Zum Inhalt springen
...die mit der besseren Beischlaftechnik.
  • Quer durch den hydroponischen Garten

    The Happening, Hancock, Iron Man und Marvel
    • Bewertung

    • Aufrufe

      522
    • Kommentare

      0
    • Polarus
    • neuer Trailer zu The Happening

      Wie wir bereits am 09.12.2007 und am 15.02.2008 berichteten, bringt Mystery-Spezialist M. Night Shyamalan mit The Happening endlich wieder ein neues Werk in die Kinos.

      Die Handlung des Streifens dreht sich um einen Wissenschaftler, der mit seiner Familie vor einer apokalyptischen Bedrohung flieht, welche die gesamte Menschheit ausrotten könnte. Die Hauptrolle übernimmt Mark Wahlberg (Planet der Affen, Shooter). Neben Wahlberg sind außerdem Zooey Deschanel (Per Anhalter durch die Galaxie), John Leguizamo (Collateral Damage), Spencer Breslin (Santa Clause 3) und Ashlyn Sanchez (L.A. Crash) mit an Bord.

      Unter MSN Video ist nun eine neuer Trailer zu finden. In die deutschen Kinos kommt der Film am 12.06.2008.


    • neuer Hancock-Trailer online

      In der Persiflage Hancock schlüpft Superstar Will Smith in die Rolle eines glücklosen Superhelden, der versucht mit seinen Superkräften die Menschheit zu beschützen. Dabei läuft jedoch mehr schief als gut und meist entsteht mehr Schaden durch Hancocks Hilfsaktion als durch das ursächliche Ereignis selbst.

      Hancock soll im Juli in die Kinos kommen. Als Vorgeschmack gibt es nun einen neuen Trailer zum Film. Zur offiziellen Homepage geht es hier.


    • The Dangerous Days of Daniel X

      Nach Informationen von variety.com hat sich New Regency die Rechte an James Pattersons Bestseller The Dangerous Days of Daniel X gesichert. Die Geschichte handelt von einem außergewöhnlichen Teen, der sich danach sehnt die Geheimnisse um sich und seine Familie zu lüften, während er gleichzeitig einen Kampf gegen Aliens führt, die sämtliches Leben auf der Erde bedrohen. Bereits jetzt hat sich Regency auch die Rechte an den geplanten Fortsetzungen der Buchreihe gesichert. Nähere Einzelheiten zum Inhalt und zum Zeitplan sind noch nicht bekannt.


    • Iron Man 2 schon 2010?

      Entertainment Tonight hatte während der Iron Man-Premiere die Chance mit dem Vorsitzenden von Viacom / CBS Summer Redstone und Paramount Pictures CEO Brad Grey zu sprechen. Beide gaben übereinstimmend an, dass man bei einem kommerziell Erfolg von Iron Man beabsichtige, ein Sequel zum Film bereits im Jahr 2010 in die Kinos zu bringen.

      Damit wird die Aussage von Regisseur John Favreau bestätigt, dass die Iron Man-Reihe auf mehrere, nach seinen Angaben auf mindestens drei Filme angelegt sei.

      Iron Man läuft seit dem 01.05.2008 in den deutschen Kinos.


    • Marvel Comics – Die Zukunftspläne

      Nach dem Kinostart von Iron Man stellen sich die Fans von Comicverfilmungen nun die Frage, was als nächstes kommen wird. Damit sind sie nicht allein, denn auch Marvel Comics scheint sich inzwischen diese Frage zu stellen. Nach Angaben von The Hollywood Reporter schloss Marvel 2005 einen Produktionsvertrag mit Paramount Pictures ab, mit dem Paramount insgesamt 10 Produktionen zugesichert wurden. Diese beinhalteten auch die Iron Man-Reihe, die mindestens zwei, wenn nicht sogar drei Filme umfassen wird. Nun ist Marvel gefordert Paramount neues Material / neue Helden zu liefern, die kommerziell auch erfolgreich sein können.

      Erste Gerüchte lassen anklingen, dass als nächstes Verfilmungen von Captain America und Nick Fury anstehen dürften, wobei diese Deals jeweils auch ein entsprechendes Sequel umfassen sollen. Allerdings ist man bei Captain Amerika skeptisch, ob diese in Europa eher unbekannte Heldenfigur kommerziell im alten Kontinent erfolgreich sein kann. Außerdem seien Verfilmungen von Thor, The Avengers und Ant Man geplant bzw. denkbar.

      Marvel möchte sich jedoch offensichtlich nicht allzu stark an Paramount binden. So sind für die letztgenannten drei Projekte noch keine Vergaben erfolgt. Weiterhin plant Marvel, soweit Iron Man ein wirtschaftlicher Erfolg werden sollte, an die Börse zu gehen, um finanziell unabhängiger zu werden. Insgesamt möchte Marvel pro Jahr zwei Verfilmungen in die Kinos zu bringen.

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      522
    • Kommentare

      0
    • Polarus

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.