Zum Inhalt springen
...Glück im grenzenlosen Sein
  • Star Trek 11: Drei Interviews mit Pegg

    Der Scotty-Darsteller über den Film und seine Rolle
    • Bewertung

    • Aufrufe

      749
    • Kommentare

      0
    • Finnegan

    In den letzten Tagen bekam der Schauspieler Simon Pegg (Scotty) gleich mehrfach die Gelegenheit sich zum neuen Star Trek-Kinofilm und seiner Rolle zu äußern:

    • Die Seite Hardcorenerdity veröffentlichte vor kurzem ein Audio-Interview mit Simon Pegg. Nachfolgend daraus einige übersetzte Passagen:

      Bezogen auf seinen Vorgänger in der Rolle des Scottys sagte Pegg: "James Doohan gehört diese Rolle und das wird auch immer so bleiben. Er war ein erstaunlicher und brillanter Charakter. Ein vielschichtiger und interessanter Kerl… […]. Ich dachte, dass beste was ich machen konnte, um ihm Tribut zu zollen, war es, noch mal von vorne anzufangen und zu versuchen dasselbe zu ergründen, was Doohan in der Rolle sah, als er zum ersten Mal das Drehbuch in die Hand nahm. Ich wollte ihn nicht nachahmen, denn dies wäre respektlos gewesen, nicht nur gegenüber James, sondern auch gegenüber dem Franchise und der Serie. Wir gingen zurück zu den Wurzeln der Charaktere und daran haben wir unsere Darstellungen orientiert. Wenn ich da an Zach Quinto als Spock denke, da muss ich feststellen, dass er offensichtlich Leonard Nimoys Charakter ein wenig intensiver studieren musste. Denn Spock ist ein sehr besonderer Charakter und darüber hinaus spielt Leonard im Film mit und daher musste es da natürlich eine gewisse Ähnlichkeit geben. Für den Rest von uns galt jedoch, dass wir einfach von der Beschreibung der jeweiligen Charaktere ausgehen konnten."

      Auf die Frage hin, ob man, angesichts der Attentate des 11. Septembers zu zynisch für eine optimistische Zukunftsversion, wie sie Star Trek darstelle, geworden sei, meinte Pegg: "Das sehe ich anders – Wenn das wirklich der Fall sein sollte, wäre das jammerschade, denn [die optimistische Zukunftsversion] war eines der hervorstechendsten Merkmale, als die Serie startete. Gene Roddenberry erschuf diese Vision eines ganzheitlichen Universums, das seiner Zeit weit voraus war. Star Trek zeigte damals den ersten gemischtrassigen Kuss im Fernsehen. […] Und ich liebe die Tatsache, dass der Ingenieur ein Schotte war, denn Schottland hat in der Vergangenheit unglaublich innovative Ingenieure hervorgebracht. [Roddenberry] hat diese wirklich sehr clevere Zukunftsversion erschaffen. Wenn wir behaupten würden, dass wir diese Zukunft nicht mehr erreichen können, hätten wir meiner Meinung nach bereits aufgegeben. Ich hoffe also, dass dies nicht der Fall ist.

      Es ist klar, dass J.J. [Abrams]
      Star Trek seinen eigenen Stempel aufdrückt. Es wird zeitgemäß sein und mutig, aber es wird dennoch Star Trek sein. Die Brücke war zwar die Brücke – sie war geradezu unglaublich – doch irgendwie sah sie auch nicht aus, als wäre sie etwas, was man in den 60ern gebaut hätte. Das Produktionsdesign war so clever abgestimmt, dergestalt, dass es zwar komplett glaubwürdig war, aber immer noch sehr nach dem aussah, was man erwarten konnte. Es ist wirklich sehr clever gemacht."

      Auf Reboots wie Batman Begins und Casino Royale angesprochen, sagte Pegg: "Es geht wirklich darum zurückzugehen und sich auf die Dinge zu konzentrieren, die in erster Linie den Erfolg ausmachten. Genau das wurde bei diesen beiden Filmen getan. Sie haben es auf den Anfang zurückgeführt und sich am eigentlichen Konzept orientiert. Dinge, die es schon lange gibt, haben die Neigung übermäßig anzuwachsen und immer unechter zu werden. Die Dinge verändern sich und man fügt immer mehr hinzu und noch mehr. Man versucht es zu verbessern und es endet damit, dass man unter dem Gewicht einer Art selbstgeschaffenen Parodie zusammenbricht – wohingegen unser Film zurück zum Wesentlichen geht.

      Ich weiß, dass einige Fans diesbezüglich besorgt sind, doch sie werden ein neues
      Star Trek-Abenteuer mit der originalen Crew sehen. Ich weiß nicht was aufregender wäre! Selbst ich bin darüber aufgeregt und das, obwohl ich mitspiele. Zudem ist es in den Händen einer Person, die sich wirklich darum sorgt. Wir hatten die ganze Zeit während der Dreharbeiten Berater dabei. Wenn wir etwas wissen wollten – zum Beispiel: Wenn wir nur mit ein paar Leuten auf eine Außenmission gehen, wer von uns sollte dann den Trikorder tragen? – erhielten wir von ihnen die Antwort. J.J. war es sehr wichtig, dass sichergestellt wurde, dass der Film eine Menge für die Fans bereithält. Es gibt viele kleine Anspielungen, die dir auffallen, wenn du die Serie und die Mythologie, die dahinter steckt, kennst…" (Quellen: TrekWeb / TrekMovie)


    • In einem kurzen Interview mit der Seite nationalpost.com erläuterte Pegg, wie der neue Film zur originalen Serie steht: "Wir zollen dieser Welt Tribut. Es ist regelrecht ein Eintrag für die Ruhmeshalle, doch J.J. erinnerte uns auch ständig daran, dass dies keineswegs irgendeine Art von Parodie ist. Wir waren alle versessen darauf zu vermeiden die Schauspieler der alten Serie nachzuahmen. Stattdessen wollten wir unsere Charaktere so spielen, wie wir es für angebracht hielten."


    • In der neuesten Ausgabe des Starlog-Magazins zog Pegg Parallelen zwischen dem neuen Star Trek-Film und der aktuellen Doctor Who-Serie: "Das Verrückte an der Sache ist – und ich denke, das gilt sowohl für Star Trek, als auch für Doctor Who -, dass keines von beiden ein Remake ist. Ich habe schon des Öfteren mitbekommen, dass man Star Trek als Remake bezeichnet und das ist es wirklich nicht. Es ist ein weiterer Star Trek-Film; es ist ein weiterer Film der Reihe. Es ist eine Fortsetzung der Mission. Mit Doctor Who verhält sich das genau so. Und wenn man sich ansieht, wie Doctor Who sich entwickelt, dann wird man eher ein Teil dieser Tradition, als Teil einer Wiederholung. Beides sind perfekte Beispiele dafür, wie man den Geist des originalen Materials aufnehmen und komplett beibehalten kann." (Quelle: TrekMovie)

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      749
    • Kommentare

      0
    • Finnegan

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.