Zum Inhalt springen
...mehr krass als man denkt
  • Ausführliches Interview über Star Trek: Online

    der Produzent stellt sich den Fragen der Fans
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1008
    • Kommentare

      0
    • Alessandro
    Die Mitglieder von sto.gamona.de hatte die Möglichkeit mit Daron Stinnett, dem Produzent von Star Trek: Online, ein Interview zu führen. Stinetts Antworten bilden den ersten richtigen Überblick über das, was uns bald mit ST:O erwarten wird. Die vollständige Übersetzung stammt vom Star Trek Online Info Team.


    Eiso:
    Wie viele Schiffstypen oder Klassen werden in das Spiel implementiert?

    Daron:
    Wir bauen mehr als 100 Schiffe zur Benutzung durch den Spieler oder die NPC's ein. Jeder Spieler wird die Möglichkeit haben, Schiffe verschiedener Größe, Möglichkeiten und natürlich auch verschiedener Rassen zu erhalten.

    Eliya:
    Werden die Planeten aus den Filmen wiedererkennbar sein?

    Daron:
    Absolut! Während sich einige Dinge in den Jahren, in denen wir sie zuletzt in den Filmen und Serien gesehen haben, verändert haben, werden Spieler, die sich mit der Welt von Star Trek auskennen, immer wissen wo sie sich gerade befinden.

    Eliya:
    Kann man auf dem Holodeck alle Schiffe und Raumstationen zugänglich machen, die es im Star Trek Universum gibt (z.b.: die alte Enterprise und NX-01)?

    Daron:
    Das ist gut möglich, und wenn nicht direkt zum Start des Spiels, dann mit einem nachträglichen Patch.

    Eliya:
    Kann man die Galaxy und Sovereign Klasse als Spieler benutzen ?

    Daron:
    Schiffe dieser Größe und Bekanntheit werden als fliegende NPC Spielerstädte unter der Kontrolle von NPC's fungieren.

    Eliya:
    Kann Deep Space Nine auch zugänglich gemacht werden?

    Daron:
    Wir ziehen Deep Space Nine als einer unserer Spieler - Treffpunkte (Städte) in Betracht.

    Mr_Morden:
    Wird es einen direkten Zusammenhang zwischen Charakterlevel und Beförderungen (innerhalb der Starfleet) geben ?

    Daron:
    Der momentane Plan ist, dem Spieler den Rang unabhängig von seinem Level zu verleihen. Wir kreieren das Spiel so, dass der Spieler selbst entscheiden muss, ob er sich einen hohen Rang erarbeiten möchte, oder lieber anderen Aktivitäten nachgeht.

    The_Saint:
    Mich interessiert, ob wir in Star Trek Online ein Crafting System bekommen und gemäß dem Fall ... wie wird es aussehen?

    Daron:
    Star Trek bietet gewiss Möglichkeiten für ein Crafting System und wir ziehen dies in Betracht. Momentan sind wir aber noch nicht bereit über Details zu sprechen.

    Bele:
    Wie werden Spielertode und Schiffsverluste voraussichtlich gehandhabt werden?

    Daron:
    Wir werden hauptsächlich darauf achten, dass das Spielen von Star Trek Online Spaß bereitet und Belohnungen werden die größte Motivation für Spieler sein. Dies bedeutet, dass wir die lästigen Aspekte des Spiels, wie z. B. Grinden, lange Reisezeiten, Bestrafungen für den Tod usw. limitieren werden.

    Bele:
    Wie werden voraussichtlich die Gamemaster auftreten? Sind in diesem Zusammenhang Auftritte der Q oder von Zeitschiffen geplant?

    Daron:
    Ich verdränge zwar nicht die Möglichkeit, GM's als Q für diverse Live Events von Zeit zu Zeit erscheinen zu lassen, dennoch werden sie typischerweise nicht in der Spielwelt existieren.

    Bele:
    Sind Objekte/Orte/NPCs, die im Spiel zerstört werden dauerhaft zerstört oder respawnen sie nach einer Weile?

    Daron:
    Die hauptsächlich spielbaren Gebiete in Star Trek Online werden öffentlich sein und in diesen Gebieten wird es Spielern nicht erlaubt sein, die Spielwelt in einer Weise zu beeinflussen, die nachfolgende Spieler stören könnte. In den privaten Gebieten des Weltalls (wahrscheinlich spricht er hier von Instanzen) werden wir mehr Veränderung erlauben, dies ist aber kein Gesichtspunkt des Spiels, dem wir große Beachtung schenken. Nach dem Release ziehen wir Gelegenheiten in Betracht, die äußeren Sektoren des Alls als Spielelement zu verwenden und anhaltenden Veränderungen zu unterziehen.

