captain der Skorpion, Hank
                   Garibaldi, sind Forrest, Caylon, Müller und Kendall auf der
                   Brücke. Auf dem geteilten Schirm sind der andorianische
                   General, Tiris und Flottenführer Erek zu sehen.


                                       FORREST
                             Das Hauptquartier hat bestätigt,
                             dass "unser Mann" die Informationen
                             erhalten hat.


                                       GENERAL
                             Unsere erste Welle wird mit
                             Trikobald angereicherten Torpedos
                             angreifen und so versuchen, die
                             Täuschung perfekt zu machen.


                                       TIRIS
                             Das Schiff wird wie geplant mit der
                             zweiten Welle fliegen. Läuft alles
                             nach Plan, wird der Commander des
                             Dreadnoughts spätestens nach dem
                             erfolglosen Angriff der ersten
                             Welle seine Zurückhaltung aufgeben.
                             Für unser Schiff sollte es ein
                             leichtes werden, dann in Position
                             zu kommen.


                                       FORREST
                             Gut. Denn wenn uns auch nur ein
                             Fehler unterläuft, könnte alles
                             vorbei sein. Viel Glück allen.


                   Die anderen Nicken und der Schirm verblast.


                                       FORREST (CONT'D)
                             Status!?


                   Der taktische Offizier, eine junge blonde Frau im Range eines
                   Lt., ca. 1,65 m groß und sportlich, antwortet:


                                       TAKTISCHER OFFIZIER
                             Alles läuft nach Plan. Eintritt des
                             Gegners in einer Minute, zehn
                             Sekunden.


                                       CAYLON
                             Ich kann immer noch nicht glauben,
                             dass die Andorianer das Schiff und
                             Crew unbedingt selbst stellen
                             wollten.


                                       FORREST
                             Sie sind halt sehr stolz. Es wäre
                             gegen ihre Ehre gewesen, andere für
                             die Rettung ihres Planeten zu
                             opfern.


                                       MÜLLER
                             Gerüchteweise wollte Tiris das
                             Schiff sogar selbst kommandieren.


                                       FORREST
                             Das war kein Gerücht. Das Los fiel
                             nur auf jemand anderes.


                                       TAKTISCHER OFFIZIER
                                 (ernst)
                             Das Schiff geht unter Warp.


                   AUF DEN SICHTSCHIRM


                   Dramatische Musik schwillt an, als man das Schiff auf den
                   Schirm unter Warp gehen sieht. Majestetisch und düster
                   scheint das Schiff fast bewegungslos im All zu hängen.


                   AUF FORREST


                                       FORREST
                             An alle Sternenflotteneinheiten.
                             Angriff!



                                                               DISSOLVE TO:


            53     INT. DREADNOUGHT - BRÜCKE                               53


                   Die Brücke des Dreadnought ist erstaunlich klein, nicht viel
                   größer als die eines Bird of Vengeance. In der Mitte steht
                   der Captain des Schiffes, Commander Romak, eine großer
                   Romulaner mittleren Alters mit scharfen Gesichtzügen. Er
                   wirkt fast wie ein Musterexemplar seines Volkes. Ein
                   Subcommander dreht sich zu ihm um, um ihm Meldung zu
                   erstatten.


                                       SUBCOMMANDER
                             Eine Angriffsformation nähert sich.
                             Unsere Scans ergeben keine
                             Besonderheiten.


                                       ROMAK
                             Geben Sie zunächst volle Energie
                             auf das Subraumfeld. Wir wollen
                             keine Risiken eingehen. Was ist mit
                             der Kommunikation?


                                       SUBCOMMANDER
                             Die Flotte können wir erreichen.
                             Aber die Kommunikation zum HQ ist
                             weiter gestört.


                                       ROMAK
                             Arbeiten Sie daran.
                                 (leise zu sich ironisch
                                  hinzufügend)
                             Schließlich müssen wir DAS HQ ja
                             noch einmal erreichen.


                   Das Schiff erbebt. Auf dem Schirm ist der Grund zu erkennen.
                   Ein massives waffenfeuer der Allianzflotte, die
                   auseinanderfällt, um einen schnellen Vorbeiflug zu starten.
                   Ein anderer Offizier dreht sich um.


                                       OFFIZIER
                             Mit Trikobald verstärkte
                             Photoniktorpedos. Minimale
                             Subraumwirkung. Keinerlei Gefahr
                             für das Feld und die Panzerung.


                   Romak fängt an zu lächeln.


                                       ROMAK
                             Unser Quellen bleiben zuverlässig.
                             Scanner auf Feuerleitmodus stellen!
                             Voller Energietransfer zu den
                             Waffen! Machen wir diesem
                             jämmerlichen Krieg ein schnelles
                             Ende.


                                                               DISSOLVE TO:


            54     EXT. DREADNOUGHT - WELTRAUM                             54


                   Wir sehen das Dreadnaugt von vorne. Aus der Kameraposition
                   jagen unzählige Schiffe auf das Schiff zu. Plötzlich eröffet
                   das Schiff der Romulaner massiv das Feuer. Eine Reihe von
                   Allianzschiffen wird schwer getroffen, während ihre Waffen
                   hell explodierend, aber sichtbar wirkungslos am Dreadnought
                   zerschellen. Die ganze Szene wird mit passender Musik
                   untermalt.


