Zum Inhalt springen
excellent...
  • Star Trek 11: So hätte der Trailer aussehen können

    Fake-Beschreibung aufgetaucht
    • Bewertung

    • Aufrufe

      603
    • Kommentare

      0
    • Finnegan

    Die Seite CinemaBlend veröffentlichte heute eine angebliche Beschreibung des nächsten Star Trek-Trailers. Jedoch konnte Trekmovie.com anhand ihrer Quellen feststellen, dass es sich bei dieser Beschreibung um ein Fake handelt.

    Nichtdesdotrotz haben wir für Euch hier die Beschreibung, die weltweit die Star Trek-Fans in Aufregung versetzt hat:

    Das Paramount-Logo erscheint (neue Version), es wird zu den Sternen geschwenkt... Dann beginnt ein unglaublicher (neuer?) Soundtrack, der ein wenig an den Soundtracks zu Trek 2 und 3 erinnert. Das Bild wechselt zu einer Aufnahme eines atemberaubenden Sternenfeldes. Nahaufnahmen der Enterprise-Hülle, der Begleitkommentar beginnt. Der ältere Spock erzählt: "Die Bedürfnisse vieler... überwiegen die Bedürfnisse weniger.." kurze Pause... Junger Spock: "Oder die eines Einzelnen" (Quintos Zeile klingt dermaßen nach Leonard Nimoy!). Wechsel zur Aufnahme von Leonard Nimoy und Zachary Quinto die beieinander stehen und gemeinsam auf der Erde über den Horizont zur Enterprise blicken, im Hintergrund sehen wir eine epische Stadt.

    Die klassische Trek Overtüre beginnt (klingt weitaus mehr symphonisch und weitaus intensiver). Erzähler: "Im nächsten Sommer präsentiert Paramount Pictures..." "Den Beginn.... des größten Epos.... aller Zeiten" Die Musik nimmt dramatisch an Intensität zu und es werden zahlreiche Planeten gezeigt (die Special Effects sind überwältigend).

    Chris Pine (?) beginnt zu sprechen, während die Musik noch weiter an Intensität zunimmt und wir die Enterprise im All sehen.... "Der Weltraum… "Unendliche Weiten...." Kurze Aufnahmen von Kirk, Spock und McCoy "Dies sind die Abenteuer des Raumschiff Enterprise," Kurze Aufnahmen von Chekov und Uhura "Das unterwegs ist (die 5 Jahre werden nicht erwähnt), um neue Welten zu erforschen.." Kurze Aufnahmen von Scotty und Sulu "neues Leben und neue Zivilisationen.." Umwerfende Aufnahme der Enterprise, die auf Warpgeschwindigkeit geht (Gänsehautfeeling) "um dort hin zu gehen, wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist."

    Die Enterprise geht auf Warpgeschwindigkeit, doch der Warp-Effekt ist neu, ein viel größeres Sternenfeld geht mit in den Warp, dann ertönt ein unglaublicher Warp-Sound und ein Blitz erscheint als die Enterprise im Warp verschwindet. Die Star Trek Overtüre geht weiter, dann erscheint ein übliches "Dieser Film hat noch keine Altersfreigabe erhalten [FSK]“, danach „Erscheint am 5-8-09”.

    Das, was am meisten hervorsticht ist, dass die Enterprise aussieht wie ein wirklich gut aufgenommenes Modell. Keine billige CGI wie in Insurrection oder Nemesis. Alles sieht sehr detailliert aus und atemberaubend, frisch und knackig. Die Musik war mitreißend.. nicht kampf- oder gefahrbetont. Es scheint, dass Paramount versucht ist, das originale Gefühl des ersten Trek-Films zu treffen, wo es um Wunder und Erforschung ging und nicht um brutale Schlachten. Zudem wurden keine Charaktere gezeigt, die nicht zur Enterprise Crew gehören. Es scheint also, als würden sie wollen, dass die Fans zunächst die Crew und das Schiff zu sehen bekommen und dies erst mal verarbeiten, bevor man irgendeinen anderen Charakter oder einen Bösewicht zeigt.

    Das Fazit ist simpel: DIESER TRAILER HAT ES! Er trifft jedes gute Gefühl und jede gute Erinnerung, die du bezüglich Star Trek hast und ich bin froh darüber, dass Paramount nicht darauf warten will uns die Enterprise oder Spock (alt und neu) vor Ende des Jahres zu zeigen. Sie wollen offenbar, dass den Fans aufgrund des Trailers das Wasser im Munde zusammen läuft. Das ist der absolut beste Star Trek-Trailer.. ach zum Teufel, der beste Paramount-Trailer aller Zeiten. Das einzige woran dieser Trailer scheitert, ist es den Film billig, abgehackt oder lieblos zusammengstellt erscheinen zu lassen, wie so manch anderer Film heutzutage. Es fühlt sich wirklich wie ein Film der 70er oder 80er an, wo es noch ein Ereignis war, sich einen Film im Kino anzusehen. Es ist offensichtlich, dass JJ Abrams und sein Team dem Star Trek Universum zu Gerechtigkeit verholfen hat. Wow, ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen würde, doch ich habe mich seit First Contact im Jahre 1996 nicht mehr so darauf gefreut einen Star Trek Film zu sehen.



    Nochmal: Es handelt sich bei der obigen Beschreibung um ein FAKE!





    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      603
    • Kommentare

      0
    • Finnegan

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.