    Bele:
    Gibt es schon etwas über Itemmanagement/Tornister/Lagerung zu sagen?

    Daron:
    Bis jetzt nicht. Es gibt einige schwierige Punkte zu überwinden wenn es darum geht, Inventarplatz des Alls und des Bodens zu entwickeln. Hauptsächlich muss verhindert werden, dass die beiden Inventare den Spieler verwirren. Das ist hauptsächlich eine Herausforderung für das Benutzerinterface. Wir sind auch sehr interessiert daran, das Inventar einfacher benutzbar und verwaltbar zu machen. Wir haben auch bereits Ideen dazu, sind aber bis jetzt nicht weit genug damit fortgeschritten, um unsere Perspektiven zu teilen.

    Bele:
    Kann man uns noch weitere Concept-Arts zeigen? Wer sind die verantwortlichen Künstler (und womit arbeiten diese)?

    Daron:
    Wir haben ein großes, internes Konzept - Team, dass die Entwicklung voran treibt, unterstützt wird das Team von einigen externen Mitarbeiter wie z.B. John Eaves. Jeder arbeitet verschieden. Viele arbeiten hauptsächlich auf Papier, während andere mit Photoshop ihr Werk verrichten. Wir haben keinen Zeitplan für die Freigabe neuer Entwürfe, man kann allerdings alle 1-2 Monate etwas Neues erwarten. So wird es weiter gehen bis in den Herbst, dann planen wir unsere Öffentlichkeitsarbeit zu erhöhen.

    Starwalker12:
    Welches wird das größte Schiff sein, das man kommandieren kann?

    Daron:
    Zu Beginn ein bisschen kleiner als die Galaxy Klasse.

    Justus Bela:
    Wird man sich während der Raummissionen auf dem eigenen Schiff, auf dem man Captain oder Crewmitglied ist, frei bewegen können, oder ist man an seine Konsole/Station gebunden?

    Daron:
    Das Spielerlebnis im Weltall wird in der Außenansicht stattfinden, von wo aus man die beste Übersicht über die taktischen Gegebenheiten hat. Zu dieser Einsicht kamen wir nach mehreren Tests, die in der Innenansicht in einen zu großen Nachteil für den Spieler ausarteten.

    Ltd. Phil:
    Was plant ihr, um die "Star Trek Atmosphäre" zu erzeugen?

    Daron:
    Alles in Star Trek Online zielt darauf, Star Trek Atmosphäre zu bieten, vom Design der Spielfigur, den Schiffen, den Orten, den Geschichten, bis hin zur Mechanik.
    Unser Ziel ist es sicher zu stellen, dass alle Erfahrungen auf Star Trek hinweisen und gleichzeitig das Gefühl vermitteln, spannend und neu zu sein.

    Ltd. Phil:
    Was werdet ihr machen, um das STO Universum lebendiger wirken zu lassen (wird es NPCs geben, die herumfliegen und Mission erteilen, ihren eigenen Interessen/Aufgaben folgen)?

    Daron:
    Sicher, zum Beispiel erwarten wir von Spielern NPC's zu treffen und mit ihnen zu interagieren, die ihren eigenen Aufgaben nachgehen.

    Ltd. Phil:
    Wie realistisch wird das Universum sein? Ich persönlich fände rotierende Planeten, die ihre Sonne umlaufen klasse, weil es das Spiel realistischer machen würde. Unbewegliche Planeten wirken sehr tot.

    Daron:
    Die Planeten rotieren und haben sehr viel Tiefe und Details, wenn man sie aus dem Weltall betrachtet. Unser Ziel ist es, den Spieler dazu zu bewegen, im All umherzufliegen und verlockend zu wirken. Das heißt, dass wir viele Dinge interessanter gestalten werden, als sie im wahren Leben sind.

    Ltd. Phil:
    Welche Möglichkeiten des Rollenspiels werden die Spieler haben? Was haltet ihr von der Fähigkeit, ein Instrument oder anderer Arten der Unterhaltung zu erlernen? Was ist mit dem Holodeck und eigenen Hologeschichten?

    Daron:
    Wir haben einige interessante Ideen bezüglich des Holodecks, es ist momentan aber noch zu früh darüber zu reden.