                                                                    CUT TO:


            55     INT. KLINGONISCHER BIRD OF PREY - BRÜCKE                55


                   Wir sehen die Brücke von Dorengas Bird of Prey. Sie sitzt
                   besorgt auf dem Kapitänsstuhl und studiert ein Pad. Ein
                   Commander des Tal'Shiar tritt zu ihr.


                                       COMMANDER
                             Sir. Wir können nichts machen. Der
                             Kontakt zum HQ bleibt gestört. Die
                             Ursache ist nicht zu klären.


                                       DORENGA
                             Können wir direkt mit dem
                             Dreadnought in Kontakt treten?


                                       COMMANDER
                             Ich denke schon, Admiral.


                                       DORENGA
                             Sie denken? Wenn Sie morgen noch
                             leben wollen, etablieren Sie eine
                             Verbindung. Sofort!


                                                               DISSOLVE TO:


            56     INT. SKORPION - BRÜCKE                                  56


                   Wir sehen alle in höchster Anspannung.


                                       TAKTISCHER OFFIZIER
                                 (sachlich)
                             Angriff der ersten Welle
                             abgeschlossen. Moderate Ausfälle.
                             Die Meisten der beschädigten
                             Schiffe schaffen es, den
                             Detonationsradius zu verlassen.
                             Zweite Welle beginnt den Angriff.


                                       FORREST
                                 (sich auf die Lippe
                                  beißend)
                             Jetzt wird es ernst. Steuermann!
                             Angriffskurs!


                                                               DISSOLVE TO:


            57     EXT. DREADNOUGHT - WELTRAUM                             57


                   Wir sehen den Dreadnought in weiter Ferne. Eine kombinierte
                   Angriffsflotte, zur der auch die Skorpion gehört, fliegt auf
                   das Dreadnought zu. Noch feuert niemand. Die Kamera
                   fokusziert einen Verband andorianischer Kreuzer. Des Heck
                   eines Kreuzers ist, von vorne nicht zu erkenne, mit roten
                   Schriftzeichen und Symbolen überzogen. Offensichtlich ist es
                   das Schiff, dass die Hoffnung aller in sich trägt. Und dessen
                   Crew sehenen Auges ins Verderben fliegt.


                                                               DISSOLVE TO:


            58     INT. DREADNOUGHT - BRÜCKE                               58


                   Wir sehen die Brücke und die gleiche Crew. Erneut wird das
                   Schiff erschüttert.


                                       SUBCOMMANDER
                             Die zweite Welle eröffnet Feuer.
                             Die gleichen Waffen. Wir erwidern.


                                       OFFIZIER
                             Commander. Dringende
                             Prioritätsmeldung.


                                       ROMAK
                             Auf den Schirm.


                   Eine stark verzerrte und verrauschte Dorenga erscheint dort.


                                       DORENGA
                             Romakkrrr. Sofort raukrrr da. Die
                             Allianz krrr Erz aus dem Reich
                             krrr. Die Informatkrrr wurde
                             eindeutig kkrrrtigt. Treffen kkk
                             sofkkkr die Flotte. Romak krr haben
                             kkkrrrr.


                   Die Verbindung bricht ab. Romak wird sichtbar etwas bleich.


                                       ROMAK
                             Subcommander! Scanner!
                             Maschinenraum! Warpsprung
                             vorbereiten!


                                       KOMMSTIMME
                             Commander. Wir brauchen einige
                             Sekunden.


                   Der Subcommander dreht sich zu Romak.


                                       SUBCOMMANDER
                             Wir empfangen ein starkes
                             Subraumfeld.


                                       ROMAK
                                 (scheinbar leicht panisch)
                             Maschinenraum! Warpsprung!
                             Beeilung!
                                 (zum Subcommander)
                             Quelle lokalisieren und dann mit
                             allem beschießen, was wir haben.


                                                               DISSOLVE TO:


            59     INT. SKORPION - BRÜCKE                                  59


                   Wir sehen die Crew in Aktion. Einige Konsolen qualmen
                   Scheinbar musste die Skopion schon einiges einstecken.


                                       TAKTISCHER OFFIZIER
                             Sir. Der Warpantrieb des Dings wird
                             aktiviert.



                                       FORREST
                             Was?


                                       CAYLON
                                 (verstehend)
                             Verdammt. Wir sind aufgeflogen.


                                       KENDALL
                             Selbst wenn. Ein Warpfeld dieser
                             Größe kriegen die nicht von einer
                             Sekunde auf die andere aufgebaut.


                                       GARIBALDI
                             Ein Salve Torpedos auf die
                             Warpkondeln. Vielleicht läßt sich
                             durch die Antimaterieexplosion der
                             Aufbau der Warpfeldes etwas
                             verzögern.


                                       FORREST
                             Funkeroffizier. Anweisung an alle
                             anderen Schiffe, das Gleiche zu
                             tun.


