Jump to content
  • Star Trek: Voyager 8x03 jetzt online!

    • Bewertung

    • Aufrufe

      110
    • Kommentare

      0
    • TheOssi
    Ihr habt nach der letzten Folge mehr Gefühl und weniger Action gefordert. Und vor allem: Keine weiteren Tote. - Bitte! Unsere dritte Folge hat alles, was ihr verlangt habt:
    Seit Tom Paris' dramatischen Tod in "Erstschlag!" leidet Janeway unter schweren Selbstvorwürfen. Ihr ist klar, das sie ihn hätte retten können, wenn sie nur den Traktorstrahl eingesetzt hätte. Aber... Ihre Entscheidung kennt ihr ja. - In ihren Träumen plagen sie Erinnerungen an das Geschehene.

    Auf Deck zwölf stoppte der Turbolift und Janeway und Paris verließen ihn. Sie eilten die Korridore zur Shuttlerampe entlang und erreichten sie schließlich.
    "Beeilen Sie sich aber mit Ihrem Systemcheck, Lieutenant", sagte Janeway. "Ich möchte so schnell wie möglich aufbrechen."
    "Aye, Captain", bestätigte Tom. Aber anstatt zur nächsten Konsole zu gehen, zog er seinen Handphaser und richtete ihn auf Janeway.
    "Was zum Teufel soll das?", fragte Janeway wütend und etwas verwirrt.
    "Ich werde nicht zulassen, dass Sie das tun, Captain", antwortete Tom.
    "Wenn ich es nicht tue, wir Spezies 8472 erst die Erde und dann die Föderation vernichten." Janeway wandte sich von Paris ab und ging zum Delta Flyer. Sie öffnete die Einstiegsluke.
    "Captain!", schrie Tom.
    Janeway blieb stehen und drehte sich zu ihm um. "Sie werden mich erschießen müssen, wenn Sie mich aufhalten wollen." Kathryn wandte sich erneut von ihm ab und betrat das Shuttle. Sie versuchte es jedenfalls, schaffte es jedoch nicht: Tom hatte seinen Phaser abgefeuert. Betäubt sackte Janeway in der Einstiegsluke zusammen.
    Paris steckte seinen Phaser weg und zog seine Kommandantin aus der Luke. Danach betrat er den Flyer und leitete die Startsequenz ein.
    Die Hangartore der Voyager öffneten sich und der Delta Flyer startete. Mit Tom am Steuer.

    Benommen betrat Janeway die Brücke, auf der Chakotay wieder das Kommando übernommen hatte.
    "Captain", sagte der Erste Offizier überrascht. "Ich dachte Sie wären im Flyer."
    "Rufen Sie den Flyer!", befahl Janeway wütend, während sie sich in ihren Stuhl setzte.
    "Kanal offen", bestätigte Kim und auf dem Wandschirm erschien Tom.
    "Kehren Sie sofort zum Schiff zurück, Tom", sagte Janeway streng. "Das ist ein Befehl."
    "Ich kann ihn leider nicht befolgen, Captain", antwortete Paris. "Ich bringe diese Mission zu Ende."
    "Ich will nicht, dass Sie Ihr Leben gefährden, Lieutenant", sagte Janeway. "Es ist meine Mission, kehren Sie zurück und lassen Sie mich fliegen."
    "Keine Zeit, Captain."
    "Tom!"
    "Captain. Sie haben mein Leben so oft gerettet. - Ich bin es Ihnen schuldig!" Dann verschwand Paris vom Bildschirm.
    "Wir können ihn noch mit dem Traktorstrahl erfassen", bemerkte Tuvok.
    Janeway schüttelte den Kopf. "Nein", meinte sie geschlagen. "Lassen Sie ihn fliegen. - Und hoffen wir, dass er zurückkommt."
    Janeway schreckte schweißgebadet in ihrem Bett auf. Sie verließ es und ging zum Replikator. "Ein Wasser, kalt!" Der Replikator gehorchte und nur einen Sekundenbruchteil später erschien das Wasser im Ausgabefach. Janeway nahm das Glas mit zitternden Händen heraus und versuchte zu trinken, doch sie verschüttete das meiste.

    Janeway ging durch die Korridore der Voyager auf Deck 3. Dort befanden sich die Offiziersquartiere. Auf diesem Deck befand sich auch das Quartier von Tom Paris. Janeway hatte es nicht übers Herz gebracht, es einem neuen Crewmitglied zuzuteilen.
    Kathryn gab ihren Sicherheitscode in den Computer ein und er öffnete ihr die Tür. Sie betrat den Raum und sah sich - wie so oft in den vergangenen zwei Monaten - um. Alles war noch so, wie an dem Tag, an dem Tom es zum letzten Mal verlassen hatte. Ein Captain Proton-Poster hing an der Wand. PADDs waren über den Esstisch verstreut. Sowohl welche von B'Elanna mit technischen Einzelheiten, sowie welche, die Navigation betrafen von Tom. Außerdem noch ein PADD mit Toms Sammlung der - wie er gemeint hatte - besten Captain Proton Folgen.
    Kathryn nahm letzteres PADD und setzte sich auf das Bett. Und während sie las, begann sie einmal mehr zu weinen.

    Wie es weitergeht erfahrt ihr hier...


    Quelle: http://www.treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      110
    • Kommentare

      0
    • TheOssi

    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.