    Ltd. Phil:
    Werden die Spieler in der Lage sein, das Universum des Spiels zu beeinflussen, zum Beispiel indem sie einen Außenposten gegen den "noch unbekannten Feind" verteidigen, welcher auch hätte verloren gehen können und eventuell hätte später wieder zurückerobert werden können in einem anderen Kampf? Wie sieht es mit World Events aus? Können Spieler die Welt ändern? Ich denke eine der schlechtesten Sachen an WoW ist die "tote Welt": Tausende große Helden rennen durch die Gegend, aber egal was sie machen, Onyxia taucht wieder und wieder auf und die Welt ändert sich in keinerlei Hinsicht. Das gibt einem das Gefühl nutzlos zu sein, egal wie gut man spielt, oder wie gut man auch ausgerüstet ist. Es macht keinen Unterschied.

    Daron:
    Das sehe ich genau so. Wir sehen viele Möglichkeiten, die Art der Dinge zu verwirklichen über die du sprichst, besonders in den äußeren Randgebieten des Weltalls, in denen Veränderungen nicht das Solo-Spiel anderer Spieler nachteilig beeinflusst.

    Stajerc:
    Es wurde gesagt, dass Weltraumkämpfe filmähnlich ablaufen sollen. Wie ist das gemeint?

    Daron:
    Kämpfe werden ähnlich aussehen wie die in den Kinofilmen. Dies bedeutet, dem Spieler viele Spezialeffekte und Möglichkeiten zu geben, mit den Kameraeinstellungen zu arbeiten.

    Stajerc:
    Es wurde gesagt, dass Spieler verschiedene Stationen an Bord eines Schiffes besetzen können. Wie kann man sich das vorstellen?
    Ebenso soll man das Weltall entdecken können.
    Welche Bewegungsfreiheiten wird der Spieler haben im Weltall und auf den Planeten?
    Kann ich mich mit Raumschiffen frei bewegen, oder werden nur vorgegebene Routen zur Auswahl stehen?
    Wie sieht es auf den Planeten aus? Wird es möglich sein, den Planeten von oben nach unten und von links nach rechts durch zu laufen?
    Sind vielleicht Fahrzeuge für Erkundungsfahrten geplant?
    Star Trek Online soll keine Raumschiff-Simulation werden, was bedeutet das?

    Daron:
    Jeder Spieler wird sein eigenes Schiff besitzen, welches er in der 3rd Person Ansicht steuern kann während er alleine fliegt. Der Spieler wird Kontrolle über alle Schiffsfunktionen haben, wie Navigation, Kommunikation und Waffen. Wenn mit anderen Spielern eine Crew gebildet wird ändert sich dies. Die Hauptansicht der Spieler wird dennoch von außerhalb des Schiffes sein, ähnlich der Ansicht eures spielbaren Charakters auf einem Planeten.

    O'Neill:
    Was für Ausrüstung besitzt man selbst oder kann man bekommen?
    Welche Unterschiede in der Ausrüstung der einzelnen Spieler wird es geben? (--> Alle die gleiche Ausrüstung?)
    Gibt es eine Rüstung für den Spieler?

    Daron:
    Es wird tausende von anziehbaren Gegenständen, die dazu dienen seine Fähigkeiten zu erhöhen oder sich visuell von den anderen Spielern abzusetzen. Es wird möglich sein, verschiedene Arten von Rüstung und Schilden zu erhalten - für den Avatar und für das Schiff.

    Skullwarrior:
    Wie wird sich ein erster Kontakt mit einer neuen Rasse anfühlen? Wird es dafür spezielle Quests geben oder wie versucht ihr dies zu verwirklichen?

    Daron:
    Ich erwarte, dass es Missionen geben wird, um dieses Erlebnis zu bieten. Es wird außerdem Missionen geben, die sich mit der ersten Direktive der Sternenflotte befassen.

    Charles Tucker:
    Wie viele neue Schiffsklassen der Sternenflotte wird es geben ?

    Daron:
    Wir haben Pläne für ungefähr 50 Schiffe zu Beginn. Die meisten haben ihren Ursprung in der Sternenflotte, aber nicht alle.

    Charles Tucker:
    Wie weit kann man die Karriereleiter in der Sternenflotte aufsteigen?

    Daron:
    Spieler können den Rang eines Admirals erreichen. Dies wird allerdings nicht einfach sein.

    Charles Tucker:
    Wie viele Föderationswaffen wird es geben?

    Daron:
    Wir haben im Moment noch keine genaue Zahl, sie wird allerdings gewiss im Bereich von 100 liegen.

    Charles Tucker:
    Wann werden wir neue Concept Arts sehen?