                                       TAKTISCHER OFFIZIER
                             Sir. Wir müssen abdrehen, sonst
                             erwischt uns die Detonation.


                                       GARIBALDI
                             Tun Sie es! Mit dem hinteren
                             Torpedowerfer weiterfeuern!


                                       TAKTISCHER OFFIZIER
                             Sir. Das Dreadnought weiß scheinbar
                             von der Bombe. Das Schiff liegt
                             unter massiven Feuer.


                                       GARIBALDI
                             Kurs halten. Wir sind schon zu weit
                             weg. Jetzt liegt es in der Hand des
                             Schicksals.


                   Die folgenden Szenen sind stark verlangsamt. Langsame Musik
                   mit einer einzelnen weiblichen Stimme ertönt.


            60     EXT. DREADNOUGHT - WELTRAUM                             60


                   Wir sehen das andorianische Schiff. Es liegt unter schweren
                   Feuer und weist erste Hüllenschäden auf. Doch plötzlich
                   tauchen zwei weitere andorianische Kreuzer auf, die sich vor
                   das Schiff setzen und das Feuer abblocken.


                                                               DISSOLVE TO:


            61     INT. DREADNOUGHT - BRÜCKE                               61


                   Wir sehen in Zeitlupe, wie sich panische Betriebsamkeit
                   ausbreitet.


                                       ROMAK
                                 (durch den Zeitraffer
                                  verzerrt)
                             SOFORT AUF WARP!


                                       SUBCOMMANDER
                             Unser Warpfeld ist instabil. Der
                             Antrieb könnte zerstört werden...


                                       ROMAK
                             Warp. SOFORT!


                   Wir sehen, wie der Subcommander Befehle in eine Konsole
                   hämmert.


                                                               DISSOLVE TO:


            62     EXT. DREADNOUGHT - WELTRAUM                             62


                   Eine Salve Torpedos zerfetzt den letzten Kreuzer, der dem
                   Schiff mit der Bombe Deckung gibt. Auch dieses wird am
                   rechten Antrieb getroffen. Plasma entweicht. Das Schiff
                   driftet nach links weg. Dann wird es weiß. Blendend weiß.



                   Ab jetzt Normalzeit. Keine Musik. Nur dumpfe Trommelschläge.


                                                               DISSOLVE TO:


            63     INT. SKORPION - BRÜCKE                                  63


                   Alles ist erstarrt. Die Kamera springt von Gesicht zu
                   Gesicht, von Nahaufnahme zu Nahaufnahme. Forrest, Caylon, der
                   Captain der Skorpion, Müller, der taktische Offizier,
                   Kendall, zwei andere Crewmitglieder, wieder Forrest, zuletzt
                   Caylon.


                                       TAKTISCHER OFFIZIER
                             Aufklärer am Ziel. Empfange Daten.



                                       FORREST
                             Auf den Schirm.


                   Rauschen. Nur Rauschen. Dann ist etwas zu erkennen. Das
                   Dreadnought! Scheinbar driftet es. Etwas Plasma entweicht aus
                   dem Antrieb. Doch die Hülle wirkt unbeschädigt. Einige Waffen
                   feuern automatisch auf das Schiff, dass die Aufnahmen macht.
                   Aber es scheinen nur wenige zu sein.


                                       CAYLON
                             Das darf nicht wahr sein.


                   Kendall, Müller und der taktische Offizier machen sich über
                   die Daten her. Die anderen sind wie gelähmt.


                                       FORREST
                             Das ist unmöglich.


                   Die junge Frau auf dem Posten des taktischen Offiziers dreht
                   sich um.


                                       TAKTISCHER OFFIZIER
                             Leider nicht, Sir. Position und
                             Daten lassen vermuten, dass das
                             Schiff im Moment der Explosion auf
                             Warp ging. Das und einige
                             Instabilitäten im Subraumfeld unser
                             Bombe haben scheinbar sein
                             Überleben ermöglicht.


                                       FORREST
                             Das war es wohl.


                                       KENDALL
                             Vielleicht nicht, Sir.


                                       FORREST
                             Was meinen Sie damit, Lt.
                             Commander?


                                       KENDALL
                             Wenn diese Daten richtig sind, und
                             daran besteht eigentlich kein
                             Zweifel, dann wurde der Antrieb
                             dieses Schiffes vollkommen
                             zerstört. Dieses Schiff fliegt
                             nirgendwo mehr hin.


                                       MÜLLER
                             Wahrscheinlich hat die Hülle auch
                             diverse Risse. Aber das läßt sich
                             so noch nicht sagen. Aber wir
                             könnten einen Angriff versuchen.
                             Das Dreadnought wird auf jedem Fall
                             nicht fliehen können. Mit etwas
                             Ausdauer knacken wir es vielleicht
                             auch mit konventionellen Waffen.


                                       KENDALL
                             Früher oder später sind deren
                             Waffen jedenfalls am Ende.
                             Panzerung UND Waffen mit Energie zu
                             versorgen, dürfte denen in der
                             momentanen Situation nicht lange
                             gelingen.


