Zum Inhalt springen
...empfohlen von Dr. Prof. Prügelpeitsch
  • Autorenstreik: Übereinkunft gefunden

    Autoren eventuell bereits ab Montag wieder an der Arbeit
    • Bewertung

    • Aufrufe

      617
    • Kommentare

      0
    • Polarus
    Wie auf der Website der Writers Guild of America nachzulesen ist, hat die WGA und die Alliance of Motion Picture and Television Producers eine vorläufige Übereinkunft zur Beendigung des Streiks geschlossen. Diese vorläufige Übereinkunft kann, soweit die Mitglieder der WGA dieser zustimmen, zu einem Endgültigen Vertrag zwischen beiden Parteien führen, der das Ende des seit vier Monaten andauernden Streiks bedeuten würde. Bei entsprechender Ratifizierung hätte der Abschluss eine Laufzeit von 3 Jahren.

    Die Übereinkunft regelt auch einen der wichtigsten Streitpunkte zwischen beiden Parteien, nämlich die Beteiligung der Autoren den Einnahmen der Studios aus dem wachsenden Internetgeschäft. Nun sollen die Autoren für permanent zum Download eingestellte Produktionen 0,36 Prozent der Bruttoeinnahmen der Distributoren für die ersten 100.000 Downloads eines Fernsehprogramms bzw. für die ersten 50.000 Downloads eines Spielfilms erhalten. Für jeden weiteren Download wird die Beteiligung auf 0,7 bzw. 0,65 Prozent erhöht.

    In einer Email der beiden Präsidenten der WGA West Patric A. Verrone and der WGA East Michael Winship fordern diese die Mitglieder der WGA dazu auf, der nun gefundenen Lösung zuzustimmen und diese zu ratifizieren. Nach ihrer Meinung sei ein andauernder Streik gegen sieben multinationale Medienkonzerne, ganz gleich wie erfolgreich dieser sei, äußerst anstrengend und eine enorme persönliche Belastung für alle Mitgliedern sowie unzählige Außenstehende. Weiterhin sind beide Präsidenten der Meinung, dass mit einem fortdauernden Streik keine weiteren Vorteile mehr erreicht werden können bzw. die noch zu erwartenden Verbesserungen nicht im Verhältnis zu möglichen Risiken eines verlängerten Streiks stehen. Somit sei die Zeit gekommen, den Streik beizulegen und das Ergebnis zu akzeptieren.

    Der nächste Schritt in Richtung eines Endes des Streiks besteht nun darin, dass die WGA die Vereinbarungen zunächst ihren 10.500 Mitgliedern übersendet hat, welche auf zwei Versammlungen in New York und Los Angels über den Inhalt der Vereinbarung beraten und abstimmen werden. Spätestens am Sonntag wird mit dem Ergebnis gerechnet, so dass bei positivem Ausgang der Abstimmung sämtliche Autoren bereits am Montag wieder ihre Arbeit aufnehmen könnten.

    Einen Abdruck der Email der beiden Präsidenten der WGA sowie einen Auszug aus den getroffenen Vereinbarungen in englischer Sprache könnt ihr auf comingsoon.net nachlesen.

    Quelle: ew.com
    • Bewertung

    • Aufrufe

      617
    • Kommentare

      0
    • Polarus

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.