Zum Inhalt springen
...mit dem nervigen Beigeschmack der Wahrheit
  • Batman: Johnny Depp als Gegenspieler?

    nach Rekordeinspielergebnis brodeln die Gerüchte
    • Bewertung

    • Aufrufe

      828
    • Kommentare

      0
    • Polarus
    Nachdem Batman: The Dark Knight mit einem Einspielergebnis von 400 Millionen US-Dollar innerhalb von nur 18 Tagen einen neuen Rekord aufgestellt hat (Quelle: comingsoon.net), gehen die Gerüchte um die wohl bereits fest eingeplante Fortsetzung in die nächste Runde. Ein dritter Teil war vom Grundsatz her bereits von vorneherein gesichert, da Christian Bale bereits beim Relaunch der Reihe mit Batman Begins eine Option für insgesamt drei Filme unterschrieben hatte. Nachdem die Besetzung von Bruce Wayne also gesichert ist, dürfte die größte Frage sein, wer im kommenden dritten Teil den Bösewicht spielen wird.

    Nach den bisherigen Kritiken muss der nächste Darsteller von Batmans Gegenspieler wohl in große Fußstapfen treten. Die Kritiker überhäufen den inzwischen verstorbenen Heath Ledger für seine Darstellung des Jokers mit Ovationen, teilweise wird sogar die posthume Vergabe des Oscar gefordert. Insoweit dürfte klar sein, dass eine Schauspielgröße für den nächsten Bösewicht herhalten muss, bei dem es sich im Übrigen um den Charakter des Riddlers handeln soll. Zuletzt wurde diese Rolle von Jim Carry in Batman Forever verkörpert. Carry dürfte damals für die überdrehte Darstellung des Riddlers die Idealbesetzung gewesen sein. Doch auch die Gerüchte um den neuen Riddler-Darsteller lassen Hoffnung auf eine geniale Verkörperung aufkommen. Niemand geringerer als Fluch der Karibik-Hauptdarsteller Johnny Depp soll den Riddler im nächsten Sequel verkörpern. Eine offizielle Bestätigung seitens Depp liegt zwar noch nicht vor, Regisseur Nolan hat sich jedoch bereits dazu geäußert, dass Depp die beste Wahl sei.

    Neben Depp wird in verschiedenen Presseartikeln jedoch auch noch ein zweiter Name für einen weiteren Gegenspieler gehandelt. Philip Seymour Hofmann soll demnach entweder ebenfalls im dritten Teil bzw. nach anderen Meldungen in einem bereits angedachten vierten Teil die Rolle des Pinguin übernehmen, der zuletzt in Batmans Rückker durch Danny DeVito dargestellt wurde.

    Ganz egal wer letztendlich Christian Bale gegenübertreten darf, ein dritter Teil der Neuauflage dürfte aufgrund des kommerziellen Erfolgs von Batman: The Dark Knight nur noch eine Frage der Zeit sein. In Deutschland startet Batman: The Dark Knight am 21.08.2008.

    Quelle: kino.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      828
    • Kommentare

      0
    • Polarus

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.