Zum Inhalt springen
...mit dem fantastischen Stempel der guten Laune
  • Star Trek 11: NASA Wissenschaftlerin neu im Team

    Carolyn Porco als Beraterin engagiert
    Damit die außerirdischen Effekte des neuen Star Trek Films möglichst realistisch erscheinen, wurde jetzt eine Planetologin der NASA das Produktionsteam des Filmes verstärkt, der sicherstellen soll, dass Weltraumszenen auch der wissenschaftlichen Realtität entsprechen.

    Als Leiterein der Cassini Mission zum Saturn leitete Carolyn Porco ein Team von Wissenschaftlern und Ingenieuren, das für die Aufarbeitung der Missionsergebnisse verantwortlich war. Jetzt wird Porco am neuen Film von Paramount Pictures als Beraterin für Planetologie und die Darstellung von Planeten fungieren.

    "Die ist eine fabelhafte Gelegenheit einer breiteren Öffentlichkeit die Entdeckungen zu präsentieren, die wir auf dem Saturn gemacht haben und es waren spektakuläre Aussichten, die sich dort boten", so Porco. "Welch besseren Weg gibt es dafür, also diese Erkenntnisse in die ausdrucksstarken Bilder einer der beliebtesten Franchises aller Zeiten zu verpacken."

    Porco wurde von Regisseur und Produzent J.J. Abrams eingeladen Team des Films zu verstärken.

    "Carolyn und ihr Team haben Bilder zustande gebracht, die einfach atemberaubend sind", sagte Abrams. "Ich freue mich, dass sie dabei helfen wird unserer Produktion ein authentisches Aussehen des Weltalls zu geben. Ein Aussehen, das unser Publikum in eine visuelle Erfahrung eintauchen lassen wird, die genauso inspirierend ist, wie die Bilder die Carolyns Kamera geliefert hat."

    Abrams, der die TV-Serien "Lost" und "Alias" erfand und bei "Mission: Impossible III" Regie führte, war auch bei der TED Konferenz 2007 in Monterey, Kalifornien zu Gast, wo Porco über die aktuellen Funde der Cassini Mission referierte.

    Porco leitet das Cassini Imaging Central Laboratory for Operations, kurz CICLOPS, am Space Science Institue in Boulder, Colorado, wo die Cassini Bilder für die Veröffentlichung aufgearbeitet werden. Auf der Website des Institutes kann man sich einige Eindrücke ansehen.

    Porco sagte, dass sie es zu ihrer persönlichen Mission gemacht habe mit dem Raumfahrzeug, das 1997 startete, Bilder zu machen, die wissenschaftlich korrekt, kunstvoll präsentiert und so nah am wirklichen Leben seien wir möglich.

    "Seit wir vor zehn Jahren von der Erde gestartet sind", so Porco, "wollte, dass die Welt sieht und genießt, was ein Planetenkörper und die Phänomene, die unsere Kameras einfangen, aussehen würden, wenn sie selbst vorbeifliegen würden."

    Porco ist als regelmäßige Kommentatorin von Wissenschaft, Astronomie und Weltraumforschung für Fernsehen, Radio und Printmedien nicht neu im Bereich der Filmproduktion. Sie arbeitet für den Warner Bros. Film "Contact" mit Jodie Foster als Beraterin und als wissenschaftlicher Beirat und Animation Director für das A&E Fernsehspezial zum 25. Jahrestag der Voyager Mission mit dem Titel "Cosmic Journey". Bei der Voyager Mission zu den äußeren Planeten in den 1980ern war sie selbst mit von der Partie und bei der NASA Mission New Horizon, die sich momentan auf dem Weg zum Pluto befindet, ist sie auch für die Fotoaufnahmen verantwortlich. Außerdem ist eine Objekt im All nach ihr benannt: Der Asteroid (7231) Porco wurde 1998 auf Grund ihrer Verdienste bei der Erforschung des äußeren Sonnensystems nach ihr benannt.

    Im Team des neuen Star Trek Films wird Porco direkt mit Roger Guyett, dem Verantwortlichen für die visuellen Effkte, zusammenarbeiten. Guyett ist seit 1994 kreativer Leiter von George Lucas Effekt Firma Industiral Light and Magic und war als Visual Effects Director unter anderem bei "Star Wars: Episode III", "Harry Potter und der Gefangene von Azkaban", "Mission: Impossible III" und "Fluch der Karibik: Am Ende der Welt" tätig. "Jeder ist sehr erfreut über Carolyns Beteiligung an dem Film", so Guyett. "Ihr unglaubliches Wissen und Expertise ist natürlich etwas das wir gut einbringen können. Die atemberaubenden Fotos, die sie in die Zusammenarbeit einbringt wird uns für einige aufregende Bilder für unseren Film inspirieren."

    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.