                                       TAKTISCHER OFFIZIER
                             Romulanische Schiffe! Sie gehen
                             beim Dreadnought unter Warp.
                             Schätzungsweise vierzig Schiffe
                             verschiedener Größen.


                                       FORREST
                             Was?


                                       GARIBALDI
                             Scheinbar wollten die Romulaner auf
                             Nummer sicher gehen.


                                       MÜLLER
                             Das war es mit dem Angriff. Unser
                             Verband ist zu schwach, um auch
                             noch damit fertig zu werden.


                                       CAYLON
                             Wie gewonnen, so zerronnen.


                   Forrest guckt Caylon wenig amüsiert an.


                                       KENDALL
                             Sir. Ich bin kein Taktiker, aber
                             ich denke, die werden ihr Schiff
                             sicher schützen wollen.


                                       CAYLON
                             Für einen Angriff auf Andoria sind
                             das jedenfalls definitiv zu wenig
                             Schiffe.


                                       KENDALL
                             Wenn ich die wäre, würde ich
                             versuchen, das Schiff nach Hause zu
                             bringen. Transport, Bau eines neuen
                             Antriebes, Reparatur. Das wird
                             dauern. Wenn die das Schiff
                             überhaupt wieder hin kriegen.
                             Vielleicht haben die Romulaner auch
                             bereits ihr ganzes Material
                             verbraucht.


                                       CAYLON
                             Nachschub ist jedenfalls nicht in
                             Sicht.


                                       FORREST
                             Wie lange würden die Romulaner
                             dafür brauchen?


                                       KENDALL
                             Selbst wenn wir ihr Vorhaben nicht
                             durch Angriffe verzögern würden,
                             zwei, drei Monate. Minimal. Das ist
                             sicher ein gewaltiges Aggregat.
                             Soetwas haben die nicht einfach auf
                             Lager. Mit etwas Glück dauert es
                             sogar länger, möglicherweise bis zu
                             einem halben Jahr.


                                       CAYLON
                             Das würde nur das Unvermeidbare nur
                             aufschieben.


                                       FORREST
                             Nein. Zwei, drei Monate. Gehen wir
                             erst einmal nur davon aus. Selbst
                             das könnte reichen.


                                       CAYLON
                             Wozu Admiral?


                                       FORREST
                             Tut mir leid. Das ist Geheimsache.


                   Er dreht sich zur Brückencrew.


                                       FORREST (AN ALLE) (CONT'D)
                             Was ich eben gesagt habe, verläßt
                             nicht diesen Raum. Wer auch nur ein
                             Wort sagt, wird es bereuen.
                             Verstanden!


                                       ALLE
                             Ja, Sir!


                                       FORREST
                             Gut. Aber seien Sie versichert. Es
                             gibt Hoffnung. Für alle. Egal ob
                             Mensch, Tellarite, Andorianer.


                   Er dreht sich zum Kommunikationsoffizier.


                                       FORREST (CONT'D)
                             Verbinden Sie mich mit dem General.


                   Einige Sekunden vergehen.


                                       KOMMUNIKATIONSOFFIZIER
                             Admiral. Ich empfange eine
                             Audiobotschaft von Force Commander
                             Tiris. Sie sagt, der General ist
                             tot. Sein Schiff hat sich zwischen
                             das Dreadnought und die Bombe
                             gestellt. Ich soll Ihnen mitteilen,
                             dass Sie es bedauert, dass Sie die
                             erste Welle führen musste.


                   AUF FORREST


                   Es ist zu sehen, dass Forrest der Inhalt der Nachricht
                   mitnimmt: Sein andorianischer Kollege hat sich mit seinem
                   Schiff für das Schiff mit der Bombe geopfert. Er wirkt
                   sichtlich ernüchert. Ernst guckt er zu den anderen
                   Sternenflottenangehörigen. Niemand sagt ein Wort.


                                                                  FADE OUT.




                                           ENDE AKT IX
                                              AKT X


                                                                   FADE IN:


            64     EXT. STARBASE ONE                                       64


                   Wir sehen die Starbase, um die eine kleine Flotte von
                   Sternenflottenschiffen versammelt ist. Unter Ihnen eines, das
                   ins Auge fällt. Es sieht aus wie die glücklose SS Babylon.


                                                               DISSOLVE TO:


            65     INT. STARBASE ONE - FORRESTS RAUM                       65


                   Wir sehen Forrest und Caylon im Gespräch.


                                       CAYLON
                             Das war am Ende also der große Lohn
                             für meinen Verrat. Vielleicht drei
                             weitere Monate.



                                       FORREST
                             Oder auch mehr. Wir konnten gestern
                             einige der Schleppschiffe
                             beschädigen. Das wird ein langer
                             Weg nach Hause für die Romulaner.
                             Und sei Sie versichert: Was Sie
                             getan haben, wird seinen Preis noch
                             wert sein.


                                       CAYLON
                                 (ausweichend)
                             Immerhin haben die Romulaner sich
                             aus den besetzten Systemen
                             zurückgezogen.


