Zum Inhalt springen
Die entgültige Ausprägung von mächtig.
  • Der Tag an dem die Erde still stand

    Hauptdarsteller Reeves: Remake hat neue Botschaft
    • Bewertung

    • Aufrufe

      486
    • Kommentare

      0
    • Polarus
    Mit der Neuverfilmung von Der Tag an dem die Erde still stand macht sich 20th Century Fox an eine moderne Umsetzung des SciFi-Klassikers aus dem Jahr 1951. Dass es sich dabei tatsächlich um eine zeitgemäße Umsetzung, insbesondere auch in Bezug auf die Grundaussage des Streifens handeln wird, hat nun Hauptdarsteller Keanu Reeves in einem Interview bestätigt. Reeves, der die Rolle des außerirdischen Klaatu übernehmen wird, gab gegenüber MTV News an, dass das Remake eine neue Botschaft beinhalten werde.

    Zum ersten Film von Regisseur Robert Wise (Star Trek: The Motion Picture) meinte Reeves, dass die Handlung klar auf den damals beginnenden "Kalten Krieg" zurückzuführen gewesen sei. Der Film setzte zu einem Zeitpunkt ein, als die Menschheit ihre ersten Schritte hin zum atomaren Zeitalter machte. Aufgrund dessen und der andauernden Kriege untereinander erhielten die Menschen die Warnung aus dem All ihre Kriege einzustellen oder die Menschheit werde vernichtet.

    Die Aussage des neuen Films drehe sich den heutigen Problemen entsprechend vielmehr um die Beziehung zwischen Mensch und Natur. Nach Aussage von Reeves verkörpere er als Klaatu einen Freund der Erde. Er bringe der Menschheit die Botschaft: "Stirbt die Erde, stirbt die Menschheit. Stirbt die Menschheit, wird die Erde überleben."

    Reeves sieht in der Art, wie die Menschheit mit der Umwelt und der Natur umgeht eine zentrale Frage, wie sich die Menschheit selbst definiert. Insgesamt trage der Film jedoch eine Botschaft, die weit über den reinen Naturschutzgedanken hinausgehe.

    Bezüglich der weiteren Unterschiede zum Original gab Reeves zu, dass man einige Änderungen an Gort, dem Roboter von Klaatu vorgenommen habe. Allerdings gäbe es auch Sachen, die man 1:1 übernehmen werde. So zum Beispiel die unsterblichen Worte Klaatus: "Klaatu barada nikto".

    Neben Reeves werden auch Jennifer Connelly (Blood Diamond), Kathy Bates (Der Goldene Kompass), Jon Hamm (Wir waren Helden), Jaden Smith (Das Streben nach Glück) und Mousa Kraish (München) zu sehen sein.

    Die Regie der Neuauflage wird Scott Derrickson (Der Exorzismus der Emily Rose) übernehmen, der damit ein Drehbuch von David Scarpa umsetzt. US-Premierentermin soll der 12. Dezember 2008 werden.

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      486
    • Kommentare

      0
    • Polarus

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.