    Daron:
    Wir planen neue Bilder einmal pro Monat über die nächsten 6 Monate verteilt freizugeben.

    JoeKiffer:
    Ist es immer noch geplant, den Captain Schiffe steuern zu lassen (über einen NPC), oder wird es einem Spieler möglich sein den Posten des Steuermanns zu besetzen?

    Daron:
    Der Spieler steuert sein Schiff genau wie seinen Avatar auf dem Boden. Wenn eine Crew gebildet wird ist der Gruppenanführer für die Steuerung des Schiffes verantwortlich und hat das Kommando über die taktischen Operationen der anderen Mitglieder.

    JoeKiffer:
    Wie wird der Bodenkampf aussehen? Stellt man sich vor einen Gegner, und drückt so lange auf Nummerntasten (für verschiedene Specials) bis er tot ist, oder versucht man den Flair der Filme und Serien einzufangen (verstecken, aus der Deckung schießen, Gegner ablenken, etc.)?

    Daron:
    Der Bodenkampf wird seinen Fokus in der Entfernung haben und wird actionorientierter sein als in den meisten anderen MMORPG's.

    Higgy:
    Wie wird das in der Akademie aussehen und was kommt danach?

    Daron:
    Menschliche Spieler werden in der Akademie starten und alle Spieler dürfen sie nochmal im späteren Verlauf ihrer Karriere besuchen. Es wird eine der vielen Umgebungen sein, in denen der Spieler Missionen machen, trainieren kann und viele andere Aufgaben erledigt.

    Quentin:
    Wird man sich in STO auch Privat betätigen können, so eine Art Freizeitprogramm, ein Instrument lernen oder sowas in der Art?

    Daron:
    Wir hoffen es, haben im Moment aber noch keine Pläne.

    Quentin:
    Wird es auch Quests/Missionen die auf Forschung und nicht auf Kampf basieren?

    Daron:
    Ja.

    Quentin:
    Wie sieht es aus wenn man in einer Schlacht mit Raumschiffen verliert, wird dann das Schiff zerstört?

    Daron:
    Nein, die Todesstrafe wird nicht so schlimm sein.

    Zachar1as:
    Wird es eine weiterführende Geschichte geben, die durch ein Event Team voran getrieben wird, oder wird die Geschichte durch Quests beschrieben?

    Daron:
    Missionen (Quests) werden der primäre Weg sein, um die Geschichte zu erzählen.

    Zer0:
    Wie werden die Größenverhältnisse im Weltraum sein? Bei vielen Spielen die im Weltraum spielen, (z.B. Legacy, Armada, Freelancer, ...) ist zu bemängeln, dass die Himmelskörper viel zu klein sind und viel zu dicht beieinander liegen. Wird sich das bei STO verbessern, d.h. werden die Planeten tausend mal so groß sein wie Schiffe oder Raumstationen?

    Daron:
    Wir stimmen die Größe der Objekte weniger im Sinne der strikten Simulation als zum Spaß ab.

    Matrix2005:
    Wird es einen Transporter geben um größere Objekte mit auf Außenmissionen zu nehmen, z.B. schwere Waffen?

    Daron:
    Wie du wahrscheinlich erwartest wird der Spieler ein Inventar haben um verschiedene Konsumgüter und Ausrüstungsgegenstände zu tragen. Über dieses Inventar wird der Spieler die ganze Zeit verfügen, ob im All oder am Boden.

    Calvert:
    Daron, nach dem Lesen des Interviews muss ich nachfragen ob es nicht möglich ist, mein Schiff von innen zu sehen? Ist es mir möglich innerhalb meines eigenen Schiffes umher zu laufen? Wird die Außenansicht des Schiffes nur gezeigt, wenn ich an meiner Station Platz nehme oder habe ich die Außenansicht immer sobald ich das Schiff betrete?

    Daron:
    Wir konzentrieren uns darauf eine großartige Schiffsdeck-Erfahrung rüber zu bringen, in der Spieler die Möglichkeit haben werden, detaillierte Schiffe und Stationen zu erkunden, mit NPCs wie Händlern und Trainern zu interagieren und (was am wichtigsten ist) mit hunderten anderer Spieler zusammen zu kommen, Gruppen zu bilden, crafting, handeln, etc. Sobald wir diese Projekte, die man von solchen großen Schiffen als "Städte" erwartet, werden wir uns der Idee widmen, Spielern den Zugang zum Inneren ihrer persönlichen Schiffe zu gewähren.

    Quelle: sto.gamona.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1008
    • Kommentare

      0
    • Alessandro

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.