                                       FORREST
                             Scheinbar befürchten Sie, dass wir
                             die Gunst der Stunde nutzen und
                             einen Großangriff starten. Sie
                             haben ihre Front jedenfalls
                             drastisch verkleinert. Aber diesen
                             Gefallen werden wir ihnen nicht
                             tun.


                                       CAYLON
                             Sicher nicht.
                                 (beat)
                             Ein Frage, Admiral. Haben Sie
                             eigentlich auch die andere private
                             Anmerkung zu der Mission bekommen?


                                       FORREST
                                 (zögerlich)
                             Sie meinen die über Osbournes
                             Verbündete? Die Leute, die die
                             Mission manipuliert haben? Das ist
                             in der Tat sehr bedenklich. Denn
                             dafür sind intensive Kontakte zur
                             Sternenflotte und zum Geheimdienst
                             notwendig.



                                       CAYLON
                             Ja. Ein beunruhigender Gedanke.


                                       FORREST
                             Auch ich habe einige Kontaktleute
                             im Geheimdienst, denen ich
                             vertrauen kann. Ich werde sie
                             darauf ansetzen. Nur fürchte ich,
                             wenn diese Gruppe wirklich
                             unerkannt bleiben will, dann wird
                             ihr es im Moment gelingen. Und
                             nicht alle werden Ihnen glauben.


                                       CAYLON
                             Vor allem, wenn die dafür sorgen.
                             Osbournes Warnung vor Ihnen klang
                             sehr eindringlich. Ungewöhnlich
                             eindringlich.


                                       FORREST
                             Ein anderes Problem dürfte im
                             Moment auch sein, dass uns einfach
                             die Ressourcen fehlen, eine interne
                             Verschwörung aufzudecken. Und nicht
                             nur das. So bitter es auch ist, Sie
                             scheint uns im Moment sogar noch
                             eher zu nützen als zu schaden.


                                       CAYLON
                                 (sarkastisch)
                             Sie bescherte uns zum Beispiel
                             Ro'Korth, unseren neuen Freund und
                             Verbündeten.


                                       FORREST
                             Ein Bestard. Aber im Moment unser
                             Bastard.


                                       CAYLON
                             Eine Logik, die in der Geschichte
                             mehr als einmal verherrende
                             Konsequenzen hatte.


                                       FORREST
                             Sie wissen hoffentlich, was ich das
                             meine. Aber wir werden alle
                             Möglichkeiten nutzen, um mit dem
                             Reich Frieden zu halten. Vor allem
                             im Moment. Dennoch werden wir genau
                             darauf achten, was er tut. Sie
                             wissen...


                   Er guckt Caylon vielsagend an.


                                       CAYLON
                             Ich weiß. Solange Ro'Korth an der
                             Macht ist, wissen wir, dass die
                             Romulaner das Reich nicht
                             kontrollieren. Das habe ich in den
                             letzten Tagen von fast jedem
                             gehört.


                                       FORREST
                             Aber so sieht es aus. Im Krieg kann
                             man sich die Dinge eben nicht
                             aussuchen. Aber ich denke, es wird
                             nun Zeit.


                   Er deutet auf die Tür.


                                                               DISSOLVE TO:


            66     INT. STARBASE - VERSAMMLUNGSHALLE                       66


                   Wir sehen die Crew der Antares dort in Galauniformen
                   versammelt. Hinzu kommen Crewmitglieder anderer Schiffe und
                   Stationspersonal. Alle in Galauniform. Wir sehen die
                   Männerrunde, Torlan, Darius, Mestral, Beem, anscheinend
                   wieder völlig gesund, Kendall und Mendez am diskutieren.
                   Anlaß der Diskussion ist eben jenes Schiff, dass der Babylon
                   zum Verwechseln ähnlich sieht und welches, schwer zu
                   erkennen, im Dunkel des Alls vor den Panoramafenstern des
                   Raumes schwebt, flankiert von drei Schiffen der Antares
                   Klasse.


                                       MENDEZ
                             Unser neues Flottenkontingent.


                                       TORLAN
                             Ich kann nicht glauben, dass Sie
                             dieses unglaublich hässliche Ding
                             in Betrieb nehmen wollen. Vor allem
                             nach dem Desaster mit der Babylon.


                                       BEEM
                             Die Prometheus? Ich habe einige
                             Gerüchte gehört, sie sei der
                             Antares-Klasse in allen Belangen
                             überlegen. Mehr Waffen, schneller,
                             reguläre Schilde, übrigens auf
                             Basis von Nicoles Arbeit. Sensoren,
                             die getarnte Schiffe entdecken
                             können.


                                       TORLAN
                             Es ist und belibt trotzdem ein
                             häßliches Schiff. Für uns
                             Andorianer zählt auch die Ästetik.
                             Ein Schiff muss beeindrucken. In
                             jeder Beziehung.


                                       MESTRAL
                             Vielleicht laufen die Romulaner vor
                             diesem hier ja davon...


                   Die anderen gucken ihn groß an...


                                       MESTRAL
                             Das war...


                                       BEEM
                                 (fängt an zu grinsen)
                             Ein Witz. Und es war sogar ein
                             richtig guter Witz.


                   Ein Pfeifen ertönt.


