Zum Inhalt springen
...Ekstase in Moll
  • Voyager8

    Infos zur nächsten Folge
    • Bewertung

    • Aufrufe

      846
    • Kommentare

      0
    • TheOssi
    Star Trek: Voyager - "Destination: Gorn"

    Kommende Woche haben wir einen besonderen Leckerbissen für euch! Zum ersten Mal seit der Season Premiere präsentieren wir euch eine Doppelfolge.

    Zum Inhalt:
    Die Voyager befindet sich zu Beobachtungszwekcen an der gornischen Grenze, als sie eine Nachricht von der Sternenflotte erreicht. Ein Föderationsspion im gornischen Imperium hat vor Tagen eine zerstückelte Nachricht gesendet, wahrscheinlich einen Notruf. Die Voyager soll den Spion vom Heimatplaneten der Gorn retten. Doch nichts läuft so, wie es geplant ist...



    Seit langen kommen zum ersten Mal wieder die Gorn vor, die noch aus Zeiten der Originalserie bekannt sind.

    ***
    „Sie...kommen...Zerstörung...Judgement Day...eventuell ent...“ Dann war plötzlich Stille. Niemand sagte etwas.
    Janeway hatte beschlossen, ihre Führungsoffiziere über diesen Auftrag einzuweihen. Immerhin konnte sie ihnen voll vertrauen. Bis auf Tema’na! Sie musste sich das Vertrauen erst erarbeiten, aber dennoch erkannte sie hohes Potential in ihr und hegte Sympathien für ihre Person. „Admiral Paris hat uns volle Befugnis erteilt, der Sache nachzugehen.“
    „Moment mal!“, warf Tema’na ein. „Pflegt es die Föderation immer, Spione auf anderen Welten einzusetzen.“
    „Diese Informationen sind geheim und stehen uns nicht zur Verfügung“, sagte Tuvok gelassen.
    „Also ja“, sagte Tema’na wütend. Sie wusste schon immer, dass die Ach-so-saubere Sternenflottenpolitik doch mit viel Dreck beschmutzt war. „Mhh! Auch bei uns?“
    „Uns?“, fragte Tuvok.
    „Sie wissen schon, das Romulanische Imperium.“
    „Diese Angaben sind geheim.“
    „Und stehen uns nicht zur Verfügung, ich weiß.“
    „Reisen sie sich zusammen, Fähnrich“, sagte Chakotay etwas schärfer, als er eigentlich beabsichtigt hat.
    „Commander!“, protestierte Tema’na. „Das Ausspionieren verletzt ihre doch so hoch geschätzten Völkerrechte, oder.“
    „Was man von dem romulanischen Informationsbeschaffungspraktiken ja nicht behaupten kann“, sagte der Doktor sarkastisch.
    „Was soll das den heißen.“
    „Fähnrich, sie kennen doch bestimmt die Gerüchte über diese Praktiken. Das brutale Foltern zählt wohl neuerdings unter Menschenrechte. Ich glaube nicht, dass sie die Methoden der Sternenflotte kritisieren können, ohne auch auf das Romulanische Imperium hinzuweisen.“
    „Das reicht“, unterbrach Janeway. „Wenn sie Dienstfrei haben, können sie gerne darüber weiterdiskutieren. Wir haben einen Auftrag zu erledigen.“
    Sofort war alles still. Sogar Tema’na hatte dies begriffen. Ein Zeichen, dass sie die Autorität des Captains respektierte. Chakotay hätte eigentlich damit gerechnet, dass Tema’na gleich widerspricht, doch es beruhigte ihn, das sie es nicht tat.
    Janeway nickte Kim zu, welcher das Display des Monitors aktivierte. Die erscheinende Karte zeigte die Weltraumregion des Gornischen Reiches.
    „Dies...“, begann Kim. „...sind die stellaren Daten, die wir über das Gornische Reich haben.“
    Janeway schaute sich die Karte genau an. Eigentlich war das Territorium im Gegensatz zur Föderation nicht besonders groß. Doch es war strategisch gut gelegen. Die Gorn hatten Kontakt zu den Miradorn, Thollianer, Breen, alles Rassen, mit denen die Föderation verzweifelt versucht, in einen diplomatischen Dialog zu treten. „Wir müssen es irgendwie schaffen, in das zentrale System zu fliegen.“
    „Es gibt eine Reihen von Asteroidenfeldern und Nebeln, durch die wir die Überwachungsstationen umgehen können“, stellte Tema’na interessiert fest.
    „Ja, aber wir müssen es irgendwie schaffen, durch das Sensorgitter an der Grenze zu gelangen“, sagte Barclay.
    Dies überraschte Janeway und freute sie außerdem. Normalerweise sagte Barclay bei den Konferenzen nur etwas, wenn er gefragt wurde. Der Captain schaute ihn einige Sekunden an, bis sie bemerkte, das alle blicke auf ihr ruhten. Offenbar waren alle ratlos.
    „Wir haben von Captain Carter vor einiger Zeit einige Umgehungscodes bekommen. Damit müsste es funktionieren“, sagte Janeway. „Wenn wir im Zentralen System sind, können wir uns in diesem Asteroidenfeld verstecken.“
    Alle schienen einverstanden zu seien.
    „Gut. Wenn wir da sind, werden wir nach Captain Carter suchen. Ich wünsche, das sie sich alle mit den Gorn befassen.“ Sie schaute Chakotay an. „Mr. Chakotay, unterrichten sie die Crew über unser Reiseziel, aber nichts über die Mission und Carter.“
    „Ja, Captain.“
    ***

    Die ganze Folge steht ab dem 26. November zum Download bereit!

    Quelle: http://www.treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      846
    • Kommentare

      0
    • TheOssi

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.