Zum Inhalt springen
...mit der Extraportion Milch
  • Paradox stellt die Entwicklung an "Star Trek: Infinite" schon nach wenigen Monaten wieder ein

    Projekt war nicht rentabel
    Paradox hat die Entwicklung von "Star Trek: Infinite" eingestellt, nur sechs Monate nach dessen Veröffentlichung. Das Spiel, das ursprünglich vielversprechend erschien, wird keine weiteren Updates oder Erweiterungen mehr erhalten. Diese Entscheidung hat unter den Spielern, die ihren Unmut auf Steam zum Ausdruck bringen, für Unzufriedenheit gesorgt.

    Die Ankündigung erfolgte am 27. März 2024 im offiziellen Forum von Paradox, wo im 13. und letzten Entwicklertagebuch mitgeteilt wurde, dass keine weiteren Aktualisierungen für "Star Trek: Infinite" geplant sind. Trotz des Dankes von Paradox an das Entwicklerteam von Nimble Giant, die Rechteinhaber bei Paramount und die Community, hat die Nachricht vor allem negative Reaktionen hervorgerufen, was sich in einer Flut von schlechten Bewertungen auf Steam im April widerspiegelte.

    Zitat

    Leider müssen wir euch mitteilen, dass Star Trek: Infinite keine weiteren Updates erhalten wird.

    Gemeinsam haben wir ferne Welten erforscht, uns furchterregenden Gegnern gestellt und eine Gemeinschaft geschaffen, die durch die gemeinsame Liebe zum Star Trek Universum verbunden ist.

    Wir möchten unseren Dank an diejenigen richten, die das Rückgrat dieser Reise waren. Dem unglaublichen Team von Nimble Giant, dessen Hingabe und Kreativität Star Trek: Infinite zur Realität werden ließen. Es war ein Privileg, mit einer so talentierten Gruppe zusammenzuarbeiten. 

    Danke, dass ihr Teil dieser unglaublichen Reise wart, lebt lange und in Frieden.

    Paradox / Nimble Giant

    Keine Infos an Steam-Käufer

    Ein wesentlicher Kritikpunkt ist die mangelnde Kommunikation seitens Paradox zu den Spielkäufern auf Steam, wo der besagte Entwicklertagebuch-Eintrag nicht gepostet wurde. Somit blieben viele Spieler, die nicht aktiv im Paradox-Forum sind, über die Einstellung der Entwicklung uninformiert. Der letzte Patch für das Spiel wurde im Dezember 2023 veröffentlicht.

    Spieler beschweren sich über die Einstellung der Entwicklung eines Spiels, das sich noch unfertig anfühlt, und empfinden dies als Missachtung der Kunden. Einige Spieler erfuhren sogar erst durch externe Berichte, beispielsweise auf Rock Paper Shotgun, von der Einstellung.

    infinite.jpg

    Wirtschaftlicher Totalschaden

    "Star Trek Infinite" erwies sich letztendlich als kommerzieller Misserfolg. Trotz der anfänglichen Hoffnungen konnte das Spiel seit seinem Start im Oktober 2023 keine signifikanten Spielerzahlen erreichen, mit einem Spitzenwert von nur 4.752 gleichzeitig aktiven Spielern und durchschnittlich weniger als 100 Spielern im März 2024.

    Paradox, bekannt für die langfristige Entwicklung und Monetarisierung seiner Strategiespiele wie "Stellaris" oder "Crusader Kings" durch Updates und kostenpflichtige DLCs, sieht sich nun mit der Herausforderung konfrontiert, das Vertrauen der Spielergemeinschaft zurückzugewinnen.

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.