                                       STIMME
                             Achtung!


                   Alle gehen in Formation und ins Stillgestanden.


                   Caylon und Forrest kommen rein. Caylon reiht sich ein.


                                       FORREST
                             Es ist viel passiert in den
                             vergangenen Tagen und Wochen. Das
                             Schicksal hat uns schwer geprüft.
                             Hoffnung und Verzweiflung haben
                             sich abgewechselt. Sie alle haben
                             den Tod von Kameraden erlebt...


                   AUF EMMA


                   Sie nickt.


                   AUF MILLER


                   Sie bemüht sich, Haltung zu wahren.


                   AUF FORREST


                                       FORREST (CONT'D)
                             Dinge getan, die für Sie
                             Unvorstellbar schienen. Es waren
                             Dinge, die Ihnen der Krieg
                             abverlangt hat. Dinge, die Sie
                             schweren Herzens taten, um dafür zu
                             sorgen, dass in einem besseren
                             Morgen soetwas nie wieder getan
                             werden muss. Getan werden darf.


                   Nacheinander:


                   AUF CAYLON


                   Er wirkt nachdenklich.


                   AUF MÜLLER


                   Sie atmet tief durch.


                   AUF KENDALL


                   Er verzeiht keine Miene.


                   AUF FORREST


                                       FORREST (CONT'D)
                             ... Doch Sie haben alle Prüfungen
                             gemeistert, Sie und wir...
                                 (er guckt in die Runde)
                             Haben überlebt. Die Hoffnung ist
                             nicht gestorben, wir sind nicht
                             gestorben und so wahr ich hier
                             stehe, sie wird nicht sterben.
                             Heute nicht, morgen nicht und auch
                             nicht in drei Monaten. Wir werden
                             erfolgreich sein, wir werden erst
                             das Schiff und dann die Romulaner
                             besiegen, den Krieg beenden und
                             unseren Traum von einer Föderation
                             der Völker, den der Krieg so
                             grausam beendet hat, nicht nur
                             wieder träumen, sondern wahr werden
                             lassen.  Die ersten Schritte dazu
                             sind unternommen...
                                 (eine Raunen geht durch
                                  den Saal)
                             Und ich verspreche Ihnen allen,
                             dass dies nicht leere Worte sind.
                             Sie mögen Zweifel haben in
                             Anbetracht der Macht dieses
                             Schiffes, das leider immer noch
                             existiert. Diese Zweifel sind
                             berechtigt, und doch werden sie
                             unbegründet sein.
                             Ich sagte es, und ich werde es noch
                             einmal sagen. Wir werden das Schiff
                             vernichten.


                   Applaus bricht aus. Forrest wartet, bis er sich legt.


                                       FORREST (CONT'D)
                             Doch heute ist es meine angenehme
                             Pflicht, den Leuten zu danken, die
                             viel dazu beigetragen haben, dass
                             die Hoffnung lebt. Der Crew und den
                             Offizieren der NX-05 Antares. Das
                             Schiff mag verloren sein. Aber
                             nicht die Crew, ihre Tapferkeit und
                             Intelligenz. Captain Caylon, Lt.
                             Beem, Ensign Tschernovsky,
                             Commander Müller, Lt. Commander
                             Kendall.


                   Die Angesprochenen treten vor.


                                       FORREST
                             Sie alle haben auf die eine oder
                             andere Weise eine herausragende
                             Rolle in dieser letzten Episode des
                             Krieges gespielt. Dafür verleihe
                             ich jeden von Ihnen das Purple
                             Heart der Sternenflotte.


                   Applaus brandet auf. Die Angesprochenen sind sichtlich
                   gerührt. Forrest tritt mit einem Adjudanten vor und heftet
                   jedem den Orden an. Als er fertig ist, treten alle wieder in
                   Reih und Glied zurück.


                                       FORREST
                             Doch auch der Rest der Crew hat
                             Einzigartiges geleistet. Auf der
                             Antares, aber auch auf ihren Posten
                             in den letzten Wochen. Dafür wird
                             jedem der große Verdienstorden
                             erster Klasse verliehen.


                   Wieder Applaus!



                                       FORREST
                                 (süffisant)
                             Sie mögen mir verzeihen, dass ich
                             das nicht persönlich tue. Aber zum
                             Glück ist die Zahl derer, die den
                             Orden erhalten werden, doch sehr
                             hoch.


                   Gelächter, dann Applaus.


                                       FORREST (CONT'D)
                             Zudem wird der eine oder andere an
                             Bord demnächst eine wohlverdiente
                             Beförderung zu erwarten haben. Eine
                             dieser Beförderungen soll aber
                             vorgezogen werden. Ensign Darius
                             Tschernovsky


                   AUF TSCHERNOVSKY


                   Etwas verwirrt tritt er hervor. Forrest geht auf ihn zu.


                                       FORREST (CONT'D)
                             Auf besonderen Wunsch ihres
                             Captains werden Sie hiermit unter
                             besonderer Belobigung zum Lt.
                             Jr.Grd. befördert. Mit
                             ausdrücklichem Hinweis, dass Ihre
                             Beförderung zum Lt. nicht sehr
                             lange auf sich warten lassen
                             sollte, wenn Sie weiterhin so
                             hervorragend Ihren Dienst auf der
                             Antares verrichten.


