Zum Inhalt springen
mit dem Gütesiegel des Würgers von Wolfenbüttel.
  • Team entwickelt Star Trek XI

    Nur Berman mit Referenzen zu Star Trek
    Eine ehemalige Führungspersönlichkeit von Paramount Television, ein Produzent von Disney's INSPECTOR GADGET und ein Drehbuchautorneuling im Franchise werden mit Langzeitproduzenten Rick Berman den elften STAR TREK Kinofilm entwickeln, das enthüllte nun ein Branchenmagazin.

    "Man kann nur eine gewisse Zahl Eier aus einer goldenen Gans zwängen", so Berman gegenüber Variety. Das Konzept von STAR TREK wurde überstrapaziert und man muss nun neue Wege gehen. Berman sagte Variety, dass eine neue STAR TREK Fernsehserie mindestens drei Jahre entfernt sei, und dass, wenn die Entwicklung des elften Kinofilms fortschreitet, der Film nicht auf bereits etablierten TV-Charakteren basieren wird.

    Bermans Partner bei der Entwicklung sind Jordan Kernen, Produzent von über 30 Filmen, der bisher noch keine Berührung mit STAR TREK hatte, sowie Kerry McCluggage, der von vielen Star Trek Schauspielern und Produzenten als starker Unterstützer des Franchise bezeichnet wird, und ein Drehbuchautor namens Eric Genderson.

    "Jedes mal, wenn wir etwas Neues begonnen haben, traten wir gegen die voherigen Serien an, deshalb begannen wir mit steigender Zahl der Serien etwas wir Franchise Ermüdung festzustellen", gesteht Berman ein. "Man kann es an den Ergebnissen des letzten Filmes sehen, der wunderbar war." Variety mekte an, dass das Studio momentan mit den beisen neuen Verantwortlichen Tom Freston und Paramount Chef Brad Grey mehr darauf aus sei Filme für ein jüngeres Publikum zu entwickln als für langzeit STAR TREK Fans.

    TREKKIES Regisseur Roger Nygard sagte, dass eine Pause logisch sei: "Es ist wie nach dem Thanksgivingmahl, da will man auch nicht wirklich noch einen Truthahn." Trotzdem ist er zuversichtlich, dass es STAR TREK auch noch in fünfzig Jahren geben wird: "Man sollte sich vor Augen führen, dass Star Trek nicht wirklich blühte bis es das erste Mal für eine Weile nicht mehr auf Sendung war."

    Den Originalbericht findet ihr bei Variety.

    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.