                   Darius ist sichtlich gerührt. Forrest heftet ihm die neuen
                   Abzeichen an. Dann schüttelt er ihm die Hand. Kaum Ist Darius
                   weggetreten, ist der Bann gebrochen. Fast alle verlassen das
                   Glied und gratulierem ihm. Er wirkt völlig abwesend.


                                       FORREST
                             Mein Damen, meine Herren!


                   Geduldig wartet er, bis alle wieder in Formation sind.


                                       FORREST (CONT'D)
                             Ihnen dürfte vielleicht im Trubel
                             entgangen sein, dass ich zu Lt.
                             Tschernovsky sagte, wenn er
                             weiterhin so hervorragend seinen
                             Dienst auf der ANTARES verrichtet.
                             Bitte drehen Sie sich um.


                   Die Meute folgt der Anweisung.


                                       FORREST
                             Mit dem heutigen Tage, dem 5.
                             Januar 2159, wird auf
                             Sonderanweisung des Oberkommandos
                             der Sternenflotte der Name des
                             folgenden Schiffes auf NCC-16
                             Antares geändert: NCC-16
                             Prometheus, Babylon-Klasse.


                   Mit diesen Worten wird die Prometheus von Scheinwerfern
                   erhellt. Und jeder kann es erkennen. Nicht mehr Prometheus,
                   sondern Antares steht in großen Lettern auf der Kugel.


                                       FORREST (CONT'D)
                             Als Captain des Schiffes wird
                             Captain Frederick Caylon ernannt.
                             Ihm wird bei der Auswahl seiner
                             Crew volle Wahlfreiheit aus dem
                             verfügbaren, nicht eingesetzten
                             Personal gewährt. Wobei ich denke,
                             dass er jeden, der an Bord der NX
                             05 gedient hat, als erste Wahl
                             ansieht, sofern die betreffende
                             Person es denn möchte.


                   Jetzt ist alle Förmlichkeit dahin. Applaus bricht aus.


                                       CAYLON
                             Worauf Sie sich verlassen können,
                             Admiral. Und wer nicht will, wird
                             trotzdem genommen.


                   Gelächter.


                                       FORREST
                             Damit ist der förmliche Teil
                             beendet. Auf die neue USS ANTARES
                             und ihre tapfere Crew ein
                             dreifaches HIPP HIPP


                                       ALLE
                             HURRA, HURRA, HURRA!


                   Eine Moment lang ist ein unglaublicher Trubel ausgebrochen.
                   Jeder umarmt förmlich jeden. Die Kamera fokusziert Müller,
                   die zum Fenster geht und dort auf Beem und Torlan trifft.
                   Torlan hat wohl etwas gesagt, was Beem weniger gefallen hat.


                                       BEEM
                                 (erschrocken)
                             Nicht ihr Ernst.


                                       TORLAN
                             Doch.

                                 (beat)
                             Aber ich werde trotzdem auf ihr
                             dienen.
                                 (er guckt Beem ernst an)
                             Das sollten Sie als ultimatives
                             Zeichen meiner Verbundenheit zu
                             Ihnen allen sehen.


                                       MÜLLER
                             Ich kann Sie verstehen, Torlan.
                             Eine Schönheit ist Sie wahrlich
                             nicht.


                                       BEEM
                             Ach was, Schönheit. Hauptsache gut
                             bewaffnet und schnell. Und wie
                             scherzte Mestral so schön...


                   Müller wirkt erstaunt.


                                       MÜLLER
                             Mestral scherzte?


                                       BEEM
                             Ja. Ein richtig guter Scherz. Er
                             sagte, vielleicht reicht ihr
                             Anblick ja aus, um die Romulaner in
                             die Flucht zu schlagen.


                                       CAYLON
                                 (von hinten)
                             Sie meinen, so viel Schönheit wird
                             die Romulaner einschüchtern?


                   Lachend drehen sich die anderen um.


                                       CAYLON (CONT'D)
                                 (beleidigt)
                             Hey. Ich meinte das ernst. Sie ist
                             wunderschön.


                   Müller zeigt mit dem Finger an, er solle doch näher kommen.
                   Dann beugt Sie sich vor und schnuppert.


                                       MÜLLER
                             Besoffen ist er nicht.


                   Die anderen zucken mit den Schultern.


                                       CAYLON
                             Was nicht ist, kann ja noch werden.
                             Kommt Leute.


                   Die vier verschwinden in der Menge.


                                                               DISSOLVE TO:


            67     EXT. ROMULUS - SENATSGEBÄUDE                            67


                   Das Senatsgebäude aus der Luft.


            68     INT.  SENATSGEBÄUDE - ROMORS BÜRO                       68


                   Wir sehen Romor im Gespräch mit dem Prätor, Cator. Dieser ist
                   auf einem großen Wanddisplay zu sehen, vor dem Romor steht.


                                       CATOR
                             Tut mir leid. Der Senat hat
                             entschieden. Ich habe mich für Sie
                             verwendet und versucht, den Senat
                             davon zu überzeugen, dass Sie ein
                             ehrenwerter Mann sind, der zum
                             Besten des romulanischen Volkes
                             handelt. Dennoch konnte der
                             Tal'Shiar auf Grund der Ereignisse
                             erwirken, dass man das Schiff
                             seinem Kommando unterstellt.


                                       ROMOR
                                 (wütend)
                             Romak. Wie kann er nur bahupten,
                             die Warnung sei früher gekommen?

                             Ich hätte sie nicht ernst genommen?
                             Dabei konnten wir nicht einmal
                             kommunizieren.

                                 (er atmet tief durch)
                             Er hat mir alles zu verdanken. Und
                             jetzt läßt er sich kaufen.


                                       CATOR
                             Ich verstehe Sie, Admiral. Aber
                             immerhin haben Sie und Valdore
                             weiterhin die Flotte unter sich.
                             Alles andere...
                                 (er zögert)
                             Liegt in der Hand des Schicksals.


                                       ROMOR
                             Sie sollten wissen Prätor, worum es
                             diesem Flügel des Tal'Shiar geht.
                             Sie wollen die Macht. Sie
                             interessiert nicht das Wohl des
                             Volkes.


                                       CATOR
                             Ich weiß, Admiral. Doch mir sind
                             die Hände gebunden. Wir können nur
                             abwarten, wie die Dinge weiter
                             verlaufen. Guten Tag, Admiral.


                                       ROMOR
                             Prätor.


                   Romor verneigt sich. Der Schirm erlischt. Doch Romor bleibt
                   keine Zeit. Ein weiterer Ruf kommt rein. Romor aktiviert das
                   Display erneut. Es erscheint Toranis.


                                       ROMOR
                             Sie!


                                       TORANIS
                             Ja ich, Admiral. Mir ist klar, was
                             Sie sagen wollen.


                                       ROMOR
                             Dann gibt es nichts mehr, was noch
                             zu sagen ist.



                                       TORANIS
                             Oh, doch Admiral. Denn ich
                             persönlich achte Sie. Sie sind ein
                             Patriot, dem es um das Imperium
                             geht. Aber die Dinge ändern sich.
                             Vor allem, nachdem Sie unser
                             Bündnis aufgekündigt haben.


                                       ROMOR
                             Zu Recht, wie sich nun zeigte. Also
                             sparen Sie sich Ihre Floskeln.


                                       TORANIS
                             Nicht doch, Admiral. Denn auch nach
                             dem Krieg braucht das Imperium
                             fähige Kommandeure. Und
                             zweifelsohne sind Sie und Valdore
                             die Fähigsten. Daher wäre es
                             bedauerlich, Sie beide zu
                             verlieren.


                                       ROMOR
                             Und der Preis dafür?


                                       TORANIS
                             Das Sie sich aus der Politik
                             heraushalten.
                             Sie und Valdore machen ihren
                             militärischen Job und halten dem
                             Dreadnought und uns die Allianz vom
                             Leib. Mehr nicht. Als Gegenleitung
                             werden Sie leben und irgendwann als
                             verdiente Kommandeure einen
                             angenehmen Lebensabend genießen.
                             Als Helden des Imperiums.


                                       ROMOR
                                 (erregt)
                             Das glauben Sie doch selbst nicht.


                                       TORANIS
                             Oh doch. Denn Sie sind ohne
                             Bedeutung. Vielleicht sollten Sie
                             noch wissen, dass das Eingreifen
                             der Allianz und Ihr kleiner
                             Schachzug mit der Flotte, sehr
                             clever übrigens, unseren
                             eigentlichen Plan vereitelt hat.
                             Ich musste improvisieren, was Ihr
                             Leben rettete, weil Sie dadurch vom
                             designierten Hochverräter zu einem
                             verdienten Kommandeuer wurden, dem
                             aber leider ein schwerer Fehler
                             unterlaufen war, weswegen man seine
                             Kompetenzen beschneiden musste.


                   Romor starrt Toranis wortlos an.


                                       TORANIS (CONT'D)
                             Hätte ich Sie töten wollen, wie es
                             meine Vorgesetzten eigentlich
                             verlangt hatten, wäre mir sicher
                             noch was Nettes eingefallen. Aber
                             meine Vorgesetzten sind nun auch so
                             zufrieden und haben Sie längs
                             vergessen. Sie erfreut im Moment
                             der Gedanke, dass in wenigen
                             Monaten die Allianz zu Asche
                             zerfällen wird. Angefangen mit der
                             Erde, die bereits ein toter Planet
                             ist. Einer, der nur noch auf seine
                             Zerstörung wartet.


                   Bei diesen Worten zoomt die Kamera auf Toranis Gesicht, auf
                   dem sein charakterisitisches zufriedenes Grinsen erscheint.


                   SUPER: Fortsetzung folgt...


                                                             FADE TO BLACK.




                                         ENDE AKT X




                                          - ENDE -



    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      457
    • Kommentare

      0
    • TheOssi

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.